Lincoln Red Imps FC

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Lincoln Red Imps FC
Vorlage:Infobox Fußballklub/Wartung/Kein Bild
Basisdaten
Name Lincoln Red Imps Football Club
Sitz Gibraltar (Stadt)
Gründung 1976
Farben rot-weiß
Präsident Charles Polson
Website lincolnredimpsfc.co.uk
Erste Fußball-Mannschaft
Cheftrainer Raúl Procopio
Spielstätte Victoria Stadium
Plätze 5.000
Liga Gibraltar Eurobet Division
2018/19 1. Platz
Heim
Auswärts

Lincoln Red Imps FC ist ein Amateurfußballverein aus Gibraltar. Er spielt in der Gibraltar Eurobet Division, der höchsten Spielklasse Gibraltars. Mit 23 gewonnenen Meisterschaften sind die Lincoln Red Imps Rekordmeister Gibraltars und der dominierende Verein der Liga. In den Spielzeiten von 2002/03 bis 2015/16 gewann der Verein 14-mal in Folge die Meisterschaft.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Verein wurde 1976 von Charles Polson gegründet. Das erste Team für die 4. Division bildeten Juniorenspielern von Glacis United FC (dem damaligen Seriensieger Gibraltars), des Polizei-Jugendteams Blue Batons und dem St. Jago’s FC. Sie bildeten auch den Großteil der erfolgreichen U-15-Mannschaft. Als die Spieler alt genug für den geregelten Spielbetrieb waren, meldete sich der Lincoln FC 1980/81 für die zweite gibraltarische Spielklasse an. In der Saison 1983/84 stieg man in die 1. Liga auf. Von 2003 bis 2016 gewann Lincoln 14-mal hintereinander die Meisterschaft. Auch konnte man von 2004 bis 2011 achtmal in Folge den nationalen Pokalwettbewerb gewinnen.

Nach dem UEFA-Beitritt Gibraltars 2013 qualifizierte sich die Mannschaft durch den Gewinn der Meisterschaft 2014 für die 1. Qualifikationsrunde der UEFA Champions League. Dort traf man auf HB Tórshavn von den Färöern. Im Hinspiel trennten sich beide Teams 1:1. Das Rückspiel in Tórshavn verlor Lincoln mit 2:5. Lincoln FC ist damit die erste Mannschaft aus Gibraltar, die in der Champions League gespielt hat.

Auch in der Saison 2015/16 erreichte Lincoln die 1. Qualifikationsrunde der Champions League. Dort gewann man gegen den andorranischen Meister FC Santa Coloma mit 2:1 und somit als erste gibraltarische Mannschaft ein Pflichtspiel. In der 2. Qualifikationsrunde verlor man gegen den dänischen Meister FC Midtjylland mit 0:3.

Den größten Erfolg erreichte Lincoln in der 2. Qualifikationsrunde der UEFA Champions League 2016/17, als im Hinspiel der 47-fache schottische Meister Celtic Glasgow mit 1:0 geschlagen wurde.[1]

Namensänderungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1976 – Lincoln FC
  • 2000 – Lincoln ABG FC
  • 2002 – Newcastle United FC
  • 2007 – Lincoln FC
  • 2011 – Lincoln OSG FC
  • 2012 – Lincoln Red Imps FC

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Statistik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saison Division Liga Platz Quelle
2010/11 1. Premier Division 1. [2]
2011/12 1. Premier Division 1. [3]
2012/13 1. Premier Division 1. [4]
2013/14 1. Premier Division 1. [5]
2014/15 1. Premier Division 1. [6]
2015/16 1. Premier Division 1. [7]
2016/17 1. Premier Division 2. [8]
2017/18 1. Premier Division 1. [9]
2018/19 1. Premier Division 1. [10]
2019/20 1. Premier Division X [11]
2020/21 1. Premier Division . [12]

Europapokalbilanz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lincoln Red Imps FC spielte bis dato gegen elf Gegner. Das einzige Land, aus dem mehr als ein Gegner kam, ist der Kosovo (zwei Gegner).

Saison Wettbewerb Runde Gegner Gesamt Hin Rück
2014/15 UEFA Champions League 1. Qualifikationsrunde FaroerFäröer HB Tórshavn 3:6 1:1 (H) 2:5 (A)
2015/16 UEFA Champions League 1. Qualifikationsrunde AndorraAndorra FC Santa Coloma 2:1 0:0 (H) 2:1 (A)
2. Qualifikationsrunde DanemarkDänemark FC Midtjylland 0:3 0:1 (A) 0:2 (H)
2016/17 UEFA Champions League 1. Qualifikationsrunde EstlandEstland FC Flora Tallinn 3:2 1:2 (A) 2:0 (H)
2. Qualifikationsrunde SchottlandSchottland Celtic Glasgow 1:3 1:0 (H) 0:3 (A)
2017/18 UEFA Europa League 1. Qualifikationsrunde Zypern RepublikRepublik Zypern AEK Larnaka 1:6 0:5 (A) 1:1 (H)
2018/19 UEFA Champions League Vorrunde, Halbfinale San MarinoSan Marino SP La Fiorita 2:0 2:0 in Gibraltar (N)
Vorrunde, Finale KosovoKosovo KF Drita 1:4 1:4 in Gibraltar (N)
2018/19 UEFA Europa League 2. Qualifikationsrunde WalesFlag of Wales (1959–present).svg The New Saints FC 2:3 1:2 (A) 1:1 (H)
2019/20 UEFA Champions League Vorrunde, Halbfinale KosovoKosovo KF Feronikeli 0:1 0:1 im Kosovo (N)
2019/20 UEFA Europa League 2. Qualifikationsrunde ArmenienArmenien FC Ararat-Armenia 1:4 0:2 (A) 1:2 (H)
Legende: (H) – Heimspiel, (A) – Auswärtsspiel, (N) – neutraler Platz, (a) – Auswärtstorregel, (i. E.) – im Elfmeterschießen, (n. V.) – nach Verlängerung

Gesamtbilanz: 19 Spiele, 4 Siege, 4 Unentschieden, 11 Niederlagen, 16:33 Tore (Tordifferenz −17)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Marcus Krämer: Champions-League-Qualifikation: Celtic blamiert sich gegen Halbprofis aus Gibraltar. In: spiegel.de. Spiegel Online, 13. Juli 2016, abgerufen am 13. Juli 2016.
  2. http://www.rsssf.com/tablesg/gib2011.html
  3. http://www.rsssf.com/tablesg/gib2012.html
  4. http://www.rsssf.com/tablesg/gib2013.html
  5. http://www.rsssf.com/tablesg/gib2014.html
  6. http://www.rsssf.com/tablesg/gib2015.html
  7. http://www.rsssf.com/tablesg/gib2016.html
  8. http://www.rsssf.com/tablesg/gib2017.html
  9. http://www.rsssf.com/tablesg/gib2018.html
  10. http://www.rsssf.com/tablesg/gib2019.html
  11. http://www.rsssf.com/tablesg/gib2020.html
  12. http://www.rsssf.com/tablesg/gib2021.html