Linda Kyei

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Linda Kyei
Linda Kyei

Linda Kyei (* 6. Dezember 1987 in Reutlingen) ist eine deutsche Musikerin.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Linda Kyei wuchs mit ihrer deutschen Mutter, die unter anderem als Musiklehrerin arbeitete, in Reutlingen auf, ihr Vater stammte aus Ghana. Schon mit drei Jahren nahm Linda am Unterricht der Mutter teil und lernte so das Blockflötenspiel, später Klavier und Violine. Noch im Kindesalter folgten klassischer Gesangsunterricht und Dirigentenkurse.

Wegen einer schweren Hauterkrankung und der damit verbundenen Unfähigkeit, weiter Violine zu spielen, konnte Linda Kyei ihren Traum, Violinenspiel zu studieren, nicht verwirklichen. Sie legte daher in der folgenden Zeit einen Schwerpunkt auf den Gesangsunterricht und entdeckte bei Workshops z.B. mit Melva Houston ihre Liebe zum Jazz, Gospel und Soul.

Mit 15 Jahren fing sie an, eigene Stücke am Klavier zu komponieren und leitete erste Gospelprojekte. Mit 18 Jahren zog sie nach Stuttgart und trat mit verschiedenen Formationen als Sängerin und Violinistin auf.

2008 startete Linda Kyei ihr Bandprojekt Marvelous vibrations und gab in ganz Deutschland Konzerte. Seit Anfang 2009 ist sie auch mit dem Gitarristen Antonio Cuadros De Béjar in Deutschland und Spanien auf Tour.

Weiteres[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Linda Kyei ist bekennende Christin und Mitglied der Neuapostolischen Kirche. Im Jahr 2009 sang sie die Hymne des Europa Jugendtages der Neuapostolischen Kirche in der LTU Arena in Düsseldorf mit Fernseh-Liveübertragung. Innerhalb der Neuapostolischen Kirche arbeitet sie im Bereich Gospelmusik und gibt Workshops für Chöre.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]