Liste der Backsteinbauwerke der Gotik in Süddeutschland

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Kreuztor, Ingolstadt, Teil der mittelalterlichen Stadtbefestigung von 1385
Altstadt 81, Landshut, um 1405 errichtet, Altstadtseite 1681 mit Rauputzdekor versehen, im Innenhof noch unverputzter gotischer Flügelbau

Die Liste der gotischen Backsteinbauwerke in Süddeutschland ist Teil des Listenwerks Backsteinbauwerke der Gotik, in dem der gesamte europäische Bestand dieser Bauwerke möglichst vollständig aufgeführt ist.

Sichtbarer und unsichtbarer Backstein[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Außer den hier aufgelisteten Bauten, an denen der Backstein offen in Erscheinung tritt, gibt es zahlreiche, die aus Backstein errichtet wurden, an denen er aber, teils von Anfang an, teils durch spätere Veränderungen, unter Putz verborgen ist.

Karte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Orte mit gotischen Backsteinbauten in Bayern und Baden-Württemberg. Nach Möglichkeit ist der Ortsname mit dem Bauwerk oder einem besonders wichtigen von mehreren Bauwerken verlinkt.
Screenshot dieser Karte mit Ortsnamen
siehe auch alle detaillierten Verteilungskarten – Atlas der Backsteingotik

Baden-Württemberg[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Anzahl der Bauwerke und Gruppen gleichartiger Bauwerke: 13

Ort Bauwerk Bauzeit Anmerkungen Foto
Asch,
Blaubeuren
Marienkirche erwähnt
1236,
Turm 18. Jh.
Gewölberippen aus Backstein[1] Foto siehe Link[2]
Biberach an der Riss Martinskirche Kapelle
15. Jh.
Backsteinmaßwerk im vermauerten Ostfenster der nördlichen Nebenkapelle[1]; Kirche im Übrigen stark barockisiert
Biberach St. Martin 2.JPG
Evangelische Spitalkirche (CC) 15./16. Jh. Netzgewölbe mit Backsteinrippen, Schlusssteine jedoch aus Naturstein[1]
Biberach Ev Spitalkirche Blick zum Altar.jpg
Blaubeuren Klosterkirche 1480–1500 Maßwerk der Querhausgiebel aus Terrakotta,
urspr. wohl farbig gefasst,
inzwischen schon lange offen erkennbar
Blaubeuren Klosterkirche 061.jpg
Riedingen Spitalkapelle zum Heiligen Geist[3][4] 15. Jh. Kapelle im Erdgeschoss, Obergeschosse aus Fachwerk (1416/1417 (d)); heute städtische Galerie kein Foto in
WM-Commons
Stetten,
Stadt Ehingen
Kapelle St. Bernhard<[5] 16. Jh. (?) Netzgewölbe im gotischen Teil der Kapelle aus Backstein[6][7] kein Foto in
WM-Commons
Ulm Ulmer Münster 1377–1543, 1844–1890 Große Backsteinwände, aber Werksteindekor an allen Mauerkanten;
Spitze des Westturms (nach mittelalterlichem Plan), Strebewerk vor den Obergaden und Chortürme im 19. Jahrhundert angefügt
Ulm Münster 11.JPG
Valentinskapelle 1458
Ulm Valentinskapelle Westfassade.jpg
Rathaus 1370–1578 fast ganz aus Ziegeln errichtet,
aber Wände vollständig verputzt und als Fassaden mit Fresken bemalt;
Maßwerkbekrönung aber aus Backstein und Terrakotta;
Westflügel im 19. Jh. abgerissen und neu errichtet
Ulm 2010 002.jpg
Schwörhausgasse 3 1430/1431 heute geschlämmt
Ulm Schwörhausgasse 3 871.JPG
Schiefes Haus 13./14. Jh. Nordseite geschlämmter Backsteingiebel, ansonsten Fachwerk
Ulm Schiefes Haus Nordgiebel870.JPG
Zeughaus gotischer Flügel 1522 seit dem Zweiten Weltkrieg Ruine, Mauerwerk geschlämmt, überwiegend Backstein
Ulm Zeughaus 1522-2.jpg
Stadtmauer mit Türmen: 1360, Backstein 1495 Gänseturm, ehem. Stadttor
Ulm, 2013-04-17, 105.jpg
1340 Metzgerturm, ehem. Stadttor
Ulm 2010 054.jpg
Zundeltor mit Seelturm
Ulm, Stadtbefestigung, Zundeltor mit Seelturm-20130417-001.jpg

Bayern[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hintergrundinformationen:

  • Im Bayrischen Denkmalatlas lassen sich durch Anklicken farblich markierter Baudenkmäler in der Denkmalkarte deren Datensätze abrufen, aber verlinken lässt sich nur der entsprechende Ausschnitt der gewöhnlichen Luftbildkarte ohne Denkmalinformationen. Bei Sucheingabe der Adresse mit im Datensatz angegebener Straße und Hausnummer bekommt man den Ausschnitt der Denkmalkarte mit einer Punktmarke auf dem Bauwerk. Darum sind in der folgenden Liste außer der Aktennummer jeweils Straße und Hausnummer des Baudenkmals angegeben.
  • Bei einigen Gebäuden ist unter „(CC)“ die zugehörige Bildersammlung in Wikimedia Commons verlinkt.

Schrifttypen:

  • Wo mehrere räumlich getrennte Ortsteile einer Gemeinde als Gruppe eingetragen sind, ist der Gemeindename beim ersten Ortsteil fett gesetzt, die Namen der Ortsteile kursiv.

Anzahl der Gebäude und Gebäudegruppen: 91

Navigation in dieser Liste: Augsburg • Dingolfing • Ingolstadt • Landshut • München • Nürnberg • Straubing
Ort Bauwerk Bauzeit Anmerkungen Foto
Airischwand,
Nandlstadt,
Lkr. Freising
St.-Silvester-Kirche
D-1-78-144-25, Airischwand 11
15. Jh.
St. Silvester (Airischwand) 01.jpg
Allakofen, Elsendorf,
VG Mainburg,
Lkr. Kelheim
Kirche St. Xystus
D-2-73-163-2, Allakofen 10
Chorturm frühgotisch, im 15. Jh. erweitert, Langhaus barock umgebaut und heute verputzt
Allakofen-kirche-sankt-xystus.jpg
Altmühldorf,
Mühldorf am Inn
Pfarrkirche St. Laurentius
D-1-83-128-193, Münchener Straße 174
1509–18 dreischiffige Hallenkirche
St. Laurentius Altmühldorf.jpeg
Augsburg Augsburger Dom
D-7-61-000-238, Frauentorstraße 1
Backstein ab 1331 Vorgänger seit 8. Jh., heutiger Bau ab 995, teilw. aus röm. Mauersteinen;
„romanische“ Turmerhöhungen erst 1487 und 1556;
Westchor und nördliches Seitenschiff verputzt,
bis ins frühe 20. Jahrhundert auch die übrigen Teile verputzt
Augsburger Dom Panorama von SW.jpg
Barfüßerkirche
D-7-61-000-131, Barfüßerstraße 8
1407–1411
  • romanischer Vorgänger 1398 abgebrannt
  • nach dem Zweiten Weltkrieg westlicher Teil nicht wieder aufgebaut
  • Veränderungen (Medaillonfenster u. a.) 1724 u. 1830
Augsburg Barfüßerkirche 2013 by Mattes (18).jpg
Turm der Moritzkirche
D-7-61-000-728, Moritzplatz 3
ohne Beschreibung des Turms
1494 über 1084 zwei neue Stockwerke auf romanischem Turm,
spätgotisches Blendmaßwerk aus Formziegeln
(achteckiger Aufsatz erst 1533/34)
Augsburg St. Moritz679.jpg
Jakobertor
D-7-7631-0525, Jakoberstraße 79
14. Jh.
Jakobertor feb 2009.jpg
Vogeltor
D-7-61-000-1052 Am Vogeltor 2
1445
Augsburg, Vogeltor, 002.jpg
weitere Teile der
Stadtbefestigung
Augsburg Blick durch das Rote Tor auf das Vortor.jpg Augsb Fuenfgratturm incl umstr Aufgang.jpg
Dingolfing St. Johannes
D-2-79-112-28, Pfarrplatz 9
1467–1502
Stadtpfarrkirche St. Johannes (Dingolfing).JPG
Herzogsburg
D-2-79-112-58, Obere Stadt 15
1410–1420
  • getüncht aber nicht verputzt
  • feines Maßwerk aus Terrakotta
Herzogsburg in Dingolfing.jpg
Dreifaltigkeitskapelle
D-2-79-112-29, Pfarrplatz 9a
15. Jh.
Dingolfing-Dreifaltigkeitskapelle-Pfarrplatz-9a.JPG
Stadtmauer
D-2-79-112-1, Obere Stadt 16
13. Jh.,
im 15. Jh. verstärkt
großenteils geschlämmter Backstein, Tore und Türme aber verputzt
Storchenturm mit Wehrgang (Dingolfing).jpg
Donauwörth Liebfrauenmünster
D-7-79-131-58, Münsterplatz 1
1444–1467 Schiff heute verputzt, 1577–1607 lutherisch
Donauwörth, Münster zu Unserer Lieben Frau, 002.jpg
Stadtmauer mit Türmen
D-7-79-131-1, Hadergasse 17
13. – 15. Jh.
Donauwörth Stadtbefestigung 1885.JPG
Ebrantshausen,
Mainburg,
Lkr. Kelheim
St. Petrus und Paulus (CC)
D-2-73-147-21, Kirchenäcker 13
gotisch
14./15. Jh.
romanische Chorturmkirche um nördliches gotisches Nebenschiff (Heinrichskapelle)erweitert
Mainburg-Ebrantshausen-Sankt-Petrus-und-Paulus cut.jpg
Eggenfelden,
Lkr. Rottal-Inn
Sankt Nikolaus und Stephanus
D-2-77-116-9, Kirchenplatz 1
Weihe 1444,
Bau bis 1488
Staffelhalle
Pfarrkirche Eggenfelden 2.JPG
Pischelsberg,
Eggenfelden
St.-Andreas-Kirche
D-2-77-116-86, Pischelsberg 5
1472 Giebelreiter 19. Jh. Foto siehe
Datenbank
Erding St. Johann
D-1-77-117-22, Kirchgasse 8
Ende 14. Jh.–1420 Schiff Sichtbackstein, Turm verputzt
Erding, Stadtpfarrkirche St.Johannes (03).JPG
Erlach Mariä Himmelfahrt 1. Hälfte 15. Jh. Schiff Sichtbackstein, Turm Tuffsteinquaderbau Katholische Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt Erlach Simbach am Inn 02 Ansicht von Südosten.png
Friedberg Stadtbefestigung
D-7-71-130-1, ohne Adresse/ Marke
nördl. des Winkels von
"Friedberger Berg" anzuklicken
ab 1408 ehem. bayrische Grenzfestung
Friedberg Stadtmauer.jpg
Frontenhausen,
Lkr. Dingolfing-Landau
Pfarrkirche St. Jakob (CC)
D-2-79-115-14, Kirchgasse 6
(1370–)
Ende 15. Jh.
dreischiffige Pseudobasilika, westlicher Anbau 1536, Turm verputzt 17./18. Jh.
Frontenhausen - St. Jakob - 01.jpg
Bad Griesbach
im Rottal
,
Lkr. Passau
St.-Michaelskirche
D-2-75-124-21, Schloßberg 11
1480
St. Michael Bad Griesbach im Rottal.JPG
Großweiher,
Moosthenning,
Lkr. Dingolfing-Landau
Filialk. St. Stephan (CC)
D-2-79-128-35, (bei) Großweiher 2
2. H. 15. Jh.
Großweiher St. Stephanus - Ostseite.jpg
Günzburg Schloss Reisensburg
D-7-74-135-182,
Bgm.-Johann-Müller-Straße 1
Bergfried 14./15. Jh. übriges Schloss 16./17. Jh.
Reisensburg von O 837.JPG
Bergham,
Haarbach,
Lkr. Passau
Filialkirche St. Stephan
D-2-75-125-24, Bergham 5
Chor und Turm
Ende 15. Jh.
Langhaus romanisch
Haarbach, PA - Bergham - St Stephan v O.JPG
Uttlau,
Haarbach
St. Andreas-Kirche
D-2-75-125-91, Am Dorfplatz 4
um 1476–1478 Ziegelbauweise mit Feldsteineinschlüssen, spätgotisch
Pfarrkirche Uttlau.JPG
Wolfakirchen,
Haarbach
Pfarrkirche
Mariä Himmelfahrt

D-2-75-125-139, Wolfakirchen 4
1502–1519 Polygonalchor und Westturm aus Backstein
Pfarrkirche Wolfakirchen.JPG
Hohenegglkofen,
Lkr. Landshut
St. Johann Baptist
D-2-74-146-12, Hauptstr. 8
15. Jh. Steil proportionierte Saalkirche aus unverputztem Backsteinmauerwerk, im 18. Jahrhundert durch ein nördliches Seitenschiff erweitert
Kumhausen-Hohenegglkofen Hauptstraße 8 - Kirche 2014.jpg
Hörgertshausen,
Lkr. Freising
St.-Alban-Kirche
D-1-78-132-5, Sankt Alban 13
15. Jh. Wallfahrtskirche
St. Alban (Hörgertshausen) 02.jpg
Ingolstadt Münster Zur Schönen
Unserer Lieben Frau

D-1-61-000-224, Kreuzstraße 1
1425–1536 Stadtpfarrkirche
Muenster IN Scherbelberg.JPG
Stadttore
Kreuztor Ingoldstadt.jpg
Münzbergtor stadtseitig.JPG
Kaufbeuren Martinskirche
D-7-62-000-135, Kirchplatz 9
Chor 1438–1443 Umbau einer romanischen Basilika
Kaufbeuren - St. Martin Außen (11).JPG
Blasiusturm 1420 Stadtmauerturm an der Blasiuskirche
D-7-62-000-1, Blasiusberg 13
Kaufbeuren, Blasiuskirche.JPG
Kempten (Allgäu) Stadtmauerturm auf
der Burghalde
D-7-63-000-38, Burghalde 1
1488
Wärterhaus mit Turm auf der Burghalde in Kempten.jpg
Landau an der Isar,
Landkreis
Dingolfing-Landau
Kastenhof
D-2-79-122-23, Oberer Stadtplatz 20
15./16. Jh. geschlämmter Ziegelbau, Rest einer Herzogsburg,
im 19. und 20. Jh. stark verändert,
seit 1995 Niederbayerisches Archäologiemuseum
Archäologiemuseum Landau.JPG
Usterling,
Landau an der Isar
St. Johannes der Täufer
D-2-79-122-74, Mamminger Straße 62
Anfang 16. Jh.
Filialkirche St. Johannes der Täufer in Usterling.JPG
Landsberg am Lech Stadtpfarrkirche
Mariä Himmelfahrt

D-1-81-130-76, Georg-Hellmair-Platz 1;
ohne Thema Material
1458–1466 überw. geschlämmt, teils verputzt
Mariä Himmelfahrt - Flickr - cspannagel (2).jpg
Stadtbefestigung
D-1-81-130-613, ohne Adresse,
anzuklicken am nördlichsten
Turm des Mauerrings
14.–16. Jh.
Landsberg Schmalzturm 5.JPG
mehrere Erweiterungen, mit Schmalzturm u. a.,
teilw. Sichtbackstein, teilw. geschlämmt, teilw. verputzt
Landsberg Befestigung 6.jpg
Landshut Martinskirche
D-2-61-000-637, Martinsfriedhof 219
1385–1500
Landshut St Martin Choir Northern Aisle Outer Wall.jpg
St. Jodok
D-2-61-000-267, Freyung 592
etwa 1350–1450
Freyung 592 St. Jodok Landshut-1.jpg
Heiliggeistkirche
D-2-61-000-229, Heilig-Geist-Gasse 394
1407–1461 Heute Ausstellungshalle
Iglesia del Espíritu Santo, Landshut, Alemania, 2012-05-27, DD 03.JPG
Burg Trausnitz
D-2-61-000-563, Burg Trausnitz 168
1150–1503 spätromanisch und gotisch,
spätere Umbauten und Ergänzungen (Renaissance und Neorenaissance) nicht mehr in Sichtbackstein
Burg Trausnitz, Landshut --- Wittelsbacher Turm (8005659421).jpg
Altstadt 81 "Pappenberger Haus"

D-2-61-000-66

um 1405 Altstadtfassade mit Rauputz von 1681

Innenhof mit unverputztem spätgotischem Flügelbau

Altstadt 81 Pappenbergerhaus Landshut-4.jpg
Stadtbefestigung
Alte Bergstr. Burghauser Tor Landshut-3.jpg
  • Burghauser Tor D-2-61-000-37, neben Alte Bergstraße 162
  • Ländtor D-2-61-000-332, ohne Marke nordöstl. v. Lendtorplatz 3
  • 3 weitere Stadttürme
Laendtor Landshut.jpg
Moosvogl,
Massing,
Lkr. Rottal-Inn
Filialkirche St. Nikolaus
D-2-75-125-139, Moosvogl 1
2. H. 15. Jh. Foto siehe
Datenbank
Oberdietfurt,
Massing
Pfarrkirche
St. Johannes der Täufer (CC)
D-2-77-133-31, Dorfplatz 2
2. H. 15. Jh. dreischiffige Hallenkirche
Oberdietfurt (Pfarrkirche St. Johannes d. T.-1).jpg
Steinkirchen (Ortenburg) St. Laurentius (Ortenburg) 1474–1478 einschiffige Kirche, seit 1573 evangelisch
St. Laurentiuskirche Steinkirchen-2.jpg
Staudach,
Massing
Pfarr- u. Wallfahrts-
kirche St. Corona

D-2-77-133-37, Staudach 4
1481–1488
St. Corona (Staudach).jpg
Moosburg St. Kastulus
D-1-78-143-13, Auf dem Plan 3
Chor 1468 spätgotischer Backsteinchor an spätromanischem
verputztem aber auch aus Backstein errichteten
Langhaus aus dem späten 12. Jh.
Moosburg, Johannis- und Kastuluskirche 1.jpeg
München Frauenkirche
D-1-62-000-1808, Frauenplatz 1
1468–1488 eine der drei größten Backsteinkirchen nördlich der Alpen
und der beiden größten Hallenkirchen der Welt
Frauenkirche from Town Hall.JPG
Augustinerkirche
D-1-62-000-4718, Neuhauser Straße 6
13., 14., 15. Jh. 1618 barockisiert
NeuhauserStr2 Augustinerkirche Muenchen-01.jpg
Allerheiligenkirche am Kreuz
D-1-62-000-3639, Kreuzstraße 10
geweiht 1485 gesüdet, urspr. Friedhofskirche
der Peterskirche,
1620 barockisiert, 1814 regotisiert
KreuzkircheMünchen.JPG
St. Salvator
D-1-62-000-6044, Salvatorstraße 17
geweiht 1494 urspr. Friedhofskirche der Frauenkirche, seit 1828 griechisch-orthodox;
nach zeitweiser Barockisierung regotisiert
Salvatorkirche Munich I.jpg
Löwenturm
D-1-62-000-5958, Rosental 4
spätes 13. Jh. Geschlechterturm (befestigtes Wohngebäude);
Obergeschoss und Zinnen 19. Jh.
Löwenturm 1.jpg
Isartor
D-1-62-000-6747, Tal 50
1337 zuerst nur Torturm, dann mit Zwinger umbaut,
im 19. Jh. bis auf die Türme abgerissen und dann wiederhergestellt;
Mittelturm geschlämmt, Zwinger verputzt
Isartor - Una de las puertas de Munich - panoramio.jpg
Sendlinger Tor
D-1-62-000-6485, Sendlinger Straße 49
um 1300 Umbauten im 19. und frühen 20. Jh., Verlust des Mittelturms
Munich - Sendlinger Tor from Sendlinger-Tor-Platz.jpg
München-
Obermenzing
Kapelle von
Schloss Blutenburg
D-1-62-000-6226, Seldweg 15
1488
12.07.2015. Blutenburg, Pasing-Obermenzing, München, Deutschland - panoramio (11).jpg
Neukirchen,
Triftern,
Lkr. Rottal-Inn
Pfarrkirche
St. Johannes d. Täufer
D-2-77-149-56, Irlhamer Straße 4
Turm 13./14. Jh. nur Turm sichtbarer Backstein;
Schiff 2. H. 15. Jh., verputzt
Triftern-Neukirchen-Irlhamer-Straße-4.jpg
Neuötting St. Nikolaus
D-1-71-125-49, Ludwigstraße 14
1410–1511 Eckverbände aus Nagelfluh; Turm 1623 und verputzt
Pfarrkirche Neuötting.JPG
Nürnberg Nürnberger Burg
D-5-64-000-305, Burg 18, Kemenate
Burgkapelle Nürnberg3.JPG
Kemenate[8] und Teile anderer Gebäude aus Backstein
Nürnberger Burg GO-5.jpg
Altes Rathaus
D-5-64-000-1589, Fünferplatz 7
1332–40 Ostgiebel des Südflügels (großer Ratssaal):
Ziergiebel aus Backstein, übriges Gebäude aus Sandstein
Nürnberger Rathaus Süd-Ost Ecke.jpg
Bürgerhaus Weinmarkt 2 (CC)
D-5-64-000-2099
2. Hälfte 15. Jh. gotischer Backsteinlisenengiebel
(der möglicherweise letzte von einst wohl zahlreichen)
Nürnberg, Weinmarkt 2 20170821 003.jpg
Türme älterer Mauerringe Mitte 13. Jh.
Laufer Schlagtorturm Nürnberg 001.JPG
Nuremberg - Schuldturm 2011 (aka).jpg
Nürnberg (9532616520) (3).jpg
Obergermaringen,
Germaringen,
Lkr Ostallgäu
Filialkirche St. Georg (CC)
D-7-77-130-4, Westendorfer Str. 8
Turm
1487
übrige Kirche ebenfalls 2. H. 15. Jh.
Obergermaringen St Michael (4).JPG
Oberwittelsbach
(zu Aichach)
Kirche Maria vom Siege
D-7-71-113-84, Nähe Kurat-Bayer-Weg
1418 und 16. Jh. barocke Veränderungen im 17. Jahrhundert
Kirche Beatae Mariae Virginis Oberwittelsbach.jpg
Pfaffenhofen
an der Ilm
Pfänderturm
D-1-86-143-122, Frauenstraße 34
um 1400[9] letzter erhaltener Turm der Stadtbefestigung
Pfänderturm.JPG
Pfarrkirchen Sankt Simon und
Judas Thaddäus
D-2-77-138-30, Kirchenplatz 3
13.–15.–20. Jh. spätgotisch nach älteren Vorgängern, Schiff 1971/1972 modern erweitert
Pfarrkirchen - Gartlberg - Pfarrkirchen - Stadtpfarrkirche 03.JPG
Achteckiger Turm
der Stadtmauer (CC)
D-2-77-138-15, Feuerwehrgasse 1 a
Mitte 16. Jh. Mauer nur abschnittsweise erhalten, Turm teilw. rekonstruiert
Feuerwehrgasse 1a Turm Pfarrkirchen-1.jpg
Pforzen,
Lkr Ostallgäu
Pfarrk. St. Valentin (CC)
D-7-77-158-3 Kirchplatz 1
Chor u.
Turm
1484
spätgot. Backsteinturm in teilw. roman. Formen; Schiff älter
Pforzen St. Valentin 27 hell.JPG
Pürkwang,
Wildenberg,
Lkr. Kelheim
Pfarrkirche St. Andreas (CC)
D-2-73-181-6, Am Kirchberg 9
1462 Chorflankenturm mit Spitzbogenblenden, v. a. Schiff im 18. Jh. umgebaut
Pürkwang-kirche-sankt-andreas.jpg
84367 Reut,
Lkr. Rottal-Inn
Pfarrkirche St. Stephanus
D-2-77-140-1, Simbacher Straße 1
siehe Denkmalliste
spätes 15. Jh. 1895 vergrößert
Pfarrkirche Reut.JPG
Noppling,
Reut
Filialkirche
St. Johannes der Täufer
D-2-77-140-25, Dorfstraße 1
spätes 15. Jh. neugotische Veränderungen (Verlängerung nach Westen) Foto siehe
Datenbank
Schrobenhausen Stadtbefestigung
D-1-85-158-120,
Am Oberen Tor 10 u. a.
um 1440 überwiegend aus geschlämmtem Backsteinmauerwerk; 12 Türme
Schrobenhausen, Pechlerturm 1.jpeg
Mühlried,
Schrobenhausen
St.-Ursula-Kirche (CC)
D-1-85-158-101, St.-Ursula-Straße 2
13./14. Jh. romanisch und gotisch, geschlämmter Backsteinbau
Mühlried St Ursula Schiff v SO792.jpg
Steinkirchen,
Landkreis Erding
Johanneskirche
D-1-77-138-1, Am Kirchberg 9
2. Hälfte 15. Jh. barocke Veränderungen im 18. Jh.
Johanneskirche Steinkirchen-01.jpg
Ebering,
Steinkirchen
St. Laurentiuskirche
D-1-77-138-6, Ebering 1
siehe Denkmalliste
um 1300
St. Laurentiuskirche Steinkirchen.jpg
Straubing St. Jakob
D-2-63-000-152, Pfarrplatz 21
1400–1512
Basilika St. Jakob in Straubing.jpg
Karmeliterkirche
D-2-63-000-11, Albrechtsgasse 24
1368–1430 1700–1755 barockisiert
Karmeliten-Kloster und Kirche, Hl. Geist.JPG
Stadtbefestigung
D-2-63-000-1, Fürstenstraße 15 a
14. u. 15. Jh.
Josephi und Agnes Bernauer-Turm am Rentamtsberg.JPG
zwei gotischer Wachtürme und Teile der Stadtmauer aus Backstein:
Pulverturm Straubing 1.jpg
Eichhornseck,
Tann,
Lkr. Rottal-Inn
Filialkirche St. Leonhard
D-2-77-148-1, Eichhornseck 5
Kern 13./14. Jh.
Turm 2. H. 15. Jh.
Foto siehe
Datenbank
Untergermaringen,
Germaringen,
Lkr Ostallgäu
Filialkirche St. Georg (CC)
D-7-77-130-6, Georgibergstr. 33
Turm
15. Jh.
Schiff aus Tuffsteinquadern um 1180; spätgot. Backsteinturm teilw. in roman. Formen
Untergermaringen St Georg (3).JPG
Vilsbiburg Mariä Himmelfahrtskirche
D-2-74-184-7, Kirchstraße 13
1404–1500 Turm im 17. Jh. erhöht; Hallenkirche
Pfarrkirche Vilsbiburg.JPG
Walburgskirchen,
Markt Tann,
Lkr. Rottal-Inn
St.-Walburga-Kirche
D-2-77-148-48, Dorfplatz 2
2. H. 15. Jh.,
Turm wohl 1400
Schiff 1882 nach Westen verlängert
Pfarrkirche Walburgskirchen-2.JPG
Walkertshofen,
Lkr. Augsburg
Kirche St. Alban (CC) BY-DKM spätgot. Backsteinturm, 1792 verändert;
Langhaus 1692, Chor 18. Jh.
Walkertshofen - Hauptstr - Kirche v N.jpg
Wasserburg am Inn Pfarrkirche St. Jakob
D-1-87-182-104, Kirchhofplatz 2
15. Jh. nur Langhaus aus Backstein, Hallenkirche
St.Jakob Wasserburg am Inn 001.JPG
Wittibreut,
Lkr. Rottal-Inn
Pfarrkirche St. Maria,
St. Philipp und St. Jakob
D-2-77-152-1, Hauptstraße 15
Turm spätgotisch nur Turm sichtbarer Backstein
Pfarrkirche Wittibreut.JPG
Bad Wörishofen Pfarrkirche St. Justinia Turm 1519/20 Turm der im Übrigen verputzten teils älteren,
teils später umgestalteten Kirche
Bad Wörishofen, Pfarrkirche St. Justina - Turm (2015-08-28 2956 Sp).JPG
Martinskirchen,
Wurmannsquick,
Lkr. Rottal-Inn
Filialkirche St. Martin[10]
D-2-77-153-22, Kreuzbergstraße 7
2. Hälfte 15. Jh. „Blankziegelturm auf der Südseite“,
48,36°N 12,838°O
siehe Tour[11]
Kirche St. Koloman
D-2-77-153-12, Kolomann Straße 16
2. H. 15. Jh. 48,36°N 12,846°OKoordinaten: 48° 21′ 38,39″ N, 12° 50′ 46,96″ O Foto siehe
Datenbank
Hirschhorn,
Wurmannsquick
Pfarrkirche St. Rupertus
D-2-77-153-18, Kirchenberg 6
Kern 15. Jh. 1880–1885 umgestaltet
Pfarrkirche Hirschhorn.JPG
Augsburg • Dingolfing • Ingolstadt • Landshut • München • Nürnberg • Straubing

Hessen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Treppenhaus im Rententurm

Der Rententurm des Saalhofs in Frankfurt ist zwar teilweise aus Backstein errichtet, aber eigentlich ein Putzbau. Die Freilegung von Ziegelmauerwerk im Inneren ist moderne Gestaltung.

Screenshot der interaktiven Karte,
natürlich mit Ortsnamen

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Bauuntersuchung von Claudia Eckstein (Universität Bamberg), von ihr vorgestellt auf dem internationalen Kongress Backsteinbaukunst in Wismar, 4. September 2020
  2. Kirche in Asch mit Innenfoto
  3. Uhl, Stefan: Zur Baugeschichte des Spitals vom Heiligen Geist in Riedlingen a.d. Donau, in: Gesellschaft für Heimatpflege (Kunst- und Altertumsverein in Stadt und Landkreis Biberach e.V (Hrsg.): Heimatkundliche Blätter für den Kreis Biberach, Bd. 28. 2005)
  4. Stadt Riedlingen: Ehemaliges Spital zum heiligen Geist mit ehemaligen Verwaltungsgebäude, Erwähnung der Kapelle, jedoch nicht ihrer Gewölbe
  5. St.-Bernhard-Kapelle auf der Website der Pfarrgemeinschaft Ehingen, nur mit Außenfoto
  6. Knapp, Ulrich: Auf den Spuren der Mönche. 2009. S. 73; 302–307
  7. Vortrag Claudia Eckstein, Wismar 4. September 2020
  8. Kaiserburg Nürnberg – Kemenate: Kaiserburg-Museum
  9. hallertau.info: Jenseits des Guten und Schönen: Unbequeme Denkmale? (Pfaffenhofen, 27.08.2013)
  10. Denkmalliste Wurmannsquick→ Denkmal Nr. D-2-77-153-22
  11. Rott- und Inntaler Gotik-Tour (Memento des Originals vom 25. Mai 2018 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.rottal-inn.de → Broschüre Gotik-Tour (PDF) → S. 32