Lingèvres

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lingèvres
Lingèvres (Frankreich)
Lingèvres
Region Normandie
Département Calvados
Arrondissement Bayeux
Kanton Aunay-sur-Odon
Gemeindeverband Seulles Terre et Mer
Koordinaten 49° 10′ N, 0° 40′ WKoordinaten: 49° 10′ N, 0° 40′ W
Höhe 61–137 m
Fläche 14,46 km2
Einwohner 476 (1. Januar 2014)
Bevölkerungsdichte 33 Einw./km2
Postleitzahl 14250
INSEE-Code

Lingèvres ist eine französische Gemeinde mit 482 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2014) im Département Calvados in der Region Normandie. Sie gehört zum Arrondissement Bayeux und zum Kanton Aunay-sur-Odon.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lingèvres liegt etwa 17 Kilometer westlich von Caen. Umgeben wird die Gemeinde von Juaye-Mondaye im Norden, Bucéels im Osten und Nordosten, Tilly-sur-Seulles im Osten, Hottot-les-Bagues im Süden und Südosten sowie Longraye im Süden und Westen.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
Einwohner 525 535 493 455 464 458 493 483
Quelle: Cassini,[1] EHESS und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Martin aus dem 13. Jahrhundert
Kirche Saint-Martin

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Lingèvres – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Lingèvres – Cassini