Liste der Backsteinbauwerke der Gotik in Litauen und Weißrussland

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Großfürstentum Litauen; die heutigen Staaten Litauen und Weißrussland entsprechen zusammen etwa seiner Ausdehnung beim Tod Gediminas' 1341 (rotbraun bis mittelbraun)

Die Liste der Backsteinbauwerke der Gotik in Litauen und Weißrussland ist eine möglichst vollständige Zusammenstellung der Bauwerke der Backsteingotik in Litauen und Weißrussland. Sie ist Teil des Listenwerks Backsteinbauwerke der Gotik. Darin sind diese Bauwerke möglichst vollständig aufgelistet, in allen entsprechenden Ländern Europas. Aufgenommen sind nur Bauten, an denen der Backstein irgendwo zutage tritt oder, bei geschlämmten Oberflächen, wenigstens die Backsteinstruktur von Mauerwerk erkennbar ist.

Historischer Rahmen:
In der Zeit, da in Litauen und im heutigen Weißrussland gotische Bauwerke errichtet wurden, umfasste das Großfürstentum Litauen beide Gebiete, dazu den östlichen Rand des heutigen Polen und Teile der heutigen Ukraine.

Litauen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

(Anzahl der Gebäude und Gebäudegruppen: 14)

→ Die Positionskarte mit den Bauwerken beider Länder ist zwischen den Listen für Litauen und für Weißrussland platziert

Ort Bauwerk Bauzeit Anmerkungen Foto
Vilnius St.-Annen-Kirche 1495–1500 außergewöhnlicher Flamboyantstil
Vilnius Šv. Onos St. Anna.jpg
St.-Franziskus-und-St.-Bernhard-Kirche (CC) 15. Jh. spätere Veränderungen; „Weißrussische“ Gotik
Bernardine.jpg
Nicolaikirche (CC) spätes 14. Jh. ältester erhaltener katholischer Kirchenbau in Litauen
Mikalojus Church.jpg
Gediminas-Turm und obere Burg frühes 15. Jh. viele spätere Veränderungen
Gediminas Tower in Vilnius (cropped).jpg
Kaunas Kathedrale St. Peter und Paul ab 1408 Basilika, barock umgestaltet
Kauno arkikatedra bokstas 2006-06-03.JPG
Burg Kaunas (CC) ab Mitte 14. Jh.
Kauno pilis. Kaunas Castle.2006-06-11.jpg
Gertrudenkirche (CC) 15. Jh.? „Weißrussische“ Gotik
Gertrude's in Kaunas.jpg
Vytautas-Magnus-Kirche um 1400 ehem. Franziskanerkirche
Vytautas church.jpg
Haus des Perkūnas (Perkūno namas) (CC) spätes 15. Jh. außergewöhnlicher Flamboyantstil
Perkuno namas 2006-06-30.jpg
Kėdainiai St.-Georgs-Kirche (CC) 1403 Umbauten und Reparaturen
Kėdainių Šv. Jurgio bažnyčia2.jpg
Medininkai Burg (CC) 13. Jh.
Medininkų pilis iš dangaus 03.jpg
Trakai Inselburg 14. – frühes 15. Jh. erbaut unter den Großfürsten Kęstutis and Vytautas
Le château de Trakai (Lituanie).jpg
Halbinselburg spätes 14. Jh., spätere Rekonstruktionen erbaut unter dem Großfürsten Kęstutis
N trakai 1pilis.JPG
Zapyškis Alte Johanneskirche (CC) zw. 1530 u. 1578 „Weißrussische“ Gotik
Zapyshkis church, Lithuania 2013-08-30 - from NE.jpg

Weißrussland[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

(Anzahl der Gebäude und Gebäudegruppen: 6)

Ort Bauwerk Bauzeit Anmerkungen Foto
Hnesna St.-Michaels-Kirche[1][2] (CC) 1524–1527 Turm alt, Schiff neugotisch
Hniezna. Гнезна (2007).jpg
Krewa Burg Krewa frühes 14. Jh. teilw. Feldstein mit Backsteinverblendung
Belarus-Kreva Castle-Wall.jpg
Lida Burg Lida (CC) 14. Jh. Stein mit Backstein
Lida-Castle3.JPG
Kamenez Grenzturm 1276–1289
Kamyanets003.jpg
Mir Schloss Mir spätes 15.
–frühes 16. Jh.
Weltkulturerbe; große Renaissance-Veränderungen
Belarus-Mir-Castle-8 cropped.jpg
Synkawitschy St.-Michaels-Kirche (CC) 16. Jh. Wehrkirche
Царква Сьв. Міхаіла Архангела ў Сынкавічах, foto 3.jpg

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Screenshot der Verteilungskarte, natürlich mit Ortsnamen

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Marianne Mehling (Hrsg.): Knaurs Kulturführer in Farbe Estland, Lettland, Litauen. München 1993, ISBN 3-426-26608-3.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Backsteingotik in Litauen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Commons: Weißrussische Gotik – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Roman Aranazy, Dzieje rezydencji na dawnych kresach Rzeczypospolite (Residenzen in ehemaligen Gebieten der Polnischen Rzeczpospolita), 1993, S. 209, Hniezna
  2. radzima.org – touristic presentation of Hnezna