Liste der Boxweltmeister im Schwergewicht

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Diese Liste der Boxweltmeister im Schwergewicht bietet eine Übersicht über alle Boxweltmeister im Schwergewicht in chronologischer Reihenfolge. Die von der US-amerikanischen Boxzeitschrift The Ring geführten Weltmeister, sind separat in einer Tabelle gelistet.

Universal / NBA / WBA / WBC / IBF / WBO[Bearbeiten]

  1. John L. Sullivan Vereinigte Staaten 44Vereinigte Staaten; 1885–1892
    Muhammad Ali NYWTS
  2. James J. Corbett Vereinigte Staaten 45Vereinigte Staaten; 1892–1897
  3. Bob Fitzsimmons Vereinigtes Konigreich 1801Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland; 1897–1899
  4. James J. Jeffries Vereinigte Staaten 45Vereinigte Staaten; 1899–1905
  5. Marvin Hart Vereinigte Staaten 45Vereinigte Staaten; 1905–1906
  6. Tommy Burns Kanada 1868Kanada; 1906–1908
  7. Jack Johnson Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten; 1908–1915
  8. Jess Willard Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten; 1915–1919
  9. Jack Dempsey Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten; 1919–1926
  10. Gene Tunney Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten; 1926–1928
  11. Max Schmeling Deutsches ReichDeutsches Reich; 1930–1932
  12. Jack Sharkey Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten; 1932–1933
  13. Primo Carnera Italien 1861Königreich Italien (1861–1946); 1933–1934
  14. Max Baer Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten; 1934–1935
  15. James J. Braddock Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten; 1935–1937
  16. Joe Louis Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten; 1937–1949
  17. Ezzard Charles Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten; 1949–1951
  18. Jersey Joe Walcott Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten; 1951–1952
  19. Rocky Marciano Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten; 1952–1956
  20. Floyd Patterson Vereinigte StaatenVereinigte Staaten; 1956–1959; 1960–1962
  21. Ingemar Johansson SchwedenSchweden; 1959–1960
  22. Sonny Liston Vereinigte StaatenVereinigte Staaten; 1962–1964
  23. Muhammad Ali Vereinigte StaatenVereinigte Staaten; 1964–1967 WBC; 1967 WBA (beide Gürtel im selben Jahr aberkannt); 1974–1978 WBC & WBA; 1978–1979 WBA
  24. Ernie Terrell Vereinigte StaatenVereinigte Staaten; 1965–1967 WBA
  25. Jimmy Ellis Vereinigte StaatenVereinigte Staaten; 1968–1970 WBA
  26. Joe Frazier Vereinigte StaatenVereinigte Staaten; 1968–1973 WBC; 1970–1973 WBA
  27. George Foreman Vereinigte StaatenVereinigte Staaten; 1973–1974 WBA & WBC; 1994–1995 IBF & WBA
  28. Leon Spinks Vereinigte StaatenVereinigte Staaten; 1978 WBC & WBA (WBC im selben Jahr aberkannt & WBA im selben Jahr verloren)
  29. Ken Norton Vereinigte StaatenVereinigte Staaten; 1978 WBC (im selben Jahr verloren)
  30. Larry Holmes Vereinigte StaatenVereinigte Staaten; 1978–1983 WBC; 1983–1985 IBF
  31. John Tate Vereinigte StaatenVereinigte Staaten; 1979–1980 WBA
  32. Mike Weaver Vereinigte StaatenVereinigte Staaten; 1980–1982 WBA
  33. Michael Dokes Vereinigte StaatenVereinigte Staaten; 1982–1983 WBA
  34. Gerrie Coetzee SudafrikaSüdafrika; 1983–1984 WBA
  35. Tim Witherspoon Vereinigte StaatenVereinigte Staaten; 1984 WBC (im selben Jahr verloren); 1986 WBA (im selben Jahr verloren)
  36. Pinklon Thomas Vereinigte StaatenVereinigte Staaten; 1984–1986 WBC
  37. Greg Page Vereinigte StaatenVereinigte Staaten; 1984–1985 WBA
  38. Tony Tubbs Vereinigte StaatenVereinigte Staaten; 1985–1986 WBA
  39. Michael Spinks Vereinigte StaatenVereinigte Staaten; 1985–1987 IBF
  40. Trevor Berbick KanadaKanada; 1986 WBC (im selben Jahr verloren)
  41. Mike Tyson Vereinigte StaatenVereinigte Staaten; 1986–1990 WBC; 1987–1990 IBF, WBA; 1996 WBC & WBA (beide Gürtel im selben Jahr verloren)
  42. James Smith Vereinigte StaatenVereinigte Staaten; 1986–1987 WBA
  43. Tony Tucker Vereinigte StaatenVereinigte Staaten; 1987 IBF (im selben Jahr verloren)
  44. Francesco Damiani ItalienItalien; 1989–1991 WBO
  45. James „Buster“ Douglas Vereinigte StaatenVereinigte Staaten; 1990 IBF, WBA & WBC (alle drei Gürtel im selben Jahr verloren)
  46. Evander Holyfield Vereinigte StaatenVereinigte Staaten; 1990–1992 IBF, WBA & WBC; 1993–1994 IBF & WBA; 1996–1999 WBA; 1997–1999 IBF; 2000–2001 WBA
  47. Ray Mercer Vereinigte StaatenVereinigte Staaten; 1991 WBO (im selben Jahr niedergelegt)
  48. Michael Moorer Vereinigte StaatenVereinigte Staaten; 1992–1993 WBO; 1994 IBF & WBA (beide Gürtel im selben Jahr verloren); 1996–1997 IBF
  49. Riddick Bowe Vereinigte StaatenVereinigte Staaten; 1992–1993 WBC, WBA & IBF; 1995 WBO (im selben Jahr niedergelegt)
  50. Tommy Morrison Vereinigte StaatenVereinigte Staaten; 1993 WBO (im selben Jahr verloren)
  51. Michael Bentt Vereinigte StaatenVereinigte Staaten; 1993–1994 WBO
  52. Lennox Lewis Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich; 1993–1994 WBC; 1997–2001 WBC; 1999 WBA (im selben Jahr niedergelegt); 1999–2001 WBC; 2001–2002 IBF; 2001–2003 WBC
  53. Herbie Hide Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich; 1994–1995 WBO; 1997–1999 WBO
  54. Oliver McCall Vereinigte StaatenVereinigte Staaten; 1994–1995 WBC
  55. Bruce Seldon Vereinigte StaatenVereinigte Staaten; 1995–1996 WBA
  56. Frank Bruno Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich; 1995–1996 WBC
  57. Henry Akinwande Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich; 1996–1997 WBO
  58. Vitali Klitschko UkraineUkraine; 1999–2000 WBO; 2004–2005 WBC; 2008–2013 WBC
  59. Chris Byrd Vereinigte StaatenVereinigte Staaten; 2000 WBO (im selben Jahr verloren); 2002–2006 IBF
  60. Wladimir Klitschko UkraineUkraine; 2000–2003 WBO; seit 2006 IBF; seit 2008 WBO; seit 2011 WBA (Superchampion)
  61. John Ruiz Vereinigte StaatenVereinigte Staaten; 2001–2003 WBA; 2004–2005 WBA
  62. Hasim Rahman Vereinigte StaatenVereinigte Staaten; 2001 IBF & WBC (beide Gürtel im selben Jahr verloren); 2005–2006 WBC
  63. Roy Jones Jr. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten; 2003–2004 WBA
  64. Corrie Sanders SudafrikaSüdafrika; 2003 WBO (im selben Jahr niedergelegt)
  65. Lamon Brewster Vereinigte StaatenVereinigte Staaten; 2004–2006 WBO
    BoxingHallOfFame 5 MikeTysonattheHeavyweightExhibit
  66. Nikolai Walujew RusslandRussland; 2005–2007 WBA; 2008–2009 WBA
  67. Sjarhej Ljachowitsch WeissrusslandWeißrussland; 2006 WBO (im selben Jahr verloren)
  68. Oleg Maskajew RusslandRussland; 2006–2008 WBC
  69. Shannon Briggs Vereinigte StaatenVereinigte Staaten; 2006–2007 WBO
  70. Ruslan Tschagajew UsbekistanUsbekistan; 2007–2009 WBA; seit 2014 WBA (regulär)
  71. Sultan Ibragimow RusslandRussland; 2007–2008 WBO
  72. Samuel Peter NigeriaNigeria; 2008 WBC (im selben Jahr verloren)
  73. David Haye Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich; 2009–2011 WBA
  74. Alexander Powetkin RusslandRussland; 2011–2013 WBA (regulär)
  75. Bermane Stiverne KanadaKanada; 2014–2015 WBC
  76. Deontay Wilder Vereinigte StaatenVereinigte Staaten; seit 2015 WBC

The Ring[Bearbeiten]

Nr. Weltmeister Amt
1 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Jack Dempsey 1922 – 23. September 1926
2 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Gene Tunney 23. September 1926 – 31. Juli 1928
3 DeutschlandDeutschland Max Schmeling 12. Juni 1930 – 21. Juni 1932
4 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Jack Sharkey 21. Juni 1932 – 29. Juni 1933
5 ItalienItalien Primo Carnera 29. Juni 1933 – 14. Juni 1934
6 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Max Baer 14. Juni 1934 – 13. Juni 1935
7 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten James J. Braddock 13. Juni 1935 – 22. Juni 1937
8 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Joe Louis 22. Juni 1937 – 1. März 1949
9 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Ezzard Charles 27. September 1950 – 18. Juli 1951
10 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Jersey Joe Walcott 18. Juli 1951 – 23. September 1952
11 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Rocky Marciano 23. September 1952 - 27. April 1956
12 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Floyd Patterson 30. November 1956 – 26. Juni 1959
13 SchwedenSchweden Ingemar Johansson 26. Juni 1959 – 20. Juni 1960
14 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Floyd Patterson (2) 20. Juni 1960 – 25. September 1962
15 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Sonny Liston 25. September 1962 – 25. Februar 1964
16 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Muhammad Ali 25. Februar 1964 – 3. Februar 1971
17 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Joe Frazier 8. März 1971 – 22. Januar 1973
18 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten George Foreman 22. Januar 1973 – 30. Oktober 1974
19 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Muhammad Ali (2) 30. Oktober 1974 – 15. Februar 1978
20 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Leon Spinks 15. Februar 1978 – 15. September 1978
21 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Muhammad Ali (3) 15. September 1978 – 6. September 1979
22 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Larry Holmes 2. Oktober 1980 – 21. September 1985
23 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Michael Spinks 21. September 1985 – 27. Juni 1988
24 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mike Tyson 27. Juni 1988 – 11. Februar 1990
25 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten James Buster Douglas 11. Februar 1990 – 25. Oktober 1990
26 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Evander Holyfield 25. Oktober 1990 – 13. November 1992
27 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Lennox Lewis 8. Juni 2002 – 6. Februar 2004
28 UkraineUkraine Vitali Klitschko 24. April 2004 – 9. November 2005
29 UkraineUkraine Wladimir Klitschko 20. Juni 2009 – aktuell

Weblinks[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]