Liste der Kulturdenkmäler in Herrstein

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

In der Liste der Kulturdenkmäler in Herrstein sind alle Kulturdenkmäler der rheinland-pfälzischen Ortsgemeinde Herrstein aufgeführt. Grundlage ist die Denkmalliste des Landes Rheinland-Pfalz (Stand: 4. Mai 2016).

Denkmalzonen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bezeichnung Lage Baujahr Beschreibung Bild
Denkmalzone Burg Herrstein auf der Nordseite der städtischen Siedlung
Lage
zweite Hälfte des 13. Jahrhunderts in der zweiten Hälfte des 13. Jahrhunderts von den Grafen von Sponheim errichtet; erhalten Teile der Ringmauer und drei der ursprünglich vier Ecktürme: an der Nordecke der Stumpfe Turm, seit 1958 Glockenturm der evangelischen Kirche; an der Ostecke Schinderhannesturm, Anfang des 16. Jahrhunderts umgestaltet; Dicker Turm (Sichelturm) an der Westecke nur in Brüstungshöhe;
ehemalige Schlosskapelle seit dem 15. Jahrhundert Pfarrkirche; anstelle der Unterburg 1742 das sogenannte Schloss (Schloßweg 12) errichtet
Denkmalzone Burg Herrstein
Denkmalzone Ortskern Hauptstraße, Niederhosenbacher Weg, Pfarrgasse, Schloßweg, Uhrturmgasse
Lage
16. Jahrhundert spätmittelalterliche städtische Siedlung entstanden im Anschluss an die landesherrliche Burg innerhalb der Stadtmauern, dicht gereihte traufständige Häuser, teilweise bis ins 16. Jahrhundert zurückgehend, zahlreiche Fachwerkbauten Denkmalzone Ortskern

Einzeldenkmäler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bezeichnung Lage Baujahr Beschreibung Bild
Stadtbefestigung ab 1428 ab der Stadtrechtsverleihung 1428 errichtet, 1677 aufgegeben, im späten 20. Jahrhundert teilweise rekonstruiert; an den westlichen und den östlichen Eckturm der Burg anschließend, im weiten Bogen das Gebiet der Innenstadt umgreifend; einziger Zu- und Abgang durch den Uhrturm (Uhrturmgasse); Teile erhalten in Pfarrgasse 5, Uhrturmgasse 3, 4, 6, 8, Schloßweg 3, 5, 6, 10, 13
Brücke Bachweg
Lage
zweibogige Bruchsandsteinbrücke Brücke
Bürgermeisterei Hauptstraße 30
Lage
1915 ehemalige Bürgermeisterei; Putzbau auf hohem Melaphyrsockel, abgewalmtes Mansarddach, 1915; ortsbildprägend
Wohnhaus Hauptstraße 44
Lage
1712 dreigeschossiges Eckwohnhaus, teilweise Fachwerk, 1712; ortsbildprägend
Wohnhaus Hauptstraße 45
Lage
1716 Fachwerk-Zeilenwohnhaus, rückseitig doppelgeschossige Holzgalerie, 1716
Französische Schule Hauptstraße 46
Lage
1854 jetzt Heimatmuseum; spätklassizistischer Walmdachbau, 1854; ortsbildprägend
Wohnhaus Hauptstraße 47
Lage
1716 Fachwerk-Zeilenwohnhaus, rückseitig doppelgeschossige Holzgalerie, 1716
Wohnhaus Hauptstraße 48
Lage
1715 Wohnhaus, teilweise Fachwerk, 1715
Alte Schule Hauptstraße 65
Lage
um 1840 Bau in Formen des oldenburgischen Klassizismus, um 1840
Wohnhaus Niederhosenbacher Weg 12
Lage
1829 Fachwerkwohnhaus mit rückwärtigem Wirtschaftstrakt, 1829; Backstein-Zwischenbau um 1900
Wohnhaus Pfarrgasse 2
Lage
1680 Wohnhaus, teilweise Fachwerk, 1680
Scheune Pfarrgasse 5
Lage
1795 Fachwerk-Scheune mit Mansarddach, 1795; ortsbildprägend Scheune
Wohnhaus Pfarrgasse 6
Lage
um 1595 Wohnhaus, teilweise Fachwerk, teilweise verschiefert, um 1595, Umbau in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts Wohnhaus
Wohnhaus Pfarrgasse 7
Lage
um 1890 Fachwerkwohnhaus, um 1890, Erdgeschoss und Giebel unter Verwendung einzelner Hölzer von 1589 Wohnhaus
Pfarrhaus Pfarrgasse 9
Lage
1716 zwei- und dreigeschossiger Massivbau, teilweise Fachwerk (verschiefert), 1716
Wohnhaus Schloßweg 1
Lage
1801 stattliches Eckwohnhaus, teilweise Fachwerk, rückwärtig hölzerne Galerie, abgewalmtes Mansarddach, bezeichnet 1801
Wohnhaus Schloßweg 2
Lage
1743 holzverschindeltes Wohnhaus, 1743
Wohnhaus Schloßweg 3
Lage
1710 Fachwerkwohnhaus, bezeichnet 1710
Hofanlage Schloßweg 4
Lage
1715 Dreiseithof, teilweise Fachwerk, im Innenhof umlaufende Holzgalerie, 1715
Wohnhaus Schloßweg 6
Lage
1709/10 stattliches Fachwerkwohnhaus, 1709/10 Wohnhaus
Hofanlage Schloßweg 11
Lage
1855 Streuhof; Wohnhaus, hölzerne Galerie, bezeichnet 1855
Schloss Schloßweg 12
Lage
1741 Mansarddachbau über zwei Gewölbekellern, 1741; terrassenartige Gärten
Kriegerdenkmal Schloßweg, vor Nr. 12
Lage
1922 Kriegerdenkmal für die Opfer des Ersten Weltkriegs, reliefierte Stele, Entwurf Wilhelm Heilig, 1922
Zehntscheune Schloßweg 13
Lage
1526 Zehntscheune, Krüppelwalmdachbau, bezeichnet 1526
Evangelische Schlosskirche Schloßweg 14
Lage
spätes 13. Jahrhundert einschiffiger Bau, teilweise gotisch, teilweise barock; Chorbogen und Ostteil der Südwand wohl noch aus dem späten 13. Jahrhundert, Fünfachtelchor von 1416, Langhaus 1437 erweitert (dendrodatiert), Westwand bezeichnet 1766; Gedenksteine des 17. Jahrhunderts Evangelische Schlosskirche
Wohnhaus Schloßweg 17
Lage
1692 Wohnhaus, teilweise Fachwerk, 1692
Hofanlage Schloßweg 18
Lage
1784 Parallelhof, Krüppelwalmdachbauten, teilweise Fachwerk, teilweise verschiefert, 1784
Wirtschaftsgebäude Schloßweg 22
Lage
1816 ehemaliges Wirtschaftsgebäude; teilweise Fachwerk, Mansarddach, bezeichnet 1816, im Kern eventuell älter
Gasthaus Schloßweg 24
Lage
1723 ehemaliges Gasthaus; teilweise Fachwerk, Mansardwalmdach, 1723, Zwerchhaus aus dem 19. Jahrhundert; straßenbildprägend
Uhrturm Uhrturmgasse
Lage
1449 dreigeschossiger spätgotischer Torturm, Walmdach, 1449 (dendrodatiert); bauzeitliche Marienglocke Uhrturm
Unterstallhaus Uhrturmgasse 3
Lage
1575 ehemaliges Unterstallhaus, Fachwerkbau, 1575; rückwärtig Ökonomiebauten, um 1775
Wohnhaus Uhrturmgasse 4
Lage
1698 Eckwohnhaus, teilweise Fachwerk, 1698
Wohnhaus Uhrturmgasse 8
Lage
1740 Wohnhaus, teilweise Fachwerk, teilweise verschiefert, 1740; straßenbildprägend
Wohnhaus Uhrturmgasse 9
Lage
1478 Wohnhaus, teilweise Fachwerk, 1478 Wohnhaus
Scheune Uhrturmgasse 10
Lage
1747 Scheune, teilweise Fachwerk, bezeichnet 1747; straßenbildprägend
Wohnhaus Uhrturmgasse 11
Lage
nach 1840 Wohnhaus, teilweise Fachwerk (verputzt), rückwärtig Holzgalerie, Mansarddach, nach 1840 Wohnhaus
Wohnhaus Uhrturmgasse 12
Lage
1712 Eckwohnhaus, teilweise Fachwerk, 1712 Wohnhaus
Wohnhaus Uhrturmgasse 14
Lage
1547 Wohnhaus, teilweise Fachwerk (verputzt), bezeichnet 1547 Wohnhaus
Wohnhaus Uhrturmgasse 16
Lage
1682 Fachwerk-Eckwohnhaus, teilweise massiv, 1682; Reliefschild „Zur Krone“, 1844 Wohnhaus

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Kulturdenkmäler in Herrstein – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien