Linphone

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Linphone

Screenshot
Linphone unter Windows 8
Basisdaten

Entwickler Belledonne Communications
Erscheinungsjahr 2001[1]
Aktuelle Version 4.1.1 (Windows, macOS und Linux)
August 2017[2]

4.1.1_3,1 (FreeBSD)
18. Oktober 2018[3]

4.0.1 (Android)
28. Juni 2018[4]

4.0.3 (iOS)
14. November 2018[5]

1.0.2 (Blackberry)
5. April 2016[6]

Betriebssystem Windows, macOS, Linux, FreeBSD, Android, iOS, Blackberry, Windows Phone, Windows 10 Mobile
Programmiersprache C, C++11
Kategorie IP-Telefonie
Lizenz GNU GPLv2
deutschsprachig ja
www.linphone.org

Linphone (Akronym aus Linux phone) ist eine freie Software für die IP-Telefonie, die unter der Lizenz GNU GPLv2 verfügbar ist.[7] Die Qualität der Videoübertragung eignet sich auch für Unterhaltungen in Gebärdensprache.

Das Programm ist in einer Linux-, Windows- und macOS-Version erhältlich, für unixähnliche Betriebssysteme wie FreeBSD kann der frei zugängliche Quelltext genutzt werden. Zudem existieren Clients für Android, iOS, Blackberry, Windows Phone und Windows 10 Mobile[8]. Neben der GTK+-basierenden grafischen Oberfläche existieren auch zwei Konsolen-Programme. Mit Linphone Web ist auch eine Version für Webbrowser verfügbar.[9]

Funktionalität[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Programm hat folgende Funktionalitäten:

  • Internettelefonie – basierend auf dem SIP-Standard
  • Bildtelefonie oder Videokonferenz
  • Präsenz (man kann feststellen, ob ein Gesprächspartner gerade erreichbar ist)
  • Instant Messaging
  • Verschlüsselung der Audio- und Video-Übertragung

Für die Sprachübertragung stehen folgende Codecs zur Verfügung:

Videoübertragungen können mit folgenden Codecs durchgeführt werden:

Verschlüsselung kann mit folgenden Protokollen durchgeführt werden:

Für den Betrieb hinter einem NAT-Router steht das STUN-Protokoll zur Verfügung.

Kompatibilität[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

UbuntuWiki zufolge können Gespräche u. a. auch mit folgenden Gegenstellen geführt werden:[10]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Linphone – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. www.linphone.org.
  2. Downloadseite. In: linphone.org. Abgerufen am 24. August 2017 (englisch).
  3. CGI für die Ports von FreeBSD. In: freebsd.org. Abgerufen am 30. November 2018 (englisch).
  4. Installationsseite für Android. In: Google Play. Abgerufen am 30. November 2018.
  5. Vorschauseite für iOS. In: App Store (iOS). Abgerufen am 30. November 2018.
  6. Installationsseite für Blackberry. In: Blackberry World. Abgerufen am 24. August 2017.
  7. Hans-Joachim Baader: Linphone 4.0 erschienen. In: Pro-Linux. 10. Juli 2017, abgerufen am 17. Oktober 2017.
  8. Installationsseite für Windows 10 (Mobile) und Windows Phone. In: Microsoft Store. Abgerufen am 24. August 2017.
  9. Falko Benthin: Linphone Web 1.0 veröffentlicht. In: Pro-Linux. 10. Oktober 2013, abgerufen am 17. Oktober 2017.
  10. Wiki › linphone. In: ubuntuusers.de. ubuntu Deutschland e. V., 8. Mai 2017, abgerufen am 24. August 2017.