Liste der Eigenproduktionen von Amazon

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Logo von Amazon

Diese Liste der Eigenproduktionen von Amazon (auch als Prime Originals bezeichnet; ehemals Amazon Originals) enthält alle Serien des US-Versandhauses Amazon, die seit dem Jahr 2013 produziert wurden bzw. werden. Jedes Jahr veröffentlicht Amazon für Nutzer von Prime Video (bis September 2015 Amazon Instant Video; bis 2018 Amazon Video) Serienpilotfolgen, die eigenen Angaben zufolge auf eingereichten Drehbüchern der Zuschauer basieren.

Logo von Prime Video

Die vielversprechendsten Geschichten werden zunächst als Pilotfolge produziert, woraufhin alle Amazon-Kunden die Möglichkeit haben, diese zu bewerten. Die Serien mit den meisten positiven Bewertungen werden von den Amazon Studios produziert und erhalten grünes Licht für eine ganze Serienstaffel.

Auch im deutschsprachigen Angebot von Prime Video können die Pilotfolgen in englischer Sprache mit deutschen Untertiteln angesehen werden.[1]

Logo von Amazon Video (bis 2018)

Derzeitige Serien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • seit 2013: Tumble Leaf
  • seit 2014: Bianca Zauberkind (Wishenpoof!)
  • seit 2014: Bosch
  • seit 2014: Transparent
  • seit 2015: The Man in the High Castle
  • seit 2016: Das geheimnisvolle Kochbuch (Just Add Magic)
  • seit 2016: Goliath
  • seit 2016: The Stinky & Dirty Show
  • seit 2016: The Grand Tour
  • seit 2017: Danger & Eggs
  • seit 2017: Sneaky Pete
  • seit 2017: You Are Wanted
  • seit 2017: Patriot
  • seit 2017: I Love Dick
  • seit 2017: The Tick
  • seit 2017: The Marvelous Mrs. Maisel
  • seit 2017: If You Give A Mouse A Cookie
  • seit 2017: Lore
  • seit 2017: Lost In Oz
  • seit 2017: Jean-Claude Van Johnson
  • seit 2017: Niko und das Schwert des Lichts (Niko and the Sword of Light)
  • seit 2017: Der Lack ist ab (Staffel 4)
  • seit 2018: Pastewka (Staffel 8)
  • seit 2018: Die Abenteuer von Rocky und Bullwinkle (The Adventures of Rocky and Bullwinkle)

Geplante Serien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ehemalige Serien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Filme[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Amazon-Pressemitteilung: „Prime Instant Video zeigt die Serien-Piloten der Amazon Originals 2015“@1@2Vorlage:Toter Link/amazon-presse.de (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis., aufgerufen am 5. Oktober 2014
  2. Erik Pedersen: Amazon Hands Series Orders To Kids Shows ‘Dino Dana’, ‘The Kicks’ & ‘Lost In Oz’. In: Deadline.com. 6. November 2015. Abgerufen am 23. Dezember 2015.
  3. Elizabeth Wagmeister: ‘Jack Ryan’ Series Greenlit at Amazon. In: Variety.com. 16. August 2016. Abgerufen am 6. Mai 2017.
  4. David Hein: "Beat": Marco Kreuzpaintner inszeniert neue deutsche Amazon-Serie. In: Horizont.net. 13. Februar 2018. Abgerufen am 14. Februar 2018.
  5. Brent Lang, Elizabeth Wagmeister: Amazon Boards TV Crime Series From Nicolas Winding Refn. In: Variety.com. 8. Februar 2017. Abgerufen am 23. Mai 2018.