Liste der Baudenkmale in Erkner

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Liste der Baudenkmale in Erkner enthält alle Baudenkmale der brandenburgischen Stadt Erkner und ihrer Ortsteile. Grundlage ist die Landesdenkmalliste mit dem Stand vom 31. Dezember 2016. Die Bodendenkmale sind in der Liste der Bodendenkmale in Erkner aufgeführt.

Baudenkmale in den Ortsteilen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In den Spalten befinden sich folgende Informationen:

  • ID-Nr: Die Nummer wird vom Brandenburgischen Landesamt für Denkmalpflege vergeben. Ein Link hinter der Nummer führt zum Eintrag über das Denkmal in der Denkmaldatenbank.
  • Lage: die Adresse des Denkmales und die geographischen Koordinaten
  • Offizielle Bezeichnung: Bezeichnung in den offiziellen Listen des Brandenburgischen Landesamts für Denkmalpflege
  • Beschreibung: die Beschreibung des Denkmales
  • Bild: ein Bild des Denkmales

Erkner[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

ID-Nr. Lage Offizielle Bezeichnung Beschreibung Bild
09115464 (Lage) Stahlfachwerkbrücke über das Flakenfließ (Flakensteg)
Stahlfachwerkbrücke über das Flakenfließ (Flakensteg)
09115403 Flakenstraße 28–31
(Lage)
Produktions- und Verwaltungsgebäude der Bakelite GmbH mit dem straßenseitigen Hauptgebäude, Zwischentrakt und Anbau, Torhäuschen mit Trafohaus sowie Pförtnergebäude und uferseitigem pavillonartigem Gebäude mit Verbindungsbau Heutiger Sitz des Leibniz-Institut für Raumbezogene Sozialforschung
Produktions- und Verwaltungsgebäude der Bakelite GmbH mit dem straßenseitigen Hauptgebäude, Zwischentrakt und Anbau, Torhäuschen mit Trafohaus sowie Pförtnergebäude und uferseitigem pavillonartigem Gebäude mit Verbindungsbau
09115114 Gerhart-Hauptmann-Straße 1, 2
(Lage)
Villa Lassen (heute Gerhart-Hauptmann-Museum) In der Villa Lassen befindet sich das Gerhart-Hauptmann-Museum. Der Dichter und Literaturnobelpreisträger Gerhart Hauptmann hat hier von 1885 bis 1889 gelebt.
Villa Lassen (heute Gerhart-Hauptmann-Museum)
09115311 Heinrich-Heine-Straße 17
(Lage)
Kolonistenhaus (heute Heimatmuseum) Das Haus stammt aus dem Jahr 1760 und hat ein Reetdach. Seit dem Ende des 20. Jahrhunderts befindet sich das Heimatmuseum darin.
Kolonistenhaus (heute Heimatmuseum)
09115312 Neu Zittauer Straße
(Lage)
Sowjetisches Ehrenmal
Sowjetisches Ehrenmal
09115433 Lange Straße 9
(Lage)
Genezareth-Kirche Die evangelische Genezareth-Kirche ist eine Hallenkirche im neugotischen Stil mit drei Schiffen. Erbaut wurde sie von 1896 bis 1897 nach einem Entwurf von Ludwig von Tiedemann in Zusammenarbeit mit Robert Leibnitz.[1]
Genezareth-Kirche
09115454 Neu Zittauer Straße /
Hohenbinder Weg
(Lage)
Denkmal für die Gefallenen im Ersten Weltkrieg
Denkmal für die Gefallenen im Ersten Weltkrieg

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Georg Dehio: Handbuch der deutschen Kunstdenkmäler. Begründet vom Tag für Denkmalpflege 1900, Fortgeführt von Ernst Gall, Neubearbeitung besorgt durch die Dehio-Vereinigung und die Vereinigung der Landesdenkmalpfleger in der Bundesrepublik Deutschland, vertreten durch: Brandenburgisches Landesamt für Denkmalpflege und Archäologisches Landesmuseum. Brandenburg: bearbeitet von Gerhard Vinken und anderen, durchgesehen von Barbara Rimpel. Deutscher Kunstverlag, München/ Berlin 2012, ISBN 978-3-422-03123-4.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Baudenkmale in Erkner – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien