Liste der Baudenkmäler in Hebertsfelden

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Auf dieser Seite sind die Baudenkmäler der niederbayerischen Gemeinde Hebertsfelden aufgelistet. Diese Liste ist eine Teilliste der Liste der Baudenkmäler in Bayern. Grundlage ist die Bayerische Denkmalliste, die auf Basis des bayerischen Denkmalschutzgesetzes vom 1. Oktober 1973 erstmals erstellt wurde und seither durch das Bayerische Landesamt für Denkmalpflege geführt wird. Die folgenden Angaben ersetzen nicht die rechtsverbindliche Auskunft der Denkmalschutzbehörde. [Anm. 1]

Wappen von Hebertsfelden

Baudenkmäler in Hebertsfelden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lage Objekt Beschreibung Akten-Nr. Bild
Edhofer Straße 4
(Standort)
Traidboden Blockbau, bez. 1727 (modern untermauert) D-2-77-124-1 BW
Kirchenplatz 1
(Standort)
Katholische Pfarrkirche St. Emmeram neugotischer Rohziegelbau, 1855–1858, nach Plänen von Leonhard Schmidtner; mit Ausstattung; Friedhofskapelle, neugotisch, Ende 19. Jahrhundert; mit Ausstattung D-2-77-124-2 Katholische Pfarrkirche St. Emmeram
Kirchenplatz 2
(Standort)
Wohnhaus verschalter Blockbau mit flach geneigtem Satteldach, modern bezeichnet 1789; zugehörig zum Gasthof D-2-77-124-3 BW
Pfarrstraße 2
(Standort)
Pfarrhaus stattlicher zweigeschossiger Satteldachbau, 1852 D-2-77-124-4 BW
Plattner Straße 32
(Standort)
Ehem. Pfarrhof stattlicher Bau mit Blockbau-Obergeschoss, 18. Jahrhundert, Dach nachträglich aufgesteilt D-2-77-124-5 BW

Baudenkmäler nach Ortsteilen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Binderberg[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lage Objekt Beschreibung Akten-Nr. Bild
Binderberg 2
(Standort)
Wohnstallhaus eines Dreiseithofes mit Blockbau-Obergeschoss, z. T. verbrettert, und flach geneigtem Satteldach, Mitte 19. Jahrhundert D-2-77-124-7 BW

Brandlöd[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lage Objekt Beschreibung Akten-Nr. Bild
Brandlöd 2
(Standort)
Vierseithof Mitte 19. Jahrhundert; Wohnstallhaus, mit z. T. verschaltem Blockbau- Obergeschoss; Stadel, zweitenniger Ständerbohlenbau; Stall, eingeschossiger, geziegelter Ziegelbau; Remise, zweigeschossiger Ziegelbau D-2-77-124-8 BW

Edhof[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lage Objekt Beschreibung Akten-Nr. Bild
Passauer Straße 1
(Standort)
Fabrikantenvilla zweigeschossiger Backsteinbau mit Ornamentierung, nordseitig hakenförmige Anbauten für Dienstbotenwohnungen und Garagen, um 1920; mit Garteneinfriedung, gleichzeitig D-2-77-124-9 BW

Ferlin[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lage Objekt Beschreibung Akten-Nr. Bild
Ferlin 2
(Standort)
Wohnstallhaus eines ehemaligen Vierseithofes verbretterter Blockbau (z. T. offen) mit Traufschrot, im Kern wohl letztes Viertel 18. Jahrhundert, Dach um 1900 in Firstrichtung gedreht; zweitenniger Ständerbohlen-Stadel, 1. Hälfte 19. Jahrhundert; Stalltrakt, teilweise mit Blockwänden und Ständerbohlen, 1. Hälfte 19. Jahrhundert D-2-77-124-13 BW

Fischgartl[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lage Objekt Beschreibung Akten-Nr. Bild
Fischgartl 1
(Standort)
Kleinbauernhaus Einfirsthof, zweigeschossiger Blockbau mit Giebelschrot und flach geneigtem Satteldach, 4. Viertel 18. Jahrhundert D-2-77-124-14 BW

Furth[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lage Objekt Beschreibung Akten-Nr. Bild
Furth 1
(Standort)
Ständerbohlenstadel (Südflügel) eintennig, wohl spätes 18. Jahrhundert; Westflügel, mit zweigeschossigem, polychrom dekoriertem Traidkasten, bez. 1668, und Remise, 1. Hälfte 19. Jahrhundert D-2-77-124-15 BW

Gallhub[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lage Objekt Beschreibung Akten-Nr. Bild
Gallhub 1
(Standort)
Stockhaus eines Vierseithofes mit Blockbau-Obergeschoss, flach geneigtem Satteldach und zwei Giebelschroten, bez. 1838; Südflügel, Ständerbohlen- Bundwerkstadel mit flach geneigtem Satteldach, bez. 1825; Ostflügel, geständerter Traidkasten in Blockbau, Anfang 19. Jahrhundert D-2-77-124-16 BW

Gnadenöd[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lage Objekt Beschreibung Akten-Nr. Bild
Gnadenöd 3
(Standort)
Wohnstallhaus in offenem Blockbau Stall massiv, mit flach geneigtem Satteldach, 4. Viertel 17. Jahrhundert D-2-77-124-17 BW

Gollerbach[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lage Objekt Beschreibung Akten-Nr. Bild
Gollerbach 14
(Standort)
Stockhaus mit verschaltem Blockbau-Obergeschoss und flach geneigtem Satteldach, im Kern 18. Jahrhundert, um 1950 aufgestockt. D-2-77-124-18 BW

Großkag[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lage Objekt Beschreibung Akten-Nr. Bild
Großkag 1 a
(Standort)
Querstockhaus eines ehem. Vierseithofes mit z. T. verschaltem Blockbau- Obergeschoss und flach geneigtem Satteldach, Anfang 19. Jahrhundert D-2-77-124-19 BW

Grub[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lage Objekt Beschreibung Akten-Nr. Bild
Grub 1
(Standort)
Rottaler Bauernhaus eines Vierseithofes mit z. T. verschaltem Blockbau- Obergeschoss, flach geneigtem Satteldach und farbigen Verzierungen, bez. 1779 D-2-77-124-20 BW

Hausmanning[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lage Objekt Beschreibung Akten-Nr. Bild
Niedernkirchener Feld
(Standort)
Hofkapelle kleiner spätbarocker Putzbau, bez. 1816; mit Ausstattung; zugehörig zu Hs. Nr. 1 D-2-77-124-22 BW

Hollkronöd[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lage Objekt Beschreibung Akten-Nr. Bild
Hollkronöd 1
(Standort)
Wohnstallhaus eines ehem. Vierseithof zweigeschossiger Ziegelbau, zum Teil verbrettert, mit Traufschrot und Satteldach, 1869; Wagenschuppen, Ziegelbau mit Verbretterung am Obergeschoss, um 1870; Stall mit Blockbau-Obergeschoss, um 1870 D-2-77-124-25 BW

Höllmühl[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lage Objekt Beschreibung Akten-Nr. Bild
Höllmühl 1
(Standort)
Vierseithof Rottaler Bauernhaus mit Blockbau-Obergeschoss, Giebelschrot und flach geneigtem Satteldach, Ende 18. Jahrhundert; Südflügel, geständerter Traidkasten mit Blockbau-Obergeschoss, gleichzeitig; Westflügel, lang gestreckter Stadel mit Flachsatteldach, 2. Hälfte 19. Jahrhundert; Ostflügel, Remise, 2. Hälfte 19. Jahrhundert D-2-77-124-24 BW

Holzhamm[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lage Objekt Beschreibung Akten-Nr. Bild
Holzhamm 16
(Standort)
Wohnstallhaus eines Vierseithofes mit Blockbau-Obergeschoss und mittelsteilem Dach, 3. Viertel 19. Jahrhundert D-2-77-124-28 BW
Holzhamm 21
(Standort)
Kapellenbildstock 1. Hälfte 19. Jahrhundert; am südlichen Ortsrand D-2-77-124-29 BW
Holzhamm 56
(Standort)
Querstockhaus des Vierseithofes Zirn, mit Blockbau-Obergeschoss und steilerem Dach, nach Mitte 19. Jahrhundert D-2-77-124-27 BW

Käsberg[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lage Objekt Beschreibung Akten-Nr. Bild
Käsberg 1
(Standort)
Wohnstallhaus z. T. in offenem Blockbau, mit Malschrot, im Kern Ende 18. Jahrhundert, Dach 1919 in Firstrichtung gedreht. D-2-77-124-30 BW

Kleinkag[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lage Objekt Beschreibung Akten-Nr. Bild
Kleinkag 2
(Standort)
Einfirsthof mit Blockbau-Obergeschoss und flach geneigtem Satteldach, 1. Drittel 19. Jahrhundert D-2-77-124-31 BW

Kollbeck[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lage Objekt Beschreibung Akten-Nr. Bild
Kollbeck 2
(Standort)
Rottaler Wohnstallhaus eines Dreiseithofes, mit Blockbau-Obergeschoss, zwei Giebelschroten und flach geneigtem Satteldach, bez. 1808; Südflügel, Ständerbohlenstadel, nach Mitte 19. Jahrhundert D-2-77-124-32 BW

Kollomann[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lage Objekt Beschreibung Akten-Nr. Bild
Kollomann 2
(Standort)
Katholische Filialkirche St. Koloman alte Ausstattung der 1952 wiedererrichteten katholische Filialkirche St. Koloman D-2-77-124-33 BW

Lerch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lage Objekt Beschreibung Akten-Nr. Bild
Lerch 1
(Standort)
Stadel eintennig, mit flach geneigtem Satteldach und Teilen als Ständerbohlenwand, nach Mitte 18. Jahrhundert D-2-77-124-36 BW

March[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lage Objekt Beschreibung Akten-Nr. Bild
March 1
(Standort)
Backhaus mit Backofen, Dörre und Waschplatz, Ziegelbau mit verbretterten Anbauten, Mitte 19. Jahrhundert D-2-77-124-59 BW

Marchöd[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lage Objekt Beschreibung Akten-Nr. Bild
Marchöd 10
(Standort)
Giebelgeteiltes Wohnstallhaus eines Dreiseithofes, zweigeschossiger Blockbau mit flach geneigtem Satteldach, Anfang 19. Jahrhundert D-2-77-124-37 BW

Mehlhardt am Sand[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lage Objekt Beschreibung Akten-Nr. Bild
Mehlhardt am Sand 1
(Standort)
Stadel lang gestreckter Ständerbohlenbau, nach Mitte 19. Jahrhundert D-2-77-124-50 BW

Niedernkirchen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lage Objekt Beschreibung Akten-Nr. Bild
Leonhardistraße 7
(Standort)
Katholische Pfarrkirche St. Philippus und Jakobus im Kern spätgotisch, 15. Jahrhundert, Anfang 18. Jahrhundert barockisiert; mit Ausstattung; 1911 erweitert mit Turmneubau D-2-77-124-39 BW

Oberreisbeck[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lage Objekt Beschreibung Akten-Nr. Bild
Oberreisbeck 2
(Standort)
Ständerbohlen-Bundwerkstadel (Südflügel) zweitennig, 1. Viertel 19. Jahrhundert D-2-77-124-40 BW

Ponhardsberg[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lage Objekt Beschreibung Akten-Nr. Bild
Ponhardsberg 7
(Standort)
Ökonomiebau (Ostflügel) mit Ständerbohlen-Konstruktion im Erdgeschoss und Traidkasten im Obergeschoss, 1. Drittel 19. Jahrhundert D-2-77-124-41 BW

Ponzaun[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lage Objekt Beschreibung Akten-Nr. Bild
Ponzaun 2
(Standort)
Stockhaus mit Blockbau-Obergeschoss, flach geneigtem Satteldach und erneuerten Giebelschroten, bez. 1785 D-2-77-124-42 BW

Prienbach[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lage Objekt Beschreibung Akten-Nr. Bild
Prienbach 4
(Standort)
Ökonomiebau (Westflügel) mit Ständerbohlenkonstruktion (teilweise erneuert) und Blockbau-Obergeschoss (Traidkasten), 2. Hälfte 19. Jahrhundert D-2-77-124-44 BW
Prienbach 5
(Standort)
Katholische Filialkirche St. Maria neuromanischer Blankziegelbau, 1868, mit Ausstattung D-2-77-124-43 BW

Roith[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lage Objekt Beschreibung Akten-Nr. Bild
Roith 4
(Standort)
Ständerbohlenstadel zweitennig, mit Bundwerkzone an Nordseite, Mitte 18. Jahrhundert D-2-77-124-47 BW
Roith 5
(Standort)
Ständerbohlenstadel eintennig, mit Resten von Bemalung am Tennentor, an Stützsäule im Inneren bez. 1782 D-2-77-124-46 BW
Roith 6
(Standort)
Rottaler Wohnstallhaus eines Vierseithofes z. T. erneuert, zweigeschossig, mit flach geneigtem Satteldach, im Kern Ende 18. Jahrhundert D-2-77-124-45 BW

Rottenstuben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lage Objekt Beschreibung Akten-Nr. Bild
Rottenstuben 1
(Standort)
Katholische Filialkirche St. Jakobus kleiner geschlämmter Ziegelbau mit eingezogenem Chor und gedrungenem Westturm, Mitte 15. Jahrhundert; mit Ausstattung D-2-77-124-48 BW
Rottenstuben 6
(Standort)
Einfirsthof Mittertennbau, zweigeschossiger Blockbau mit flach geneigtem Satteldach, 2. Hälfte 18. Jahrhundert D-2-77-124-49 BW

Schildmannsberg[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lage Objekt Beschreibung Akten-Nr. Bild
Schildmannsberg 5
(Standort)
Kleinbauernhaus mit verschaltem Blockbau-Obergeschoss und flach geneigtem Satteldach, mit quer angebautem Stallteil, Anfang 19. Jahrhundert D-2-77-124-51 BW

Schmauß[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lage Objekt Beschreibung Akten-Nr. Bild
Schmauß 1
(Standort)
Traufständiges Wohnstallhaus eines Vierseithofes, mit Blockbau- Obergeschoss, Backsteinwänden und flach geneigtem Satteldach, im Kern Ende 18. Jahrhundert und 3. Viertel 19. Jahrhundert D-2-77-124-52 BW

Schnellberg[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lage Objekt Beschreibung Akten-Nr. Bild
Schnellberg 1
(Standort)
Querstockhaus eines Vierseithofes mit z. T. verschaltem Blockbau- Obergeschoss und flach geneigtem Satteldach, 1. Drittel 19. Jahrhundert D-2-77-124-54 BW

Schönhub[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lage Objekt Beschreibung Akten-Nr. Bild
Schönhub 6
(Standort)
Stadel (Ostflügel) mit reicher Gitterbundwerkzone über unverputztem Backstein, nach Mitte 19. Jahrhundert D-2-77-124-55 BW

Unterhausbach[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lage Objekt Beschreibung Akten-Nr. Bild
Unterhausbach 13
(Standort)
Katholische Filialkirche St. Barbara kleiner Ziegelbau der Spätgotik, Dachstuhl bez. 1533 und 1715; mit Ausstattung D-2-77-124-57 BW

Zulehen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lage Objekt Beschreibung Akten-Nr. Bild
Zulehen 2
(Standort)
Kleinbauernhaus Seitenflurhaus, mit verschaltem Blockbau, bez. 1647, Dach und Tennenteil später, wohl 18./19. Jahrhundert D-2-77-124-58 BW

Anmerkungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Diese Liste entspricht möglicherweise nicht dem aktuellen Stand der offiziellen Denkmalliste. Letztere ist über die unter Weblinks angegebene Verknüpfung als PDF im Internet einsehbar und im Bayerischen Denkmal-Atlas kartographisch dargestellt. Auch diese geben, obwohl sie durch das Bayerische Landesamt für Denkmalpflege täglich aktualisiert werden, nicht überall den aktuellen Stand wieder. Daher garantiert das Vorhandensein oder Fehlen eines Bauwerks oder Ensembles in dieser Liste oder im Bayerischen Denkmal-Atlas nicht, dass es gegenwärtig ein eingetragenes Denkmal ist oder nicht. Außerdem ist die Bayerische Denkmalliste ein nachrichtliches Verzeichnis. Die Denkmaleigenschaft – und damit der gesetzliche Schutz – wird in Art. 1 des Bayerischen Denkmalschutzgesetzes (BayDSchG) definiert und hängt nicht von der Kartierung im Denkmalatlas und der Eintragung in die Bayerische Denkmalliste ab. Auch Objekte, die nicht in der Bayerischen Denkmalliste verzeichnet sind, können Denkmäler sein, wenn sie die Kriterien nach Art. 1 BayDSchG erfüllen. Bei allen Vorhaben ist eine frühzeitige Beteiligung des Bayerischen Landesamtes für Denkmalpflege nach Art. 6 BayDSchG notwendig.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]