Liste der Gemeinden in San Marino

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
ItalienChiesanuevaMontegiardinoFiorentinoFaetanoAcquavivaSerravalleDomagnanoStadt San MarinoBorgo Maggiore
Gemeinden San Marinos

Dies ist eine Liste der Gemeinden in San Marino

San Marino ist in neun eigenständige Gemeinden, „Castelli“, unterteilt. Hauptstadt des Landes ist San Marino (Città di San Marino), die bevölkerungsreichste Gemeinde ist Serravalle mit 10.894 Einwohnern (Stand: 29. Februar 2020).

Die neun Gemeindebezirke sind weiter untergliedert in 43 Curazie, die den frazioni in Italien entsprechen.

In der folgenden Tabelle sind die neun Gemeinden mit den statistischen Daten und den Ergebnissen der offiziellen Schätzungen von (jeweils 31. Dezember) 1986, 1996, 2006, 2008, 2012, 2014 und 2019 aufgeführt (Reihenfolge nach Einwohnerzahl).

Gemeinden in San Marino
Rang Gemeinde Fläche
km2
Einwohner
1986 1996 2006 2008 2012 2014 2019
1 Serravalle 10,53 6.995 8.085 9.847 10.146 10.571 10.724 10.976
2 Borgo Maggiore 9,01 4.421 5.358 6.061 6.258 6.609 6.738 6.946
3 San Marino 7,09 4.179 4.350 4.409 4.377 4.214 4.097 4.063
4 Domagnano 6,62 1.885 2.207 2.899 3.035 3.256 3.383 3.584
5 Fiorentino 6,56 1.478 1.798 2.253 2.377 2.548 2.522 2.552
6 Acquaviva 4,86 1.148 1.264 1.881 1.996 2.096 2.123 2.167
7 Faetano 7,75 738 870 1.139 1.156 1.180 1.172 1.168
8 Chiesanuova 5,46 724 866 1.036 1.034 1.087 1.113 1.152
9 Montegiardino 3,31 557 717 843 890 910 917 966
San Marino 61,19 22.125 25.515 30.368 31.269 32.471 32.789 33.574

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]