Liste der Baudenkmäler in Mitterfels

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Auf dieser Seite sind die Baudenkmäler des niederbayerischen Marktes Mitterfels aufgelistet. Diese Liste ist eine Teilliste der Liste der Baudenkmäler in Bayern. Grundlage ist die Bayerische Denkmalliste, die auf Basis des bayerischen Denkmalschutzgesetzes vom 1. Oktober 1973 erstmals erstellt wurde und seither durch das Bayerische Landesamt für Denkmalpflege geführt wird. Die folgenden Angaben ersetzen nicht die rechtsverbindliche Auskunft der Denkmalschutzbehörde. [Anm. 1]

Wappen von Mitterfels
Wening, Schloss Mitterfels

Baudenkmäler nach Ortsteilen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mitterfels[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lage Objekt Beschreibung Akten-Nr. Bild
Burgstrasse 1
(Standort)
Ehemaliges Pflegerhaus Walmdachbau, 18. Jahrhundert D-2-78-151-1
Ehemaliges Pflegerhaus
weitere Bilder
Burgstrasse 2
(Standort)
Ehemaliges Schloss Reste einer mittelalterlichen Anlage mit ehemals ausgedehnter Befestigung, Gefängnisbau im nordwestlichen Zwinger, 17./18. Jahrhundert, im 19. Jahrhundert verändert; Brücke zu drei Jochen, Quadermauerwerk, bezeichnet 1791 D-2-78-151-2
Ehemaliges Schloss
weitere Bilder
Burgstrasse 3
(Standort)
Katholische Kirche St. Georg Zentralisierende Anlage mit dreikonchenartigem Chor, 1733; mit Ausstattung D-2-78-151-3
Katholische Kirche St. Georg
weitere Bilder
Burgstrasse 6
(Standort)
Pfarrhaus Bau mit flachem Walmdach und Putznuten am Erdgeschoss, um 1830/40 D-2-78-151-4
Pfarrhaus
Burgstrasse 9
(Standort)
Portalumrahmung aus Haustein Bezeichnet mit 1831; am Gasthaus D-2-78-151-5
Portalumrahmung aus Haustein
Burgstrasse 20
(Standort)
Ehemalige Kastensölde, heute Wohnhaus Zweigeschossiger, verputzter Blockbau mit Halbwalmdach, 1548 (dendro. dat.), Überformungen wohl im 18. Jahrhundert D-2-78-151-6
Ehemalige Kastensölde, heute Wohnhaus
Burgstrasse 21
(Standort)
Gasthaus Felsenkeller Zweigeschossiger Giebelbau mit Krüppelwalmdach, Seitenflügel mit Erdgeschossarkaden und Rundturm mit Haube, 1892 D-2-78-151-7
Gasthaus Felsenkeller
Burgstrasse 37
(Standort)
Ehemaliges Bauernhaus, sogenannte Hiensölde Eingeschossiger verputzter Blockbau mit Kniestock und mittelsteilem Satteldach, Erdgeschoss 1436 (dendrochronologisch datiert), Kniestock 1617 (dendrochronologisch datiert), Erweiterung und Dach 1865 (dendrochronologisch datiert) D-2-78-151-9
Ehemaliges Bauernhaus, sogenannte Hiensölde
weitere Bilder
Straubinger Straße 58
(Standort)
Katholische Friedhofskapelle St. Josef Erbaut 1861; mit Ausstattung D-2-78-151-10
Katholische Friedhofskapelle St. Josef
weitere Bilder

Aichmühl[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lage Objekt Beschreibung Akten-Nr. Bild
in Aichmühl
(Standort)
Hofkapelle Bezeichnet mit 1810 D-2-78-151-12
Hofkapelle

Englberg[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lage Objekt Beschreibung Akten-Nr. Bild
Englberg 2
(Standort)
Hierzu stattlicher Traidkasten Auf Bruchsteinunterbau mit Steilsatteldach, noch 17. Jahrhundert D-2-78-151-13
Hierzu stattlicher Traidkasten

Hinterbuchberg[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lage Objekt Beschreibung Akten-Nr. Bild
Hinterbuchberg 7
(Standort)
Bauernhaus Eineinhalbgeschossig mit Blockbau-Kniestock, im Kern Anfang 19. Jahrhundert D-2-78-151-14 BW
Hinterbuchberg 8
(Standort)
Ehemaliges Bauernhaus Verputzter, am Kniestock offener Blockbau, Anfang 19. Jahrhundert; nicht nachqualifiziert, im Bayerischen Denkmal-Atlas nicht kartiert D-2-78-151-15 BW

Höllmühl[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lage Objekt Beschreibung Akten-Nr. Bild
Höllmühl 1
(Standort)
Ausnahmshäusl Mit Blockbau-Obergeschoss, verbrettertem Traufschrot und Jahreszahl 1720 im Giebel D-2-78-151-16
Ausnahmshäusl

Kreuzkirchen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lage Objekt Beschreibung Akten-Nr. Bild
Kreuzkirchen 1
(Standort)
Bauernhaus Zum Teil Blockbau, Erdgeschoss verputzt, bezeichnet mit 1787 D-2-78-151-17
Bauernhaus
Kreuzkirchen 7
(Standort)
Hierzu Traidkasten In Blockbau, 1. Hälfte 19. Jahrhundert D-2-78-151-18 BW

Neumühle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lage Objekt Beschreibung Akten-Nr. Bild
Neumühle 1
(Standort)
Waldlerhaus Mit halbiertem Schrot, Anfang 19. Jahrhundert D-2-78-151-19 BW

Scheibelsgrub[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lage Objekt Beschreibung Akten-Nr. Bild
Scheibelsgrub 21
(Standort)
Inschrift an der Tür Bezeichnet mit 1841

nicht nachqualifiziert, im Bayerischen Denkmal-Atlas nicht kartiert

D-2-78-151-20 BW
Scheibelsgrub 30
(Standort)
Hierzu Traidkasten Blockbau, bezeichnet mit 1830 D-2-78-151-21
Hierzu Traidkasten

Talmühle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lage Objekt Beschreibung Akten-Nr. Bild
Talmühle 2
(Standort)
Wohnhaus, ehemalige Mühle Blockbau-Obergeschoss, angeblich 1661 erbaut und 1811 erneuert, an der Traufseite bemalte Laube im Heimatstil, Anfang 20. Jahrhundert D-2-78-151-22
Wohnhaus, ehemalige Mühle

Vorderbuchberg[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lage Objekt Beschreibung Akten-Nr. Bild
Vorderbuchberg 1
(Standort)
Kapelle Bezeichnet mit 1839; mit Ausstattung und Totenbrettern D-2-78-151-23
Kapelle

Anmerkungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Diese Liste entspricht möglicherweise nicht dem aktuellen Stand der offiziellen Denkmalliste. Letztere ist über die unter Weblinks angegebene Verknüpfung als PDF im Internet einsehbar und im Bayerischen Denkmal-Atlas kartographisch dargestellt. Auch diese geben, obwohl sie durch das Bayerische Landesamt für Denkmalpflege täglich aktualisiert werden, nicht überall den aktuellen Stand wieder. Daher garantiert das Vorhandensein oder Fehlen eines Bauwerks oder Ensembles in dieser Liste oder im Bayerischen Denkmal-Atlas nicht, dass es gegenwärtig ein eingetragenes Denkmal ist oder nicht. Außerdem ist die Bayerische Denkmalliste ein nachrichtliches Verzeichnis. Die Denkmaleigenschaft – und damit der gesetzliche Schutz – wird in Art. 1 des Bayerischen Denkmalschutzgesetzes (BayDSchG) definiert und hängt nicht von der Kartierung im Denkmalatlas und der Eintragung in die Bayerische Denkmalliste ab. Auch Objekte, die nicht in der Bayerischen Denkmalliste verzeichnet sind, können Denkmäler sein, wenn sie die Kriterien nach Art. 1 BayDSchG erfüllen. Bei allen Vorhaben ist eine frühzeitige Beteiligung des Bayerischen Landesamtes für Denkmalpflege nach Art. 6 BayDSchG notwendig.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Bildersammlung zu Baudenkmälern in Mitterfels – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien