Liste der Bahnhöfe und Haltepunkte in Lörrach

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Liste der Bahnhöfe und Haltepunkte in Lörrach beschreibt alle bestehenden Bahnhöfe und Haltepunkte der Stadt Lörrach. Durch das Stadtgebiet verläuft die Wiesentalbahn (WB), an die im Süden die Bahnstrecke Weil am Rhein–Lörrach (WL) – genannt Gartenbahn – anschließt. Die sieben Bahnhöfe und Haltepunkte befinden sich entlang der Talachse. Die Haltestellen Lörrach Hauptbahnhof, Lörrach-Stetten und Lörrach-Haagen/Messe verfügen als einzige über Bahnhofsgebäude. Diese stehen unter Denkmalschutz.

In Lörrach existiert seit 1963 ein Autoreisezugterminal der DB Fernverkehr, das sich im Güterbahnhof 500 Meter nord-nord-östlich des Lörracher Hauptbahnhofs befindet.[1]

Liste der Stationen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Station Erioll world.svg Art Eröffnung Gleise Strecke Anmerkungen Bild
Lörrach Dammstraße Welt-Icon Hp 12. Juni 2005 1 WL
(km 4,395)
Bedarfshalt Gare de Lörrach-Dammstraße.jpg
Lörrach-Stetten Welt-Icon Bf 5. Juni 1862 1
(zuvor 2)
WL
(km 4,836)
WB
(km 5,02)
Vor dem Umbau zur S-Bahn-Haltestelle war die Station zweigleisig. Lörrach-Stetten - Bahnhof2.jpg
Lörrach Museum/Burghof Welt-Icon Bf 12. Dezember 2004 2 WB
(km 5,8)
Bis zum 13. Dezember 2009 hieß die Station Lörrach Schillerstraße. Gare de Lörrach-Museum-Burghof.jpg
Lörrach Hauptbahnhof Welt-Icon Bf 5. Juni 1862 3 WB
(km 6,51)
größter und wichtigster Bahnhof Lörrachs Lörrach - Hauptbahnhof2.jpg
Lörrach Schwarzwaldstraße Welt-Icon Bf 9. Dezember 2007 2 WB
(km 7,8)
Lörrach - S-Bahn-Haltestelle Schwarzwaldstraße.jpg
Lörrach-Haagen/Messe Welt-Icon Bf 5. Juni 1862 2 WB
(km 9,06)
Bis zum 13. Dezember 2009 hieß die Station Haagen/Baden. Lörrach-Haagen - Bahnhof1.jpg
Lörrach-Brombach/Hauingen Welt-Icon Hp 5. Juni 1862 1 WB
(km 10,21)
Bis zum 13. Dezember 2009 hieß die Station Brombach b. Lörrach. Brombach - S-Bahn-Haltestelle.jpg

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Bahnstationen in Lörrach – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Autoreisezugterminal bei 47° 37′ 8″ N, 7° 40′ 6″ O.