Liste der Baudenkmäler in Aachen-Brand

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Schildförmige Denkmalplakette des Landes Nordrhein-Westfalen mit Wappen des Landes Nordrhein-Westfalen, darüber in Großbuchstaben der Schriftzug „Denkmal“, oben links und rechts sowie unten mittig ein Nagel.

Die Liste der Baudenkmäler in Aachen-Brand enthält die denkmalgeschützten Bauwerke auf dem Gebiet des Stadtbezirks Aachen-Brand in Nordrhein-Westfalen (Stand: 27. September 2016). Diese Baudenkmäler sind in der Denkmalliste der Stadt Aachen eingetragen; Grundlage für die Aufnahme ist das Denkmalschutzgesetz Nordrhein-Westfalen (DSchG NRW).

Denkmäler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Diese Teilliste der Liste der Baudenkmäler in Aachenumfasst alphabetisch nach Straßennamen sortiert die Baudenkmäler auf dem Gebiet der 1972 nach Aachen eingemeindeten Gemeinde Brand, heute Aachener Gemarkung und Stadtbezirk Brand.

Bild Bezeichnung Lage Beschreibung Bauzeit Eingetragen
seit
Denkmal-
nummer
Wohnhäuser Wohnhäuser Am Rollefer Berg 7, 7a
Karte
Wohnhaus (Teile) Wohnhaus (Teile) Am Rollefer Berg 9
Karte
Bunker Bunker Am Rollefer Berg 19–21
Karte
Der Bunker des Regelbautyps 117 war für die Unterbringung eines militärischen Stabes im Westwallabschnitt zwischen Aachen-Königshügel u. Oberforstbach vorgesehen. Neben dem Arbeitsraum für Kommandanten und Adjutanten gab es Unterkünfte für den Art.-Off., Ordon.-Off., Nachricht-Off., sowie 1 Bereitschaftsraum, Funkräume, 1 Vorrats- und 1 Fernsprechraum. Hofseite z. T. verschüttet, oberer Teil d. re. Eingangs liegt frei. 1938
Wohnhaus Wohnhaus Am Rollefer Berg 22
Karte
Wohnhaus Wohnhaus Bilstermühlerstraße 31
Karte
Kalkofen Bilstermühler Straße Kalkofen Bilstermühler Straße Bilstermühlerstraße
Karte
Freistehender Trichterofen aus Bruchstein auf quadratischem Grund; 1950 Stilllegung, 1987 Restaurierung vor 1900
Brücke über die Inde Brücke über die Inde Flur 04, Flurst.Nr. 117, Nähe Indeweg
Karte
Wohnhaus Wohnhaus Buschstraße 4
Karte
Wohnhäuser Wohnhäuser Buschstraße 20, 22
Karte
BW „Gut Neuenhof“ Debyestraße 52–54
Karte
ehemalige Wasseranlage mit zweiflügeligem Wirtschaftshof. Zweistöckiges Herrenhaus mit Mansarddach aus der ersten Hälfte des 18. Jhs. besteht aus verputztem Backstein mit Werksteingewänden. Ersterwähnung 1460; ursprünglich markierte der Schornstein des zum Gut gehörenden Backhauses einen Grenzpunkt der Gerichtsbezirke Kornelimünster, Eilendorf und Schönforst 15. Jh./18. Jh.
„Gut Haarhof“
weitere Bilder
„Gut Haarhof“ Debyestraße 110
Karte
ehemaliger Rittersitz „Haar“; ab hier fließt der Haarbach oberirdisch; zum Hof gehörend die „Harner Mühle“, erwähnt im 13. Jh. (existenter Bauplan 1646) als Mahlmühle mit oberschlägigem Rad; Gebäude bis 1996 als Stall genutzt 17. Jh.
Kath. Pfarrkirche St. Donatus
weitere Bilder
Kath. Pfarrkirche St. Donatus Donatusplatz
Karte
Nachfolgebau einer alten Kapelle aus dem Jahre 1761; Architekt: Dombaumeister Vincenz Statz 1879–1883
Wohnhaus Wohnhaus Eilendorfer Straße 35
Karte
Wohnhaus (Teile) Wohnhaus (Teile) Eilendorfer Straße 42
Karte
Wohnhäuser Wohnhäuser Eilendorfer Straße 44, 46
Karte
Wohnhaus Wohnhaus Eilendorfer Straße 65–67
Karte
Wohnhaus (Teile) Wohnhaus (Teile) Eilendorfer Straße 66 (Teile), 68
Karte
Wohnhaus Wohnhaus Eilendorfer Straße 70
Karte
Wohnhaus Wohnhaus Eilendorfer Straße 79
Karte
Wohnhaus Wohnhaus Eilendorfer Straße 85
Karte
Wohnhäuser Wohnhäuser Eilendorfer Straße 89, 91
Karte
Wohnhäuser Wohnhäuser Eilendorfer Straße 101, 103
Karte
Wohnhaus Wohnhaus Eilendorfer Straße 106
Karte
Wohnhäuser Wohnhäuser Eilendorfer Straße 111a, 113, 115
Karte
Wohnhaus (Teile) Wohnhaus (Teile) Freunder Landstraße 9
Karte
Wohnhaus Wohnhaus Freunder Landstraße 26
Karte
Wohnhaus Wohnhaus Freunder Landstraße 44
Karte
Wohnhaus Wohnhaus Freunder Landstraße 65
Karte
Wohnhaus (Teile) Wohnhaus (Teile) Freunder Landstraße 90
Karte
Wohnhaus Wohnhaus Freunder Landstraße 92
Karte
Wohnhaus Wohnhaus Grachtstraße 25
Karte
Brücke Brücke Grachtstraße
Karte
ehemaliges Pfarrhaus ehemaliges Pfarrhaus Hochstraße 9
Karte
ehemalige Kaplanei ehemalige Kaplanei Hochstraße 12
Karte
Schul- und Sozialgebäude Schul- und Sozialgebäude Josefsallee 6
Karte
ehem. Brander Bahnhof ehem. Brander Bahnhof Karl-Kuck-Straße 1
Karte
Station an der Vennbahn, der ehemaligen Industriebahn nach Luxemburg, 1982 stillgelegt, heute Ausflugslokal 1885
Komericher Mühle Komericher Mühle Komericher Weg 44
Karte
ehemalige Kupfermühle (16./17. Jh.); ab 1803 als Tuchfabrik und Streichgarnspinnerei umgewidmet; bestehend aus Hofanlage in Backsteinbauweise, Shedhalle, Technikgebäude (Maschinenraum, Kesselgebäude) und Bürogebäude, von 2006 bis 2012 Textilmuseum Aachen[1] 19. Jh.


Wohnhaus (Teile) Wohnhaus (Teile) Krauthausener Straße 1
Karte
Wohnhäuser Wohnhäuser Krauthausener Straße 3, 5
Karte
Wohnhaus Wohnhaus Krauthausener Straße 15
Karte
Wohnhaus Wohnhaus Krauthausener Straße 16
Karte
Wohnhaus Wohnhaus Krauthausener Straße 17
Karte
1908
Wohnhäuser Wohnhäuser Krauthausener Straße 18, 18a (Teile)
Karte
Wohnhäuser Wohnhäuser Krauthausener Straße 20, 22
Karte
Wohnhaus Wohnhaus Krauthausener Straße 24
Karte
Wohnhaus Wohnhaus Krauthausener Straße 25
Karte
Wohnhaus Wohnhaus Krauthausener Straße 27
Karte
Wohnhaus Wohnhaus Krauthausener Straße 29
Karte
Wohnhaus Wohnhaus Krauthausener Straße 31
Karte
Wohnhaus Wohnhaus Krauthausener Straße 32
Karte
1885
Wohnhäuser Wohnhäuser Krauthausener Straße 33, 35, 37
Karte
1886 (Nr. 33) 1885 (Nr. 35)
Wohnhäuser Wohnhäuser Krauthausener Straße 34, 34A
Karte
Wohnhaus Wohnhaus Krauthausener Straße 39
Karte
Marktschule Brand Marktschule Brand Marktplatz 25–27
Karte
erbaut nach Plänen des Gemeindebautechnikers Josef Wieczarkowiecz 1922/23
Wohnhäuser Wohnhäuser Münsterstraße 104, 106
Karte
Wohnhäuser Wohnhäuser Münsterstraße 115, 117, 119
Karte
Wohnhaus Wohnhaus Münsterstraße 120
Karte
Wohnhaus Wohnhaus Münsterstraße 159
Karte
Wohnhaus Wohnhaus Münsterstraße 208
Karte
Wohnhaus Wohnhaus Münsterstraße 211
Karte
Wohnhäuser Wohnhäuser Münsterstraße 221 (Teile), 223
Karte
Wohnhaus (Teile) Wohnhaus (Teile) Münsterstraße 222–224
Karte
Wohnhaus (Teile) Wohnhaus (Teile) Münsterstraße 257a
Karte
1877
Wohnhäuser Wohnhäuser Münsterstraße 258, 260
Karte
Wohnhäuser Wohnhäuser Münsterstraße 275, 277
Karte
Wohnhaus Wohnhaus Münsterstraße 276
Karte
Wohnhaus (Teile) Wohnhaus (Teile) Münsterstraße 284
Karte
Wohnhaus Wohnhaus Münsterstraße 285
Karte
Wohnhaus Wohnhaus Münsterstraße 288
Karte
Wohnhaus Wohnhaus Münsterstraße 295
Karte
Wohnhäuser Wohnhäuser Münsterstraße 297, 299
Karte
Vincenzkapelle Vincenzkapelle Münsterstraße
Karte
erbaut zum Schutze vor Erdbeben, geweiht dem Vinzenz Ferrer; 1889 und 1999 Grundsanierung und Umbau 1756
Wohnhaus Wohnhaus Niederforstbacher Straße 57
Karte
Wohnhaus Wohnhaus Niederforstbacher Straße 61
Karte
Wohnhäuser Wohnhäuser Niederforstbacher Straße 62, 64
Karte
Wohnhaus Wohnhaus Pützgasse 5
Karte
1869
Wohnhaus Wohnhaus Pützgasse 20
Karte
Wohnhaus Wohnhaus Pützgasse 36
Karte
Wohnhaus Wohnhaus Ringstraße 5
Wohnhaus Wohnhaus Ringstraße 7
Wohnhaus Wohnhaus Ringstraße 25
Wohnhaus Wohnhaus Ringstraße 31
Wohnhaus (Teile) Wohnhaus (Teile) Ringstraße 39
Wohnhaus Wohnhaus Ringstraße 41
Wohnhäuser Wohnhäuser Ringstraße 107, 109
Karte
Wohnhäuser Wohnhäuser Ringstraße 111a, 113
Karte
Wohnhaus Wohnhaus Ringstraße 117
Karte
Wohnhaus Wohnhaus Ringstraße 119
Karte
Wohnhaus Wohnhaus Ringstraße 163
Karte
Wohnhaus Wohnhaus Ringstraße 175, 179
Karte
Wohnhaus Wohnhaus Rollefstraße 54
Karte
Wohnhaus Wohnhaus Rollefstraße 64
Karte
Wohnhaus Wohnhaus Schroufstraße 56a
Karte
Wohnhaus Wohnhaus Schroufstraße 79
Karte
Wohnhaus Wohnhaus Trierer Straße 610
Karte
Wohnhaus Wohnhaus Trierer Straße 625–627
Karte
Wohnhaus Wohnhaus Trierer Straße 626
Karte
Wohnhaus Wohnhaus Trierer Straße 644
Karte
Wohnhaus (Teile) Wohnhaus (Teile) Trierer Straße 648
Karte
Wohnhaus Wohnhaus Trierer Straße 652–654
Karte
ehemaliger Verwaltungssitz des Wasserwerkes des Kreises Aachen; Architekt: Theodor Veil, zwei dreigeschossige, fünfachsige Häuser, Obergeschosse in Backstein mit Stuckverzierungen und Erkern 1923/1924
Wohnhaus (Teile) Wohnhaus (Teile) Trierer Straße 660
Karte
„Gut Weiern“ „Gut Weiern“ Trierer Straße 695–699
Karte
Wohnhaus Wohnhaus Trierer Straße 702
Karte
Wohnhäuser Wohnhäuser Trierer Straße 711, 713, 715 (Teile)
Karte
Wohnhaus (Teile) Wohnhaus (Teile) Trierer Straße 791
Karte
Wohnhaus (Teile) Wohnhaus (Teile) Trierer Straße 821
Karte
preuß. Meilenstein (Teile) preuß. Meilenstein (Teile) Trierer Straße
Karte
Neubau auf den Fundamenten des alten Steins, in den 30er Jahren zerstört; Er trug den preußischen Adler mit der Aufschrift „Aachen 1 Meile“ napoleonische Zeit / 1980
preuß. Viertelmeilenstein preuß. Viertelmeilenstein Trierer Straße
Karte
Stationskreuz Stationskreuz Trierer Straße (vor 805)
Karte
Viadukt über Rollefbachtal
weitere Bilder
Viadukt über Rollefbachtal Vennbahnweg
Karte
6-bogiger Bruchsteinviadukt, Wangen mit Blaustein; Teil der ehemaligen Industriebahn nach Luxemburg 1885
Wohnhaus Wohnhaus Wolferskaul 2a
Karte
Wohnhäuser Wohnhäuser Zehntstraße 37, 39 (Teile)
Karte
Wohnhaus Wohnhaus Zehntstraße 43
Karte
Wohnhaus (Teile) Wohnhaus (Teile) Zehntweg 78
Karte

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Baudenkmäler in Aachen-Brand – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Detaillierte Beschreibung auf „Rheinische Industriekultur“