Liste der Corpsstudenten im Preußischen Herrenhaus

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vor und nach der Deutschen Reichsgründung waren viele Corpsstudenten Abgeordnete in deutschen Parlamenten. Bei ihrer Neigung zur Kleindeutschen Lösung hatten sie im (protestantischen) Königreich Preußen besondere Bedeutung. Diese Liste der Corpsstudenten im Preußischen Herrenhaus verzeichnet Angehörige Kösener und Weinheimer Corps in der Ersten Kammer des Preußischen Landtages (1848–1854) und im Preußischen Herrenhaus (1854–1918).

Liste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Inhaltsverzeichnis A Ä B C D E F G H I J K L M N O Ö P Q R S Sch St T U Ü V W X Y Z

A[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Franz Adams der Jüngere[1]Friedrich Althoff[2]Albrecht von Alvensleben[3]Friedrich Johann von Alvensleben[4]Friedrich Ferdinand von Ammon[5]Hans von Arnim[4]Heinrich Alexander von Arnim[3]Adolf von Arnim-Boitzenburg[6]Oskar von Arnim-Kröchlendorff[7]Traugott Hermann von Arnim-Muskau[6][7].

B[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vizepräsident Wilhelm Becker

Moritz von Bardeleben[8]Friedrich Wilhelm Barkhausen[9]Adolf Tortilowicz von Batocki-Friebe[4]Wilhelm von Becker[10][11]Carl von BehrCarl Friedrich Felix Graf von BehrFriedrich von Behr[7]Richard von Below (Politiker)[7]Alexis zu Bentheim und Steinfurt[4]Friedrich von Berg[4]Albrecht von Bernstorff[12]Carl Moritz von Beurmann[13]Herbert von Bismarck[4]Otto von Bismarck[9]Rudolf von Bitter der Ältere[4]Rudolf von Bitter der Jüngere[14][3]Dieterich von Bocholtz[15]Diederich von Bocholtz-Asseburg[4]Carl von Bodelschwingh-Plettenberg[4]Hans von Bodenhausen[4]Hans von Bodenhausen-Degener[5][6]Gustav Bödcher[11]Karl Heinrich von Boetticher[16]Gisbert von Bonin[17][5][18]Hugo von Bonin[14]Wilhelm Borchers[19]Wilhelm von Borries[20]Robert Bosse[21][10]Wilhelm von Brandenstein[3]Joachim von Bredow[6][4]Max von Bredow[22]Arthur von Breitenbuch[23]Konrad von Brockdorff-Ahlefeldt[24][5][25]Heinrich Brüning[26][20]Roland von Brünneck-BellschwitzSiegfried von Brünneck-Bellschwitz[27]Leopold von Buch[7]Cai von Bülow[28]Ignatz Bürgers[29]Hans-Henning von Burgsdorff[7]Wilhelm von dem Bussche-Ippenburg[4].

C[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Friedrich von Carmer-Borne[23]Axel von Colmar[7]Carl Contag[30].

D[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hermann von Dechend[4]Friedrich von der Decken[5][A 1]Willibald von Dirksen[14]August von Dönhoff[4]Rodrigo zu Dohna-Finckenstein[4]Friedrich Ludwig zu Dohna-Lauck[4]Otto zu Dohna-Reichertswalde[7]Richard Emil zu Dohna-Schlobitten[4]Richard Friedrich zu Dohna-Schlobitten[5]Wilhelm zu Dohna-Schlodien[7]Benno von Dreßler[7].

E[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gustav Ebbinghaus[5]Adrian von Enckevort[28]Botho zu Eulenburg[4]Fritz von Eulenburg[4].

F[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Karl Gustav Fabricius[31]Günther Reichsgraf Finck von Finckenstein[4]Konrad Finck von Finckenstein[4]Konrad Karl Finck von Finckenstein[4]Kunz Finck von Finckenstein[4]Max von Forckenbeck[32]Otto Francke[5]Friedrich von Frankenberg und Ludwigsdorf[4]Johann Friedrich Frech[33]Karl Rudolf Friedenthal[34]Max Egon II. zu Fürstenberg[4]Karl Egon IV. zu Fürstenberg[21].

G[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gustav Gans zu Putlitz[5]Konrad Gesterding[11]Johannes Gobbin[5][35][22]Arthur von Goltstein[4]Franz Adolf von Gordon[7]Franz August von Gordon[29]Leo von Graß-Klanin[29]Karl Groddeck[12]Heinrich von der Groeben[4]Unico von der Groeben[4]Joseph von Groote[36]Adolf Graf Grote-Breese[4]William Barstow von Guenther[4].

H[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hilmar vom Hagen[4]Hermann Haken[11]Ferdinand Haltenhoff[28]Rudolf Hammer[28]Franz Haniel junior[37]Sittig von Hanstein[4]Alfred von Hatzfeldt[4]Hermann von Hatzfeldt[6]Heinrich von Haugwitz[4]Kurt von Haugwitz[4]Wilhelm Heinroth[38]Carl von Helldorff[39]Heinrich von Helldorff[7]Josef Hentschel von Gilgenheimb[40]Franz Hugo Hesse[18]Ernst von Heyden[28]Alfred Hillebrandt[41]Karl Gottfried zu Hohenlohe-Ingelfingen[4]Moritz von Hohenthal[4]Wilhelm Holle[20]Theodor von Holleben[28]Alfred von Hompesch[7]Heinrich von Houwald[7].

I[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Präsident Fürst Edzard zu Innhausen und Knyphausen

Carl Bernhard von Ibell[42][43]Dodo Fürst zu Innhausen und Knyphausen[4]Edzard zu Innhausen und Knyphausen[4].

J[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Adolf Hermann Jaeger[21]Louis Jaehnigen[44]Gottlieb von Jagow[4]Johannes Johansen[45]Emil von Jordan[14]Ludwig Alexander von Jordan[4].

K[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Carl von Karstedt[7][4]Guido von Kessel[4]Heinrich von Keyserlingk[4]Otto von Keyserlingk zu Rautenburg[15]Bogislaw von Klitzing[7]Georg von Klitzing[7]Gebhard von Knebel Doeberitz[7]Georg von Knebel Doeberitz[4]Ernst von Köller[7]Wilhelm von Königsmarck[7]Siegfried Körte[46]Karl August Graf von Kospoth[7]Heinrich Wilhelm Krausnick[3]Reinhold Krohn[47][48][49]Vollrath von Krosigk[4]Ernst Küper[50]Heinrich Carl Wilhelm Küpfer[2].

L[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ignatz von Landsberg-Velen und Steinfurt[4]Karl von Lehndorff (Diplomat)[30]August Lentze[51]Heinrich Leo[52]Albert von Levetzow[7][23]Walter von Loë[4]Robert Lucius von Ballhausen[28].

M[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Präsident Otto Frhr. v. Manteuffel

Gustav Malmros[53]Hans von der Malsburg[5]August von Maltzan[4]Karl Otto von Manteuffel[13]Otto von Manteuffel[6][23]Otto Theodor von Manteuffel[13]Rudolf von Marschall[39]Heinrich Martins[28]Carl Alexander von Martius[20]Paul Matting[54]Eduard Meyer[20]Siegfried Michelly[7]Julius von Mirbach-Sorquitten[4]Friedrich von Moltke[55]August Nikolaus Müller[28]Ferdinand von Münchhausen[56]Alexander zu Münster[4]Georg Herbert zu Münster[4][57].

N[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Maximilian von Nesselrode-Ehreshoven[4]Gustav Adolf Neuber[58][39]Karl de Nys[59].

O[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Otto von Oehlschläger[60]Moritz von Oppenfeld[7]Alexander von der Osten[7]Julius von der Osten[7]Wedig von der Osten[39]Carl Overweg[59].

P[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kurt von Pappritz[7]Reinhold Pauli[44]Otto von Pestel[29]Eduard von Pfeil-Burghauß[61]Gustav von Pfuel[4]Christoph von Platen[28]Georg von Platen-Hallermund[35]Gustav von Potworowski[7]Richard Prüfer[62]Erdmann von Pückler[7]Jesco von Puttkamer[7].

Q[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wernher von Quistorp[6].

R[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rudolf Rabe[7]Eduard von Rabenau[63]Otto von Ramin[44]Christian zu Rantzau[5][64]Hermann Rasch[57]Walther vom Rath[14]Victor II. Amadeus von Ratibor[4][6]Heinrich von Reichenbach-Goschütz[4][6]Richard Remy[65]Friedrich von Reventlou[25]Kurt von Reventlou[4]Georg Richter[66]Georg Riedesel zu Eisenbach[67]Ludwig Riedesel zu Eisenbach[67][6]Wilhelm Rintelen[33]Julius Rißmüller[39]Richard Roepell[13]Christian Roos[68][44]Ernst Heinrich Rummel[39][4]August von Rumohr[6].

S[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alfred zu Salm-Reifferscheidt-Dyck (Linie Niedersalm)[4]Alfred von Sanden[7]Max von Saurma[4]Ludwig zu Sayn-Wittgenstein-Hohenstein[4]Manfred von Seherr-Thoß[4]Ernst Julius von Seidlitz-Sandreczki[7][6]Hermann von Sperber[7]Wilhelm Spiritus[36]Friedrich Springorum[69]Theodor von Sulzer[44]Heinrich Ferdinand Philipp von Sybel[18]Konrad von Sydow[4].

Sch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ferdinand v. Schutzbar

Carl von Scheel-Plessen[70][25]Carl Gabriel von Scheel-Plessen[5]Theodor Scheffer-Boichorst[71]Carl von Scheliha[2]Ernst von Schimmelmann[5][25]Ernst Günther von Schleswig-Holstein-Sonderburg-Augustenburg[4]Maximilian von Schlichting-Bukowicz[14]Hermann Schmidt (Oberbürgermeister)[72]Wilhelm Schmieding (Oberbürgermeister)[5]Theodor Schmieding[5]Gustav Schneider[73]Wilhelm von Schöning[5]Ernst Scholz[74]Bruno von Schuckmann[7]Emil Schüller[44]Bernhard von der SchulenburgEdo Friedrich von der Schulenburg[7]Fritz von der Schulenburg[6]Günther von der Schulenburg[5]Rudolf von der Schulenburg[6]Werner von der Schulenburg-Burgscheidungen[7]Werner von der Schulenburg-Wolfsburg[9]Ferdinand von Schutzbar[73]Wilhelm Schweineberg[75][38]August Schwerdtfeger[25]Victor von Schwerin[4].

St[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Georg Stein von Kamienski[7]Ernst von Steinberg[4]Alexander von Stiegler[4]Adolf Stölzel[73]Christian-Ernst zu Stolberg-Wernigerode[6]Otto zu Stolberg-Wernigerode[7]Heinrich Konrad von Studt[40][71]Friedrich von Stülpnagel[6]Carl Ferdinand von Stumm-Halberg[59].

T[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Carl Friedrich Tamms[44]Karl Tettenborn[5][76]Max von Thielmann[7]Franz Hubert von Tiele-Winckler[4]Carl Ferdinand Triest[77]Mortimer von Tschirschky[7].

U[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Traugott von Unverricht[40]Guido von Usedom[78].

V[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bodo Voigts[20]Richard Vopelius[5][71].

W[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Karl Waitz von Eschen[9][79][80]Karl von Waldow und Reitzenstein[4]Karl von Waldow und Reitzenstein (1858–1945)[6]Hermann Ludwig von Wartensleben[7]Erhard von Wedel[4]Wilhelm von Wedel-Piesdorf[7]Wilhelm von Wedell[13]Friedrich Wilhelm Wegner[81]Victor Weidtman[63][82][59]Bernhard von Welczeck[4]Carl Hubert von Wendt[4]Friedrich zu Wied[4]Hugo von Wilamowitz-Moellendorff[7]Levin von Wintzingeroda-Knorr[71][6]Hartmann von Witzleben[13]Heinrich von Witzleben-Alt-Doebern[7]Friedrich Wodiczka[40]Karl Wilhelm Remus von Woyrsch[4]Wilhelm Eugen von Württemberg[6]Lothar von Wurmb[5].

Y[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Heinrich Yorck von Wartenburg[4]Friedrich Wilhelm zu Ysenburg und Büdingen[42][32].

Z[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ernst von Zabeltitz[7]Hans Dietrich von Zanthier[6]Wilhelm Ernst von Zedlitz-Neukirch[7]Philipp Zorn[83].

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Corpszugehörigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Teutonia Bonn
  2. a b c Saxonia Jena
  3. a b c d e Marchia Berlin
  4. a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z aa ab ac ad ae af ag ah ai aj ak al am an ao ap aq ar as at au av aw ax ay az ba bb bc bd be bf bg bh bi bj bk bl bm bn bo bp bq br bs bt bu bv bw Borussia Bonn
  5. a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u Guestphalia Heidelberg
  6. a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t Saxonia Göttingen
  7. a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z aa ab ac ad ae af ag ah ai aj ak al am an ao ap aq ar as at au Saxo-Borussia Heidelberg
  8. Corps unbekannt
  9. a b c d Hannovera
  10. a b Palaiomarchia
  11. a b c d Pomerania Greifswald
  12. a b Vandalia Göttingen
  13. a b c d e f Saxonia Halle
  14. a b c d e f Palatia Bonn
  15. a b Curonia Goettingensis
  16. Nassovia Würzburg
  17. Guestfalia Greifswald
  18. a b c Guestphalia Halle
  19. Marko-Guestphalia Aachen (WSC)
  20. a b c d e f Bremensia
  21. a b c Suevia Heidelberg
  22. a b Neoborussia Berlin
  23. a b c d Marchia Halle
  24. Guestphalia Jena
  25. a b c d e Holsatia
  26. Franconia München
  27. Littuania
  28. a b c d e f g h i j Vandalia Heidelberg
  29. a b c d Hansea Bonn
  30. a b Masovia
  31. Ruthenia Göttingen
  32. a b Teutonia Gießen
  33. a b Guestphalia Göttingen
  34. Silesia
  35. a b Misnia
  36. a b Rhenania Heidelberg
  37. Saxonia Hannover (WSC)
  38. a b Frisia Göttingen
  39. a b c d e f Saxonia Leipzig
  40. a b c d Borussia Breslau
  41. Marcomannia
  42. a b Franconia München
  43. Guestphalia Berlin
  44. a b c d e f g Rhenania Bonn
  45. Rhenania Freiburg
  46. Rhenania Tübingen
  47. Frisia Karlsruhe (WSC)
  48. Teutonia Aachen (WSC)
  49. Baltica Danzig (WSC)
  50. Hildeso-Guestphalia
  51. Borussia Tübingen
  52. Corps Teutonia Breslau
  53. Hanseatia Heidelberg
  54. Thuringia Leipzig
  55. Rhenania Straßburg
  56. Hassia Göttingen
  57. a b Lunaburgia Göttingen
  58. Franconia Tübingen
  59. a b c d Guestphalia Bonn
  60. Baltia Königsberg
  61. Marchia Breslau
  62. Vandalia Berlin
  63. a b Lusatia Leipzig
  64. Suevia Tübingen
  65. Palatia Straßburg
  66. Normannia Halle
  67. a b Starkenburgia
  68. Rhenania Gießen
  69. Montania Aachen (WSC)
  70. Holsatia Göttingen
  71. a b c d Saxonia Bonn
  72. Suevia München
  73. a b c Teutonia Marburg
  74. Suevia Freiburg
  75. Borussia Halle
  76. Hasso-Borussia
  77. Pomerania Berlin
  78. Borussia Göttingen
  79. Hassia Marburg
  80. Hassia Heidelberg
  81. Teutonia Halle
  82. Rhenania Freiburg
  83. Isaria

Anmerkungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. nicht angetreten