Liste der Bücher von Wolfgang Hohlbein

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Wolfgang Hohlbein gilt als einer der produktivsten Autoren der Gegenwart. Die Anzahl seiner Werke, die er vor allem zu Beginn seiner Karriere unter verschiedenen Pseudonymen veröffentlichte, beträgt inzwischen mehr als 200 Bücher. Viele seiner Romane schrieb Hohlbein nicht allein, sondern in Zusammenarbeit mit anderen Autoren, insbesondere seiner Frau Heike Hohlbein und seiner Tochter Rebecca Hohlbein.

Die ISBN und der Verlag beziehen sich auf die aktuelle Ausgabe.

Kinderbücher[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ab 1985 begann Hohlbein, zuweilen in Zusammenarbeit mit seiner Frau, Bücher zu verfassen, die explizit für Kinder geschrieben sind.

Einzelromane[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zyklen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Barbie

(unter dem Pseudonym Angela Bonnella)

Die Wolf-Gäng
Drachenthal

(mit Heike Hohlbein)

Gespenst ahoi!
Norg

(mit Heike Hohlbein)

Irondead

Fantasy[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In diesem Unterpunkt stehen reine Fantasy-Bücher, die in einer erfundenen Phantasiewelt spielen und nicht real existierende Wesen oder auch die Magie thematisieren.

Einzelromane[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zyklen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Herz des Waldes
Das Schwarze Auge – Das Jahr des Greifen (mit Bernhard Hennen)
Die Asgard-Saga
Der Drachenzyklus
Wolfsnebel
Die Nacht des Drachen

(unter dem Pseudonym Michael Marks)

Die Saga von Garth und Torian

Band 1–3 zusammen mit Dieter Winkler, Band 4–6 zusammen mit Frank Rehfeld

El Mercenario

(Erweiterung nach der Comicvorlage von Vicente Segrelles)

Enwor

(zusammen mit Dieter Winkler)

Enwor – Neue Abenteuer:

Märchenmond

(mit Heike Hohlbein)

  • 1: Märchenmond (1982, Ueberreuter, ISBN 3-8000-2891-3)
  • 2: Märchenmonds Kinder (1990, Ueberreuter, ISBN 3-8000-2889-1)
  • 3: Märchenmonds Erben (1998, Ueberreuter, ISBN 3-8000-2890-5)
  • Sammelband 1-2: Zwei Romane in einem Band (1999, Heyne)
  • Sammelausgabe 1-3: Märchenmond /mit Fan-CD (Juli 2002, Ueberreuter)
  • Das Märchen von Märchenmond (August 1999, Ueberreuter, ISBN 3-8000-2607-4)
  • Die Zauberin von Märchenmond (September 2005, Ueberreuter, ISBN 3-8000-5175-3)
  • Luxusausgabe in Samt von Die Zauberin von Märchenmond (2005, Ueberreuter)
  • Silberhorn (2009, Ueberreuter, ISBN 978-3-8000-5448-0)
Die Chroniken der Elfen

Phantastik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bücher, die zwar Fantasy-Elemente wie Fabelwesen oder die Erwähnung der Magie enthalten, jedoch – zumindest in großen Teilen – in der realen Welt spielen.

Einzelromane[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zyklen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Anders

(mit Heike Hohlbein)

Der Magier
Genesis

(mit Heike Hohlbein)

Historisches[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Diese Bücher haben ein historisches Geschehen als Hintergrund, sind jedoch meist mit Fantasy-Elementen angereichert.

Einzelromane[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zyklen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Blut der Templer
Die Himmelsscheibe
Die Chronik der Unsterblichen
Die Legende von Camelot

(mit Heike Hohlbein)

Die Nibelungen-Saga

(mit Torsten Dewi)

Die Templerin
Kevin von Locksley

Horror[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bücher, die dem Genre Horror entsprechen.

Einzelromane[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zyklen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Apokalypse-Trilogie
Azrael
Der Hexer von Salem
  1. Robert Craven – Die Spur des Hexers (2003)
  2. Robert Craven – Als der Meister Starb (2003)
  3. Robert Craven – Das Haus am Ende der Zeit (2003)
  4. Robert Craven – Tage des Wahnsinns (2003)
  5. Robert Craven – Der Seelenfresser (2003)
  6. Robert Craven – Die Chrono-Vampire (2003)
  7. Robert Craven – Im Bann des Puppenmachers (2003)
  8. Robert Craven – Engel des Bösen (2003)
  9. Robert Craven – Dagon - Gott aus der Tiefe (2003)
  10. Robert Craven – Wer den Tod Ruft (2003)
  11. Robert Craven – Der achtarmige Tod (2003)
  12. Robert Craven – Die Hand des Dämons (2003)
  13. Robert Craven – Ein Gigant Erwacht (2003)
  14. Robert Craven – Necron - Legende des Bösen (2003)
  15. Robert Craven – Der Koloss von New York (2003)
  16. Robert Craven – Stirb, Hexer! (2003)
  17. Robert Craven – Das Auge des Satans (2004)
  18. Robert Craven – Endstation Hölle (2004)
  19. Robert Craven – Der Abtrünnige Engel (2004)
  20. Robert Craven – Hochzeit mit dem Tod (2004)
  21. Robert Craven – Der Sohn des Hexers I (2004)
  22. Robert Craven – Der Sohn des Hexers II (2004)
  23. Robert Craven – Das Labyrinth von London (2004)
  24. Robert Craven – Das Haus der Bösen Träume (2004)
Intruder
Nemesis
Raven

Science-Fiction[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelromane[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zyklen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Charity

Captain Charity Laird ist die Hauptfigur in bislang 12 Romanen.

Dark Skies
Dino-Land

(Heftromanserie zusammen mit Frank Thys und Manfred Weinland, Erste Auflage: August 1993)

Operation Nautilus

Bei der 12-teiligen Reihe "Operation Nautilus" handelt es sich um eine Neuauflage von "Kapitän Nemos Kinder" mit einem exklusiven Abschlussband.

Spacelords

Entstanden ist das vierteilige Science-Fiction-Epos nach dem gleichnamigen Actionspiel. Die ersten drei Bände schrieb Hohlbein zusammen mit Johan Kerk, den letzten mit Ingo Martin.

Stargate SG-1
Sternenschiff der Abenteuer

(unter dem Pseudonym Martin Hollburg)

Abenteuer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zusammen mit seiner Tochter Rebecca Hohlbein entstanden mehrere Bücher zu den erfolgreichen Kinofilmen Fluch der Karibik. Auch tat sich Hohlbein als Indiana-Jones-Romanautor hervor.

Pirates of the Caribbean

(mit Rebecca Hohlbein)

Des Weiteren wurde ein in drei Teile unterteiltes Buch zu Fluch der Karibik in einer Zusammenarbeit des Verlags vgs, Nestlé und Disney Aktionspackungen von Nestlé Cini Minis, Lion Cereals und Clusters und Chokella beigelegt. Diese drei Bücher im 64-Seiten-Format waren nicht im Buchhandel erhältlich, Starttermin dieser Aktion war die Fußball-WM 2006.

  • a) Das schwarze Schiff
  • b) Aztekengold
  • c) Das Blut des Piraten
Indiana Jones
Thor Garson

Bearbeitete Neuauflage der Indiana-Jones-Romane Hohlbeins.

  • 1: Der Dämonengott (Juli 2007, Ueberreuter, ISBN 978-3-8000-5353-7Vorlage: Indiana Jones und die Gefiederte Schlange)
  • 2: Das Totenschiff (Juli 2007, Ueberreuter, ISBN 978-3-8000-5352-0Vorlage: Indiana Jones und das Schiff der Götter)
  • 3: Der Fluch des Goldes (Juli 2007, Ueberreuter, ISBN 978-3-8000-5354-4Vorlage: Indiana Jones und das Gold von El Dorado)
  • 4: Das Kristall des Todes (Januar 2008, Ueberreuter, ISBN 978-3-8000-5383-4Vorlage: Indiana Jones und das Geheimnis der Osterinseln)

Die Abenteurer (Heftroman) Band 21 – Der Fluch der Maske, Bastei-Verlag, Bergisch Gladbach, 1992–1993

Sonstiges[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Das große Wolfgang Hohlbein-Buch. Bastei-Lübbe, Bergisch Gladbach 1994, ISBN 3-404-28220-5.
    • Von Hexen und Drachen. Bastei-Lübbe, Bergisch Gladbach 2000, ISBN 3-404-28323-6 (Neuauflage von Das große Wolfgang Hohlbein-Buch).
  • Das zweite Gesicht. Kurzgeschichte aus "Nächtliche Begegnung". 2000 (als E-Book erschienen).
  • Der achtbeinige Tod. Bastei-Lübbe, Bergisch Gladbach.
  • Der letzte Aufschlag. Goldmann, 1989, ISBN 3-442-09307-4.
  • Ricky jagt die Drogenhändler. unter dem Pseudonym Henry Wolf. Ueberreuter, Wien 1994, ISBN 3-8000-2396-2.

Bücher zu Filmen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bücher von Hohlbein mit Kurzgeschichten verschiedener Autoren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Wolfgang Hohlbeins Fantasy Selection 1999. Kurzgeschichtensammlung. Weitbrecht Verlag, 1998, ISBN 3-522-71805-4. (Auch erschienen als Wolfgang Hohlbeins Fantasy Selection)
  • Fantasy Selection 2000. Kurzgeschichtensammlung. Weitbrecht Verlag, 1999, ISBN 3-522-71745-7. (Auch erschienen als Wolfgang Hohlbeins New Fantasy Selection)
  • Wolfgang Hohlbeins Fantasy Selection 2001. Kurzgeschichtensammlung. Weitbrecht Verlag, 2000, ISBN 3-522-71665-5. (Auch erschienen als Wolfgang Hohlbeins Fantasy Selection - Nächtliche Begegnung)
  • Flammenflügel
  • Fantastische Kreaturen (Juli 2009)
  • Wolfgang Hohlbein präsentiert, Fantastische Weihnachten 14 Storys (2006, Ueberreuter, ISBN 978-3-8000-5227-1)