Lipno nad Vltavou

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lipno nad Vltavou
Wappen von Lipno nad Vltavou
Lipno nad Vltavou (Tschechien)
Paris plan pointer b jms.svg
Basisdaten
Staat: Tschechien
Region: Jihočeský kraj
Bezirk: Český Krumlov
Fläche: 1949 ha
Geographische Lage: 48° 38′ N, 14° 14′ OKoordinaten: 48° 38′ 21″ N, 14° 13′ 45″ O
Höhe: 776 m n.m.
Einwohner: 675 (1. Jan. 2017)[1]
Postleitzahl: 382 78
Kfz-Kennzeichen: C
Verkehr
Bahnanschluss: Bahnstrecke Rybník–Lipno nad Vltavou
Struktur
Status: Gemeinde
Ortsteile: 2
Verwaltung
Bürgermeister: Zdeněk Zídek (Stand: 2016)
Adresse: Lipno nad Vltavou 83
382 78 Lipno nad Vltavou
Gemeindenummer: 545597
Website: www.lipensko.cz/lipno

Lipno nad Vltavou (deutsch Lippen) ist eine Gemeinde im Okres Český Krumlov in Tschechien. Sie gehört zur Region Jihočeský kraj.

Die Gemeinde liegt am Ufer des zwischen 1952 und 1959 errichteten Lipnostausees, welcher die Moldau staut, in der Nähe des Naturparks Vyšebrodsko und der Naturschutzgebiete Čertova stěna (Teufelswand) und Luč (Kienberg, 933 m). Hier befinden sich ein Granitmassiv und die Reste eines Urwaldes.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lückenhaft In dem folgenden Absatz fehlen folgende wichtige Informationen:
keine Hinweise auf die Geschichte vor 1945
Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst.

Bis zur Vertreibung der Deutschen aus der Tschechoslowakei 1945/46 war Lippen von Deutschen bewohnt. Die ursprüngliche Holzfällersiedlung Lipno wurde beim Bau des Lipnostaudamms in den 1950er- und 1960er-Jahren fast vollständig devastiert. Die danach direkt am See entstandene Siedlung und die umgebende Region zählen zu den beliebtesten Erholungsgebieten Tschechiens, das zudem von vielen ausländischen Touristen aufgesucht wird.

Gemeindegliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zur Gemeinde Lipno nad Vltavou gehört der Ortsteil Slupečná (Luppetsching) sowie die Wohnplätze Kobylnice (Goblens) und Kramolín (Gromaling).

Tourismus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Feriendorf und Marina

Nach der Samtenen Revolution verloren die meisten lokalen Unternehmen ihre Wettbewerbsfähigkeit. Die Gemeinde bemühte sich deshalb Investoren anzulocken, welche in den Tourismus investieren. 1997 nahm die Gemeinde Verhandlungen mit einem niederländischen Investor auf, der daraufhin den Apartmentkomplex Marina Lipno baute, einen der größten Yachthäfen in Mitteleuropa. Danach kamen andere Investoren hinzu und errichteten einen Wasserpark, entwickelten das örtliche Skigebiet, bauten einen Snowboardpark, Rodelbahnen, ein Sommertheater, Golfplätze und andere Attraktionen.

Im Winter verfügt das Gebiet über 35 Kilometer Langlaufloipen und mehrere Abfahrtstrecken für Skifahrer und Snowboarder. 2005 fand zum ersten Mal ein Eislaufmarathon auf dem zugefrorenen See statt. Im Sommer nutzen die Touristen vor allem die zahlreichen Campingplätze und Radwege. An Wassersportarten sind unter anderem Segeln, Kajakfahren und Raften möglich. 2003 fand hier die Rafting-Weltmeisterschaft statt. Schwimmen ist an den Sandbadestränden sowie im 2003 eingeweihten Hallenbad möglich.

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lipno nad Vltavou ist Endstation der Bahnstrecke Rybník u Dolního Dvořiště-Lipno nad Vltavou, der ehemaligen elektrischen Lokalbahn Zartlesdorf–Lippnerschwebe.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Baumwipfelpfad
  • Der 675 m lange Baumwipfelpfad bietet im 40 m hohen Aussichtsturm einen Ausblick auf den Lipnostausee und den angrenzenden Böhmerwald. Der Pfad ist mit einem Pendelbus oder mit einem Sessellift erreichbar.
  • Der 42 km lang Lipnostausee mit seiner 25 m hohen Staumauer
  • Active Park Lipno
  • Ferienpark Landal Marina Lipno

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Český statistický úřad – Die Einwohnerzahlen der tschechischen Gemeinden vom 1. Januar 2017 (PDF; 371 KiB)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Lipno nad Vltavou – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien