Lissac-sur-Couze

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Lissac-sur-Couze
Wappen von Lissac-sur-Couze
Lissac-sur-Couze (Frankreich)
Lissac-sur-Couze
Region Nouvelle-Aquitaine
Département Corrèze
Arrondissement Brive-la-Gaillarde
Kanton Saint-Pantaléon-de-Larche
Gemeindeverband Bassin de Brive
Koordinaten 45° 6′ N, 1° 28′ OKoordinaten: 45° 6′ N, 1° 28′ O
Höhe 110–353 m
Fläche 12,62 km2
Einwohner 749 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 59 Einw./km2
Postleitzahl 19600
INSEE-Code

Lissac-sur-Couze

Lissac-sur-Couze ist eine Gemeinde mit 749 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) in Frankreich. Sie gehört zur Region Nouvelle-Aquitaine, zum Département Corrèze, zum Arrondissement Brive-la-Gaillarde und zum Kanton Saint-Pantaléon-de-Larche. Die Bewohner nennen sich Lissacois oder Lissacoises.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde grenzt im Nordwesten an Saint-Pantaléon-de-Larche, im Nordosten an Brive-la-Gaillarde, im Südwesten und im Süden an Chasteaux, im Südwesten an Saint-Cernin-de-Larche und im Westen an Larche. Im Süden bilden weitgehend die Couze und der von ihr durchflossene Lac du Causse die Gemeindegrenze.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vor 1189 wurde das Grammontenserpriorat mit dem Namen Puy-Jubert bzw. Podio gilberti gegründet.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2008 2012
Einwohner 403 439 401 402 475 527 702 744

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Lissac-sur-Couze – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien