Linebacker

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel erläutert einen Spieler im American Football; zu anderen Bedeutungen siehe Linebacker (Begriffsklärung).
Spielerpositionen beim American Football

Ein Linebacker ist ein Spieler im American Football, der in der Mitte der Verteidigung, hinter der Defensive Line und vor den Safety/Defensive Backs (daher ihre Bezeichnung) spielt.

Je nach Ansicht des Betrachters und Philosophie des Trainers gibt es verschiedene Arten von Linebackern. Zum einen kann man Linebacker in Inside bzw. Middle und Outside Linebacker unterteilen. „Inside Linebacker“ (Abk. ILB) benutzt man bei einer geraden Anzahl von Linebackern (z. B. die sog. „3-4-Defense“), „Middle Linebacker“ (MLB) dementsprechend bei ungerader Zahl („4-3-Defense“ etc.). Die Abkürzung für die „Outside Linebacker“ lautet dementsprechend OLB. Man kann diese noch feiner in linker OLB und rechter OLB unterteilen (LOLB/ROLB). Zum anderen richten sich die Linebacker mit ihrer Aufstellung manchmal auch nach der Offense. Auf der Seite, wo der Tight End steht, stellt sich dann auch der Strongside Linebacker (SLB) auf. Sein Name rührt daher, dass die Seite des Tight Ends die „Strongside“, also die „starke“ Seite der angreifenden Mannschaft ist. Auf der anderen Seite steht dann der Weakside Linebacker (WLB). Innen ändert sich an der Nomenklatur nichts gegenüber der ersten Variante, und zusammengefasst sind SLB und WLB ebenfalls als Outside Linebacker zu bezeichnen.

Die Anforderungen an den „idealen“ Linebacker sind extrem hoch. Er sollte ca. 1,85 bis 1,90 m groß sein und einiges an Gewicht und Muskeln aufweisen können, sodass seine Masse bei ca. 100 kg und darüber liegt. Des Weiteren sind Spielübersicht und Erfahrung vonnöten, gerade vom MLB, da dieser meist als Spielführer der verteidigenden Mannschaft fungiert. Linebacker müssen sowohl gegen das Laufspiel, als auch gegen das Passspiel verteidigen.