Liste der Baudenkmäler in Marling

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Distinctive emblem for cultural property.svg
CoA civ ITA Marling-Marlengo.png

Die Liste der Baudenkmäler in Marling (italienisch Marlengo) enthält die zehn als Baudenkmäler ausgewiesenen Objekte auf dem Gebiet der Gemeinde Marling in Südtirol.

Basis ist das im Internet einsehbare offizielle Verzeichnis der Baudenkmäler in Südtirol. Dabei kann es sich beispielsweise um Sakralbauten, Wohnhäuser, Bauernhöfe und Adelsansitze handeln. Die Reihenfolge in dieser Liste orientiert sich an der Bezeichnung, alternativ ist sie auch nach der Adresse oder dem Datum der Unterschutzstellung sortierbar.

Liste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Foto   Bezeichnung Standort Eintragung Beschreibung
Alter Widum Datei hochladen Alter Widum
ID: 15850
Anselm-Pattis-Straße 15
46° 39′ 22″ N, 11° 8′ 16″ O
13. Okt. 1978
(BLR-LAB 6918)
Widum/Kanonikerhaus
Glanz Datei hochladen Glanz
ID: 15851
St.-Felix-Weg 4
46° 39′ 28″ N, 11° 8′ 21″ O
11. Nov. 1950
(MD)
Ländliches Wohnhaus/Bauernhof
Goien Datei hochladen Goien
ID: 15846
Lebenberger Straße 8
46° 38′ 37″ N, 11° 8′ 40″ O
11. Nov. 1950
(MD)
Goidner[1]

Gayner (Tarneller-Nr. 2901)[2]

Ländliches Wohnhaus/Bauernhof

Kraftwerk Marling Datei hochladen Kraftwerk Marling
ID: 18190

46° 39′ 38″ N, 11° 8′ 35″ O
12. Aug. 1996
(BLR-LAB 3732)
E-Werke
Lahner Datei hochladen Lahner
ID: 15845
Brugger Weg 2
46° 38′ 31″ N, 11° 8′ 34″ O
16. Mär. 1981
(BLR-LAB 1333)
Ländliches Wohnhaus/Bauernhof
Manhart Datei hochladen Manhart
ID: 15849
Anselm-Pattis-Straße 22
46° 39′ 21″ N, 11° 8′ 17″ O
11. Nov. 1950
(MD)
Ländliches Wohnhaus/Bauernhof
Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt mit Friedhof Datei hochladen Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt mit Friedhof
ID: 15848

46° 39′ 18″ N, 11° 8′ 29″ O
16. Mär. 1981
(BLR-LAB 1333)
Kirche
Schickenburg mit Antoniuskapelle Datei hochladen Schickenburg mit Antoniuskapelle
ID: 15847

46° 38′ 46″ N, 11° 8′ 25″ O
11. Nov. 1950
(MD)
Ansitz
St. Felix Datei hochladen St. Felix
ID: 15852

46° 39′ 54″ N, 11° 7′ 54″ O
16. Mär. 1981
(BLR-LAB 1333)
Kirche
St. Martin beim Eggerhof Datei hochladen St. Martin beim Eggerhof
ID: 15853

46° 39′ 33″ N, 11° 7′ 5″ O
16. Mär. 1981
(BLR-LAB 1333)
Kirche

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Die Flurnamen Südtirols. Naturmuseum Südtirol, Bozen 2016, ISBN 978-88-87108-07-1
  2. Josef Tarneller: Die Hofnamen im Burggrafenamt und in den angrenzenden Gemeinden: Meraner Gegend, Schnals, Passeier, Tschögglberg, Sarntal, Gericht Neuhaus, Gericht Maienburg, Deutschgegend auf dem Nons, Ulten und Martell (Archiv für österreichische Geschichte 100). Wien: Hölder 1909. (Digitalisat online bei Teßmann)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Baudenkmäler in Marling – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien