Liste der Baudenkmäler in Neunburg vorm Wald

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Auf dieser Seite sind die Baudenkmäler der Oberpfälzer Stadt Neunburg vorm Wald zusammengestellt. Diese Tabelle ist eine Teilliste der Liste der Baudenkmäler in Bayern. Grundlage ist die Bayerische Denkmalliste, die auf Basis des bayerischen Denkmalschutzgesetzes vom 1. Oktober 1973 erstmals erstellt wurde und seither durch das Bayerische Landesamt für Denkmalpflege geführt wird. Die folgenden Angaben ersetzen nicht die rechtsverbindliche Auskunft der Denkmalschutzbehörde. [Anm. 1]

Wappen von Neunburg vorm Wald
Neunburg vorm Wald aus der Luft

Baudenkmäler nach Ortsteilen und Straßen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Neunburg vorm Wald – Stadtbefestigung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lage Objekt Beschreibung Akten-Nr. Bild
Altstadt
(Standort)
Stadtbefestigung Folgendes ist vorhanden:
  • Reste der ehemaligen Befestigungsmauer des 15. Jahrhunderts an der West- und Nordseite der Schlossanlage, 1936 teilweise erneuert;
  • Mauerreste an der Südwestflanke der Oberstadt, einschließlich des Turmes bei Im Berg 15 sowie am Halsgraben zwischen ehem. Marstall und Rathaus;
  • Reste der Innenmauer und des Zwingers mit erniedrigten Kleinbastionen an der Ostseite, am Graben und an der Südflanke.

Vergleiche:

  • Am Bügerl 2, 4, 6, 12, 14, 16, 18, 20, 22, 24, 26, 28, 30,
  • Am Stadtgraben 1, 5 und ohne Nr.,
  • Buchbindergasse 1, 8 und ohne Nr.,
  • Gerhardinger-Straße 1,
  • Hauptstraße 18, 48, 50, 57 und ohne Nr.,
  • Im Berg 1, 2, 7, 9, 11, 12, 13, 15, 17, 19, 20,
  • Im Bleihof 1, 5, 7, 9, 11, 15, 17,
  • Klosterberg 1, 3, 5, 7, 9, 11, 13,
  • Konrad-Adenauer-Straße 5,
  • Rötzer Straße ohne Nr.,
  • Wassergasse 9

nicht nachqualifiziert, im BayernViewer-denkmal nicht kartiert

D-3-76-147-1 Stadtbefestigung
weitere Bilder
Am Bügerl 2
(Standort)
Bügerlturm Spätgotischer Wehrturm der Stadtmauer, 15. Jahrhundert, fünfgeschossig mit Satteldach, jetzt Wohnhaus;

Zugehöriges Teilstück der Stadtbefestigung

D-3-76-147-3 Bügerlturm
weitere Bilder
Am Bügerl 4
(Standort)
Söltl-Haus 18. Jahrhundert, Satteldachbau mit Eckgiebel;

Zugehöriges Teilstück der Stadtmauer, 15. Jahrhundert

D-3-76-147-4 Söltl-Haus
Am Bügerl 12
(Standort)
Mauerreste Zugehöriges Teilstück der Zwingermauer und einbezogenes Reststück der Stadtmauer D-3-76-147-7 Mauerreste
Am Bügerl 14
(Standort)
Mauerreste Zugehöriges Teilstück der Zwingermauer und einbezogenes Reststück der Stadtmauer, 15. Jahrhundert D-3-76-147-8 BW
Am Bügerl 16
(Standort)
Mauerreste Zugehöriges Teilstück der Zwingermauer und einbezogenes Reststück der Stadtmauer, 15. Jahrhundert D-3-76-147-9 Mauerreste
Am Bügerl 18
(Standort)
Mauerreste Zugehöriges Teilstück der Zwingermauer und einbezogenes Reststück der Stadtmauer, 15. Jahrhundert D-3-76-147-10 Mauerreste
Am Bügerl 22
(Standort)
Mauerreste Zugehöriges Teilstück der Zwingermauer und einbezogenes Reststück der Stadtmauer, 15. Jahrhundert D-3-76-147-12 Mauerreste
Am Bügerl 24
(Standort)
Mauerreste Zugehöriges Teilstück der Zwingermauer und einbezogenes Reststück der Stadtmauer, 15. Jahrhundert D-3-76-147-13 Mauerreste
Am Bügerl 26
(Standort)
Mauerreste Zugehöriges Teilstück der Zwingermauer und einbezogenes Reststück der Stadtmauer, 15. Jahrhundert;

Reststück der Bastion

D-3-76-147-14 Mauerreste
Am Bügerl 28
(Standort)
Mauerreste Zugehöriges Teilstück der Zwingermauer und einbezogenes Reststück der Stadtmauer, 15. Jahrhundert D-3-76-147-15 Mauerreste
Am Bügerl 30
(Standort)
Abschnitt des Stadtgrabens Zugehöriger Abschnitt des Stadtgrabens, 15. Jh. D-3-76-147-16 BW
Am Stadtgraben
(Standort)
Stadtgraben Stadtgrabenteilstück, 15. Jahrhundert

nicht nachqualifiziert, im BayernViewer-denkmal nicht kartiert

D-3-76-147-20 BW
Am Stadtgraben 1
(Standort)
Stadtgraben Zugehöriger Abschnitt des Stadtgrabens, 15. Jahrhundert D-3-76-147-21 BW
Am Stadtgraben 5
(Standort)
Stadtgraben Zugehöriger Abschnitt des Stadtgrabens, 15. Jahrhundert D-3-76-147-23 BW
Buchbindergasse
(Standort)
Felsenkeller Mit architektonisch gefasstem Eingang, 17./18. Jahrhundert

nicht nachqualifiziert, im BayernViewer-denkmal nicht kartiert

D-3-76-147-194 BW


Buchbindergasse
(Standort)
Teilstück der Zwingermauer, 15. Jahrhundert

nicht nachqualifiziert, im BayernViewer-denkmal nicht kartiert

D-3-76-147-34 Teilstück der Zwingermauer, 15. Jahrhundert  nicht nachqualifiziert, im BayernViewer-denkmal nicht kartiert


Buchbindergasse
(Standort)
Mauerrest Teilstück der Zwingermauer, 15. Jahrhundert

nicht nachqualifiziert, im BayernViewer-denkmal nicht kartiert

D-3-76-147-33 Mauerrest


Buchbindergasse 1
(Standort)
Mauerrest Teilstück der Zwingermauer, 15. Jahrhundert

nicht nachqualifiziert, im BayernViewer-denkmal nicht kartiert

D-3-76-147-35 BW
Gerhardinger-Straße 1
(Standort)
Teil des Stadtgrabens und Walles Zugehöriger Teilabschnitt des Stadtgrabens und Walles, 15. Jahrhundert

nicht nachqualifiziert, im BayernViewer-denkmal nicht kartiert

D-3-76-147-38 Teil des Stadtgrabens und Walles
Hauptstraße
(Standort)
Teilstück der Burgmauer Einbezogenes Teilstück der Burgmauer, 15. Jahrhundert D-3-76-147-70 Teilstück der Burgmauer
Hauptstraße 16
(Standort)
Teilstück der Burgmauer Einbezogenes Teilstück der Burgmauer, 15. Jahrhundert

nicht nachqualifiziert, im BayernViewer-denkmal nicht kartiert

D-3-76-147-47 BW


Hauptstraße 18
(Standort)
Teilstück der Burgmauer Einbezogenes Teilstück der Burgmauer, 15. Jahrhundert

nicht nachqualifiziert, im BayernViewer-denkmal nicht kartiert

D-3-76-147-48 Teilstück der Burgmauer
Hauptstraße 48
(Standort)
Gebäude am Stadtgraben Rückseite mit einbezogenem Halbrundturm der Stadtbefestigung, 15. Jahrhundert D-3-76-147-58 BW
Hauptstraße 50
(Standort)
Abschnitt des Stadtgrabens Zugehöriger Abschnitt des Stadtgrabens mit Futtermauer, 15. Jahrhundert

nicht nachqualifiziert

D-3-76-147-60 BW
Hauptstraße 77
(Standort)
Zugehöriger Abschnitt des Stadtgrabens, 15. Jahrhundert

nicht nachqualifiziert

D-3-76-147-67 BW
Im Berg 1
(Standort)
Halbwalmhaus 16./17. Jahrhundert, einbezogenes Teilstück der Burgmauer D-3-76-147-68 Halbwalmhaus
Im Berg 2
(Standort)
Burgtor Tiefer überbauter Torbogen, frühes 15. Jahrhundert;

Alte Nagelschmiede, neben der Durchfahrt nach Nordwesten

D-3-76-147-69 Burgtor
Im Berg 7
(Standort)
Keller 15. Jahrhundert, unter neuem Wohnhaus;

Teilstück der Burgmauer, 15. Jahrhundert, an der Grundstücksgrenze

D-3-76-147-71 BW
Im Berg 9
(Standort)
Ehemalige Lateinschule, später sogenanntes Dachauer-Haus Wohnhaus, Mansarddachbau, 18. Jahrhundert, später verändert; am Sandsteinportal bezeichnet mit 1549 D-3-76-147-73 Ehemalige Lateinschule, später sogenanntes Dachauer-Haus


Im Berg 11
(Standort)
Sogenanntes Pfäffinger-Haus Traufseitbau mit gotischem Portal und Mittelgiebel, 15./16. Jahrhundert;

Im Nebengebäude Keller, 15. Jahrhundert, und einbezogener Rest der Burgmauer mit zugehörigem Teilstück der Zwingermauer, 15. Jahrhundert;

Reste der Halsgrabenmauer

D-3-76-147-74 Sogenanntes Pfäffinger-Haus


Im Berg 12
(Standort)
Altes Schloss, Dürnitz Langer Trakt des 14./15. Jahrhundert, 1857 für ein Bezirksgericht umgestaltet, westlich mit Halbwalmdach;

Sogenannter Wartturm, spätgotischer Quaderbau mit vorkragendem Obergeschoss und Eckerkern;

Teilstück der Burg- und Zwingermauer, 15. Jahrhundert

D-3-76-147-75 Altes Schloss, Dürnitz
weitere Bilder


Im Berg 13
(Standort)
Ehem. Rentamtsbrunnen rechteckiger, schlichter Steintrog aus Granit, wohl 17./18. Jh., 2010 neu aufgestellt D-3-76-147-200 Ehem. Rentamtsbrunnen
weitere Bilder


Im Berg 13
(Standort)
Ehem. Marstall, jetzt Vermessungsamt Walmdachbau mit Erker und Stützpfeilern, im Kern 17. Jh., später verändert;

einbezogenes Teilstück der Burg- und Zwingermauer, 15. Jh.

D-3-76-147-76 Ehem. Marstall, jetzt Vermessungsamt
weitere Bilder


Im Berg 15
(Standort)
Ehemaliges Gefängnis Walmdachbau, 17./18. Jahrhundert, später verändert, mit Viereckturm der Burgmauer und Zwingerabschnitt, 15. Jahrhundert D-3-76-147-77 Ehemaliges Gefängnis
weitere Bilder


Im Berg 17
(Standort)
Ehemaliges Verlies Satteldachflügel mit Barockfassade, 17. Jahrhundert;

Zwingerabschnitt, 15. Jahrhundert

D-3-76-147-78 Ehemaliges Verlies
Im Berg 19
(Standort)
Neues Schloss langgestreckter Satteldachtrakt aus der ersten Hälfte des 16. Jh., mit erniedrigtem Halbrundturm der Burgbefestigung und Zwingerteilstück, 15. Jh.;

Mauer mit Tordurchfahrt, wohl 16./17. Jh., im Innenhof in Richtung Pfarrkirche

D-3-76-147-80 Neues Schloss
weitere Bilder


Im Berg 20
(Standort)
Pfarrhof Walmdachbau mit Steherker zur Stadtmauer, im Kern 17. Jahrhundert;

Teilstück des Zwingers, 15. Jahrhundert

D-3-76-147-81 Pfarrhof
weitere Bilder
Im Bleihof
(Standort)
Reststück der Ostmauer Einbezogenes Reststück der Ostmauer der Stadtbefestigung, 15. Jahrhundert D-3-76-147-90 Reststück der Ostmauer
Im Bleihof
(Standort)
Reste des sogenannten Schiltenhilm Reste des sogenannten Schiltenhilm, des nordöstlichen Mauerturms, 15. Jahrhundert,

und Teilabschnitt der Stadtmauer

D-3-76-147-89 Reste des sogenannten Schiltenhilm
weitere Bilder
Im Bleihof
(Standort)
Reststück der Stadtmauer Zugehöriges Reststück der Stadtmauer, 15. Jahrhundert

nicht nachqualifiziert, im BayernViewer-denkmal nicht kartiert

D-3-76-147-82 Reststück der Stadtmauer
Im Bleihof 1
(Standort)
Halbwalmhaus 17./18. Jahrhundert D-3-76-147-83 Halbwalmhaus
Im Bleihof 5
(Standort)
Erdgeschossiges Satteldachhaus 18./19. Jahrhundert, eingebautes Reststück der Stadtmauer, 15. Jahrhundert;

Teilabschnitt des östlichen Stadtgrabens, 15. Jahrhundert

D-3-76-147-87 Erdgeschossiges Satteldachhaus
Im Bleihof 7; Im Bleihof 9; Im Bleihof
(Standort)
Erdgeschossiges Halbwalmhaus 18./19. Jahrhundert, eingebautes Reststück der Stadtmauer, 15. Jahrhundert D-3-76-147-88 Erdgeschossiges Halbwalmhaus
Im Bleihof; Im Bleihof 15; Im Bleihof 17
(Standort)
Reststück der Ostmauer Einbezogenes Reststück der Ostmauer der Stadtbefestigung, 15. Jahrhundert D-3-76-147-91 Reststück der Ostmauer
Klosterberg 1
(Standort)
Wallabschnitt Zugehöriger Wallabschnitt östlich des Stadtgrabens, wohl 15. Jahrhundert

nicht nachqualifiziert

D-3-76-147-95 Wallabschnitt
Klosterberg 3
(Standort)
Zugehöriger Wallabschnitt östlich des Stadtgrabens, wohl 15. Jahrhundert

nicht nachqualifiziert

D-3-76-147-97 NeunburgKlosterberg3.jpg
Klosterberg 5
(Standort)
Wallabschnitt Zugehöriger Wallabschnitt östlich des Stadtgrabens, wohl 15. Jahrhundert

nicht nachqualifiziert

D-3-76-147-99 Wallabschnitt
Klosterberg 7, 9, 11, 13
(Standort)
Wallabschnitt Zugehöriger Wallabschnitt östlich des Stadtgrabens, wohl 15. Jahrhundert

nicht nachqualifiziert

D-3-76-147-101 Wallabschnitt
Konrad-Adenauer-Straße 5
(Standort)
Teilstück der Stadtmauer Zugehöriges Teilstück der Stadtmauer, 15. Jahrhundert

nicht nachqualifiziert, im BayernViewer-denkmal nicht kartiert

D-3-76-147-102 Teilstück der Stadtmauer
Nähe Halsgraben, Tunnel unter dem Rathaus
(Standort)
Zwingermauer Teilstück der Zwingermauer, 15. Jahrhundert D-3-76-147-32 Zwingermauer
Nähe Wassergasse
(Standort)
Zwingermauer Zugehöriges Reststück der nordwestlichen Zwingermauer, 15. Jahrhundert D-3-76-147-183 Zwingermauer
Rahm 5a
(Standort)
Mauer- und Bastionsreste Zugehöriges Teilstück der Zwingermauer und einbezogener Rest der Stadtmauer, 15. Jahrhundert;

Reststück der Bastion

D-3-76-147-5 Mauer- und Bastionsreste
Rahm 7
(Standort)
Mauerreste Zugehöriges Teilstück der Zwingermauer und einbezogenes Reststück der Stadtmauer, 15. Jahrhundert D-3-76-147-11 Mauerreste
Rahm 7
(Standort)
Mauer- und Grabenrest Zugehöriges Teilstück der Zwingermauer und des Stadtgrabens, 15. Jahrhundert

nicht nachqualifiziert

D-3-76-147-104 Mauer- und Grabenrest
Rötzer Straße
(Standort)
Futtermauer des Stadtgrabens Zugehörige Futtermauer des Stadtgrabens, 15. Jahrhundert

nicht nachqualifiziert, im BayernViewer-denkmal nicht kartiert

D-3-76-147-106 BW

Neunburg vorm Wald – Altstadt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lage Objekt Beschreibung Akten-Nr. Bild
Altstadt Neunburg
(Standort)
Ensemble Altstadt Neunburg vorm Wald Neunburg liegt auf einem Granitsporn, der sich wie ein spitzes Dreieck von Osten nach Westen bis an die Mündungsstelle des Rötzerbaches in die Schwarzach heranschiebt. Durch die Geländeerhebung und die Flankierung der genannten Wasserläufe südlich und nördlich ergab sich ein idealer Befestigungsplatz. An der Westspitze, wo der Felsabfall am steilsten ist und ca. 20 m Höhenunterschied erreicht, wurde eine Burg errichtet und mit einem Halsgraben vom östlichen Vorgelände abgetrennt.

Wohl im 14. Jahrhundert war eine Ausdehnung der Siedlung östlich dieses Burggrabens mit einer zweiten, anschließenden Befestigung nötig geworden: im Osten, d. h. gleichsam an der Basis des Dreiecks, wurde ein neuer großer Halsgraben ausgehoben und um 1420 vollendet; Ringmauer und Türme mit eigenem Zwinger, davor die Wasserflächen des Oberen Torweihers außerhalb des Halsgrabens und des Unteren Torweihers am Rötzerbach sowie die Beflutungsmöglichkeit des Grabens mit Schwarzachwasser durch eine Schleusenvorrichtung unterhalb des auf Eichenpfahlrost stehenden Nordost-Turmes, des sogenannten Schiltenhilms, bewirkten, dass Neunburg eine rings von Wasser umgebene befestigte Stadt wurde, an deren Festungswerken der Hussiteneinfall von 1418 gescheitert sein soll. Neben den beiden Haupttoren, dem Oberen Tor und dem Unteren Tor gab es im Norden noch ein kleines Tor zum Wasserholen in der Schwarzach, das durch ein Bollwerk geschützte "Wassertor", und im Süden eine Tür für die Tuchmacher, wodurch sie in die "Rahm" am Unteren Torweiher hinausgelangen konnten, wo die "Rahmen" zum Trocknen der Tücher waren. Der Nordostturm, der Schiltenhilm, ging in das Volkslied ein durch die Schilderung von Peter Unverdorben. 1323 hatte Kaiser Ludwig der Bayer den Bürgern von Neunburg auf acht Jahre volle Steuerfreiheit gewährt, damit sie ihre Befestigung bauen und die Stadt besser instand setzen könnten. Am Anfang des 17. Jahrhunderts wurde die Befestigung vernachlässigt, so dass 1634 die Schweden die Stadt einnehmen konnten; unter dem Zwang der Besatzer wurde die Mauer ausgebessert und das Obere Tor 1636 erneuert, ehe 1641 die von den Schweden besetzte Stadt durch die Kaiserlichen eingenommen wurde.

Trotz der Beseitigung der beiden Tore und eines Großteils der Festungsanlage und trotz Detailveränderungen im Altstadtbereich ist die mittelalterliche Anlage der Stadt bis heute ablesbar. Die Hauptstraßenachse steigt vom Unteren Tor an der Nordflanke der Burgmauer in die Höhe, welche sie beim Burggraben erreicht hat, der nun vom spätgotischen Rathaus überbaut ist, und führt von da geradeaus zum ehem. Oberen Tor. Von der Bergstraße führt eine Abzweigung durch das Burgtor in den Burg- und Kirchenbereich, dem höchsten Punkt der Erhebung. An den Nordriegel der Burg, den Dürnitz-Stock oder das sogenannte Alte Schloss, einem aus dem 14./15. Jahrhundert stammenden und im 19. Jahrhundert für ein Bezirksgericht umgebauten Langflügel mit westlich vorkantendem Wartturm schließt sich spitzwinklig in südöstlicher Richtung der lange Riegel des sogenannten Neuen Schlosses an, eines herrschaftlichen Wohnbaues des herzoglichen Nebensitzes aus der 1. Hälfte des 16. Jahrhunderts.

Die empfindlichste Störung erfuhr das Ensemble im Bereich südlich der Pfarrkirche durch die Errichtung unmaßstäblicher Neubauten. Das spätgotische Rathaus markiert die Nahtstelle zwischen dem herrschaftlichen Burgbereich und dem bürgerlichen Siedlungsbereich entlang der oberen Hauptstraße, wo in der aus dem 17.-19. Jahrhundert stammenden Bebauung die zwei kleinen Plätze des Hahnenplatzes und des Schrannenplatzes ausgespart sind. Die hier verbreiterte, von giebel- und traufständigen Häusern gesäumte Hauptstraße verengt sich wieder an der Stelle des ehemaligen Oberen Tores. Neben der herrschaftlichen Bebauung im Westen und der teils handwerklich, teils bürgerlich bestimmten Bebauung im Osten lässt sich in den am Rande gelegenen Südost- und Nordostecken, Am Bügerl und Im Bleihof, die soziale Struktur in ein- bis zweigeschossigen Kleinhäusern des 17.-19. Jahrhunderts ablesen. Für die landschaftliche Fernwirkung sind die beherrschenden Bauten des Schlosses und des Langhauses der Pfarrkirche mit ihrem kuppelbekrönten Turm dominierend.

E-3-76-147-1 Ensemble Altstadt Neunburg vorm Wald
weitere Bilder
Am Bügerl 1
(Standort)
Traufseithaus 18. Jahrhundert D-3-76-147-2 BW
Am Bügerl 10
(Standort)
Satteldachhaus im 19. Jahrhundert verändert, giebelseitig kleiner Erker D-3-76-147-6 Satteldachhaus
Am Bügerl 33
(Standort)
Erdgeschossiges Giebelhaus 18./19. Jahrhundert D-3-76-147-17 Erdgeschossiges Giebelhaus


Am Bügerl 39
(Standort)
Erdgeschossiges Halbwalmhaus 18./19. Jahrhundert D-3-76-147-18 Erdgeschossiges Halbwalmhaus


Am Bügerl 41
(Standort)
Erdgeschossiges abgewalmtes Satteldachhaus 18. Jahrhundert, mit korbbogiger Einfahrt D-3-76-147-19 BW
Am Stadtgraben 2
(Standort)
Satteldachhaus Mittelteil 18. Jahrhundert, verändert D-3-76-147-22 BW
Bachgasse 2
(Standort)
Walmdachhaus 17./18. Jahrhundert D-3-76-147-25 BW
Bachgasse 5
(Standort)
Schmiede Giebelbau, im Kern 18. Jahrhundert D-3-76-147-26 Schmiede
Bachgasse 24
(Standort)
Halbwalmhaus im Kern 18. Jahrhundert D-3-76-147-27 Halbwalmhaus
weitere Bilder
Buchbindergasse 12
(Standort)
Walmdachhaus im Kern 17. Jahrhundert D-3-76-147-36 Walmdachhaus
Hahnenplatz 1
(Standort)
Halbwalmhaus 18.Jahrhundert, im Erdgeschoss verändert D-3-76-147-41 Halbwalmhaus
Hahnenplatz 2
(Standort)
Traufseithaus im Kern 18. Jahrhundert, nördlich Hoftor D-3-76-147-42 BW
Hahnenplatz 6
(Standort)
Gasthaus Walmdacheckbau, im Kern 17. Jahrhundert, im 19. Jahrhundert verändert, Südseite mit Stützpfeilern, östlich gewölbte Hofdurchfahrt, im Obergeschoss Nische mit Hausmadonna 18./19. Jahrhundert D-3-76-147-43 BW
Hauptstraße 1
(Standort)
Ehemaliges Hl.-Geist-Spital, jetzt Rotkreuz-Haus Dreigeschossiger Traufseitbau, 19. Jahrhundert, anstelle der mittelalterlichen Anlage D-3-76-147-45 Ehemaliges Hl.-Geist-Spital, jetzt Rotkreuz-Haus
weitere Bilder


Hauptstraße 3
(Standort)
Spitalkirche Hl. Geist Ende 14. Jahrhundert, im 18. Jahrhundert äußerlich verändert; mit Ausstattung;

nordöstlich an Hauptstraße 1 anschließend

D-3-76-147-46 Spitalkirche Hl. Geist
weitere Bilder
Hauptstraße 22
(Standort)
Gasthof Zur Goldenen Gans Halbwalmbau, im Kern 17./18. Jahrhundert, mit Hofdurchfahrt und Ausleger 18./19. Jahrhundert D-3-76-147-49 Gasthof Zur Goldenen Gans
Hauptstraße 26
(Standort)
Eckhaus Mit ehemaliger Hofdurchfahrt, 17./18. Jahrhundert D-3-76-147-51 Eckhaus
Hauptstraße 28
(Standort)
Ehemalige Gastwirtschaft Traufseitbau mit Korbbogeneinfahrt, 18. Jahrhundert D-3-76-147-52 Ehemalige Gastwirtschaft
Hauptstraße 32
(Standort)
Eckhaus 17. Jahrhundert, Erdgeschoss verändert D-3-76-147-53 Eckhaus
Hauptstraße 34
(Standort)
Stein mit Jahrzahl In der Hausfassade Stein mit Jahrzahl 1569

nicht nachqualifiziert

D-3-76-147-54 Stein mit Jahrzahl
Hauptstraße 37
(Standort)
Halbwalmhaus im Kern 17./18. Jahrhundert D-3-76-147-55 Halbwalmhaus
Hauptstraße 38 und 40
(Standort)
Halbwalmhaus Wohn- und Geschäftshaus, zweigeschossiges Eckhaus mit Halbwalmdach über trapezförmigem Grundriss, mit leerer Rundbogennische und hofseitiger Holzaltane, 18. Jahrhundert;

Hoftor, flachbogig, 18./19. Jahrhundert

D-3-76-147-56 BW
Hauptstraße 41
(Standort)
Staffelgiebelhaus Fassade 19. Jahrhundert, Nische mit Hausmadonna (Originalskulptur des Marienbrunnen) D-3-76-147-57 Staffelgiebelhaus
Hauptstraße 49
(Standort)
Ehemaliger Gasthof Goldenes Kreuz im Kern 18. Jahrhundert, Vorderhaus verändert D-3-76-147-59 Ehemaliger Gasthof Goldenes Kreuz
Hauptstraße 51
(Standort)
Halbwalmhaus Mit gefastem Tor, im Kern 17. Jahrhundert D-3-76-147-61 Halbwalmhaus
Hauptstraße 55
(Standort)
Halbwalmhaus im Kern 17./18. Jahrhundert D-3-76-147-62 Halbwalmhaus
Hauptstraße 57
(Standort)
Gasthof Zum Goldenen Hirschen Zweigeschossiges Eckhaus mit Halbwalmdach und giebelseitiger Gesimsgliederung, korbbogiges Durchfahrtstor mit Barockrahmung und gewölbter Durchfahrt, 17./18. Jahrhundert, Keller älter;

Ehem. Ökonomiegebäude, zweiflügeliger Satteldachbau aus Bruchsteinmauerwerk, mit verbrettertem Nordgiebel und Ausleger, 2. Hälfte 19. Jahrhundert

D-3-76-147-63 Gasthof Zum Goldenen Hirschen
weitere Bilder
Hauptstraße 59
(Standort)
Wohn- und Geschäftshaus Walmdachbau, mit zum Teil gewölbtem Erdgeschoss, 17./18. Jahrhundert;

Rückwärtiger Stadel mit eingebautem Stallgewölbe

D-3-76-147-182 Wohn- und Geschäftshaus
Hauptstraße 63
(Standort)
Kilometerstein 2. Hälfte 19. Jahrhundert

nicht nachqualifiziert

D-3-76-147-64 Kilometerstein
Hauptstraße 65
(Standort)
Ehemalige Gastwirtschaft Traufseitbau mit Hoftor, im Kern 18. Jahrhundert D-3-76-147-65 Ehemalige Gastwirtschaft
Hauptstraße 67
(Standort)
Traufseithaus Mit gewölbter Hofdurchfahrt, im Kern 18. Jahrhundert D-3-76-147-66 Traufseithaus
Im Berg 8
(Standort)
Kleines Satteldachhaus 17. Jahrhundert, um 1900 überformt D-3-76-147-72 Kleines Satteldachhaus
Im Berg 18
(Standort)
Katholische Pfarrkirche St. Joseph, früher St. Georg Basilika aus dem 14./15. Jahrhundert, im 17. Jahrhundert gewölbt, mit Ausstattung; 1965/67 anstelle des alten Ostchores Erweiterungsbau D-3-76-147-79 Katholische Pfarrkirche St. Joseph, früher St. Georg
weitere Bilder
Im Bleihof 2
(Standort)
Satteldachhaus Mit Hofmauer, 18. Jahrhundert D-3-76-147-84 Satteldachhaus
Im Bleihof 3
(Standort)
Satteldachhaus 18. Jahrhundert, Rundbogen anstelle des alten Wassertores D-3-76-147-85 Satteldachhaus
weitere Bilder
Im Bleihof 4
(Standort)
Eingeschossiges Giebelhaus 18./19. Jahrhundert D-3-76-147-86 Eingeschossiges Giebelhaus
Jobplatz 1
(Standort)
Sogenanntes Senft-Haus Eckbau mit Schweifgiebel und Erker, 18./19. Jahrhundert, verändert D-3-76-147-92 Sogenanntes Senft-Haus
Jobplatz 2
(Standort)
Eckhaus 18. Jahrhundert; zu Nr. 4 versetzt stehend; mit mutmaßlichem Erdstall D-3-76-147-93 Eckhaus
Jobplatz 4
(Standort)
Eckhaus 18. Jahrhundert; zu Nr. 2 versetzt stehend D-3-76-147-94 Eckhaus
Rahm 5
(Standort)
Felsenkeller Mit architektonisch gefasstem Eingang, 18./19. Jahrhundert

nicht nachqualifiziert

D-3-76-147-193 BW
Schrannenplatz
(Standort)
Marienbrunnen gusseiserner Monumentalbrunnen mit großer Wasserschale, mittiger Säule und bekrönender Marienfigur (Kopie), historistisch, 1888 D-3-76-147-199 Marienbrunnen
Schrannenplatz 1
(Standort)
Rathaus Spätgotischer Bau von 1411, im 18. Jahrhundert verändert, unter der Hauptstraße Tonnengewölbe zur Überbrückung des ehemaligen Halsgrabens, darüber tonnengewölbte Hauptstraßendurchfahrt, gotische Rechteckfenster und Stadt- sowie Wittelsbacherwappen D-3-76-147-110 Rathaus
weitere Bilder
Webergasse 1
(Standort)
Ehemaliges Gasthaus Satteldachbau, im Kern 17./18. Jahrhundert, Stallanbau mit Gewölbe D-3-76-147-119 Ehemaliges Gasthaus
weitere Bilder
Webergasse 12
(Standort)
Satteldachhaus 17./18. Jahrhundert D-3-76-147-120 Satteldachhaus
Webergasse 16
(Standort)
Ehemalige Mälzerei, jetzt Bierkeller Erdgeschossiger Satteldachbau mit Gewölbe, 17./18. Jahrhundert D-3-76-147-121 Ehemalige Mälzerei, jetzt Bierkeller
weitere Bilder

Neunburg vorm Wald – Vorstadt Am Aign[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lage Objekt Beschreibung Akten-Nr. Bild
Vorstadt Am Aign
(Standort)
Ensemble Vorstadt Am Aign Gegenüber dem befestigten Unteren Tor mit seiner Wasserstauvorrichtung für den Unteren Torweiher wurde eine Vorstadt angelegt, deren Gründungskern um die romanische St. Jakobskirche gelegen ist.

Der Friedhof, der sich früher um die Kirche herumlegte, ist unterdessen aufgelassen; die Kirche ist heute umgeben von Gast- und Wohnhausbauten des 17.-19. Jahrhunderts an der Hauptzufahrtsstraße aus Richtung Amberg und Schwandorf

E-3-76-147-2 Ensemble Vorstadt Am Aign
weitere Bilder
Jakobstraße 3
(Standort)
Satteldachhaus 19. Jahrhundert D-3-76-147-113 BW
Vorstadt 5; Vorstadt 7
(Standort)
Ehemalige Posthalterei Walmdacheckbau mit Schweifgiebel auf Nr. 7, Anfang 18. Jahrhundert, Südwestflügel später verändert, Gewölbe, leere Muschelnische D-3-76-147-115 Ehemalige Posthalterei
Vorstadt 8
(Standort)
Nebenkirche St. Jakob, alte Pfarrkirche Romanischer Bau, Chor im Ostturm mit Apside, 11./12. Jahrhundert, an der Turmsüdseite vier gotische Grabsteine mit Reliefkreuzen;

Reststücke der Friedhofmauer, mittelalterlich

D-3-76-147-116 Nebenkirche St. Jakob, alte Pfarrkirche
weitere Bilder
Vorstadt 10
(Standort)
Ehemaliges Gasthaus Frank-Bräu Halbwalmdachbau, im Kern 17./18. Jahrhundert D-3-76-147-117 Ehemaliges Gasthaus Frank-Bräu
Vorstadt 12
(Standort)
Satteldachhaus im Kern 17./18. Jahrhundert D-3-76-147-118 BW

Neunburg vorm Wald – Weitere Baudenkmäler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lage Objekt Beschreibung Akten-Nr. Bild
Austraße 18
(Standort)
Ehemaliges Wohnstallhaus 19. Jahrhundert

nicht nachqualifiziert, im BayernViewer-denkmal nicht kartiert

D-3-76-147-24 Ehemaliges Wohnstallhaus
Bahnhofstraße 9
(Standort)
Wohnhaus Um 1925, Walmdachbau mit Portalerker;

Muttergottessäule vom Brunnen am Marktplatz, 17./18. Jahrhundert; im Garten

D-3-76-147-29 BW
Bahnhofstraße 16; Bahnhofstraße 18
(Standort)
Alter Bahnhof 1903/04, Walmdachbau mit Granitmauer D-3-76-147-30 BW
Bahnhofstraße 20; Bahnhofstraße 22; Bahnhofstraße 24
(Standort)
Miethauskomplex Neubarock um 1920 D-3-76-147-31 BW
Diendorfer Straße 7, 9, 11, 13, 21, 25
(Standort)
Felsenkelleranlagen Verzweigte Felsenkelleranlagen, meist mit architektonisch gefasstem Eingang, 2. Hälfte 18. Jahrhundert

nicht nachqualifiziert

D-3-76-147-189 BW
Dorrerstraße
(Standort)
Felsenkelleranlagen Felsenkelleranlagen, mit architektonisch gefasstem Eingang, 1. Hälfte 19. Jahrhundert

nicht nachqualifiziert, im BayernViewer-denkmal nicht kartiert

D-3-76-147-192 BW
Gerhardingerstraße 5
(Standort)
Ehemalige Franziskanerklosterkirche 1725, 1833 zu Kloster der Schulschwestern umgebaut D-3-76-147-39 Ehemalige Franziskanerklosterkirche
weitere Bilder
Gerhardingerstraße 7
(Standort)
Chorteil der ehemaligen Franziskanerklosterkirche 1725, zu einem Privatwohnhaus umgebaut, Chorgewölbe vorhanden, jetzt Lagerraum D-3-76-147-40 Chorteil der ehemaligen Franziskanerklosterkirche
Gerhardingerstraße 3
(Standort)
Walmdachhaus, sogenanntes Beichtvaterhaus Um 1840 D-3-76-147-96 Walmdachhaus, sogenanntes Beichtvaterhaus
Klosterberg 2 und 4
(Standort)
Ehemalige Mädchenschule Dreigeschossig, 1927/28, im Stil des Historismus D-3-76-147-98 Ehemalige Mädchenschule
weitere Bilder
Klosterberg 6
(Standort)
Polizeidienstgebäude 1926/28, neubarocker Walmdachbau D-3-76-147-100 Polizeidienstgebäude
Krankenhausstraße 6; Kolpingstraße; Krankenhausstraße
(Standort)
Finanzamt 1912/13, Baukomplex im historisierenden Heimatstil, mit Garten und Mauer D-3-76-147-103 BW
Ledererstraße
(Standort)
Felsenkelleranlage Mit architektonisch gefasstem Eingang, bezeichnet mit 1783

nicht nachqualifiziert, im BayernViewer-denkmal nicht kartiert

D-3-76-147-190 BW
Ledererstraße 1
(Standort)
Ehemaliges Ledererhaus Satteldachbau mit einseitigem Halbwalm und Tordurchfahrt, 2. Hälfte 18. Jahrhundert D-3-76-147-186 BW
Nähe Gerhardingerstraße
(Standort)
Kriegerdenkmal Obelisk, wohl nach 1870; mit Gedenktafel für die Opfer der beiden Weltkriege D-3-76-147-44 BW
Neukirchner Straße 30, 43
(Standort)
Felsenkelleranlagen Teils mit architektonisch gefasstem Eingang, 18./19. Jahrhundert

nicht nachqualifiziert

D-3-76-147-191 BW
(Standort) Reitschule, sogenannter Adlwirtskeller Verzweigter Felsenkeller, mit architektonisch gefasstem Eingang, Mitte 19. Jahrhundert

nicht nachqualifiziert, im BayernViewer-denkmal nicht kartiert

D-3-76-147-188 BW
Rötzer Straße 1 a
(Standort)
Klostergartenmauer Zugehöriges Teilstück der Klostergartenmauer, um 1725

nicht nachqualifiziert

D-3-76-147-105 BW
Rötzer Straße 3; Rötzer Straße 5
(Standort)
Friedhofkirche St. Otto 1823 Wiederaufbau nach Brand; mit Ausstattung;

Westlich Friedhoftor, rundbogiger Eingang mit Inschrifttafel, bezeichnet mit 1597;

Kreuze und Grabplatten;

Leichenhaus, Walmdachbau mit Portikus, 1913; im Friedhof

D-3-76-147-107 Friedhofkirche St. Otto
Rötzer Straße 11
(Standort)
Maria-Hilf-Kapelle 1833, mit klassizistischer Giebelfront und mit Ausstattung D-3-76-147-108 BW
Scherrstraße 1
(Standort)
Steinfigur hl. Johannes von Nepomuk Mitte 18. Jahrhundert; an der Schwarzachbrücke

nicht nachqualifiziert, im BayernViewer-denkmal nicht kartiert

D-3-76-147-109 Steinfigur hl. Johannes von Nepomuk
Schützenstraße 12
(Standort)
Dreifaltigkeitskapelle am Kalvarienberg 1699; über dem rechten Schwarzachufer D-3-76-147-111 BW
Schützenstraße 12
(Standort)
Ölberg am Aufgang zum Kalvarienberg lebensgroße spätgotische Steinfiguren in breiter Gewölbenische, um 1500, 1857 von St. Jakob hierher versetzt

nicht nachqualifiziert

D-3-76-147-112 BW


an alter Straße nach Eixendorf
(Standort)
Vier Straßensteine 18./19. Jahrhundert, mit Neunburger Stadtwappen; beiderseits der alten Straße nach Eixendorf

nicht nachqualifiziert, im BayernViewer-denkmal nicht kartiert

D-3-76-147-122 BW

Baumhof[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lage Objekt Beschreibung Akten-Nr. Bild
Baumhof 2
(Standort)
Altes Fischerhaus Erdgeschossiger Satteldachbau, im Kern 18. Jahrhundert D-3-76-147-123 BW
Baumhof 3
(Standort)
Ehemalige Weiß-Mühle langgestreckter Walmdachflügel, im Kern 17./18. Jahrhundert D-3-76-147-124 BW

Büchlberg[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lage Objekt Beschreibung Akten-Nr. Bild
Kemnath b.Fuhrn 35
(Standort)
Wallfahrtskirche St. Maria und Johannes von Nepomuk Satteldachbau mit eingezogenem Polygonchor und südlichem Vorzeichen, verschindelter Giebelreiter mit Glockendach, einfache Putzgliederung, 1750; mit Ausstattung D-3-76-147-126 BW

Büchlhof[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lage Objekt Beschreibung Akten-Nr. Bild
Büchlhof 1
(Standort)
Wohnhaus Schlossartiger Walmdachbau mit zwei Achtecktürmen, um 1923 D-3-76-147-127 BW

Dorfmühle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lage Objekt Beschreibung Akten-Nr. Bild
Dorfmühle
(Standort)
Schauerkreuz 19. Jahrhundert

nicht nachqualifiziert, im BayernViewer-denkmal nicht kartiert

D-3-76-147-128 BW

Eixendorf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lage Objekt Beschreibung Akten-Nr. Bild
Bei Haus Nr. 5
(Standort)
Steinrelief "Wilder Mann", auch steinerner Steffl genannt wohl 17./18. Jahrhundert; wegen Stauseeüberflutung von der ehem. Mühle hierher versetzt;

Sühnekreuz

nicht nachqualifiziert, im BayernViewer-denkmal nicht kartiert

D-3-76-147-129 BW

Frankenthal[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lage Objekt Beschreibung Akten-Nr. Bild
Alte Wiesranken
(Standort)
Waldkapelle 1881, Chörchen mit Kreuzgratgewölbe und Bauinschrift bezeichnet mit 1802;

Kriegergedächtnisstein, um 1920; neben der Kapelle

D-3-76-147-131 Waldkapelle
weitere Bilder
Frankenthal 8 1/2
(Standort)
Ehemalige Glasschleife und Polierwerk Zwei langgestreckte parallele Satteldachbauten mit Spitzbogenfenstern, 1878;

Wohnhaus mit großer Holzlaube im Obergeschoss, um 1878;

Mittelpfeiler und zwei Widerlager der ehemaligen Schwarzachbrücke, Granitquaderbauten, um 1880

D-3-76-147-130 Ehemalige Glasschleife und Polierwerk
weitere Bilder
Frankenthal 8 1/2; Im Frankenthal - Wanderweg; Schwarzach
(Standort)
Brücke über die Schwarzach Um 1920, Betonbogenkonstruktion mit Eisengeländer D-3-76-147-132 Brücke über die Schwarzach
weitere Bilder

Fuhrn[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lage Objekt Beschreibung Akten-Nr. Bild
Fuhrn 16
(Standort)
Katholische Filialkirche St. Peter und Paul im Kern 13./14. Jahrhundert., im 18. Jahrhundert nach Westen erweitert; mit Ausstattung D-3-76-147-133 BW
auf Bergkuppe nördlich
(Standort)
Burgstall Ramberg Reste der Graben- und Wallanlage, mittelalterlich; auf Bergkuppe nördlich

nicht nachqualifiziert, im BayernViewer-denkmal nicht kartiert

D-3-76-147-135 Burgstall Ramberg
weitere Bilder
am Friedhof
(Standort)
Steinkreuz von der Straßenabzweigung nach Hofenstetten an den Friedhof versetzt

nicht nachqualifiziert, im BayernViewer-denkmal nicht kartiert

D-3-76-147-134 BW

Gütenland[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lage Objekt Beschreibung Akten-Nr. Bild
In Gütenland
(Standort)
Bildstock Stele mit Bildnischenaufsatz und bekrönendem Eisenkruzifix, Ende 19. Jahrhundert; neben der neuen Dorfkapelle D-3-76-147-136 BW
im Walde nahe der Straße nach Neunburg
(Standort)
Zwei Steinkreuze Westlich im Walde nahe der Straße nach Neunburg vorm Wald

nicht nachqualifiziert, im BayernViewer-denkmal nicht kartiert

D-3-76-147-137 BW

Haslarn[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lage Objekt Beschreibung Akten-Nr. Bild
am Feldweg nach Traunhof
(Standort)
Burgstall. sogenanntes Bürgl Runde Schanze, mittelalterlich; 500 m südlich am Feldweg nach Traunhof

nicht nachqualifiziert, im BayernViewer-denkmal nicht kartiert

D-3-76-147-138 BW

Hofenstetten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lage Objekt Beschreibung Akten-Nr. Bild
Hofenstetten 37
(Standort)
Dreiseithof Wohnstallhaus, Halbwalmdachbau, im Kern 17./18. Jahrhundert, bezeichnet mit 1898;

hölzerner Schweinekoben, 19. Jahrhundert;

Holzstadel

nicht nachqualifiziert, im BayernViewer-denkmal nicht kartiert

D-3-76-147-139 BW
Hofenstetten 5
(Standort)
Katholische Expositurkirche St. Sebastian 1728, mit Dachreiter über dem Nordchor und mit Ausstattung;

an gegenüberliegender Straßenseite Schauerkreuz

D-3-76-147-141 Katholische Expositurkirche St. Sebastian
Hofenstetten 10
(Standort)
Schießlbauer Dreiseithof mit rundbogigem Hoftor, 19. Jahrhundert, Wohnhaus mit Eckturm um 1925 D-3-76-147-140 Schießlbauer

Katzdorf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lage Objekt Beschreibung Akten-Nr. Bild
Katzdorf 9; In Katzdorf
(Standort)
Katholische Filialkirche Maria Dolorosa Zentralbau mit Ostchor und Westturm, 1. Hälfte 18. Jahrhundert; mit Ausstattung;

15 Rosenkranzsäulen am Vorplatz

D-3-76-147-143 Katholische Filialkirche Maria Dolorosa
weitere Bilder
Katzdorf 18
(Standort)
Ehemaliges Schloss im Kern 17. Jahrhundert, nach Brand Anfang 20. Jh. verändert D-3-76-147-142 BW

Kemnath b.Fuhrn[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lage Objekt Beschreibung Akten-Nr. Bild
Kemnath b.Fuhrn 3
(Standort)
Brauereigastwirtschaft Satteldachbau, 1858, ehemaliger Stall mit Gewölben, jetzt Gaststätte, Brauhaus mit großem Gewölbe, 19. Jahrhundert;

Langer Schweinekoben

D-3-76-147-144 BW
an der Straße nach Fuhrn
(Standort)
Feldkapelle St. Wendelin. Mitte 19. Jahrhundert; an der Straße nach Fuhrn

nicht nachqualifiziert, im BayernViewer-denkmal nicht kartiert

D-3-76-147-147 BW
Kemnath b.Fuhrn 4
(Standort)
Katholische Pfarrkirche St. Ulrich 1864/65 im historisierenden Stil; mit Ausstattung D-3-76-147-146 Katholische Pfarrkirche St. Ulrich
Kemnath b.Fuhrn 29
(Standort)
Katholischer Pfarrhof Um 1900, mit Krüppelwalm D-3-76-147-145 BW

Kleinwinklarn[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lage Objekt Beschreibung Akten-Nr. Bild
Kirchweg 8
(Standort)
Katholische Filialkirche zum Heiligsten Herzen Jesu 1905, neuromanischer Bau mit eingezogener Apsis und Dachreiter D-3-76-147-184 BW

Krandorf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lage Objekt Beschreibung Akten-Nr. Bild
Krandorf 1a
(Standort)
Ehemaliger Dreiseithof Wohnhaus Satteldachbau, 17. Jahrhundert;

Stadel mit Holzaltane, 18. Jahrhundert

D-3-76-147-148 BW

Kröblitz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lage Objekt Beschreibung Akten-Nr. Bild
Auf bewaldetem Hügel an der Straße nach Neunburg
(Koordinaten fehlen! Hilf mit.)
Druidenstein Gruppe von Granitblöcken mit schriftähnlichen Zeichen; auf bewaldetem Hügel an der Straße nach Neunburg

nicht nachqualifiziert, im BayernViewer-denkmal nicht kartiert

D-3-76-147-150
Schloßplatz 1
(Standort)
Ehemaliges Schloss, jetzt Schlossbrauerei und Gaststätte Walmdachbau, 1739 D-3-76-147-149 Ehemaliges Schloss, jetzt Schlossbrauerei und Gaststätte
weitere Bilder

Meißenberg[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lage Objekt Beschreibung Akten-Nr. Bild
Haus Nr. 16
(Standort)
Zugehöriger Erdstall Wohl mittelalterlich, teilweise zugänglich

nicht nachqualifiziert, im BayernViewer-denkmal nicht kartiert

D-3-76-147-152 BW
Meißenberg 3
(Standort)
Waldlerhaus Obergeschoss Blockbau, 19. Jahrhundert, Erdgeschoss neu ausgemauert D-3-76-147-151 BW
an der Straße nach Neukirchen-Balbini
(Standort)
Steinkreuz Wohl 17. Jahrhundert; an der Straße nach Neukirchen-Balbini

nicht nachqualifiziert, im BayernViewer-denkmal nicht kartiert

D-3-76-147-153 BW

Mitteraschau[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lage Objekt Beschreibung Akten-Nr. Bild
Am Kirchberg 15
(Standort)
Katholische Filialkirche St. Johann Baptist Im Kern romanische Chorturmkirche, Fresken von 1358, Langhaus bezeichnet mit 1786, Turmhelm 19. Jahrhundert; mit Ausstattung D-3-76-147-157 Katholische Filialkirche St. Johann Baptist
Am Kirchberg 17
(Standort)
Ehemaliges Wohnstallhaus Halbwalmdachbau, 18./19. Jahrhundert D-3-76-147-156 Ehemaliges Wohnstallhaus
weitere Bilder
An der Ascha 2
(Standort)
Ehemalige Mühle Satteldachbau über hakenförmigem Grundriss, wohl 16./17. Jahrhundert D-3-76-147-155 Ehemalige Mühle
Haus Nr. 11
(Koordinaten fehlen! Hilf mit.)
Ehemaliges Wohnstallhaus 18. Jahrhundert, erdgeschossiger Satteldachbau mit seitlich vorgezogenem Greddach

nicht nachqualifiziert, im BayernViewer-denkmal nicht kartiert

D-3-76-147-154

Mitterauerbach[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lage Objekt Beschreibung Akten-Nr. Bild
Mitterauerbach 2
(Standort)
Dreiseithof Wohnhaus erdgeschossiger Satteldachbau, um 1800 D-3-76-147-158 Dreiseithof
Mitterauerbach 10
(Standort)
Katholische Kirche Unsere Liebe Frau Im Kern romanisch mit gotischem Chor, Langhaus im 18. Jahrhundert erweitert; mit Ausstattung;

Friedhof mit Ummauerung, 18. Jahrhundert;

Kreuzstein, mittelalterlich, an der Kirchhofmauer

D-3-76-147-159 Katholische Kirche Unsere Liebe Frau
weitere Bilder
Mitterauerbach 11
(Standort)
Mesnerhaus Erdgeschossiger Satteldachbau mit Stall, Mitte 19. Jahrhundert D-3-76-147-160 BW

Mittermurnthal[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lage Objekt Beschreibung Akten-Nr. Bild
Mittermurnthal 1
(Standort)
Ehemalige Glasschleife 19. Jahrhundert;

Wohnhaus mit Portikus, 1913 aufgestockt;

Mit zwei Nebengebäuden und Wasserkanal

D-3-76-147-161 Ehemalige Glasschleife
weitere Bilder

Obermurnthal[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lage Objekt Beschreibung Akten-Nr. Bild
Obermurnthal 1
(Standort)
Glasschleife und Polierwerk Zwei lange Satteldachtrakte aus der 1. Hälfte des 19. Jahrhunderts;

Arbeiterwohnhaus, 1. Hälfte 19. Jahrhundert

D-3-76-147-162 Glasschleife und Polierwerk
weitere Bilder

Penting[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lage Objekt Beschreibung Akten-Nr. Bild
An der Straße nach Bodenwöhr
(Koordinaten fehlen! Hilf mit.)
Arma-Christi-Kreuz 19. Jahrhundert; an der Straße nach Bodenwöhr

nicht nachqualifiziert, im BayernViewer-denkmal nicht kartiert

D-3-76-147-167
Bucher Straße 6
(Standort)
Pfarrhof, Walmdachbau, 17. Jahrhundert, Hofmauer mit Tor, bezeichnet mit 1611;

Stall mit Gewölbe, Anfang 19. Jahrhundert

D-3-76-147-165 BW
Bucher Straße 3
(Standort)
Zugehöriger Erdstall wohl mittelalterlich

nicht nachqualifiziert, im BayernViewer-denkmal nicht kartiert

D-3-76-147-163 BW
Bucher Straße 2
(Standort)
Gasthof Halbwalmdachbau, im Kern 18. Jahrhundert

nicht nachqualifiziert, im BayernViewer-denkmal nicht kartiert

D-3-76-147-164 BW
Zur Kirche 1
(Standort)
Katholische Pfarrkirche St. Nikolaus Um 1700, an der Südostecke Chorturm und Langhausmauer der spätromanischen Kirche, Südturm um 1850; mit Ausstattung D-3-76-147-166 Katholische Pfarrkirche St. Nikolaus
weitere Bilder

Pettendorf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lage Objekt Beschreibung Akten-Nr. Bild
Pettendorf 7
(Standort)
Ehemaliges Schloss Viergeschossiger Satteldachbau, Anfang 15. Jahrhundert, Flacherker mit Maßwerkfenster D-3-76-147-168 Ehemaliges Schloss
weitere Bilder

Pissau[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lage Objekt Beschreibung Akten-Nr. Bild
In Pissau
(Standort)
Feldkapelle 19. Jahrhundert; am Ortsrand D-3-76-147-169 Feldkapelle

Reis[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lage Objekt Beschreibung Akten-Nr. Bild
Haus Nr. 5
(Standort)
Zugehöriger Erdstall Wohl mittelalterlich, teilweise zugänglich

nicht nachqualifiziert, im BayernViewer-denkmal nicht kartiert

D-3-76-147-170 BW

Seebarn[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lage Objekt Beschreibung Akten-Nr. Bild
Ortskern Seebarn
(Standort)
Ensemble Ortskern Seebarn Das Ensemble umfasst das dörfliche Zentrum des Ortes mit dem Kirchenbezirk, der Schule und dem Gasthof.

An der Durchfahrtsstraße eröffnet sich vom traufseitig stehenden Gasthof aus ein ansteigender Dorfplatz mit seitlich flankierenden Anwesen, deren Staffelung trichterförmig zum architektonischen Höhepunkt mit Kirche, Pfarrhof, Schulhaus und Kirchhof-Wehrturm hinzielt. Gerade die Korrespondenz zwischen diesem kleineren sogenannten Schulturm und dem größeren Kirchturm ergibt ein malerisches Bild und zeigt hier eindrucksvoll wie selten andernorts die Ausprägung eines ländlichen Mittelpunkts in spätmittelalterlicher Zeit.

E-3-76-147-3 Ensemble Ortskern Seebarn
weitere Bilder
Kirchplatz, vor Haus Nr. 17
(Standort)
Backofen Wohl 19. Jahrhundert; vor Haus Nr. 17 D-3-76-147-171 BW
Kirchplatz 1
(Standort)
Kelleranlage Verzweigte Kelleranlage eines ehem. Kleinbauern- und Brauhauses (1922 neu errichtet), 18./frühes 19. Jahrhundert D-3-76-147-187 BW
Kirchplatz 4
(Standort)
Ehemaliges Schulhaus Halbwalmdachbau, 19. Jahrhundert D-3-76-147-173 BW
Kirchplatz 4
(Standort)
Sogenannter Schulturm Ehemaliger Wehrturm der mittelalterlichen Kirchhofbefestigung, 15. Jahrhundert; zwischen Kirche und Schulhaus D-3-76-147-174 BW
Kirchplatz 6
(Standort)
Katholische Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt Chor gotisch um 1400, mit Deckenmalereien aus dem frühen 15. Jahrhundert, Turm romanisch, Langhaus um 1910 wohl von Heinrich Hauberrisser; mit Ausstattung;

Ölberg, spätgotische Figurengruppe aus Stein, 1510, in Nische an der Nordseite des Friedhofs;

Reste der Kirchhofmauer, 12./13. Jahrhundert

D-3-76-147-175 Katholische Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt
weitere Bilder
Kirchplatz 8; Kirchplatz 10; Kirchplatz 12
(Standort)
Ehemaliger Pfarrhof Walmdachbau des 17./18. Jahrhundert, mit Hofmauer und Rundbogentor, neubarock, um 1910, ältere Bautafel, bezeichnet mit 1801;

Stallgebäude mit Gewölbe, bezeichnet mit 1871. - Im Bereich der ehem. Pfarrökonomie 1992 wiedererrichtet:

Ehemaliger Getreidekasten, Kniestock-Blockbau über erdgeschossigem Ständerwerk, Ende 18./Anfang 19. Jahrhundert, aus Happassenried transferiert;

Scheune, bezeichnet mit 1908, als 4/4-Ständerkonstruktion mit Mitteltenne in der handwerklichen Tradition des 18./19. Jahrhunderts; aus Buchendorf/Lkr. Cham transferiert

D-3-76-147-172 BW
Sankt Leonhard 2
(Standort)
Katholische Wallfahrtskirche St. Leonhard Chor spätgotisch, Langhaus und Dachreiter 18. Jahrhundert; an der Straße nach Hillstett D-3-76-147-176 BW
Stettner Weg 2
(Standort)
Wegkapelle 19. Jahrhundert; an der Ortsausfahrt nach Neunburg vorm Wald D-3-76-147-177 BW

Thann[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lage Objekt Beschreibung Akten-Nr. Bild
beim Anwesen Murhauser
(Standort)
Schauerkreuz 19. Jahrhundert; beim Anwesen Murhauser

nicht nachqualifiziert, im BayernViewer-denkmal nicht kartiert

D-3-76-147-178 BW

Untermurnthal[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lage Objekt Beschreibung Akten-Nr. Bild
Untermurnthal 2
(Standort)
Ehemalige Glasschleife langgestreckter Satteldachbau, 19. Jahrhundert D-3-76-147-179 Ehemalige Glasschleife
weitere Bilder

Warberg[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lage Objekt Beschreibung Akten-Nr. Bild
Die Rast
(Standort)
Rastkapelle (ohne Beschreibung ) D-3-76-147-180 Rastkapelle
weitere Bilder

Zeitlarn[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lage Objekt Beschreibung Akten-Nr. Bild
Am nördlichen Ortsrand
(Standort)
Steinkreuz 17. Jahrhundert; am nördlichen Ortsrand

nicht nachqualifiziert, im BayernViewer-denkmal nicht kartiert

D-3-76-147-181 BW

Anmerkungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Diese Liste entspricht möglicherweise nicht dem aktuellen Stand der offiziellen Denkmalliste. Letztere ist über die unter Weblinks angegebene Verknüpfung als PDF im Internet einsehbar und im Bayerischen Denkmal-Atlas kartographisch dargestellt. Auch diese geben, obwohl sie durch das Bayerische Landesamt für Denkmalpflege täglich aktualisiert werden, nicht überall den aktuellen Stand wieder. Daher garantiert das Vorhandensein oder Fehlen eines Bauwerks oder Ensembles in dieser Liste oder im Bayerischen Denkmal-Atlas nicht, dass es gegenwärtig ein eingetragenes Denkmal ist oder nicht. Außerdem ist die Bayerische Denkmalliste ein nachrichtliches Verzeichnis. Die Denkmaleigenschaft – und damit der gesetzliche Schutz – wird in Art. 1 des Bayerischen Denkmalschutzgesetzes (BayDSchG) definiert und hängt nicht von der Kartierung im Denkmalatlas und der Eintragung in die Bayerische Denkmalliste ab. Auch Objekte, die nicht in der Bayerischen Denkmalliste verzeichnet sind, können Denkmäler sein, wenn sie die Kriterien nach Art. 1 BayDSchG erfüllen. Bei allen Vorhaben ist eine frühzeitige Beteiligung des Bayerischen Landesamtes für Denkmalpflege nach Art. 6 BayDSchG notwendig.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Bildersammlung zu Baudenkmälern in Neunburg vorm Wald – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien