Linda Fäh

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Alben[1]
Du oder keiner
  CH 22 11.05.2014 (3 Wo.)
Du kannst fliegen
  CH 10 27.09.2015 (3 Wo.)

Linda Fäh (* 10. November 1987 in Benken SG) ist eine Schweizer Sängerin und Moderatorin. Sie war Miss Schweiz 2009.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach dem Besuch der Sekundarschule absolvierte Fäh eine Lehre als Bankkauffrau mit abschließender Berufsmatura. 2006 wurde sie zur Miss Südostschweiz gewählt. Sie arbeitete danach einige Zeit am Bankschalter und wechselte 2009 als Assistentin ins Private Banking. Im gleichen Jahr erfolgte die Wahl zur Miss Schweiz.[2]

Noch während Fähs Amtsjahr als Miss Schweiz startete der Ostschweizer Regionalsender TVO eine Sendereihe unter dem Namen TVO Extra mit Fäh als Moderatorin. Fäh berichtete unter anderem über die WorldSkills-Berufsweltmeisterschaften in London 2011 und in Leipzig 2013.

Fäh ist ehrenamtliche Botschafterin des Schweizerischen Roten Kreuzes SRK und unterstützt als Patin ein SOS-Kinderdorf in der Nähe von Kapstadt.[3]

Linda Fäh (2012)

Am 15. August 2012 bestieg Fäh – nach einem Jahr Training – gemeinsam mit ihrer Freundin Lorena Oliveri und zwei Bergführern das Matterhorn. Motivation dafür war der Umstand, dass sie, wie auch einige andere Kandidatinnen der Miss-Schweiz-Wahl 2009, diesen Berg bei einem Quiz des Schweizer Fernsehens nicht erkannt hatte.[4]

Musik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Mai 2011 präsentierte Fäh das Lied Ich & du im Musikantenstadl in Poreč, Kroatien.[5] Fäh trat auch mehrfach als Leadsängerin im Weihnachtszirkus Salto Natale des Zirkus Knie auf. Ende 2011 sang Fäh im Rahmen der Gala Menschen für Menschen im Duett mit Al Bano.[6]

Im November 2013 brachte Linda Fäh ihre erste Schlagersingle mit dem Titel Unendlich wie das Meer heraus. Im Mai 2014 wurde ihr Debütalbum Du oder keiner von ihrem Plattenlabel Telamo veröffentlicht.[7] Kurz darauf trat Linda Fäh im Musikantenstadl Fribourg mit ihrem Lied Augen wie Feuer auf.[8] Ein weiterer Auftritt fand im August 2014 in der ARD-Sendung Immer wieder sonntags statt, wo sie Sterne über Venedig sang.

Fähs zweites Album „Du kannst fliegen“ erschien im September 2015.[9] Ende 2015 tritt sie unter anderem in der SRF1-Sendung „Klingende Weihnachten“ auf, die sie auch moderiert.[10] Im Sommer 2016 erschien ihre Single „Crazy Night“.[11]

Im Mai 2017 stellte Linda Fäh als Auftakt zu ihrem dritten Album die Single „Der perfekte Herzschlag“ im „Prix Walo“ vor, der live aus dem Kongresshaus Zürich auf StarTV ausgestrahlt wurde.[12]

Veröffentlichungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Liebe ist – unendlich wie das Meer (2013)
  • Du oder keiner (2014)
  • Du kannst fliegen (2015)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Linda Fäh – Sammlung von Bildern

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Chartdiskografie Schweiz
  2. Basler Zeitung; Miss Schweiz
  3. Linda Fäh wird neue SRK-Botschafterin | Schweizerisches Rotes Kreuz. In: Schweizerisches Rotes Kreuz. (redcross.ch [abgerufen am 13. Juni 2017]).
  4. Beitrag Outdoor Active Beitrag SRF
  5. Linda Fäh - «Kann hoffentlich Jung und Alt begeistern». Abgerufen am 22. August 2017.
  6. Von Christina Morf: «Salto Natale»-Halbzeit: Linda Fäh: «Ich bin seriös, wie nie zuvor». (blick.ch [abgerufen am 13. Juni 2017]).
  7. Das neue Album „Du oder keiner“ von Linda Fäh ist ab 2.Mai im Handel erhältlich. In: Telamo. 30. April 2014 (telamo.de [abgerufen am 22. August 2017]).
  8. Musikantenstadl Fribourg | ip|media. Abgerufen am 13. Juni 2017.
  9. Das neue Album „Du kannst fliegen“ von Linda Fäh erscheint morgen bei Telamo! In: Telamo. 17. September 2015 (telamo.de [abgerufen am 22. August 2017]).
  10. Linda Fäh singt an Weihnachten für ihr Grossmami. Schweizer Radio und Fernsehen SRF, 23. Dezember 2015; abgerufen am 22. August 2017 (Schweizer Hochdeutsch).
  11. mix1.de Redaktion: Linda Fäh veröffentlicht neue Single 'Crazy Night'. In: mix1.de. (mix1.de [abgerufen am 22. August 2017]).
  12. 43. PRIX WALO – PRIX WALO. Abgerufen am 21. August 2017.