Linarolo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Linarolo
Vorlage:Infobox Gemeinde in Italien/Wartung/Wappen fehltKein Wappen vorhanden.
Linarolo (Italien)
Linarolo
Staat: Italien
Region: Lombardei
Provinz: Pavia (PV)
Lokale Bezeichnung: Linarö
Koordinaten: 45° 10′ N, 9° 16′ O45.1666666666679.266666666666776Koordinaten: 45° 10′ 0″ N, 9° 16′ 0″ O
Höhe: 76 m s.l.m.
Fläche: 12,3 km²
Einwohner: 2.810 (31. Dez. 2012)[1]
Bevölkerungsdichte: 228 Einw./km²
Postleitzahl: 27010
Vorwahl: 0382
ISTAT-Nummer: 018081
Volksbezeichnung: Linarolesi
Website: Linarolo

Linarolo ist eine norditalienische Gemeinde (comune) mit 2810 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2012) in der Provinz Pavia in der Lombardei. Die Gemeinde liegt etwa Kilometer von Pavia und ist Teil des Parco naturale lombardo della Valle del Ticino. Hier fließt der Ticino in den Po.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Ort ist aus Dokumenten seit dem 12. Jahrhundert bekannt. 1872 wurde der Ortsteil Vaccarizza eingemeindet, der bis dahin eigenständig war.

Verkehr[Bearbeiten]

Durch die Gemeinde führen die frühere Strada Statale 234 Codognese von Pavia nach Cremona und die frühere Strada Statale 617 Bronese (heute jeweils Provinzstraßen) von Pavia nach Broni.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2012.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Linarolo – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien