Liste der Grand-Prix-Orte im Skispringen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Logo des Sommer Grandprix Spezialsprunglauf

Die Liste der Grand-Prix-Orte im Skispringen listet alle Grands Prix im Skispringen seit der Saison 1994 auf. Die Grands Prix wurden in Europa und in Asien ausgetragen und werden von der FIS organisiert. Bisher (Stand August 2015 der Saison 2015) wurden in insgesamt 24 Orten Grands Prix der Männer veranstaltet, seit der Saison 2012 wurden insgesamt in 6 Orten Grands Prix der Frauen ausgetragen.

Übersicht[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Liste der Grand-Prix-Orte im Skispringen (Europa)
Red pog.svg
Red pog.svg
Red pog.svg
Red pog.svg
Red pog.svg
Red pog.svg
Red pog.svg
Red pog.svg
Red pog.svg
Red pog.svg
Red pog.svg
Red pog.svg
Red pog.svg
Red pog.svg
Red pog.svg
Red pog.svg
Red pog.svg
Red pog.svg
Red pog.svg
Red pog.svg
Red pog.svg
Grand-Prix-Schanzen in Europa
Liste der Grand-Prix-Orte im Skispringen (Asien)
Gorney Gigant
Gorney Gigant
Hakuba-Schanzen
Hakuba-Schanzen
Miyanomori-Schanze
Miyanomori-Schanze
Tramplin Stork
Tramplin Stork
Sneschinka
Sneschinka
Grand-Prix-Schanzen in Asien

Erklärung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Ort des Grand Prix: Nennt den Ort des Grand Prix.
  • Land: Nennt das Gastgeberland.
  • Schanze Nennt die Schanze, auf der der Wettbewerb stattgefunden hat.
  • Saison: Nennt die Saison, seit der Grand Prix ausgetragen wird.
  • Bild: Bild der Schanze.

Grand-Prix im Skispringen (Männer)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Normal- und Großschanzen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ort des Grand-Prix Land Schanzen Saison Bild
Almaty KasachstanKasachstan Kasachstan Gorney Gigant 20112014 AlmatySkiJump.jpg
Bischofshofen OsterreichÖsterreich Österreich Paul-Außerleitner-Schanze 2005 Paul-Ausserleitner-Schanze.JPG
Courchevel FrankreichFrankreich Frankreich Tremplin du Praz seit 1997 Hill Pratz Courchevel 1.JPG
Einsiedeln SchweizSchweiz Schweiz Andreas Küttel-Schanze 20052011, 20132018 Einsiedeln IMG 2768.JPG
Hakuba JapanJapan Japan Hakuba-Schanzen 19982001, seit 2004 Hakuba-jump-dai.jpg
Hinterzarten DeutschlandDeutschland Deutschland Adlerschanze 19942013, seit 2015 Hinterzarten Adlerschanze.jpg
Hinzenbach OsterreichÖsterreich Österreich Aigner-Schanze 2011, 2012, seit 2014 Hinzenbach Schanze 1976.jpg
Innsbruck OsterreichÖsterreich Österreich Bergiselschanze 20022004 Bergiselschanze04.jpg
Klingenthal DeutschlandDeutschland Deutschland Vogtland Arena 20062014, seit 2016 Vogtlandarena2009.JPG
Kranj SlowenienSlowenien Slowenien Bauhenk 2006 Kranj - skakalnica Bauhenk.jpg
Kuopio FinnlandFinnland Finnland Puijo-Schanze 1995, 2000 Kuopio Ski Jumps at Puijo.jpg
Lahti FinnlandFinnland Finnland Salpausselkä-Schanze 2002 Lahti skijumps.jpg
Liberec TschechienTschechien Tschechien Ještěd „A“ 2008, 2010
Nischni Tagil RusslandRussland Russland Tramplin Stork 2013
Oberhof DeutschlandDeutschland Deutschland Hans-Renner-Schanze 1996, 2006, 2007 Hans Renner Schanze Oberhof schanzenturm.JPG
Pragelato ItalienItalien Italien Stadio del Trampolino 20072009 Pragelato olympic skijump.jpg
Sapporo JapanJapan Japan Miyanomori-Schanze 19992001 Miyanomoriskijump.jpg
Stams OsterreichÖsterreich Österreich Brunnentalschanze 19942001
Szczyrk PolenPolen Polen Skalite-Schanzen 2011
Trondheim NorwegenNorwegen Norwegen Granåsen 19951997 Granåsen Skijump Arena.JPG
Tschaikowski RusslandRussland Russland Sneschinka 20152018 Snezhinka Ski Center (95 and 125 hills).jpg
Val di Fiemme ItalienItalien Italien Trampolino dal Ben 19941998, 20032006 Stadio del salto Giuseppe dal Ben 2012-10.JPG
Villach OsterreichÖsterreich Österreich Villacher Alpenarena 2000 VillacherAlpenarena2.jpg
Wisła PolenPolen Polen Malinka seit 2010 POL Wisła Malinka Skocznia 2.JPG
Zakopane PolenPolen Polen Wielka Krokiew 20042009, 2011, seit 2019 Wielka krokiew.jpg


Statistik (Männer)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bisher ist Österreich das Land mit den meisten Austragungsorten, Deutschland ist bisher das Land mit den meisten Austragungen. Der Grand-Prix-Austragungsort Hinterzarten war von der Saison 1994 bis zur Saison 2013 als einziger ununterbrochen im Grand-Prix-Kalender.

Austragungsorte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Platz: Gibt die Reihenfolge der Nation wieder.
  • Nation: Nennt die Nation.
  • Einstieg im Grand-Prix-Jahr: Nennt das Jahr, in dem die Nation erstmals am Grand Prix teilnahm.
  • Anzahl der Austragungsorte: Nennt die Anzahl der Austragungsorte im Grand Prix.
Platz Nation Einstieg im Grand-Prix-Jahr Anzahl
01. OsterreichÖsterreich Österreich 1994 05
02. DeutschlandDeutschland Deutschland 1994 03
FinnlandFinnland Finnland 2002
PolenPolen Polen 2004
05. ItalienItalien Italien 1994 02
JapanJapan Japan 1998
Platz Nation Einstieg im Grand-Prix-Jahr Anzahl
07. FrankreichFrankreich Frankreich 1997 01
SchweizSchweiz Schweiz 2005
SlowenienSlowenien Slowenien 2006
TschechienTschechien Tschechien 2008
KasachstanKasachstan Kasachstan 2011
RusslandRussland Russland 2013

Grands-Prix pro Nation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Platz: Gibt die Reihenfolge der Nation an.
  • Ort: Nennt die Nation.
  • Anzahl: Nennt die Anzahl der Grands Prix pro Nation.
Platz Nation Anzahl
01. DeutschlandDeutschland Deutschland 33
02. FrankreichFrankreich Frankreich 19
02. JapanJapan Japan 18
04. OsterreichÖsterreich Österreich 16
05. PolenPolen Polen 14
06. ItalienItalien Italien 11
Platz Nation Anzahl
07. SchweizSchweiz Schweiz 9
08. KasachstanKasachstan Kasachstan 4
09. FinnlandFinnland Finnland 3
10. TschechienTschechien Tschechien 2
11. SlowenienSlowenien Slowenien 1
RusslandRussland Russland

Grand-Prix im Skispringen (Frauen)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Normalschanzen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ort des Grand Prix Land Schanzen Saison Bild
Almaty KasachstanKasachstan Kasachstan Gorney Gigant 201220161 AlmatySkiJump.jpg
Courchevel FrankreichFrankreich Frankreich Tremplin du Praz 2012, 2013, seit 2015 Hill Pratz Courchevel 1.JPG
Frenštát pod Radhoštěm TschechienTschechien Tschechien Areal Horečky seit 2017 Areal Horečky.JPG
Hinterzarten DeutschlandDeutschland Deutschland Adlerschanze 2012, 2013, seit 2019 Hinterzarten Adlerschanze.jpg
Nischni Tagil RusslandRussland Russland Tramplin Stork 2013
Tschaikowski RusslandRussland Russland Sneschinka 20152018 Snezhinka Ski Center (95 and 125 hills).jpg
1 Die Wettbewerbe beim Skisprung-Grand-Prix 2016 wurden abgesagt.


Statistik (Frauen)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Austragungsorte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Platz: Gibt die Reihenfolge der Nation wieder.
  • Nation: Nennt die Nation.
  • Einstieg im Grand-Prix-Jahr: Nennt das Jahr, in dem die Nation erstmals am Grand Prix teilnahm.
  • Anzahl der Austragungsorte: Nennt die Anzahl der Austragungsorte im Grand Prix.
Platz Nation Einstieg im Grand-Prixjahr Anzahl
01. RusslandRussland Russland 2013 2
02. DeutschlandDeutschland Deutschland 2012 1
FrankreichFrankreich Frankreich 2012 1
KasachstanKasachstan Kasachstan 2012 1
TschechienTschechien Tschechien 2017 1

Grands Prix pro Nation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Platz: Gibt die Reihenfolge der Nation an.
  • Ort: Nennt die Nation.
  • Anzahl: Nennt die Anzahl der Grands Prix pro Nation.
Platz Nation Anzahl
01. KasachstanKasachstan Kasachstan 5
FrankreichFrankreich Frankreich
03. RusslandRussland Russland 4
04. DeutschlandDeutschland Deutschland 2
05. TschechienTschechien Tschechien 1

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]