Liste biblischer Personen/R

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Diese Liste biblischer Personen führt Eigennamen von Personen auf, die in der Bibel vorkommen. Sie ist nach dem Alphabet auf mehrere Seiten aufgeteilt. Angegeben sind jene Bibelstellen, in denen die Person zuerst genannt wird. Namen von Orten, Bergen, Flüssen, Seen, Meeren, Inseln, Heiligtümern, Ländern, Völkern finden sich in der Liste geographischer und ethnographischer Bezeichnungen in der Bibel.


R[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Name (dt.) Name (Urtext) Bedeutung des Namens Bibelstelle Person
Raamja רַעַמְיָה ra‘amjāh Neh 7,7 EU Heimkehrer aus dem Exil
Rabsaris רַב־סָרִיס rav sārîs 2 Kön 18,17 EU Gesandter des Königs von Assur
Rabschake רַב־שָׁקֵה rav šāqeh 2 Kön 18,17 EU Gesandter des Königs von Assur
Rafa רָפָא rāfā’ „(Gott) hat geheilt“[1] 1 Chr 8,2 EU fünfter Sohn Benjamins
1 Chr 8,37 EU Benjaminiter, Sohn Binas, Vater Elasas
Rafu רָפוּא rāfû’ „geheilt“[1] Num 13,9 EU Benjaminiter, Vater des Kundschafters Palti
Ragma רַעְמָה ra‘māh Gen 10,7 EU Sohn Kuschs, Urenkel Noachs
Raguël Ραγουηλ Tob 3,7 EU Vater der Sara
Rahab רָחָב rāḥāv Jos 2,1 EU
Hebr 11,31 EU
Dirne in Jericho
Mt 1,5 EU Mutter des Boas, des Lösers Ruts
Raham רַחַם raḥam „(Gott) hat sich erbarmt“[1] 1 Chr 2,44 EU Kalebiter, Sohn Schemas, Vater Jorkoams
Rahel רָחֵל rāḥel „Mutterschaf“[1] Gen 29,6 EU
Mt 2,18 EU
Tochter Labans, Frau Jakobs
1 Sam 10,2 EU Besitzerin einer Grabstelle in Zelzach
Ram רָם rām „(Gott) ist erhaben“[1] Rut 4,19 EU Sohn Hezrons, Vater Amminadabs
Hi 32,2 EU Stammvater des Geschlechtes Elihus
Rafael Ραφαηλ Tob 3,16 EU Engel
Reba רֶבַע ræva‘ Num 31,8 EU König von Midian
Rebekka רִבְקָה rivqāh „Kuh“[1] Gen 22,23 EU Frau Isaaks
Rechab רֵכָב rekhāv 2 Sam 4,2 EU Truppenführer Ischbaals
2 Kön 10,15 EU Vater Jonadabs
Neh 3,14 EU Vater Malkijas
Regem-melech רֶגֶם מֶלֶךְ rægæm mælækh Sach 7,2 EU Bote aus Bet-El
Regu רְעוּ rə‘û „(Gott) ist Freund“[1] Gen 11,18 EU Sohn Pelegs, Vater Serugs
Reguël רְעוּאֵל rə‘û’el „El ist Freund“[1] Gen 36,4 EU Sohn Esaus und der Basemat
Ex 2,18 EU Schwiegervater Moses (nach anderen Stellen Jitro)
דְּעוּאֵל də‘û’el Num 1,14 EU Gaditer, Vater des Befehlshabers Eljasaf
Rehabeam רְחַבְעָם rəḥav‘ām „Vaterbruder hat weit gemacht“[1] 1 Kön 11,43 EU
Mt 1,7 EU
König von Juda, Nachfolger Salomos
Rehabja רְחַבְיָה rəḥavjāh JHWH hat weit gemacht“[1] 1 Chr 23,17 EU Levit, Sohn Eliësers
Rehob רְחֹב rəḥov „(Gott) hat weitgemacht“ (?)[1] 2 Sam 8,3 EU Vater Hadad-Esers des Königs von Zoba
Neh 10,12 EU Levit unter Nehemia
Rehum רְחוּם rəḥûm „(Gott) hat sich erbarmt“[1] Esr 2,2 EU Befehlshaber, Begleiter Serubbabels
Reï רֵעִי re‘î „(Gott) ist Freund“[1] 1 Kön 1,8 EU Unterstützer Davids
Rekem רֶקֶם ræqæm Num 31,8 EU König von Midian
1 Chr 2,43 EU Kalebiter, Sohn Hebrons
1 Chr 7,16 EU Manassit, Sohn Schereschs
Remalja רְמַלְיָהוּ rəmaljāhû JHWH hat geschmückt“ (?)[1] 2 Kön 15,25 EU Vater Pekachs, eines Verschwörer gegen Pekachja von Israel
Resa Ῥησά Lk 3,27 EU Sohn Serubbabels
Reson רְזֹון rəzôn 1 Kön 11,23 EU Widersacher Salomos
Rëuma רְאוּמָה rə’ûmāh Gen 22,24 EU Nebenfrau Nahors, des Bruders Abrahams
Rezin רְצִין rəṣîn „(Gott) hat Wohlgefallen gefunden“ (?)[1] 2 Kön 15,37 EU König von Aram
Esr 2,48 EU Vorfahr von Leviten, die mit Esra heimkehren
Rhode Ῥόδη Apg 12,13 EU Dienerin
Rimmon רִמֹּון rimmôn 2 Sam 4,2 EU Vater Baanas und Rechabs
Rifat רִיפַת rîfat Gen 10,3 EU Sohn Gomers
Rizpa רִצְפָּה riṣpāh „Glühkohle“ (?)[1] 2 Sam 3,7 EU Nebenfrau Sauls
Romfa Ῥαιφάν Raiphan Apg 7,43 EU Gott
Rosch רֹאשׁ ro’š Gen 46,21 EU siebtältester Sohn Benjamins
Ruben רְאוּבֵן rə’ûven „Seht, ein Sohn!“[1] Gen 29,32 EU
Offb 7,5 EU
Erstgeborener Sohn Jakobs
Rufus Ῥούφος Rufos „der Rote“ Mk 15,21 EU Sohn Simon von Zyrenes
Röm 16,13 EU Gegrüßter im Römerbrief
Ruhama רֻחָמָה ruḥāmāh Hos 2,3 EU Tochter Hoseas, umbenannt von Lo-Ruhama
Rut רוּת rût Rut 1,4 EU
Mt 1,5 EU
Moabiterin, Frau Boas′ und Urgroßmutter Davids

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d e f g h i j k l m n o p q Hans Rechenmacher: Althebräische Personennamen, Münster 2012