Liste der Kreolsprachen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Dieser Artikel sammelt eine Liste von Kreolsprachen, die nach der Herkunft des Wortschatzes unterteilt ist. Es existiert auch eine Liste der Pidginsprachen.

Ausgestorbene Sprachen sind mit einem (†) gekennzeichnet. In ihrer Klassifikation als Kreolsprache strittige Einträge sind mit einem (*) gekennzeichnet.

Bemerkungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Einteilung nach Herkunft des Wortschatzes ist bei vielen Sprachen recht problematisch, da sich der Wortschatz durch Sprachausbau schnell ändern kann. Zudem haben viele Kreolsprachen von ihrem Wesen her einen sehr gemischten Wortschatz. Sprachen, bei denen nicht in ihrer gesamten Entwicklung eine Sprache den ganz überwiegenden Teil des Wortschatzes bildeten, sind unter Kreolsprachen mit heterogenem Wortschatz zu finden.

Das manchmal genannte Michif (Französisch-Cree; die Sprache der Métis in Nordamerika) ist keine Kreolsprache.

Es gibt Sprachwissenschaftler, die der Ansicht sind, dass es in Angola und Mosambik ebenfalls zur Herausbildung neuer Kreolsprachen kommt.

Kreolsprachen mit englisch-basiertem Wortschatz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kreolsprachen mit französisch-basiertem Wortschatz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kreolsprachen mit portugiesisch-basiertem Wortschatz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kreolsprachen mit spanisch-basiertem Wortschatz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kreolsprachen mit niederländisch-basiertem Wortschatz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kreolsprachen mit deutsch-basiertem Wortschatz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kreolsprachen mit arabisch-basiertem Wortschatz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kreolsprachen mit Afrikaans-basiertem Wortschatz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Oorlams (Kreolsprache, eventuell sogar als Afrikaans-Dialekt anzusehen)
  • Tsotsitaal (Kreolsprache in Gauteng und anderswo in Südafrika, von Männern gesprochener Soziolekt mit Vokabeln aus dem Zulu, Englischen, Xhosa etc.)

Kreolsprachen mit Kikongo-basiertem Wortschatz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kreolsprachen mit Ngbandi-basiertem Wortschatz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kreolsprachen mit Swahili-basiertem Wortschatz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kutchi-Swahili (Cutchi-Swahili)
  • Settla (Settler-Swahili)

Kreolsprachen mit malaiisch-basiertem Wortschatz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Ambonese Malay
  • Betawi
  • Malay, Banda
  • Malay, Bacanese
  • Malaccan Creole Malay
  • Cocos Islands Malay
  • Gorap
  • Malay, North Moluccan
  • Malay, Baba
  • Malay, Makassar
  • Malay, Balinese
  • Malay, Kupang
  • Malay, Sabah
  • Indonesian, Peranakan
  • Papuan Malay
  • Sri Lankan Creole Malay
  • Manado Malay

Kreolsprachen mit heterogenem Wortschatz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Was ist "Tayo"? Frogleap: Was ist "Tayo"?