Liste der Eisenbahnstrecken in Portugal

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dies ist eine Liste der Eisenbahnstrecken in Portugal, sowohl der derzeit in Betrieb befindlichen als auch der bereits stillgelegten Strecken. Alle Angaben basieren auf dem aktuellen Dirétorio da Rede 2015, zu Deutsch Netzbericht 2015, der staatlichen, portugiesischen Infrastrukturgesellschaft REFER.[1] Die Bezeichnungen linha und ramal sind in etwa mit den deutschen Wörtern Hauptbahn beziehungsweise Nebenbahn gleichzusetzen.

Das komplette Gleisnetz umfasst 2546,9 Kilometer, davon sind 2438,8 Kilometer in iberischer Breitspur, 108,1 Kilometer in Meterspur. 1823,58 Kilometer des Netzes sind eingleisig, 562,6 Kilometer zweigleisig und 47,7 Kilometer mehrgleisig.[1] 1608,3 Kilometer sind mit 25 KV/50 Hz elektrifiziert, 25,4 Kilometer mit 1500 V (ausschließlich die Linha de Cascais), der Rest (913,2 Kilometer) wird mit Dieseltriebwagen und Diesellokomotiven befahren.[1]

Eisenbahnstrecken mit regelmäßigen Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In dieser Liste sind alle Haupt- und Nebenbahnen mit regelmäßigem Personen- und/oder Güterverkehr aufgelistet. Nicht enthalten sind sehr kurze Verbindungsstrecken zwischen verschiedenen Eisenbahnstrecken, die jedoch (teilweise) im Netzbericht der Refer genannt werden. Dazu gehören die Verbindungsstücke von São Gemil, Verride, Norte de Setil, Bombel, Sete Rios, Xabregas, Poceirão, Ermidas, Funcheira, Nine und Tunes. Sie sind zwischen ein und acht Kilometer lang. Ebenso nicht enthalten ist die Umgebungsbahn von Alcácer do Sal (Variante de Alcácer).

Name der Strecke
Strecke
Spur-
weite
in
mm
Länge
in
km
Betriebsart
er-
öffnet
Betrieb
durch
Bemerkungen
Linha do Alentejo BarreiroBeja 1668 166,3 25KV, 50 Hz AC/ Diesel 1861 CP Abschnitt Barreiro–Pinhal Novo auch als Linha do Sado bezeichnet, Barreiro–Casa Branca elektrifiziert, Abschnitt Beja–Funcheira eingestellt
Ramal de Alfarelos Bifurcação de Lares–Alfarelos 1668 14,7 25KV, 50 Hz AC 1891 CP Verbindungsbahn zwischen Linha do Norte und Linha do Oeste
Ramal de Aljustrel CarregueiroAlgueiros 1668 11,6 Diesel CP nur Güterverkehr
Linha do Algarve LagosVila Real de Santo António 1668 139,9 25KV, 50 Hz AC/ Diesel 1912 CP zwischen Tunes und Faro elektrifiziert
Linha da Beira Alta PampilhosaVilar Formoso 1668 201,9 25KV, 50 Hz AC 1882 CP PampilhosaLuso zweigleisig, ab Vilar Formoso weiter nach Spanien (Fuentes de Oñoro)
Linha da Beira Baixa EntroncamentoGuarda 1668 239,8 25KV, 50 Hz AC 1891 CP EntroncamentoCovilhã elektrifiziert, CovilhãGuarda seit 2009 gesperrt (Elektrifizierung und Wiederinbetriebnahme geplant aber nicht finanziert).
Ramal de Braga Nine–Braga 1668 15,5 25KV, 50 Hz AC CP
Linha de Cascais Lissabon Cais do SodréCascais 1668 25,4 1500 V DC 1889 CP
Linha de Cintura Lissabon Alcântara-TerraLissabon Braço de Prata 1668 11,3 25KV, 50 Hz AC CP
Fertagus
Abschnitt Campolide–Roma-Areeiro viergleisig
Linha do Douro ErmesindePocinho 1668 164,4 25KV, 50 Hz AC/ Diesel 1875 CP ErmesindeCaíde zweigleisig und elektrifiziert,
CaídePocinho eingleisig und Dieselbetrieb
Linha de Évora Casa Branca (Escoural)Évora 1668 36,3 Diesel 1863 CP
Linha de Guimarães LousadoGuimarães 1668 30,5 25KV, 50 Hz AC 1883 CP ursprünglich Meterspur, inzwischen auf iberische Breitspur umgespurt
Linha de Leixões Leixões–Contumil 1668 18,9 25KV, 50 Hz AC CP Wiederaufnahme des Personenverkehrs im September 2009, erneute Einstellung im Januar 2011
Linha do Leste AbrantesElvas 1668 140,7 Diesel 1856 CP ab Elvas Weiterführung nach Spanien (Badajoz); nur Güterverkehr, Personenverkehr 2012 eingestellt
Ramal do Louriçal LouriçalSoporcel / Celbi 1668 5,5 25KV, 50 Hz AC 1993 CP nur Güterverkehr
Ramal da Lousã Coimbra-BCoimbra-A 1668 1,7 25KV, 50 Hz AC/ Diesel 1906 CP ursprünglicher Abschnitt bis Serpins an Metro Mondego übergeben, für Bauarbeiten eingestellt; Abschnitt Coimbra-B–Coimbra-A elektrifiziert, auch als Ramal de Coimbra bezeichnet
Linha do Minho Porto São BentoValença 1668 133,6 25KV, 50 Hz AC/ Diesel 1875 CP ab Valença Weiterführung nach Spanien (Tui), um Porto vier-/zweigleisig
Ramal de Neves-Corvo OuriqueNeves-Corvo 1668 31,2 Diesel 1930 CP nur Güterverkehr
Linha do Norte Lissabon Santa ApolóniaPorto-Campanhã 1668 336,1 25KV, 50 Hz AC 1856 CP Abschnitt Santa Apolónia–Azambuja auch als Linha de Azambuja oder Linha de Vila Franca de Xira bezeichnet
Linha do Oeste Figueira da FozCacém 1668 196,9 25KV, 50 Hz AC/ Diesel 1887 CP Abschnitt Figueira da Foz–Louriçal elektrifiziert
Linha de Sines Ermidas-Sado–Porto de Sines 1668 50,7 25KV, 50 Hz AC 1936 CP nur Güterverkehr
Linha de Sintra SintraLissabon Rossio 1668 27,3 25KV, 50 Hz AC 1887 CP
Linha do Sul Lissabon EntrecamposTunes 1668 272,5 25KV, 50 Hz AC 1912 CP
Fertagus
Vorortverkehr Lissabon–Setúbal betrieben durch Fertagus, auch als Eixo Norte/Sul bezeichnet
Ramal de Tomar LamarosaTomar 1668 14,8 25KV, 50 Hz AC/ Diesel CP
Linha do Tua TuaCarvalhais 1000 58,2 Diesel 1887 Metro de Mirandela Abschnitt Tua-Carvalhais offiziell nur vorübergehend stillgelegt, Wiederinbetriebnahme faktisch aber wegen Bau eines Staudammes ausgeschlossen.
Linha de Vendas Novas Vendas NovasSetil 1668 69,4 25KV, 50 Hz AC 1904 CP
Linha do Vouga EspinhoAveiro 1000 95,8 Diesel 1908 CP

Stillgelegte Strecken und Streckenabschnitte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Name der Strecke
Strecke
Spur-
weite
in
mm
Länge
in
km
Betriebsart
er-
öffnet
still-
gelegt
Betrieb
durch
Bemerkungen
Linha do Alentejo BejaFuncheira 1668 64 Diesel 1861 2012 CP
Ramal de Cáceres Torre das VargensMarvão-Beirã 1668 72,4 Diesel 1880 2012 CP komplett stillgelegt
Linha do Corgo RéguaChaves 1000 k.A. Diesel 1906 1990/2009 CP 2009 komplett stillgelegt
Linha do Douro PocinhoBarca d’Alva 1668 k.A. Diesel 1873 1989 CP stillgelegt 1989 nach Einstellung der
grenzüberschreitende Strecke nach La Fregeneda
auf spanischer Seite 1985
Linha de Évora ÉvoraVila Viçosa 1668 75 Diesel - 2009 CP im Rahmen der Modernisierung 2008/09 stillgelegt
Ramal da Figueira da Foz Figueira da FozPampilhosa 1668 50,4 Diesel 1882 2009 CP früher Teil der Linha da Beira Alta, 2009 komplett stillgelegt
Linha de Guimarães GuimarãesFafe 1000 k.A. Diesel 1938 1986/90 CP
Linha de Matosinhos Porto TrindadeMatosinhos 1000 k.A. Diesel 1893 2002 CP 2002 zur Metro Porto übergegangen
Ramal de Montemor-o-Novo Torre de GadanhaMontemor-o-Novo 1668 12,8 Diesel 1909 1989 CP 1989 komplett stillgelegt
Ramal do Montijo Pinhal NovoMontijo 1668 10,6 Diesel 1908 1989 CP 1989 komplett stillgelegt
Ramal de Mora ÉvoraMora 1668 60 Diesel 1908 1990 CP 1990 komplett stillgelegt
Ramal de Moura BejaMoura 1668 58,8 Diesel 1909 1989 CP 1989 komplett stillgelegt
Ramal de Portalegre PortalegreEstremoz 1668 63,7 Diesel 1937 1990 CP k1990 omplett stillgelegt
Linha da Póvoa Porto TrindadePóvoa de Varzim 1000 k.A. Diesel 1875 2002 CP 2002 zur Metro Porto übergegangen
Ramal de Reguengos ÉvoraReguengos 1668 40,6 Diesel 1927 1988 CP 1988 komplett stillgelegt
Linha do Sabor PocinhoDuas Igrejas-Miranda 1000 k.A. Diesel 1911 1989 CP 1989 komplett stillgelegt
Linha do Tâmega LivraçãoArco de Baúlhe 1000 k.A. Diesel 1909 1990/2009 CP 2009 komplett stillgelegt
Linha do Tua CarvalhaisBragança 1000 75,6 Diesel 1887 1992 CP
Ramal de Viseu Sernada do VougaViseu 1000 k.A. Diesel 1908 1989 CP 1989 komplett stillgelegt
Linha do Dão Santa Comba DãoViseu 1000 k.A. Diesel 1890 1989 CP 1989 komplett stillgelegt
Linha de São Domingos Mina de São DomingosPomarão 1000 k.A. Diesel 1858 1966 Sabina Mining Company komplett stillgelegt

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c REFER, EPE: Directório da Rede 2015. 13. Dezember 2013, archiviert vom Original am 5. März 2014, abgerufen am 24. Februar 2014 (PDF, portugiesisch).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Eisenbahnstrecken in Portugal – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien