Liste der Kulturdenkmäler in Hamburg-Niendorf

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Distinctive emblem for cultural property.svg

Die Liste der Kulturdenkmäler in Hamburg-Niendorf enthält die in der Denkmalliste ausgewiesenen Denkmäler auf dem Gebiet des Stadtteils Niendorf der Freien und Hansestadt Hamburg.

Basis ist der Datensatz Denkmalliste Hamburg auf dem Transparenzportal Hamburg.[1][2] Dieser enthält alle Objekte, die rechtskräftig nach dem Hamburger Denkmalschutzgesetz vom 5. April 2013 unter Denkmalschutz stehen (§ 6 Abs. 1 DSchG HA) oder zumindest zeitweise standen. Die Denkmalliste steht auch als PDF-Dokument zur Verfügung.[3] Alle Denkmäler in Niendorf, die schon nach dem Denkmalschutzgesetz vom 3. Dezember 1973, zuletzt geändert am 27. November 2007, unter Denkmalschutz standen, sind auch auf der Liste der Kulturdenkmäler im Hamburger Bezirk Eimsbüttel zu finden.

Legende[Quelltext bearbeiten]

  • ID: Gibt die vom Denkmalschutzamt Hamburg vergebene Objekt-ID (Identifikationsnummer) des Kulturdenkmals an, (in Klammern ggf. die Denkmalnummer nach altem Denkmalschutzgesetz).
  • Adresse: Nennt den Straßennamen und, wenn vorhanden, die Hausnummer des Kulturdenkmals. Die Grundsortierung der Liste erfolgt nach dieser Adresse.
  • Art: Zeigt an, ob es ein Objekt („O“) oder ein Ensemble („E“) ist.
  • Datierung: Gibt die Datierung an; das Jahr der Fertigstellung bzw. den Zeitraum der Errichtung.
  • Ensemble: Gibt die Nummer des Ensembles an, zu der das Objekt gehört, bzw. bei Ensembles die Nummer des Ensembles selbst.
Hinweis: Die Grundsortierung der Liste erfolgt nach der Adresse und ist alternativ nach ID, Art (Objekt oder Ensemble), Typ, Datierung, Entwurf oder Kurzbeschreibung sortierbar.


ID Adresse Art Typ Kurzbeschreibung Datierung Entwurf Ensemble Bild
29535 Bindfeldweg 8
(Lage)
O Wohnhaus; Einfriedung Wohnhaus und Vorgartenumfriedung 1929 Stuhlmann, Ernst
Hamburg-Niendorf Bindfeldweg 8.jpg
30631 Bondenwald 56
(Lage)
E Bondenwald 56 30631
1562 bondenwald 56.jpg
19392
(1562)
Bondenwald 56
(Lage)
O Landhaus 1913–1914 Saxen, Peter Georg 30631
Hamburg-Niendorf Bondenwald 56.jpg
28676
(1562)
Bondenwald 56
(Lage)
O Landhausgarten 1913–1914 Barth, Erwin 30631
Hamburg-Niendorf Bondenwald 56 Garten.jpg
19872 Bondenwald 108
(Lage)
O Wohnhaus (Gästehaus; Sommerhaus) 1911 Frejtag & Elingius (Frejtag, Leon/Elingius, Erich)
Hamburg-Niendorf Bondenwald 108 1.jpg
19681
(1626)
Bondenwald 110a
(Lage)
O Landhaus 1900, um nicht ermittelbar
1626 bondenwald 110a.jpg
19682
(1017)
Friedrich-Ebert-Straße 14
(Lage)
O Werk- und Armenhaus 1866
1017 niendorf fes14.jpg
30630 Kollaustraße 239a, 239b, 241, o.Nr., Niendorfer Marktplatz 3, o.Nr., neben der Kirche
(Lage)
E Niendorfer Kirche 30630
19389 Kollaustraße 239a, 239b
(Lage)
O Propstei/Kirchenkreishaus 1967 30630
Alte probstei Hamburg-Niendorf 1.jpg
19390 Kollaustraße 241
(Lage)
O Gemeindehaus 1955 30630
Niendorfer Marktkirche Gemeindesaal.jpg
19391 Kollaustraße o.Nr.
(Lage)
O Friedhof Alter Friedhof Niendorf 1770, ab; 1956 (Umgestaltung) 30630
19684 Kollaustraße o.Nr.
(Lage)
O Hofeinfahrtssteine 1786
Hofeinfahrtssteine kollau rechts.jpg
19683 König-Heinrich-Weg 3
(Lage)
O Einfamilienhaus 1890/1900 nicht ermittelbar
Hamburg-Niendorf König Heinrich Weg 3.jpg
19685
(1532)
Lütt Kollau 24a
(Lage)
O Grenzstein 1864 BW
27043 Moordamm o.Nr.
(Lage)
O Grenzstein 1828 BW
19687 Niendorfer Gehege 10
(Lage)
O Arbeiterwohnhaus 1890, um nicht ermittelbar
Hamburg-Niendorf Niendorfer Gehege 10.jpg
19688
(1415)
Niendorfer Gehege 14
(Lage)
O Wohngebäude (Sommerhaus) 1909–1911; 1923 Dorn, Ernst Paul
1415 niendorfer gehege 14.jpg
19689
(1283)
Niendorfer Gehege 31
(Lage)
O Wohngebäude (Sommerhaus) 1903 Dorn, Ernst Paul
1283 niendorfer gehege 31.jpg
30666 Niendorfer Gehege 32, 34
(Lage)
E Niendorfer Gehege 32, 34 30666
Hamburg-Niendorf Tafel Niendorfer Gehege 32 34.jpg
19691
(886)
Niendorfer Gehege 32
(Lage)
O Wohngebäude (Sommerhaus) 1875 30666
Hamburg-Niendorf Niendorfer Gehege 32 02.jpg
19692
(886)
Niendorfer Gehege 34
(Lage)
O Wohnhaus 1881 30666
886 niendorfer gehege 34.jpg
19690 Niendorfer Kirchenweg 17
(Lage)
O Warteschule/Krippe 1912
Hamburg-Niendorf Berenberg-Gossler-Haus.jpg
19871 Niendorfer Kirchenweg 18
(Lage)
O Kirche Kirche St. Ansgar 1961–1962 Bargholz, Karlheinz
19388 Niendorfer Marktplatz 3
(Lage)
O Pastorat 1950 30630
Niendorfer Marktkirche Pastorat.jpg
19386 Niendorfer Marktplatz neben der Kirche
(Lage)
O Kriegerdenkmal (Kriegerdenkmal 1914/18) 1918, nach 30630
Alter Niendorfer Friedhof Friedensmahnmal.jpg
19387
(191)
Niendorfer Marktplatz o.Nr.
(Lage)
O Kirchengebäude Niendorfer Kirche 1769/1770 Schmidt, Heinrich 30630
Kirche Niendorf.JPG
29043 Rahmoor o.Nr.
(Lage)
O Grenzstein; Brücke Dänenbrücke[4] 1798
Grenzstein HP No 18 Rahmoor.jpg
29534 Sachsenweg 2
(Lage)
O Kirche Verheißungskirche, Kirchengebäude mit Glockenturm, Gemeindehaus und Pastorat 1966 Bunje, Helmut/Bunje, Traute/Jürgensen, Volker
Verheissungskirche.jpg
29536 Tibarg 52
(Lage)
O Denkmal Tibarg, Denkmalanlage mit Stein und Doppeleiche 1898
Hamburg-Niendorf Tibarg-Denkmal.jpg

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Seite Denkmalliste Hamburg auf dem Transparenzportal Hamburg, abgerufen am 30. November 2014.
  2. Denkmalliste der Freien und Hansestadt Hamburg, Stand 1. September 2014 (XML; 14,2 MB). Freie und Hansestadt Hamburg, Kulturbehörde, Denkmalschutzamt, 2014 (Lizenz dl-de/by-2-0).
  3. Denkmalliste der Freien und Hansestadt Hamburg, Stand 29. Oktober 2015 (PDF; 9,5 MB). Freie und Hansestadt Hamburg, Kulturbehörde, Denkmalschutzamt, 2014.
  4. Artikel vom 18. März 2015 im Hamburger Abendblatt zur Ausgrabung der Brücke. Die Brücke ist heute nicht öffentlich zugänglich, da sie sich am Ort des ehemaligen Laufes der Tarpenbek und damit komplett auf dem Gelände des Flughafens Hamburg befindet.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Kulturdenkmäler in Hamburg-Niendorf – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien