Liste der Kulturdenkmäler in Leinsweiler

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

In der Liste der Kulturdenkmäler in Leinsweiler sind alle Kulturdenkmäler der rheinland-pfälzischen Ortsgemeinde Leinsweiler aufgeführt. Grundlage ist die Denkmalliste des Landes Rheinland-Pfalz (Stand: 7. Januar 2019).

Denkmalzonen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bezeichnung Lage Baujahr Beschreibung Bild
Denkmalzone Ortskern Hauptstraße 1–15, 17, 19 und 21, Kirchstraße 1–8, Sonnenbergstraße 1, 2, 4 und 5, Trifelsstraße 1–22, Weinstraße 3–13
Lage
ab dem 17. Jahrhundert malerisches Ortsbild mit einer Bebauung aus Winzeranwesen, in der Substanz oft bis auf das frühe 17. Jahrhundert zurückreichend; in der Ortsmitte das Rathaus von 1619; die Wohnhäuser häufig mit Fachwerk-Obergeschossen Denkmalzone Ortskern
Denkmalzone Burgruine Neukastel nördlich des Ortes auf dem Schloßberg
Lage
12. Jahrhundert wohl im 12. Jahrhundert gegründet, 1689 zerstört, keine Baureste erhalten, bemerkenswerte Bearbeitungsspuren, geringe Mauerreste Denkmalzone Burgruine Neukastel
Denkmalzone Burgruine Anebos nordwestlich des Ortes auf dem Scharfenberg
Lage
12. Jahrhundert vermutlich im 12. Jahrhundert gegründet, nach der Mitte des 13. Jahrhunderts aufgegeben; aufgehendes Mauerwerk auf dem mittleren der drei Annweiler Burggipfel nicht mehr erhalten; die Wände des Burgfelsens mit bemerkenswerten Bearbeitungsspuren Denkmalzone Burgruine Anebosweitere Bilder
Denkmalzone Burgruine Scharfenberg (Münz) nordwestlich des Ortes auf dem Scharfenberg
Lage
11. Jahrhundert wohl im 11. Jahrhundert als Reichsburg mit dem Trifels gegründet, 1525 zerstört, teilweise erhalten in der Oberburg buckelquaderverkleideter Bergfried, in der Vorburg Turmstumpf und Ringmauerreste Denkmalzone Burgruine Scharfenberg (Münz)weitere Bilder

Einzeldenkmäler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bezeichnung Lage Baujahr Beschreibung Bild
Hofanlage Borngasse 1
Lage
17. und 18. Jahrhundert barocke Hofanlage, 17. und 18. Jahrhundert; Wohnhaus und Nebengebäude mit Fachwerk-Obergeschoss Hofanlage
Hofanlage Hauptstraße 4
Lage
1612 Hofanlage; Renaissance-Fachwerkwohnhaus, teilweise massiv, bezeichnet 1612, 1752 verändert Hofanlage
Relief Hauptstraße, an Nr. 6
Lage
18. Jahrhundert Reliefstein, barock, 18. Jahrhundert Relief
Kellerbogen Hauptstraße, an Nr. 8
Lage
1524 Kellerbogen, spätgotisch, bezeichnet 1524 Kellerbogen
Grabmal Kirchstraße, auf dem Friedhof
Lage
um 1911 Grabmal L. Apffel, reliefierter Eichenstumpf, Sandstein, um 1911 Grabmal
Schulhaus Kirchstraße 5
Lage
18. Jahrhundert ehemalige Schule; spätbarocker Putzbau, teilweise Fachwerk, 18. Jahrhundert Schulhaus
Protestantisches Pfarrhaus Kirchstraße 7
Lage
1761/62 ehemaliges protestantisches Pfarrhaus; spätbarocker Walmdachbau, 1761/62, Torbogen bezeichnet 1583/84, Wappenkartusche bezeichnet 1548, Quader bezeichnet 1563
Protestantische Pfarrkirche Kirchstraße 10
Lage
ab dem 13. Jahrhundert ehemals St. Martin; Saalbau, spätgotischer Chor, Langhaus und Turm 13. Jahrhundert, Sonnenuhr bezeichnet 1596 (Bild);
Kirchhofpforte, Treppenanlage (Bild), 18. Jahrhundert
Protestantische Pfarrkircheweitere Bilder
Wohnhaus Sonnenbergstraße 1
Lage
17. und 18. Jahrhundert eingeschossiges barockes Fachwerkhaus über Hochkeller, Krüppelwalmdach, überbauter Torbogen mit Nebenpforte, 17. und 18. Jahrhundert Wohnhaus
Torbogen Trifelsstraße, an Nr. 4
Lage
1788 spätbarocker Torbogen, bezeichnet 1788 (Bild) Torbogenweitere Bilder
Torbogen Trifelsstraße, an Nr. 5
Lage
1772 überbauter Torbogen mit Nebenpforte, bezeichnet 1778 Torbogen
Torbogen Trifelsstraße, an Nr. 6
Lage
1776 spätbarocker Torbogen, bezeichnet 1776 (Bild) Torbogenweitere Bilder
Wohnhaus Trifelsstraße 15
Lage
1796 barockes Fachwerkhaus über Hochkeller, bezeichnet 1796 Wohnhaus
Eckquader Trifelsstraße, an Nr. 16
Lage
1559 Eckquader, bezeichnet 1559 Eckquader
Kellerbogen Trifelsstraße, an Nr. 20
Lage
1557 Kellerbogen, bezeichnet 1557 Kellerbogen
Torbogen Weinstraße, an Nr. 3
Lage
um 1600 Torbogen, wohl um 1600, bezeichnet 1752 Torbogen
Hofanlage Weinstraße 3a
Lage
1753 Hofanlage; barockes Fachwerkwohnhaus, teilweise massiv, bezeichnet 1753 (Bild) Hofanlageweitere Bilder
Rathaus Weinstraße 4
Lage
1619 Fachwerkbau, im massiven Erdgeschoss Arkaden, bezeichnet 1619 (Bild) Rathausweitere Bilder
Brunnen Weinstraße, bei Nr. 4
Lage
1581 Brunnenanlage mit Hauptbecken und vier kleineren Trögen, bezeichnet 1581 Brunnenweitere Bilder
Torbogen Weinstraße, an Nr. 8
Lage
1762 barocker Torbogen, bezeichnet 1762 (Bild) Torbogenweitere Bilder
Wohnhaus Weinstraße 11
Lage
um 1700 barockes Fachwerkhaus, teilweise verschiefert, wohl um 1700 Wohnhaus
Wohnhaus Weinstraße 12
Lage
17. Jahrhundert Fachwerkhaus über Hochkeller, Krüppelwalmdach, 17. Jahrhundert Wohnhaus
Schulhaus Weinstraße 16
Lage
Ende des 19. Jahrhunderts ehemalige Schule; spätgründerzeitlicher Bossenquaderbau, Ende des 19. Jahrhunderts Schulhaus
Hofgut Neukastel (Slevogthof) nördlich des Ortes
Lage
19. und Anfang des 20. Jahrhunderts große mehrflügelige Anlage, Belvedereturm, 19. und Anfang des 20. Jahrhunderts Hofgut Neukastel (Slevogthof)weitere Bilder
Wallfahrtskirche Unserer Lieben Frau vom Kaltenbronn nordwestlich des Ortes am Kaltenbrunn
Lage
um 1275 Ruine der gotischen Wallfahrtskirche; in drei Bauphasen errichteter Saalbau, um 1275, um 1350, 1450–77 Wallfahrtskirche Unserer Lieben Frau vom Kaltenbronnweitere Bilder
Wegekreuz südlich des Ortes nahe der Grenze zu Eschbach; Flur Krätze
Lage
1759 barockes Kreuz, bezeichnet 1759 (Bild) Wegekreuzweitere Bilder
Leinsweiler Hof südöstlich des Ortes an der L 508
Lage
1930er Jahre ehemaliges KdF-Heim, jetzt Hotel; Zweiflügelanlage, später Heimatschutzstil, 1930er Jahre Leinsweiler Hof

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Kulturdenkmäler in Leinsweiler – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien