Lindsey Horan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lindsey Horan

Horan bei Paris Saint-Germain (2013)

Informationen über die Spielerin
Voller Name Lindsey Michelle Horan
Geburtstag 26. Mai 1994
Geburtsort USA
Größe 178 cm
Position Sturm
Vereine als Aktive
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2010–2012
2012–2015
2016–
Colorado Rush
Paris Saint-Germain
Portland Thorns FC
17 (11)
58 (46)
0 0(0)
Nationalmannschaft2


2011–2014
2013–
USA U-15
USA U-17
USA U-20
USA


26 (24)
3 0(0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 13. Januar 2016
2 Stand: 25. Oktober 2015

Lindsey Michelle Horan (* 26. Mai 1994) ist eine US-amerikanische Fußballspielerin, die seit der Saison 2016 beim Portland Thorns FC unter Vertrag steht.

Karriere[Bearbeiten]

Verein[Bearbeiten]

Horan begann ihre Karriere im Jahr 2010 beim W-League-Teilnehmer Colorado Rush, für den sie in drei Spielzeiten in insgesamt 17 Ligaspielen auflief und elf Tore erzielte.[1] Im Sommer 2012 unterschrieb sie ihren ersten Profivertrag beim französischen Erstligisten Paris Saint-Germain und schlug in diesem Zusammenhang auch ein Stipendium an der University of North Carolina at Chapel Hill aus.[2]

Zur Saison 2016 der National Women’s Soccer League wechselte sie zum Portland Thorns FC.

Nationalmannschaft[Bearbeiten]

Horan spielte für die U-15-, U-17- und U-20-Mannschaften der USA und nahm unter anderem im Jahr 2010 an der CONCACAF U-17-Meisterschaft der Frauen in Costa Rica teil. Mit neun Treffern war sie dort die erfolgreichste Torschützin des Turniers, verpasste mit ihrem Team aber die Qualifikation für die U-17-Weltmeisterschaft in Trinidad und Tobago. Die U-20-Weltmeisterschaft 2012 verpasste Horan verletzungsbedingt.[2] Bei der CONCACAF U-20-Meisterschaft 2014 erzielte sie vier Tore, die ihr alle beim 6:0 im ersten Vorrundenspiel gegen Costa Rica gelangen, davon drei als „lupenreiner“ Hattrick.[3][4] Nachdem sie im zweiten Vorrundenspiel gegen Jamaika nochmals zum Einsatz kam, wurde sie in den folgenden Spiele nicht mehr eingesetzt, da sie zu ihrem Verein Paris Saint-Germain zurückkehrte, der am 18. Januar im Spitzenspiel der Division 1 Féminine auf Olympique Lyon traf.[5] Im August 2014 nahm sie an der U-20-Weltmeisterschaft in Kanada teil. Dort erreichte sie mit ihrer Mannschaft das Viertelfinale, unterlag jedoch der Auswahl Nordkoreas im Elfmeterschießen.

Am 8. März 2013 kam sie im Rahmen des Algarve-Cups im Spiel gegen China erstmals für die A-Auswahl der USA zum Einsatz.

Erfolge[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Colorado Rush 2010, 2011, 2012 Statistics, uslsoccer.com (englisch). Abgerufen am 23. Januar 2014.
  2. a b Robert Ziegler: Horan bypasses college soccer for Paris, PSG, topdrawersoccer.com (englisch). Abgerufen am 26. September 2013.
  3. United States - Costa Rica 6-0
  4. Der US-Verband zählt nur drei Tore, das vierte Tor dagegen als Eigentor durch Mariana Benavidez: Spielbericht, ussoccer.com (englisch). Abgerufen am 23. Januar 2014.
  5. U.S. U-20 WNT Qualifies for 2014 FIFA U-20 Women’s World Cup with 6-0 Win Against Trinidad & Tobago

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Lindsey Horan – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien