Lisa Richardson

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lisa Richardson Curling
Geburtstag 23. Juni 1966
Karriere
Nation DanemarkDänemark Dänemark
Spielposition Third
Spielhand rechts
Status unbekannt
Medaillenspiegel
WM-Medaillen 0 × Gold 1 × Silber 2 × Bronze
EM-Medaillen 1 × Gold 2 × Silber 2 × Bronze
Curling-WeltmeisterschaftVorlage:Medaillen_Wintersport/Wartung/unerkannt
0Bronze0 1997 Bern
0Silber0 1998 Kamloops
0Bronze0 2001 Lausanne
Curling-EuropameisterschaftVorlage:Medaillen_Wintersport/Wartung/unerkannt
0Gold0 1994 Sundsvall
0Silber0 1997 Füssen
0Bronze0 1998 Flims
0Silber0 2001 Vierumäki
0Bronze0 2003 Courmayeur
letzte Änderung: 4. März 2010

Lisa Richardson (* 23. Juni 1966 in Schenectady) ist eine dänische Curlerin.

Ihr internationales Debüt hatte Richardson im Jahr 1994. Bei der Curling-Europameisterschaft in Sundsvall gewann sie als Ersatzspielerin mit ihrer Mannschaft die Goldmedaille. 1997 gewann sie auch bei einer Curling-Weltmeisterschaft erstmals eine Medaille. Die Mannschaft, in der Richardson auf der Position des Lead spielte, belegte den dritten Platz.

Richardson spielte für Dänemark bei den Olympischen Winterspielen 2002 in Salt Lake City als Ersatzspielerin. Die Mannschaft schloss das Turnier auf dem neunten Platz ab.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Europameisterin 1994
  • 2. Platz Weltmeisterschaft 1998
  • 2. Platz Europameisterschaft 1997, 2001
  • 3. Platz Weltmeisterschaft 1997, 2001
  • 3. Platz Europameisterschaft 1998, 2003

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]