Lisa Marangon

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Lisa Marangon (* 12. Juni 1980 in Sydney) ist eine australische Triathletin.

Werdegang[Bearbeiten]

2003 konnte sie sich erstmals für einen Startplatz bei der Ironman World Championship auf Hawaii qualifizieren und sie wurde Zweite in der Altersklasse 18–24 Jahre. Lisa Marangon startet seit 2004 als Profi-Triathletin.

2009 wurde sie Siebte bei der Triathlon-Weltmeisterschaft auf der Langdistanz. In Lake Placid wurde sie im Juli 2010 Dritte beim Ironman (3,86 km Schwimmen, 180,2 km Radfahren und 42,195 km Laufen).

Sie wird trainiert von Xavier Coppock und lebt heute mit ihrem Sohn Josh in Sydney.

Sportliche Erfolge[Bearbeiten]

(DNF – Did Not Finish)

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Tim Reed and Anna Cleaver grab 3rds at New Orleans 5150 (26. Juni 2012)
  2. Reed and Marangon Storm Ironman 70.3 Canberra (11. Dezember 2011)
  3. Dellow, Rollison dominate in Noosa. Archiviert vom Original am 7. Mai 2013.
  4. Capricorn Resort Ironman 70.3 Sensational Finish
  5. Michelle Wu and Ollie Whistler win the Crowne Plaza Canberra City Half Ironman Triathlon (13. Dezember 2010)
  6. Yeppoonapalooza 6. Oktober 2010 (englisch)
  7. Lisa Marangon has Won the 2010 Busselton Half Ironman
  8. Ironman 70.3 Geelong: Siege für Caroline Steffen aus der Schweiz und Craig Alexander
  9. Farlow and Lester take Canberra Hal
  10. Lisa Marangon breaks drought
  11. 70.3 IM Port Macquarie: Siege für Granger und Sindballe
  12. Kai Baumgartner: Abu Dhabi International Triathlon: Stelldichein der Ironman-Stars im Land der Scheichs. In: 3athlon.de. 10. März 2010. Archiviert vom Original am 12. März 2010.
  13. Tim O'Donnell und Jodie Swallow neue ITU-Weltmeister auf der Langstrecke. In: 3athlon.de. 25. Oktober 2009. Archiviert vom Original am 1. November 2009.
  14. ITU-WM Langdistanz: Titel an Timothy O’Donnell und Jodie Swallow