Liste der Abkürzungen (Türkei)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Liste der Abkürzungen in der Türkei führt Artikel auf, die nach Abkürzungen in den Formen Akronym, Initialwort und Buchstabenkette benannt wurden, weil sie gebräuchlicher als die entsprechende Langform sind.


Inhaltsverzeichnis 0–9 A B C Ç D E F G H I İ J K L M N O Ö P R S Ş T U Ü V X Y Z

A[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • AABF - Almanya Alevi Birlikleri Federasyonu (Alevitische Gemeinde Deutschland)
  • AAD - Avrupa Adalet Divanı (Gerichtshof der Europäischen Union)
  • AB – Avrupa Birliği (Europäische Union)
  • ABD – Amerika Birleşik Devletleri (USA)
  • ADD - Atatürkçü Düşünce Derneği (Verein für kemalistisches Gedankengut)
  • AİHM - Avrupa İnsan Hakları Mahkemesi (Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte)
  • AKP – Adalet ve Kalkınma Partisi (Partei für Gerechtigkeit und Aufschwung)
  • ANAP – Anavatan Partisi (Mutterlandspartei)
  • AP – Adalet Partisi (Gerechtigkeitspartei)
  • As.İz. - Askerî İnzibat (Militär Polizei)
  • A.Ş. - Anonim Şirket (Anonymes Unternehmen → Aktiengesellschaft)
  • ATO - Ankara Ticaret Odası (Handelskammer Ankara)
  • ATP - Aydınlık Türkiye Partisi (Partei der Erleuchteten Türkei)

B[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • BBP – Büyük Birlik Partisi (Partei der Großen Einheit)
  • BTC – Bakü–Tiflis–Ceyhan Petrol Boru Hattı (Erdöl-Pipeline Baku-Tiflis-Ceyhan)
  • BDP – Barış ve Demokrasi Partisi (Partei des Friedens und der Demokratie)

C[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • CHP – Cumhuriyet Halk Partisi (Republikanische Volkspartei)

D[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • DGM - Devlet Güvenlik Mahkemesi (Staatssicherheitsgericht)
  • DHKP-C – Devrimci Halk Kurtuluş Partisi-Cephesi(Revolutionäre Volksbefreiungspartei-Front)
  • DHMİ – Devlet Hava Meydanları İşletmesi (Verwaltungsbehörde der staatlichen Flughäfen)
  • DKK - Deniz Kuvvetleri Komutanlığı (Leitung der Marine)
  • DP – Demokrat Parti (Demokratische Partei)
  • DSİ – Devlet Su İşleri (Amt für Wasserangelegenheiten)
  • DSP – Demokratik Sol Parti (Demokratische Linkspartei)
  • DTP – Demokratik Toplum Partisi (Partei der Demokratischen Gesellschaft)
  • DYP – Doğru Yol Partisi (Partei des Rechten Weges)


F[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • FP – Fazilet Partisi

G[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • GAP – Güneydoğu Anadolu Projesi (Südost-Anatolien-Projekt (Bewässerung und Urbarmachung))
  • GP – Genç Parti (Junge Partei)

H[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • HvKK - Hava Kuvvetleri Komutanlığı (Leitung der Luftwaffe)
  • H.AK.K. - Harp Akademileri Komutanlığı


İ[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • İİ - İslam İşbirliği Teşkilatı (Organisation für Islamische Zusammenarbeit)
  • İETT – İstanbul Elektrik Tramvay ve Tünel İşletmeleri (Istanbuler Strom-, Straßenbahn- und U-Bahn-Betriebe, heute zuständig für städtische Busse und einen Teil der Tram und des U-Bahn-Betriebes, nicht mehr für die Stromversorgung)
  • İMKB – İstanbul Menkul Kıymetler Borsası (Aktienindex „Istanbuler Börse für mobile Werte“)
  • İP – İşçi Partisi (Arbeiterpartei)
  • İTO – İstanbul Ticaret Odası (Handelskammer Istanbul)

J[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • J.Gn.K. - Jandarma Genel Komutanlığı (Oberste Leitung der Gendarmerie)

K[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • KKK - Kara Kuvvetleri Komutanlığı (Leitung des Heeres (Bodentruppen))
  • KKTC – Kuzey Kıbrıs Türk Cumhuriyeti (Türkische Republik Nordzypern)


M[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • MHP – Milliyetçi Hareket Partisi (Partei der Nationalistischen Bewegung)
  • MİT – Millî İstihbarat Teşkilâtı (Türkischer Nachrichtendienst)
  • MLKP – Marksist Leninist Komünist Parti (Marxistisch-Leninistische Partei)


O[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • OATCT – Orta Asya Türk Cumhuriyetleri Toplantısı (Versammlung/Gipfel der Zentral-Asiatischen Turk-Republiken)

Ö[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • ÖDP – Özgürlük ve Dayanışma Partisi (Partei der Freiheit und Solidarität)
  • ÖHO – Özel Halk Otobüsü (Privat betriebener Volksbus (privat im Auftrag der İETT betriebene Linien in Istanbul))
  • ÖSS – Öğrenci Seçme Sınavı (Studentische Auswahlprüfung, in etwa vergleichbar mit der deutschen Stiftung für Hochschulzulassung (ehemals Zentralstelle für die Vergabe von Studienplätzen))

P[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • PTT - Posta, Telgraf ve Telefon (Post, Telegraphie und Telefon (ehemalige "Türkische Post"))
  • PKK - Partiya Karkerên Kurdistan (Arbeiterpartei Kurdistans)

R[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • RP – Refah Partisi (Wohlfahrtspartei)

S[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • SGK - Sahil Güvenlik Komutanlığı (Küstenwache)
  • SSK - Sosyal Sigortalar Kurumu (Sozialversicherungsanstalt)


T[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • TBMM – Türkiye Büyük Millet Meclisi (Große Nationalversammlung der Türkei → Parlament)
  • TC – Türkiye Cumhuriyeti (Republik Türkei)
  • TCDD – Türkiye Cumhuriyeti Devlet Demiryolları (Staatseisenbahn der Republik Türkei)
  • TCMB – Türkiye Cumhuriyet Merkez Bankası (Zentralbank der Republik Türkei)
  • TEDAŞ - Türkiye Elektrik Dağtım A.Ş. (Türkische Stromversorgungs AG)
  • TEK - Türkiye Elektrik Kurumu (Elektrizitäts-Verwaltung der Türkei)
  • THY – Türk Hava Yolları (Türkische Fluggesellschaft)
  • TİP – Türkiye İşçi Partisi (Arbeiterpartei der Türkei)
  • TL – Türk Lirası (Türkische Lira → Zwischenzeitlich auch YTL)
  • TSK – Türk Silahlı Kuvvetleri (Türkische Streitkräfte (Armee))


Y[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • YÖK - Yükseköğretim Kurulu (Hochschulrat)
  • YTL – Yeni Türk Lirası (Neue Türkische Lira)
Inhaltsverzeichnis A B C Ç D E F G H I İ J K L M N O Ö P R S Ş T U Ü V Y Z

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Bülent Fidan: Kısaltmalar Kılavuzu