Linor Abargil

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Linor Abargil

Linor Abargil (hebräisch לינור אברג'יל‎, * 17. Februar 1980 in Israel) ist ein israelisches Model und die Miss World 1998.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Abargil wurde wenige Wochen vor ihrer Kür zur Miss World Opfer eines Gewaltverbrechens. Seitdem engagiert sie sich öffentlich im Kampf gegen Sexualdelikte.[1] Ein Film zur Aufarbeitung dieses Ereignisses war gemeinsam mit Cecilia Peck, der Tochter von Gregory Peck, geplant.[2]

Die Wahl zur Miss World fand im November 1998 auf den Seychellen statt. Linor Abargil trat damit die Nachfolge von Diana Hayden an. Sie war zwischen 2006 und 2008 mit dem litauischen Basketballspieler Šarūnas Jasikevičius verheiratet. Die Ehe blieb kinderlos.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Linor Abargil – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Take Back the Night features former Miss World Linor Abargil. (Memento des Originals vom 23. September 2010 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.princeton.edu In: Princeton University, 23. April 2009 (englisch).
  2. John Follain: Ex-Miss World to make graphic film of her rape. (Memento vom 18. Mai 2009 im Internet Archive) In: Times Online via Archive.is, 21. Dezember 2008 (englisch).
VorgängerinAmtNachfolgerin
Diana HaydenMiss World
1998
Yukta Mookhey