Liste der Kastelle in Noricum und Oberpannonien

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der norische Limes
Der pannonische Limes

Die Liste der Kastelle in Noricum und Oberpannonien umfasst neben römischen Militärlagern auch Burgi und kleinere Wachtürme, die der Kontrolle und Verteidigung der Außengrenze der römischen Provinzen Noricum und Pannonia superior im Bereich des heutigen Bayern, Österreich und der Slowakei dienten. Die Reihenfolge erfolgt von Westen, flussabwärts der Donau entlang nach Osten bis zur slowakischen Hauptstadt Bratislava.

Die Streckenführung ist in die Abschnitte Noricum und Oberpannonien aufgeteilt. Ebenso werden zu Beginn auch die Kastelle und Limesanlagen rund um Passau hier geführt, da der Inn die Grenze zwischen den Provinzen Rätien und Noricum bildete. Auch das spätantike Kleinkastell Boiotro ist in der Notitia Dignitatum in der Liste des norischen Heerführers, des Dux Pannoniae Primae et Norici Ripensis, angegeben.

  • Strecke 1 (Noricum) beginnt bei Passau und endet bei Zeiselmauer.
  • Strecke 2 (Oberpannonien) beginnt bei Klosterneuburg und endet bei Bratislava (SLO).

Kastelle und Wachtürme am norischen Limes[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Strecke 1 Noricum[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kastell Nächstgelegener Ort
Kastell Boiotro Passau-Innstadt
Kastell Boiodurum Passau-Innstadt/Rosenau
Burgus Passau-Haibach Passau
Kleinkastell Oberranna Engelhartszell
Kleinkastell Schlögen Schlögen,
Haibach ob der Donau
und
St. Agatha
Kastell Eferding Eferding
Burgus Hirschleitengraben Wilhering
Kastell Lentia Linz
Lauriacum (Legionslager und
Zivilstadt)
Enns
Legionslager Albing Sankt Pantaleon-Erla
Kastell Wallsee Wallsee
Locus Felicis (Kastell, Nachschubdepot und Zivilsiedlung der rückwärtigen Linie) Mauer bei Amstetten
Wachtürme Ybbs Ybbs
Kastell Arelape Pöchlarn
Kastell Melk Melk an der Donau
Limestürme in der Wachau Rossatz-Arnsdorf
Kastell Favianis Mautern an der Donau
Burgus Hollenburg Hollenburg
Kastell Traismauer Traismauer
Kastell Zwentendorf Zwentendorf an der Donau
Kastell Comagena Tulln
Kastell Zeiselmauer Zeiselmauer

Kastelle und Wachtürme am oberpannonischen Limes[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Strecke 2 Oberpannonien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kastell Nächstgelegener Ort
Kastell Klosterneuburg Klosterneuburg
Oberleiserberg (Germanischer Herrschersitz) Oberleis
Vindobona (Legionslager und
Zivilstadt)
Wien
Kastell Ala Nova Schwechat
Kastell Aequinoctium Fischamend
Kleinkastell Höflein (Straßenposten der rückwärtigen Linie) Höflein
Legionslager/Alenkastell Carnuntum Bad Deutsch Altenburg
und
Petronell-Carnuntum
Kleinkastell Stopfenreuth Engelhartstetten
Kastell Gerulata Rusovce

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Verena Gassner, Andreas Pülz (Hrsg.): Der römische Limes in Österreich. Führer zu den archäologischen Denkmälern, Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften, Wien 2015, ISBN 978-3-7001-7787-6.
  • Herwig Friesinger, Fritz Krinzinger: Der römische Limes in Österreich. 2., korrigierte Auflage. Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften, Wien 2002, ISBN 3-7001-2618-2
  • Manfred Kandler (Hrsg.): Der römische Limes in Österreich. Ein Führer. 2., unveränderte Auflage. Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften, Wien 1989, ISBN 3-7001-0785-4, (= International Congress of Roman Frontier Studies 14, Petronell, Deutsch-Altenburg 1986)
  • Zsolt Visy: Der pannonische Limes in Ungarn. Konrad Theiss Verlag, Stuttgart 1988, ISBN 3-8062-0488-8
  • Sándor Soproni: Die letzten Jahrzehnte des pannonischen Limes, C.H. Beck Verlag, München 1985, ISBN 3-406-30453-2

Historische Studien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • András Graf: A pannonia ókori földrajzára vonatkozó kutatások áttekintö ößzefoglalása. Übersicht der antiken Geographie von Pannonien. Magyar Nemzeti Muzeum, Budapest 1936

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]