Liste der Jurchen-Häuptlinge

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Liste der Jurchen-Häuptlinge während der Liao-Dynastie (926–1115)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

"Wilde" Jurchen oder Sheng Jurchen (生女眞)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Wanyan Hanpu 完顏函普 (金始祖) (941–960)
  • Wanyan Wulu 完顏烏魯 (金德帝) (960–962)
  • Wanyan Bahai 完顏跋海 (金安帝) (962–983)
  • Wanyan Suike 完顏綏可 (金獻祖) (983–1005) : Im Jahre 1003 vereinigte der Wanyan-Stamm unter seiner Führung fünf Stämme in einer Föderation/einem Bund genannt die "Fünf Nationen/Völker” (wuguobu 五國部: Punuli (蒲努里/蒲奴里/蒲聶), Tieli 鐵驪, Yuelidu (越裡篤國), Aolimi (奧里米國), and Puali 剖阿里國).
  • Wanyan Shilu 完顏石魯 (金昭祖) (1005–1021)
  • Wanyan Wugunai 完顏烏古迺 (金景祖) (1021–1074) : Unterdessen ordnete König Hyung an, das Bauwerk einer Mauer (Cheolli Jangseong) vom Song-ryung-Pass (in der Mündung des Yalu-Flusses in der Nähe von Uiju im Westen bis zu den Grenzen des Jurchen Stammes im Nordosten um Hamheung) fortzusetzen und fertigzustellen.
  • Wanyan Helibo (完颜劾里钵) Shizu (金世祖) (1074–1092)
  • Wanyan Pochishu 完顏頗剌淑 (金肅宗) (1092–1094)
  • Wanyan Yingge (完颜盈歌) Muzong (金穆宗) (1094–1103)
  • Wanyan Wuyashu (完顏烏雅束/完颜乌雅束) Kangzong (金康宗) b.1061 (1103–1113)
  • Wanyan Aguda (完颜阿骨打) Taizu (金太祖) b.1068 (1113–1123)

Die Jin-Dynastie (1125–1234)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe Hauptartikel Jin-Dynastie

Liste der Jurchen-Häuptlinge während der Yuan-Dynastie (1234–1368)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 삼선 (三善) & 삼개 (三介) um das Jahr 1364
  • 호발도 (胡拔都) um das Jahr 1383

Liste der Jurchen-Häuptlinge während der Ming-Dynastie (1368–1644)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Liste der Jianzhou Jurchen-Häuptlinge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Angesiedelt an den Ufern des 파저강(婆猪江 : 鴨佳江) und des Hun-Flusses (渾江)

Odoli Clan (1405–1616) (俄朵里 oder 斡都里 oder 斡朵里 oder 吾都里 oder 斡朵怜)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Bukūri Yongšon (布库里雍顺)
  • Mengtemu (孟特穆) oder Möngke Temür (童孟哥帖木兒) (1405–1433) (Tempelname: Zhàozǔ 肇祖)
  • Cungšan (充善) b.1419 (1433–1467) (Tempelname: Chúndì 纯帝)
  • Fanca († 1458)
  • Tolo (妥罗) (1467–1481) (Tempelname: Xīngdì 兴帝)
  • Sibeoci Fiyanggū (锡宝齐篇古) (1481–1522) (Tempelname: Zhèngdì 正帝)
  • Fuman (福满) (1522–1542) (Tempelname: Xingzu 兴祖)

Huligai-Clan (胡里改) (1403–?)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Ahacu (阿哈出) (Li Sicheng) (李思誠) († 1409–1410)
  • Šigiyanu 釋加奴 (Li-Hsien-chung/Li Xianzhong) (李顯忠)
  • Li-Man-chu (Li Manzhu) (李滿住) (b.1407–† 1467)

Die 毛怜Maolian-Jurchen (1405–?)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Synonyme: Wu-liang-ha, Orankha, Oranke (兀良哈/乙良哈) koreanischen Aufzeichnungen zufolge, Orangai (瓦爾哈;オランカイ) japanischen Aufzeichnungen zufolge.
Ansiedlung: Sie siedelten südlich des Suifen-Flusses (绥芬河 oder 速平江), im Nordwesten von Hui-ning oder Hoeryong (회령;會寧;会寧) unter Führung eines der Söhne von Ahacu (阿哈出).

  • 낭패아한/낭발아한 (浪悖兒罕/浪孛兒罕) ca. 1460
  • 동속로첩목아 (童速魯帖木兒) ca. 1460
  • 이탕개/니탕개(尼湯介) ca. 1583-7
  • 번호(藩胡) ca. 1583-7
  • 울지내(鬱只乃) ca. 1583-7
  • 최고시첩목아(崔古時帖木兒)

Udige-Clan (兀狄哈)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 알목하(斡木河)
  • 맹가(孟哥) ca. 1433
  • 범찰(凡察)
  • 이이(耳伊)
  • Sie drangen in das Joseon-Territorium in den Jahren 1402, 1410 und 1436 ein (siehe 곽승우(郭承祐) und 조연(趙涓)), im Jahr 1460 mit den Oranke (siehe auch 신숙주(申叔舟))
  • Sie wurden von dem koreanischen General Heo Jong 허종(許琮) (1434–1494) im Jahre 1491 geschlagen, unter der Herrschaft von Seongjong von Joseon (siehe auch 조산보(造山堡) und 나사종(羅嗣宗)).

蘇克素護Suksuhu-Fluss- oder 苏克苏护 毕拉 Suksuhu bira-Clan : Aisin Gioro[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Wang Gao (王杲) († 1575)
  • Atai (阿台) (1575–1583) & 阿海 & 阿弟
  • Nikan Wailan (尼堪外兰) († 1586)
  • Giocangga (觉昌安) (1542–1571) (Tempelname: Jǐngzǔ 景祖)
  • Taksi (塔克世) (1571–1583) (Tempelname: Xiǎnzǔ 显祖)
  • Nurhaci (努尔哈赤) (Tempelname: 太祖)

Liste der Haixi-Jurchen-Häuptlinge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Angesiedelt nahe dem Ufer des Songhua-Flusses

扈伦Hulun-Konfederation-Clan[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 纳齐布录
  • 尚延多尔和其(多拉胡其)
  • 嘉玛额
  • 都尔机
  • 古对珠延
  • 绥屯
  • 速黑忒
  • 克什纳

葉赫 / 叶赫Yehe- oder Yehe Nara-Clan[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siedlung: Ufer des Yehe-Flusses südlich von Changchun

  • Šingedaruhan 星垦达尔汉/星根達爾漢
  • Širugemingado 席尔克明噶图/席爾克明噶圖
  • Cirugani 齐尔噶尼/齊爾噶尼
  • Cukungge 祝孔格/褚孔格
  • Taicu 太杵
  • Yangginu (楊吉砮) & Cinggiyanu (淸佳砮) († 1584)
  • Narimbulu (纳林布录) (1590–1599) 庚寅
  • Jintaiji (金台石) (1599–1609) (己巳)

Hata/Hada-Clan (哈達 / 哈达) (1543–1601)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siedlung: südlich des Yehe-Clans (östlich von Kaiyuan), der südlichste der Haixi-Jurchen.

  • Wangji Wailan 旺济外兰(王忠) 1543(?)–1548(?)
  • Wang Tai (萬汗/王台) 1548–1582
  • Fan Shang 反商 1582–1594
  • Horhan 扈尔罕 1594–1596
  • Menggebulu 孟格布录 1596–1599
  • 武尔古岱 1599–1601

Ula (烏拉/乌拉) Clan (1405–1616)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siedlung : Hulan-Fluss (nördlich von Harbin)

  • 布顔
  • Buyangan 布顔干
  • Mantai (满泰) (1596–1613), Vater von Lady Abahai (阿巴亥)
  • Bujantai (布占泰) (1613–1615), jünger Bruder von Mantai

Hoifa-Clan (輝發 / 辉发) (?–1607)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 胜古力
  • 背陈
  • 纳灵刚
  • 拉哈
  • 加哈义
  • 奇内根
  • Wangginu 汪加奴 (王机砮)
  • Baindari 摆银答里 († 1607)

Weiter wichtige Häuptlinge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 月魯帖木兒
  • 古倫豆蘭帖木兒
  • 사리첩목아(闍梨帖木兒)

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]