Derrick/Episodenliste

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Liste der Derrick-Episoden)
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Dies ist eine Auflistung der Episoden der deutschen Fernsehkrimiserie Derrick, in chronologischer Reihenfolge der Erstausstrahlung. Die Serie umfasst 281 Episoden, deren Erstausstrahlung in Deutschland vom 20. Oktober 1974 bis 16. Oktober 1998 im ZDF erfolgte. Herbert Reinecker zeichnete für die Drehbücher sämtlicher 281 Episoden verantwortlich.

Hauptpersonen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

außerdem:

  • Hermann Lenschau als Kriminalrat Harder (Folgen 5, 8, 21, 36)
  • Johanna von Koczian als Psychologin Renate Konrad, Derricks Freundin (Folgen 11, 20, Erwähnung in Folge 15)
  • Claus Richt als Kriminalbeamter Benno Lippert (Folgen 40, 41, 43)
  • Margot Medicus als Innenarchitektin Ariane, Derricks Freundin (Folgen 115, 117)
  • Marion Kracht als Polizeipsychologin Sophie Lauer (Folgen 242, 252, 266, 272, 278)

Die mit Abstand meisten Gastauftritte in der Serie absolvierte Dirk Galuba in insgesamt 22 Folgen, gefolgt von Philipp Moog (16 Folgen), Pierre Franckh, Sky du Mont und Jutta Kammann (jeweils 14 Folgen). Berücksichtigt man auch Kleindarsteller, wird die Liste von Holger Petzold mit 23 Auftritten angeführt.

Regisseure[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Episodenliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Folge Titel Erstausstrahlung Regie Besonderheiten Gastauftritte bekannterer Schauspieler
1 Waldweg 20. Okt. 1974 Dietrich Haugk Darf im deutschsprachigen Raum wegen kontroverser Gewaltdarstellung nur noch in einer um 24 Sekunden gekürzten Version gesendet werden. Hilde Weissner, Herbert Bötticher, Wolfgang Kieling, Karl Lieffen, Lina Carstens, Klaus Höhne, Ingrid Kannonier, Gabriele Lorenz, Ellinor von Wallerstein, Sigurd Fitzek, Friedrich G. Beckhaus, Walter Sedlmayr
2 Johanna 3. Nov. 1974 Leopold Lindtberg Lilli Palmer, Helmut Lohner
3 Stiftungsfest 1. Dez. 1974 Helmut Käutner Siegfried Lowitz
4 Mitternachtsbus 12. Jan. 1975 Theodor Grädler Erste produzierte Folge, gedreht im Sommer 1973.
5 Tod am Bahngleis 9. Feb. 1975 Alfred Weidenmann Arbeitstitel: Portrait eines Mörders. Erste Folge mit Schröder und Harder. Günter Strack
6 Nur Aufregungen für Rohn 9. März 1975 Wolfgang Becker
7 Madeira 6. Apr. 1975 Theodor Grädler Curd Jürgens
8 Zeichen der Gewalt 4. Mai 1975 Theodor Grädler Erste Folge mit Berger. Sybil Danning wurde von Ingrid van Bergen nachsynchronisiert. Gaby Dohm, Raimund Harmstorf
9 Paddenberg 1. Juni 1975 Franz Peter Wirth
10 Hoffmanns Höllenfahrt 29. Juni 1975 Theodor Grädler Ingrid Steeger, Judy Winter
11 Pfandhaus 27. Juli 1975 Dietrich Haugk Klaus Maria Brandauer, Doris Kunstmann
12 Ein Koffer aus Salzburg 24. Aug. 1975 Alfred Weidenmann Erste Folge mit Echterding. Kurt Jaggberg hat einen Gastauftritt als Bezirksinspektor Wirz (bekannt aus den Tatort-Folgen mit Oberinspektor Marek).
13 Kamillas junger Freund 21. Sep. 1975 Alfred Vohrer
14 Der Tag nach dem Mord 19. Okt. 1975 Helmuth Ashley Oliver Grimm wurde von Michael Ande nachsynchronisiert.
15 Alarm auf Revier 12 14. Dez. 1975 Zbyněk Brynych Theo, wir fahr’n nach Lodz von Vicky Leandros ist das musikalische Leitmotiv incl. Abspann.
16 Tod der Kolibris 11. Jan. 1976 Dietrich Haugk Regisseur Haugk tritt als schweigsamer Chefarzt auf.
17 Tod des Trompeters 8. Feb. 1976 Zbyněk Brynych Mit dem prominent eingesetzten Song „Ohne dich ist es Nacht“ von Sabrina & Peter Thomas. Regisseur Brynych hat einen Kurzauftritt als Mann, der Blumen aus einem Schließfach holt. Sky du Mont
18 Angst 7. März 1976 Theodor Grädler Das Intro des Derrick-Themas von Les Humphries wird hier als Untermalung einer Szene verwendet und zu diesem Zweck mehrmals wiederholt. Derrick hat seinen wohl emotionalsten Moment in der Serie, als er mit dem Ausruf „Sie Schwein, Sie verdammtes Schwein!“ den Täter am Kragen packt und gegen einen Schrank stößt. Uschi Glas
19 Tote Vögel singen nicht 4. Apr. 1976 Alfred Vohrer Ehemalige Giftschrank-Folge: 5 Tote waren den Zuschauern zu viel. Doris Kunstmann
20 Schock 2. Mai 1976 Alfred Vohrer Ehemalige Giftschrank-Folge: Der Mord an einem Kind erntete ebenfalls harsche Kritik. Karin Baal
21 Kalkutta 30. Mai 1976 Alfred Weidenmann Ricky Shayne tritt als Sänger auf.
22 Kein schöner Sonntag 27. Juni 1976 Leopold Lindtberg Wurde bereits 1974 als 7. Folge produziert.
23 Auf eigene Faust 11. Juli 1976 Zbyněk Brynych Horst Frank,

Siegfried Rauch

24 Ein unbegreiflicher Typ 25. Juli 1976 Theodor Grädler Carl-Heinz Schroth
25 Das Bordfest 8. Aug. 1976 Alfred Weidenmann Judy Winter
26 Das Superding 5. Sep. 1976 Wolfgang Becker Horst Buchholz
27 Risiko 19. Sep. 1976 Franz Peter Wirth
28 Pecko 3. Okt. 1976 Zbyněk Brynych Berger, der in dieser Folge ungewohnt präsent ist, wird im Abspann als „Kriminalbeamter Weber“ aufgeführt. Harald Juhnke
29 Der Mann aus Portofino 28. Nov. 1976 Dietrich Haugk
30 Yellow He 23. Jan. 1977 Zbyněk Brynych Martin Semmelrogge, Maria Schell
31 Hals in der Schlinge 6. Feb. 1977 Alfred Vohrer Christine Kaufmann, Günter Strack
32 Eine Nacht im Oktober 6. März 1977 Wolfgang Becker Iris Berben Brigitte Horney Bernhard Wicki
33 Offene Rechnung 20. März 1977 Alfred Vohrer
34 Tod des Wucherers 3. Apr. 1977 Zbyněk Brynych
35 Das Kuckucksei 12. Juni 1977 Alfred Vohrer Letzte Folge mit Schröder (dessen Darsteller Günther Stoll bereits Anfang des Jahres verstorben war).
36 Mord im TEE 91 10. Juli 1977 Zbyněk Brynych Letzte Folge mit Harder.
37 Via Bangkok 21. Aug. 1977 Theodor Grädler Cornelia Froboess
38 Inkasso 18. Sep. 1977 Helmuth Ashley Letzte Folge mit Echterding. Erste Folge mit Soundtrack von Frank Duval.
39 Tote im Wald 16. Okt. 1977 Helmuth Ashley Gaby Dohm
40 Der Fotograf 6. Jan. 1978 Helmuth Ashley Kriminalbeamter Lippert ersetzt ab hier für drei Folgen seine Vorgänger Schröder und Echterding, bevor man sich ab Folge 46 auf Berger als alleinigen Dritten im Bunde konzentriert.
41 Tod eines Fans 3. Feb. 1978 Alfred Vohrer Die Folge kommt gänzlich ohne das Derrick-Thema aus. Christian Kohlund
42 Abendfrieden 24. Feb. 1978 Helmuth Ashley
43 Ein Hinterhalt 31. März 1978 Alfred Vohrer Ruth Leuwerik, Heiner Lauterbach, Helmut Fischer
44 Stein’s Tochter 5. Mai 1978 Wolfgang Becker
45 Klavierkonzert 16. Juni 1978 Helmuth Ashley Iris Berben, Sky du Mont, Maria Schell
46 Kaffee mit Beate 14. Juli 1978 Alfred Vohrer Ein Fall für Harry. Agnes Fink, Christian Quadflieg
47 Solo für Margarete 4. Aug. 1978 Michael Braun Die Musik der Band des von Horst Buchholz dargestellten Junkies entstammt mit Abwandlungen dem Album Ataraxia von Passport.
48 Lissas Vater 25. Aug. 1978 Alfred Vohrer Die Folge kommt gänzlich ohne das Derrick-Thema aus. Helen Vita
49 Der Spitzel 22. Sep. 1978 Zbyněk Brynych Götz George
50 Die verlorenen Sekunden 20. Okt. 1978 Alfred Vohrer
51 Ute und Manuela 17. Nov. 1978 Helmuth Ashley Das Mordopfer spielte Louis Hendrik Potgieter, der im Folgejahr als Mitglied von Dschinghis Khan bekannt wurde. Cornelia Froboess, Gisela Uhlen
52 Abitur 15. Dez. 1978 Theodor Grädler
53 Der L-Faktor 5. Jan. 1979 Helmuth Ashley Mathieu Carrière
54 Anschlag auf Bruno 2. Feb. 1979 Theodor Grädler Heiner Lauterbach, Peter Ehrlich
55 Schubachs Rückkehr 9. März 1979 Theodor Grädler
56 Ein unheimliches Haus 30. März 1979 Alfred Vohrer Sascha Hehn
57 Die Puppe 11. Mai 1979 Theodor Grädler Ein Fall für Harry.
58 Tandem 8. Juni 1979 Zbyněk Brynych Raimund Harmstorf
59 Lena 29. Juni 1979 Theodor Grädler
60 Besuch aus New York 27. Juli 1979 Helmuth Ashley Den titelgebenden amerikanischen Besucher spielte Brad Harris (bekannt aus der Filmserie Kommissar X).
61 Ein Kongress in Berlin 24. Aug. 1979 Helmuth Ashley Das Special zur IFA 1979 ist mit einer Laufzeit von 75 Minuten die einzige Folge mit Überlänge. Will Quadflieg, Judy Winter, Rainer Hunold
62 Das dritte Opfer 28. Sep. 1979 Alfred Vohrer Heinz Drache, Jutta Speidel
63 Die Versuchung 26. Okt. 1979 Erik Ode
64 Ein Todesengel 23. Nov. 1979 Alfred Vohrer
65 Karo As 21. Dez. 1979 Dietrich Haugk Klausjürgen Wussow
66 Hanna, liebe Hanna 4. Jan. 1980 Theodor Grädler
67 Unstillbarer Hunger 25. Jan. 1980 Helmuth Ashley
68 Ein Lied aus Theben 7. März 1980 Alfred Weidenmann
69 Tödliche Sekunde 23. März 1980 Zbyněk Brynych Uwe Ochsenknecht
70 Ein tödlicher Preis 2. Mai 1980 Helmuth Ashley
71 Die Entscheidung 30. Mai 1980 Theodor Grädler Sky Dumont, Christiane Krüger
72 Der Tod sucht Abonnenten 27. Juni 1980 Zbyněk Brynych
73 Auf einem Gutshof 1. Aug. 1980 Theodor Grädler
74 Zeuge Yurowski 22. Aug. 1980 Alfred Vohrer
75 Eine unheimlich starke Persönlichkeit 19. Sep. 1980 Erik Ode
76 Pricker 17. Okt. 1980 Alfred Vohrer
77 Dem Mörder eine Kerze 21. Nov. 1980 Dietrich Haugk Duvals Stück „Angel of Mine“ aus dieser Folge wurde zum Hit.
78 Eine Rechnung geht nicht auf 12. Dez. 1980 Helmuth Ashley
79 Der Kanal 2. Jan. 1981 Helmuth Ashley
80 Am Abgrund 30. Jan. 1981 Helmuth Ashley Deutliche Anleihen Reineckers bei seiner Kommissar-Folge „Ein Funken in der Kälte“. Auch Klaus Behrendt wiederholt seine Hauptrolle des alkoholkranken Tatzeugen.
81 Kein Garten Eden 13. Feb. 1981 Günter Gräwert
82 Eine ganz alte Geschichte 27. März 1981 Zbyněk Brynych
83 Die Schwester 1. Mai 1981 Helmuth Ashley Ein Fall für Harry, der hier den Tod eines jungen Delinquenten verarbeiten muss, den er in Notwehr erschossen hat.
84 Tod eines Italieners 10. Juli 1981 Helmuth Ashley
85 Das sechste Streichholz 14. Aug. 1981 Alfred Vohrer
86 Prozente 28. Aug. 1981 Theodor Grädler
87 Der Untermieter 9. Okt. 1981 Michael Braun
88 Tod im See 6. Nov. 1981 Alfred Vohrer
89 Die Stunde der Mörder 4. Dez. 1981 Theodor Grädler [1]
90 Eine Rose im Müll 22. Jan. 1982 Günter Gräwert
91 Eine Falle für Derrick 5. März 1982 Theodor Grädler
92 Nachts in einem fremden Haus 2. Apr. 1982 Helmuth Ashley
93 Die Fahrt nach Lindau 14. Mai 1982 Alfred Vohrer
94 Ein Fall für Harry 9. Juli 1982 Zbyněk Brynych Ein Fall für Harry.
95 Das Alibi 20. Aug. 1982 Alfred Vohrer
96 Hausmusik 17. Sep. 1982 Alfred Weidenmann
97 Der Mann aus Kiel 10. Okt. 1982 Alfred Vohrer
98 Ein unheimliches Erlebnis 10. Dez. 1982 Theodor Grädler
99 Via Genua 4. Feb. 1983 Helmuth Ashley
100 Die Tote in der Isar 4. März 1983 Alfred Weidenmann
101 Geheimnisse einer Nacht 25. März 1983 Alfred Vohrer
102 Der Täter schickte Blumen 29. Apr. 1983 Helmuth Ashley
103 Die kleine Ahrens 27. Mai 1983 Günter Gräwert Stummer Abspann ohne Musik.
104 Tödliches Rendezvous 16. Sep. 1983 Jürgen Goslar
105 Lohmanns innerer Frieden 14. Okt. 1983 Jürgen Goslar
106 Attentat auf Derrick 11. Nov. 1983 Zbyněk Brynych Ein Fall für Harry.
107 Die Schrecken der Nacht 9. Dez. 1983 Zbyněk Brynych Ein Fall für Harry. Die Folge schließt inhaltlich an die vorherige an.[2]
108 Dr. Römer und der Mann des Jahres 30. Dez. 1983 Theodor Grädler Berger erschießt den Täter. Stummer Abspann ohne Musik.
109 Das Mädchen in Jeans 20. Jan. 1984 Theodor Grädler [3]
110 Die Verführung 10. Feb. 1984 Helmuth Ashley
111 Manuels Pflegerin 2. März 1984 Helmuth Ashley
112 Drei atemlose Tage 30. März 1984 Alfred Vohrer
113 Tödlicher Ausweg 27. Apr. 1984 Alfred Vohrer
114 Keine schöne Fahrt nach Rom 25. Mai 1984 Alfred Weidenmann
115 Ein Spiel mit dem Tod 15. Juni 1984 Theodor Grädler
116 Ein Mörder zu wenig 20. Juli 1984 Alfred Vohrer
117 Angriff aus dem Dunkel 10. Aug. 1984 Jürgen Goslar
118 Ende einer Sehnsucht 31. Aug. 1984 Michael Braun
119 Gangster haben andere Spielregeln 14. Sep. 1984 Alfred Vohrer
120 Das seltsame Leben des Herrn Richter 19. Okt. 1984 Theodor Grädler
121 Der Klassenbeste 23. Nov. 1984 Theodor Grädler
122 Stellen Sie sich vor, man hat Dr. Prestel erschossen 14. Dez. 1984 Zbyněk Brynych Erstmals mit Soundtrack von Eberhard Schoener.
123 Der Mann aus Antibes 18. Jan. 1985 Jürgen Goslar
124 Gregs Trompete 8. Feb. 1985 Jürgen Goslar
125 Raskos Kinder 1. März 1985 Theodor Grädler
126 Toter Goldfisch 22. März 1985 Zbyněk Brynych
127 Wer erschoß Asmy? 19. Apr. 1985 Jürgen Goslar
128 Das tödliche Schweigen 3. Mai 1985 Theodor Grädler
129 Ein unheimlicher Abgang 17. Mai 1985 Jürgen Goslar
130 Schwester Hilde 14. Juni 1985 Theodor Grädler
131 Lange Nacht für Derrick 28. Juni 1985 Dietrich Haugk
132 Kranzniederlegung 6. Sep. 1985 Zbyněk Brynych Eduard Erne wurde von Michael Ande nachsynchronisiert.
133 Tod eines jungen Mädchens 4. Okt. 1985 Theodor Grädler
134 Die Tänzerin 3. Nov. 1985 Zbyněk Brynych Basiert auf dem Reinecker-Roman Der Kommissar und die Tänzerin von 1977.
135 Familie im Feuer 13. Dez. 1985 Zbyněk Brynych
136 An einem Montagmorgen 3. Jan. 1986 Jürgen Goslar Am Anfang dieser Folge (bis zum Banküberfall) wurde einmalig mit einem auktorialen Off-Erzähler experimentiert.
137 Naujocks trauriges Ende 24. Jan. 1986 Alfred Vohrer
138 Geheimnis im Hochhaus 7. Feb. 1986 Wolfgang Becker
139 Der Augenzeuge 4. Apr. 1986 Theodor Grädler
140 Das absolute Ende 25. Apr. 1986 Alfred Vohrer
141 Der Charme der Bahamas 16. Mai 1986 Jürgen Goslar
142 Die Nacht, in der Ronda starb 4. Juli 1986 Theodor Grädler
143 Ein eiskalter Hund 25. Juli 1986 Theodor Grädler
144 Der Fall Weidau 8. Aug. 1986 Alfred Weidenmann
145 Schonzeit für Mörder 22. Aug. 1986 Gero Erhardt Basiert auf dem Reinecker-Roman Der Kommissar und der Despot von 1977.
146 Die Rolle seines Lebens 3. Okt. 1986 Alfred Weidenmann Regisseur Weidenmann wird in dieser Folge erwähnt, allerdings als „Weidemann“.
147 Entlassen Sie diesen Mann nicht! 28. Nov. 1986 Horst Tappert
148 Mädchen in Angst 2. Jan. 1987 Horst Tappert
149 Die Dame aus Amsterdam 30. Jan. 1987 Helmuth Ashley
150 Anruf in der Nacht 20. März 1987 Theodor Grädler
151 Absoluter Wahnsinn 24. Apr. 1987 Horst Tappert Die Folge weist Parallelen zu „Tod im See“ auf, auch Robert Atzorn ist wieder in ähnlicher Rolle zu sehen. Die Nebenhandlung wiederum (ein todkranker Mann nimmt einen nicht von ihm begangenen Mord auf sich, um seine Hinterbliebenen finanziell abzusichern) wurde von Reinecker später für „Die Frau des Mörders“ weiter ausgearbeitet.
152 Der Tote auf der Parkbank 5. Juni 1987 Theodor Grädler Sowohl Ursula Karven als auch Werner Rom wurden von anderen Sprechern nachsynchronisiert.
153 Die Nacht des Jaguars 19. Juni 1987 Jürgen Goslar
154 Ein Weg in die Freiheit 3. Juli 1987 Gero Erhardt
155 Nachtstreife 18. Sep. 1987 Dietrich Haugk
156 Koldaus letzte Reise 2. Okt. 1987 Franz Peter Wirth
157 Nur Ärger mit dem Mann aus Rom 30. Okt. 1987 Helmuth Ashley
158 Mordfall Goos 27. Nov. 1987 Franz Peter Wirth Basiert auf Reineckers Kommissar-Roman Die Wahrheit im Mordfall Goos von 1978.
159 Fliegender Vogel 8. Jan. 1988 Wolfgang Becker Erstmals mit Soundtrack von Helmut Trunz.
160 Mordträume 5. Feb. 1988 Gero Erhardt
161 Eine Reihe von schönen Tagen 4. März 1988 Wolfgang Becker
162 Kein Risiko 25. März 1988 Alfred Weidenmann
163 Auf Motivsuche 22. Apr. 1988 Zbyněk Brynych
164 Da läuft eine Riesensache 13. Mai 1988 Zbyněk Brynych
165 Das Piräus-Abenteuer 1. Juli 1988 Zbyněk Brynych Harry weint am Ende der Folge.[4]
166 Die Stimme 22. Juli 1988 Helmuth Ashley
167 Das Ende einer Illusion 12. Aug. 1988 Günter Gräwert
168 Mord inklusive 19. Aug. 1988 Helmuth Ashley
169 Die Mordsache Druse 21. Okt. 1988 Alfred Weidenmann
170 Eine Art Mord 25. Nov. 1988 Günter Gräwert
171 Wie kriegen wir Bodetzki? 6. Jan. 1989 Horst Tappert Basiert auf Reineckers gleichnamigem Kommissar-Roman von 1979.
172 Kisslers Mörder 27. Jan. 1989 Wolfgang Becker
173 Der zweite Mord 24. Feb. 1989 Zbyněk Brynych
174 Blaue Rose 17. März 1989 Zbyněk Brynych Produzent Helmut Ringelmann hat ein Cameo als Passant in der Tiefgarage.
175 Die Stimme des Mörders 14. Apr. 1989 Theodor Grädler
176 Rachefeldzug 5. Mai 1989 Theodor Grädler
177 Schrei in der Nacht 2. Juni 1989 Günter Gräwert
178 Die Kälte des Lebens 30. Juni 1989 Helmuth Ashley Der Schurke wird am Ende der Folge von Derrick erschossen.
179 Mozart und der Tod 29. Sep. 1989 Zbyněk Brynych
180 Ein kleiner Gauner 20. Okt. 1989 Helmuth Ashley
181 Diebachs Frau 17. Nov. 1989 Alfred Weidenmann
182 Ein merkwürdiger Tag auf dem Lande 15. Dez. 1989 Wolfgang Becker
183 Kein Ende in Wohlgefallen 5. Jan. 1990 Theodor Grädler
184 Tödliches Patent 2. Feb. 1990 Horst Tappert
185 Judith 9. März 1990 Zbyněk Brynych
186 Tossners Ende 20. Apr. 1990 Günter Gräwert Regisseur Gräwert spielte den titelgebenden Bösewicht selbst; Derrick und Harry treten erst nach über 32 Minuten auf. Die Folge stützt die gängige Falschannahme, Düsseldorf liege im Ruhrgebiet.
187 Höllensturz 25. Mai 1990 Theodor Grädler
188 Der Einzelgänger 8. Juni 1990 Zbyněk Brynych
189 Des Menschen Feind 20. Juli 1990 Günter Gräwert
190 Tod am Waldrand 17. Aug. 1990 Wolfgang Becker Ein Fall für Harry. Parallelen zu „Tote im Wald“ bis hin zum Titel.
191 Abgrund der Gefühle 14. Sep. 1990 Horst Tappert
192 Der Augenblick der Wahrheit 12. Okt. 1990 Alfred Weidenmann
193 Beziehung abgebrochen 9. Nov. 1990 Zbyněk Brynych
194 Solo für Vier 14. Dez. 1990 Franz Peter Wirth Parallelen zu „Offene Rechnung“.[5]
195 Caprese in der Stadt 4. Jan. 1991 Alfred Weidenmann
196 Gefährlicher Weg durch die Nacht 1. Feb. 1991 Günter Gräwert
197 Penthaus 15. März 1991 Theodor Grädler
198 Wer bist du, Vater? 26. Apr. 1991 Helmuth Ashley [6]
199 Verlorene Würde 31. Mai 1991 Theodor Grädler Für den Abspann fand einmalig ein Heavy-Metal-Stück Verwendung („Painkiller“ von Judas Priest).
200 Offener Fall 28. Juni 1991 Zbyněk Brynych
201 Der Tote spielt fast keine Rolle 19. Juli 1991 Horst Tappert
202 Störungen in der Lust zu leben 9. Aug. 1991 Theodor Grädler Im Radio wird Eberhard Schoeners damals aktuelles Album Trance-Mission vorgestellt.
203 Tod auf dem Hinterhof 20. Sep. 1991 Zbyněk Brynych Ab dieser Folge trägt Derrick stets Brille.
204 Der Schrei 18. Okt. 1991 Helmuth Ashley Ein Fall für Harry.
205 Das Lächeln des Doktor Bloch 29. Nov. 1991 Günter Gräwert
206 Isoldes tote Freunde 20. Dez. 1991 Helmuth Ashley
207 Die Reise nach München 17. Jan. 1992 Alfred Weidenmann
208 Ein seltsamer Ehrenmann 14. Feb. 1992 Zbyněk Brynych
209 Mord im Treppenhaus 20. März 1992 Helmuth Ashley
210 Die Festmenüs des Herrn Borgelt 24. Apr. 1992 Alfred Weidenmann
211 Der stille Mord 22. Mai 1992 Theodor Grädler
212 Beatrice und der Tod 19. Juni 1992 Theodor Grädler
213 Eine eiskalte Nummer 17. Juli 1992 Helmuth Ashley Wurde bereits 1990 als 193. Folge produziert. Die beiden Einbrecher lesen eine Zeitung, die schon in Folge 186 vorkam (Schlagzeile: „Tossner kauft ganze Häuserzeilen im Ruhrgebiet!“).
214 Tage des Zorns 21. Aug. 1992 Günter Gräwert
215 Die Frau des Mörders 18. Sep. 1992 Zbyněk Brynych
216 Billies schöne, neue Welt 16. Okt. 1992 Wolfgang Becker
217 Ein merkwürdiger Privatdetektiv 13. Nov. 1992 Helmuth Ashley
218 Kein teurer Toter 11. Dez. 1992 Helmuth Ashley
219 Ein sehr trauriger Vorgang 22. Jan. 1993 Theodor Grädler
220 Mann im Regen 5. Feb. 1993 Alfred Weidenmann
221 Langsamer Walzer 5. März 1993 Helmuth Ashley
222 Geschlossene Wände 16. Apr. 1993 Theodor Grädler
223 Nach acht langen Jahren 7. Mai 1993 Helmuth Ashley
224 Die Lebensgefährtin 18. Juni 1993 Günter Gräwert
225 Die seltsame Sache Liebe 16. Juli 1993 Theodor Grädler
226 Zwei Tage, zwei Nächte 6. Aug. 1993 Zbyněk Brynych
227 Nachtvorstellung 24. Sep. 1993 Helmuth Ashley
228 Melodie des Todes 29. Okt. 1993 Alfred Weidenmann
229 Die Nacht mit Ariane 26. Nov. 1993 Günter Gräwert
230 Ein Objekt der Begierde 17. Dez. 1993 Zbyněk Brynych Regisseur Brynych hat einen Kurzauftritt als Fußgänger, der sich an die Stirn fasst.
231 Das Thema 7. Jan. 1994 Alfred Weidenmann
232 Nachts als sie nach Hause lief 4. Feb. 1994 Helmuth Ashley
233 Das Plädoyer 4. März 1994 Theodor Grädler
234 Ein sehr ehrenwerter Herr 22. Apr. 1994 Zbyněk Brynych
235 Eine Endstation 27. Mai 1994 Alfred Weidenmann
236 Darf ich Ihnen meinen Mörder vorstellen? 24. Juni 1994 Theodor Grädler
237 Gib dem Mörder nicht die Hand 8. Juli 1994 Theodor Grädler
238 Gesicht hinter der Scheibe 5. Aug. 1994 Dietrich Haugk Regisseur Haugk doziert als Professor der Filmhochschule über Bernd Eichinger.
239 Der Schlüssel 9. Sep. 1994 Zbyněk Brynych Derrick-Komponist Duval spielt den Auftragskiller. Derrick selbst hat einen seltenen Zornesausbruch, zudem wird ab dieser Folge in schöner Regelmäßigkeit Gott zum Thema gemacht.
240 Das Floß 7. Okt. 1994 Helmuth Ashley
241 Nachtgebete 11. Nov. 1994 Theodor Grädler
242 Abendessen mit Bruno 9. Dez. 1994 Alfred Weidenmann Erste Folge mit Sophie Lauer (hier noch Sophia).
243 Katze ohne Ohren 6. Jan. 1995 Horst Tappert Stummer Abspann ohne Musik.
244 Anruf aus Wien 3. Feb. 1995 Dietrich Haugk
245 Ein Mord, zweiter Teil 24. März 1995 Alfred Weidenmann
246 Teestunde mit einer Mörderin? 28. Apr. 1995 Alfred Weidenmann
247 Ein Mord und lauter nette Leute 19. Mai 1995 Theodor Grädler
248 Kostloffs Thema 23. Juni 1995 Dietrich Haugk Stummer Abspann ohne Musik
249 Derricks toter Freund 14. Juli 1995 Theodor Grädler
250 Eines Mannes Herz 18. Aug. 1995 Alfred Weidenmann
251 Dein Bruder, der Mörder 8. Sep. 1995 Hans-Jürgen Tögel
252 Die Ungerührtheit der Mörder 6. Okt. 1995 Helmuth Ashley
253 Herr Widanje träumt schlecht 17. Nov. 1995 Alfred Weidenmann
254 Mitternachtssolo 15. Dez. 1995 Helmuth Ashley
255 Die zweite Kugel 5. Jan. 1996 Horst Tappert
256 Einen schönen Tag noch, Mörder 2. Feb. 1996 Alfred Weidenmann
257 Ruth und die Mörderwelt 8. März 1996 Helmuth Ashley
258 Frühstückt Babette mit einem Mörder? 5. Apr. 1996 Eberhard Itzenplitz
259 Mädchen im Mondlicht 10. Mai 1996 Jürgen Goslar
260 Mordecho 21. Juni 1996 Helmuth Ashley
261 Das leere Zimmer 12. Juli 1996 Horst Tappert
262 Riekes trauriger Nachbar 9. Aug. 1996 Eberhard Itzenplitz
263 Der Verteidiger 6. Sep. 1996 Peter Deutsch
264 Das dunkle Licht 11. Okt. 1996 Alfred Weidenmann
265 Zeuge Karuhn 8. Nov. 1996 Peter Deutsch Die beiden angeblich stets so „politisch korrekten“ Ermittler benutzen in dieser Spätfolge jeweils einen Kraftausdruck: „Scheiße!“ (Derrick) bzw. „der arrogante Arsch“ (Harry).
266 Bleichröder ist tot 13. Dez. 1996 Peter Deutsch
267 Eine kleine rote Zahl 3. Jan. 1997 Eberhard Itzenplitz
268 Gegenüberstellung 31. Jan. 1997 Eberhard Itzenplitz
269 Verlorener Platz 14. März 1997 Alfred Weidenmann
270 Gesang der Nachtvögel 18. Apr. 1997 Wigbert Wicker
271 Fundsache Anja 23. Mai 1997 Dietrich Haugk
272 Hölle im Kopf 20. Juni 1997 Helmuth Ashley
273 Die Nächte des Kaplans 12. Sep. 1997 Eberhard Itzenplitz
274 Der Mord, der ein Irrtum war 17. Okt. 1997 Dietrich Haugk
275 Das erste aller Lieder 7. Nov. 1997 Horst Tappert Georg Preuße spielt den Straßenflötisten „Kokopelli“.
276 Pornocchio 12. Dez. 1997 Helmuth Ashley Arbeitstitel: Die zerbrochene Geige.[7]
277 Die Tochter des Mörders 23. Jan. 1998 Dietrich Haugk Kurz vor Serienende zeigt sich Derrick noch einmal ungewohnt emotional und nimmt trotz seines fortgeschrittenen Alters abermals einen Mörder beim Schlafittchen.
278 Anna Lakowski 6. März 1998 Wigbert Wicker
279 Herr Kordes braucht eine Million 17. Apr. 1998 Wigbert Wicker Diese Folge fällt durch den inneren Monolog des Täters sowie durch den eindringlichen Soundtrack auf, bei dem Storyelemente wie Kirchenglocken und Tanzschritte mit der Musik verquickt sind.
280 Mama Kaputtke 1. Mai 1998 Alfred Weidenmann
281 Das Abschiedsgeschenk 16. Okt. 1998 Dietrich Haugk Rolf Schimpf, Michael Ande und andere Darsteller aus der Serie Der Alte sowie Produzent Ringelmann haben Gastauftritte. Die Festrede wird von August Everding gehalten.

Produktionsreihenfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die für die Erstausstrahlung der Folgen gewählte Reihenfolge stimmte häufig nicht mit ihrer tatsächlichen Produktionsreihenfolge überein. Speziell die Sendereihenfolge der frühen Folgen aus der Experimentierphase der Serie stellt ein wahres Durcheinander dar. Hier die ersten dreißig Folgen in der Reihenfolge ihrer Entstehung[8] (die beiden ersten wurden bereits 1973 gedreht):

  • 01 Mitternachtsbus (ausgestrahlt als Folge 4)
  • 02 Stiftungsfest (Folge 3)
  • 03 Pfandhaus (Folge 11)
  • 04 Waldweg (Folge 1)
  • 05 Paddenberg (Folge 9)
  • 06 Madeira (Folge 7)
  • 07 Kein schöner Sonntag (Folge 22)
  • 08 Johanna (Folge 2)
  • 09 Hoffmanns Höllenfahrt (Folge 10)
  • 10 Nur Aufregungen für Rohn (Folge 6)
  • 11 Angst (Folge 18)
  • 12 Tod am Bahngleis (Folge 5)
  • 13 Der Tag nach dem Mord (Folge 14)
  • 14 Zeichen der Gewalt (Folge 8)
  • 15 Kalkutta (Folge 21)
  • 16 Ein Koffer aus Salzburg (Folge 12)
  • 17 Kamillas junger Freund (Folge 13)
  • 18 Tod der Kolibris (Folge 16)
  • 19 Ein unbegreiflicher Typ (Folge 24)
  • 20 Alarm auf Revier 12 (Folge 15)
  • 21 Der Mann aus Portofino (Folge 29)
  • 22 Tod des Trompeters (Folge 17)
  • 23 Tote Vögel singen nicht (Folge 19)
  • 24 Schock (Folge 20)
  • 25 Auf eigene Faust (Folge 23)
  • 26 Das Bordfest (Folge 25)
  • 27 Das Superding (Folge 26)
  • 28 Risiko (Folge 27)
  • 29 Pecko (Folge 28)
  • 30 Yellow He (Folge 30)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. derrick-fanclub.de derrick-fanclub.de
  2. derrick-fanclub.de derrick-fanclub.de
  3. derrick-fanclub.de derrick-fanclub.de
  4. 2.bp.blogspot.com derrick-fan.blogspot.com
  5. 4.bp.blogspot.com derrick-fan.blogspot.com
  6. 4.bp.blogspot.com derrick-fan.blogspot.com
  7. derrick-fanclub.de derrick-fanclub.de
  8. Derrick-Originalproduktionsreihenfolge bei Die Krimihomepage