Liste der Atlanten der Heinrich-Böll-Stiftung

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Seit mehreren Jahren gibt die Heinrich-Böll-Stiftung Atlanten zu Schwerpunktthemen heraus, die Wissen in besonders kompakter und anschaulicher Form vermitteln sollen.[1]

Hinweis: Die Liste der (deutschen) Atlanten der Heinrich-Böll-Stiftung ist aktuell (Stand März 2021) vollständig.

Atlanten der Heinrich-Böll-Stiftung
Jahr Thema Titel Titelergänzung ISBN Auflage Bemerkung Lizenz Original-Link Internet-Archive-Link (Archive.org)
2021 Fleisch Der Fleischatlas „Der regelmäßig erscheinende Fleischatlas bietet kurze Essays und eine Vielzahl anschaulicher Abbildungen rund um den Fleischkonsum“.[2] ISBN 978-3-86928-224-4 1. Auflage, Januar 2021 Der Fleischatlas 2021 ist ein Kooperationsprojekt von Heinrich-Böll-Stiftung, Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland und Le Monde Diplomatique. Zitat: „Dieses Werk mit Ausnahme des Coverfotos steht unter der Creative-Commons-Lizenz „Namensnennung – 4.0 international“ (CC BY 4.0). Der Text der Lizenz ist unter https://creativecommons.org/licenses/by/4.0/legalcode abrufbar. Eine Zusammenfassung (kein Ersatz) ist unter https://creativecommons.org/licenses/by/4.0/deed.de nachzulesen. Sie können die einzelnen Infografiken dieses Atlas für eigene Zwecke nutzen, wenn der Urhebernachweis Bartz/Stockmar, CC BY 4.0 in der Nähe der Grafik steht (bei Bearbeitungen: Bartz/Stockmar (M), CC BY 4.0.)“ Original-Link (PDF) Internet Archive-Link (PDF)
2020 Infrastruktur Infrastrukturatlas Daten und Fakten über öffentliche Räume und Netze[3][4] ISBN 978-3-86928-220-6 1. Auflage, November 2020 Der Infrastrukturatlas liegt am 14.11.2020 der Abonnementauflage der Tageszeitung „taz“ bei und liegt im Dezember 2020

bundesweit in den ICE-Zügen der Deutschen Bahn aus.

Zitat: „Dieses Werk mit Ausnahme des Covers steht unter der Creative-Commons-Lizenz „Namensnennung – 4.0 international“ (CC BY 4.0). Der Text der Lizenz ist unter https://creativecommons.org/licenses/by/4.0/legalcode abrufbar. Eine Zusammenfassung (kein Ersatz) ist unter https://creativecommons.org/licenses/by/4.0/deed.de nachzulesen. Sie können die einzelnen Infografiken dieses Atlas für eigene Zwecke nutzen, wenn der Urhebernachweis Infrastrukturatlas | Appenzeller/Hecher/Sack CC-BY-4.0 in der Nähe der Grafik steht (bei Bearbeitungen: Infrastrukturatlas | Appenzeller/Hecher/Sack (M) CC-BY-4.0).“ Original-Link (PDF) Internet Archive-Link (PDF)
2020 Insekten Insektenatlas Daten und Fakten über Nütz- und Schädlinge in der Landwirtschaft[5][6][7] ISBN 978-3-86928-215-2 2. Auflage, Januar 2020 Der Insektenatlas wird herausgegeben von der Heinrich-Böll-Stiftung, dem Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland und Le Monde Diplomatique Zitat: „Dieses Werk mit Ausnahme des Covers steht unter der Creative-Commons-Lizenz „Namensnennung – 4.0 international“ (CC BY 4.0). Der Text der Lizenz ist unter https://creativecommons.org/licenses/by/4.0/legalcode abrufbar. Eine Zusammenfassung (kein Ersatz) ist unter https://creativecommons.org/licenses/by/4.0/deed.de nachzulesen.“ Original-Link (PDF) Internet Archive-Link (PDF)
2019 Mobilität Mobilitätsatlas Daten und Fakten für die Verkehrswende[8] ISBN 978-3-86928-210-7 2. Auflage, Oktober 2020 Der Mobilitätsatlas 2019 ist ein Kooperationsprojekt von Heinrich-Böll-Stiftung und VCD Verkehrsclub Deutschland e.V. Zitat: „Dieses Werk mit Ausnahme des Coverfotos steht unter der Creative-Commons-Lizenz „Namensnennung – 4.0 international“ (CC BY 4.0). Der Text der Lizenz ist unter https://creativecommons.org/licenses/by/4.0/legalcode abrufbar. Eine Zusammenfassung (kein Ersatz) ist unter https://creativecommons.org/licenses/by/4.0/deed.de nachzulesen. Sie können die einzelnen Infografiken dieses Atlas für eigene Zwecke nutzen, wenn der Urhebernachweis „Bartz/Stockmar, CC BY 4.0“ in der Nähe der Grafik steht, bei Bearbeitungen „Bartz/Stockmar (M), CC BY 4.0“. “ Original-Link (PDF) Internet Archive-Link (PDF)
2019 Plastik Plastikatlas Daten und Fakten über eine Welt voller Kunststoff[9] ISBN 978-3-86928-200-8 5. Auflage, Oktober 2020 Der Plastikatlas 2019 ist ein Kooperationsprojekt von Heinrich-Böll-Stiftung sowie Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) Zitat: „Dieses Werk mit Ausnahme des Coverfotos steht unter der Creative-Commons-Lizenz „Namensnennung – 4.0 international“ (CC BY 4.0). Der Text der Lizenz ist unter https://creativecommons.org/licenses/by/4.0/legalcode abrufbar. Eine Zusammenfassung (kein Ersatz) ist unter https://creativecommons.org/licenses/by/4.0/deed.de nachzulesen. Sie können die einzelnen Infografiken dieses Atlas für eigene Zwecke nutzen, wenn der Urhebernachweis PLASTIKATLAS | Appenzeller/Hecher/Sack CC-BY-4.0 in der Nähe der Grafik steht (bei Bearbeitungen: PLASTIKATLAS | Appenzeller/Hecher/Sack (M) CC-BY-4.0)“ Original-Link (PDF) Internet Archive-Link (PDF)
2019 Landwirtschaft Agrar-Atlas Daten und Fakten zur EU-Landwirtschaft[10] ISBN 978-3-86928-188-9 3. Auflage, Februar 2020 Der Agrar-Atlas 2019 ist ein Kooperationsprojekt von Heinrich-Böll-Stiftung, Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland und Le Monde Diplomatique. Zitat: „Dieses Werk mit Ausnahme des Coverfotos steht unter der Creative-Commons-Lizenz „Namensnennung – 4.0 international“ (CC BY 4.0). Der Text der Lizenz ist unter https://creativecommons.org/licenses/by/4.0/legalcode abrufbar. Eine Zusammenfassung (kein Ersatz) ist unter https://creativecommons.org/licenses/by/4.0/deed.de nachzulesen. Sie können die einzelnen Infografiken dieses Atlas für eigene Zwecke nutzen, wenn der Urhebernachweis Bartz/Stockmar, CC BY 4.0 in der Nähe der Grafik steht (bei Bearbeitungen: Bartz/Stockmar (M), CC BY 4.0).“ Original-Link (PDF) Internet Archive-Link (PDF)
2018 Fleisch Der Fleischatlas Der jährlich erscheinende Fleischatlas bietet kurze Essays und eine Vielzahl anschaulicher Abbildungen rund um den Fleischkonsum.[11] 5. Auflage, September 2019 Der Fleischatlas 2018 ist ein Kooperationsprojekt von Heinrich-Böll-Stiftung, Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland und Le Monde Diplomatique. Zitat: „Dieses Werk steht unter der Creative-Commons-Lizenz „Namensnennung – 4.0 international“ (CC BY 4.0). Der Text der Lizenz ist unter https://creativecommons.org/licenses/by/4.0/legalcode abrufbar. Eine Zusammenfassung (kein Ersatz) ist unter https://creativecommons.org/licenses/by/4.0/deed.de nachzulesen.“ Original-Link (PDF) Internet Archive-Link (PDF)
2018 Energieversorgung Der Energieatlas Der Energieatlas informiert über die Energiewende in Europa – über dezentrale Stromnetze, neue Technologien und erneuerbare Energien.[12] 2. Auflage, März 2019 Der Energieatlas 2018 ist ein Kooperationsprojekt von Heinrich-Böll-Stiftung, Green European Foundation, European Renewable Energies Federation und Le Monde diplomatique. Zitat: „Dieses Werk mit Ausnahme des Coverfotos steht unter der Creative-Commons-Lizenz „Namensnennung – 4.0 international“ (CC BY 4.0). Der Text der Lizenz ist unter https://creativecommons.org/licenses/by/4.0/legalcode abrufbar. Eine Zusammenfassung (kein Ersatz) ist unter https://creativecommons.org/licenses/by/4.0/deed.de nachzulesen.“ Original-Link (PDF) Internet Archive-Link (PDF)
2017 Meer Meeresatlas Der Meeresatlas 2017 liefert Daten und Fakten dazu, warum der Zustand der Weltmeere heute schlecht ist – und wie Abhilfe geschaffen werden kann.[13] 2. Auflage, Juni 2017 Der Meeresatlas 2017 ist ein Kooperationsprojekt von Heinrich-Böll-Stiftung Schleswig-Holstein, Heinrich-Böll-Stiftung (Bundesstiftung), Kieler Exzellenzcluster „Ozean der Zukunft“ und Le Monde diplomatique. Zitat: „Dieses Werk steht unter der Creative-Commons-Lizenz „Namensnennung – 4.0 international“ (CC BY 4.0). Der Text der Lizenz ist unter http://creativecommons.org/licenses/by/4.0/de/legalcode abrufbar. Eine Zusammenfassung (kein Ersatz) ist unter http://creativecommons.org/licenses/by/4.0/deed.de/ nachzulesen.“ Original-Link (PDF) Internet Archive-Link (PDF)
2017 Lebensmittelindustrie, Industrielle Landwirtschaft Konzernatlas Lebensmittel sind emotional mit Bildern von Feldern, Tieren und Wiesen untrennbar verbunden – die Realität und Praxis der Konzerne sieht anders aus. Der Konzernatlas schaut hinter die Kulissen der Industrie.[14] 3. Auflage, September 2017 Der Konzernatlas ist ein Kooperationsprojekt von Heinrich-Böll-Stiftung, Rosa-Luxemburg-Stiftung, Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland, Oxfam Deutschland, Germanwatch und Le Monde diplomatique. Zitat: „Dieses Werk steht unter der Creative-Commons-Lizenz „Namensnennung –4.0 international“ (CC BY 4.0). Der Text der Lizenz ist unter https://creativecommons.org/licenses/by/4.0/legalcodeabrufbar. Eine Zusammenfassung (kein Ersatz) ist unter https://creativecommons.org/licenses/by/4.0/deed.de nachzulesen.“ Original-Link (PDF) Internet Archive-Link (PDF)
2016 Fleisch, Regionale Lebensmittel Fleischatlas Der Fleischatlas 2016 – Deutschland Regional wirft einen Blick in die Bundesländer und zeigt anhand vieler Beispiele anschaulich, wie die gesellschaftlichen Ansprüche und die Realität der Fleischproduktion an vielen Orten weit auseinanderklaffen.[15] 3. Auflage, September 2017 Der Fleischatlas 2016 – Deutschland Regional ist ein Kooperationsprojekt der Landesstiftungen der Heinrich-Böll-Stiftung, des Bundes für Umwelt- und Naturschutz Deutschland und der Heinrich-Böll-Stiftung. Zitat: „Dieses Werk steht unter der Creative-Commons-Lizenz „Namensnennung – Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland“ (CC BY-SA 3.0 DE). Der Text der Lizenz ist unter http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/legalcode abrufbar. Eine Zusammenfassung (kein Ersatz) ist unter http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/ nachzulesen.“ Original-Link (PDF) Internet Archive-Link (PDF)
2015 Erdboden, Kulturboden Bodenatlas Daten und Fakten über Acker, Land und Erde[16] 4. Auflage, Oktober 2015 Kooperationsprojekt von Heinrich-Böll-Stiftung, Institute for Advanced Sustainability Studies, Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland und Le Monde diplomatique. Zitat: „Dieses Werk steht unter der Creative-Commons-Lizenz „Namensnennung – Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland“ (CC BY-SA 3.0 DE). Der Text der Lizenz ist unter http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/legalcode abrufbar. Eine Zusammenfassung (kein Ersatz) ist unter http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/ nachzulesen.“ Original-Link (PDF) Internet Archive-Link (PDF)
2015 Kohle Kohleatlas Daten und Fakten über einen globalen Brennstoff[17] 2. Auflage, März 2017 Dieses Projekt wurde mit Unterstützung der Europäischen Kommission finanziert. Zitat: „Dieses Werk steht unter der Creative-Commons-Lizenz „Namensnennung – Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland“ (CC BY-SA 3.0 DE). Der Text der Lizenz ist unter http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/legalcode abrufbar. Eine Zusammenfassung (kein Ersatz) ist unter http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/ nachzulesen.“ Original-Link (PDF) Internet Archive-Link (PDF)
2014 Europa, Europäische Union Europa-Atlas Daten und Fakten über den Kontinent[18] 2. Auflage, 2014 Der Europa-Atlas ist ein Kooperationsprojekt der Heinrich-Böll-Stiftung, der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik, des European Council on Foreign Relations und von Le Monde diplomatique, deutsche Ausgabe. Zitat: „Dieses Werk steht unter der Creative-Commons-Lizenz „Namensnennung –Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland“ (CC BY-SA 3.0 DE). Der Text der Lizenz ist unter http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/legalcodeabrufbar. Eine Zusammenfassung (kein Ersatz) ist unterhttp://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/ nachzulesen.“ Original-Link (PDF) Internet Archive-Link (PDF)
2014 Fleisch Fleischatlas Daten und Fakten über Tiere als Nahrungsmittel[19] 6. Auflage, Oktober 2015 Der Fleischatlas 2014 ist ein Kooperationsprojekt von Heinrich-Böll-Stiftung, Bund für Umwelt- und Naturschutz Deutschland und Le Monde diplomatique. Zitat: „Dieses Werk steht unter der Creative-Commons-Lizenz „Namensnennung – Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland“ (CC BY-SA 3.0 DE). Der Text der Lizenz ist unter http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/legalcode abrufbar. Eine Zusammenfassung (kein Ersatz) ist unter http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/ nachzulesen.“ Original-Link (PDF) Internet Archive-Link (PDF)
2013 Fleisch Fleischatlas Daten und Fakten über Tiere als Nahrungsmittel[20] 8. Auflage, Juli 2014 Der Fleischatlas ist ein Kooperationsprojekt von Heinrich-Böll-Stiftung, Bund für Umwelt- und Naturschutz und Le Monde diplomatique. Zitat: „Dieses Werk steht unter der Creative-Commons-Lizenz „Namensnennung – Weitergabe unter gleichen Bedingungen“ (CC-BY-SA). Der Text der Lizenz ist unter http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/legalcode.de abrufbar. Eine vereinfachende Darstellung ist unter http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/deed.de nachzulesen.“ Original-Link (PDF) Internet Archive-Link (PDF)

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Unsere Atlanten. Unsere Atlanten vermitteln Wissen in besonders kompakter und anschaulicher Form. Hier finden Sie alle bisherigen Ausgaben zum Download als pdf, mobi oder epub, die zugehörigen Online-Dossiers mit allen Beiträgen und Infografiken sowie zusätzlichen Videos und Podcasts. In: www.boell.de. Heinrich-Böll-Stiftung, November 2020, abgerufen am 14. November 2020.
  2. Der Fleischatlas:. Daten und Fakten über Tiere als Nahrungsmittel. In: www.boell.de. Heinrich-Böll-Stiftung, Januar 2021, abgerufen am 12. Januar 2021.
  3. Infrastrukturatlas: Daten und Fakten über öffentliche Räume und Netze. Der Infrastrukturatlas illustriert in 19 Beiträgen mit zahlreichen Infografiken erstmals Infrastrukturen als Querschnitt unseres gesellschaftlichen Lebens und Arbeitens, von den Glasfaserkabeln über Fahrradwege bis zu den Kitas, Schwimmbädern und Theatern. In: www.boell.de. Heinrich-Böll-Stiftung, November 2020, abgerufen am 14. November 2020.
  4. Heinrich-Böll-Stiftung veröffentlicht Infrastrukturatlas. Gute Infrastrukturen sichern: qualitativ hochwertig und zugänglich für alle, in: Presseportal, 11. November 2020
  5. Insektenatlas: Daten und Fakten über Nütz- und Schädlinge in der Landwirtschaft. Der Insektenatlas benennt auch gerade mit Blick auf die 15. Weltnaturschutzkonferenz in China und den Vorsitz Deutschlands im Rat der Europäischen Union im kommenden Jahr, die dringend notwendigen Schritte zum Schutz der Insekten. In: www.boell.de. Heinrich-Böll-Stiftung, Januar 2020, abgerufen am 28. November 2020.
  6. BUND | Heinrich-Böll-Stiftung (2020): Insektenatlas 2020 auf: bioökonomie.de
  7. Insekten-Atlas: Globales Insektensterben mit nachhaltiger Agrarpolitik verhindern in: NR-Kurier, 17. Januar 2020
  8. Mobilitätsatlas 2019: Daten und Fakten zur Verkehrswende. Der Mobilitätsatlas umfasst in 19 Beiträgen die wichtigsten Handlungsfelder und Lösungsansätze für sichere, zuverlässige und klimafreundliche Mobilität. Verständlich geschrieben und mit vielen Infografiken. In: www.boell.de. Heinrich-Böll-Stiftung, 2019, abgerufen am 14. November 2020.
  9. Plastikatlas 2019: Daten und Fakten über eine Welt voller Kunststoff. In: www.boell.de. Heinrich-Böll-Stiftung, 2019, abgerufen am 13. Januar 2021.
  10. Agrar-Atlas 2019: Daten und Fakten zur EU-Landwirtschaft. In: www.boell.de. Heinrich-Böll-Stiftung, 2019, abgerufen am 13. Januar 2021.
  11. Der Fleischatlas: Alle Ausgaben und Grafiken. Der jährlich erscheinende Fleischatlas bietet kurze Essays und eine Vielzahl anschaulicher Abbildungen rund um den Fleischkonsum. In: www.boell.de. Heinrich-Böll-Stiftung, 2019, abgerufen am 14. November 2020.
  12. Energieatlas 2018: Daten und Fakten über die Erneuerbaren in Europa. Der Energieatlas informiert über die Energiewende in Europa - über dezentrale Stromnetze, neue Technologien und erneuerbare Energien. In: www.boell.de. Heinrich-Böll-Stiftung, 2018, abgerufen am 24. März 2021.
  13. Meeresatlas 2017: Daten und Fakten über unseren Umgang mit dem Ozean. Der Meeresatlas 2017 liefert Daten und Fakten dazu, warum der Zustand der Weltmeere heute schlecht ist - und wie Abhilfe geschaffen werden kann. In: www.boell.de. Heinrich-Böll-Stiftung, 2017, abgerufen am 24. März 2021.
  14. Konzernatlas. Daten und Fakten über die Agrar- und Lebensmittelindustrie 2017. In: www.boell.de. Heinrich-Böll-Stiftung, 2017, abgerufen am 14. Januar 2021.
  15. Fleischatlas 2016 - Deutschland Regional. Daten und Fakten über Tiere als Nahrungsmittel 2016. In: www.boell.de. Heinrich-Böll-Stiftung, 2016, abgerufen am 24. März 2021.
  16. Bodenatlas - Vorwort und Einführung. Boden scheint unerschöpflich. Er ist einfach da. Unter unseren Füßen. Unter den Feldern, dem Gras und den Bäumen. Wir leben von und auf dem Boden, aber wir schenken ihm kaum Beachtung. Wir nutzen die Böden der Welt, als wären sie unerschöpflich. Doch sie sind in menschlichen Zeiträumen nicht erneuerbar. 2015, abgerufen am 14. November 2020.
  17. Kohleatlas. Daten und Fakten über einen globalen Brennstoff. 2017, abgerufen am 14. November 2020.
  18. Europa-Atlas. Daten und Fakten über den Kontinent. 2014, abgerufen am 24. März 2021.
  19. Fleischatlas 2014. Daten und Fakten über Tiere als Nahrungsmittel. 2014, abgerufen am 24. März 2021.
  20. Fleischatlas 2013. Daten und Fakten über Tiere als Nahrungsmittel. 2013, abgerufen am 24. März 2021.