Liste der Kulturdenkmäler in Nidda

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Distinctive emblem for cultural property.svg
Wappen nidda.jpg

Die folgende Liste enthält die in der Denkmaltopographie ausgewiesenen Kulturdenkmäler auf dem Gebiet der Stadt Nidda, Wetteraukreis, Hessen.

Hinweis: Die Reihenfolge der Denkmäler in dieser Liste orientiert sich zunächst an Stadtteilen und anschließend der Anschrift, alternativ ist sie auch nach der Bezeichnung oder der Bauzeit sortierbar.

Grundlage ist die Veröffentlichung der hessischen Denkmalliste, die auf Basis des Denkmalschutzgesetzes vom 5. September 1986 erstmals erstellt und seither laufend ergänzt wurde.

Bad Salzhausen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bild Bezeichnung Lage Beschreibung Bauzeit Objekt-Nr.
Gesamtanlage Kurallee
weitere Bilder
Gesamtanlage Kurallee Bad Salzhausen
Lage
Gesamtanlage Kurpark
weitere Bilder
Gesamtanlage Kurpark Bad Salzhausen
Lage
40 Hektar großes Areal.[1]
Am Hasensprung 6 (Bad Salzhausen) 03.JPG
weitere Bilder
Bad Salzhausen, Am Hasensprung 6
Lage
Bahnhof
weitere Bilder
Bahnhof Bad Salzhausen
Lage
 

 
Wikidata-logo.svg
Evang. Kapelle
weitere Bilder
Evang. Kapelle Bad Salzhausen, Kurallee 4
Lage
Rechteckiger Nutzsaal mit Walmdach und oktogonalem Dachreiter, 1993 um Gemeindesaal erweitert 1834
Ehem. Tanzsaal
weitere Bilder
Ehem. Tanzsaal Bad Salzhausen, Kurpark
Lage
Wasserrad im Kurpark
weitere Bilder
Wasserrad im Kurpark Bad Salzhausen, hinter der Wandelhalle Quellenstraße 10
Lage
Villa Quisisana
weitere Bilder
Villa Quisisana Bad Salzhausen, Kurstraße 1
Lage
Kurhaus
weitere Bilder
Kurhaus Bad Salzhausen, Kurstraße 2
Lage
Badehaus
weitere Bilder
Badehaus Bad Salzhausen, Kurstraße 2
Lage
Kurhausstraße 4-6-8 (Bad Salzhausen) 02.JPG
weitere Bilder
Bad Salzhausen, Kurhausstraße 4/6/8
Lage
Kurstraße 20 (Bad Salzhausen) 01.jpg
weitere Bilder
Bad Salzhausen, Kurstraße 20
Lage
Stahlquelle
weitere Bilder
Stahlquelle Bad Salzhausen, Kurstraße
Lage
Haus Christiansruh
weitere Bilder
Haus Christiansruh Bad Salzhausen, Kurstraße 45
Lage
Quellenstraße 2 (Bad Salzhausen) 05.JPG
weitere Bilder
Bad Salzhausen, Quellenstraße 2
Lage
Pumphaus und Umlenkmechanik
weitere Bilder
Pumphaus und Umlenkmechanik Bad Salzhausen, Quellenstraße 5
Lage
Sog. Glockenbau
weitere Bilder
Sog. Glockenbau Bad Salzhausen, Quellenstraße 6
Lage
(Trinkhalle und Konzertsaal)
weitere Bilder
(Trinkhalle und Konzertsaal) Bad Salzhausen, Quellenstraße 10
Lage

Borsdorf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bild Bezeichnung Lage Beschreibung Bauzeit Objekt-Nr.
Dorfplatz 2 (Borsdorf) 01.JPG
weitere Bilder
Borsdorf, Dorfplatz 2
Lage
Glaubzahler Straße 6 (Borsdorf) 01.JPG
weitere Bilder
Borsdorf, Glaubzahler Straße 6
Lage
Kirchstraße 1 (Borsdorf) 03.JPG
weitere Bilder
Borsdorf, Kirchstraße 1
Lage
Ev. Kirche
weitere Bilder
Ev. Kirche Borsdorf, Kirchstraße 2
Lage
neuromanische, unverputzte Saalkirche aus dunklem Bruchsteinmauerwerk mit Gliederungselementen aus hellrotem Sandstein, eingezogener und niedrigerer Fünfachtelschluss im Süden, aufwändig gestalteter Sandstein-Risalit im Norden, der mit dem achtseitigen steinernen Dachreiter verbunden ist 1873
Rabensteinstraße 4 (Borsdorf) 04.JPG
weitere Bilder
Borsdorf, Rabensteinstraße 4
Lage
Rabensteinstraße 7 (Borsdorf) 05.JPG
weitere Bilder
Borsdorf, Rabensteinstraße 7
Lage
Rabensteinstraße 8 (Borsdorf) 05.JPG
weitere Bilder
Borsdorf, Rabensteinstraße 8
Lage
Taufsteinstraße 7 (Borsdorf) 01.JPG
weitere Bilder
Borsdorf, Taufsteinstraße 7
Lage
Fachwerkhofreite
weitere Bilder
Fachwerkhofreite Borsdorf, Taufsteinstraße 10
Lage
 

 
Wikidata-logo.svg
Weiherstraße 12 (Borsdorf) 01.JPG
weitere Bilder
Borsdorf, Weiherstraße 12
Lage

Eichelsdorf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bild Bezeichnung Lage Beschreibung Bauzeit Objekt-Nr.
Gesamtanlage
weitere Bilder
Gesamtanlage Eichelsdorf
Evangelische Pfarrkirche
weitere Bilder
Evangelische Pfarrkirche Eichelsdorf
Lage
kleiner Saalbau mit Haubendachreiter und eingezogenem Rechteckchor erste Hälfte des 13. Jahrhunderts
Kriegerdenkmal am Bach vor der Brücke
weitere Bilder
Kriegerdenkmal am Bach vor der Brücke Eichelsdorf, Eichelstraße
Lage
Eichelstraße 45 (Eichelsdorf) 05.JPG
weitere Bilder
Eichelsdorf, Eichelstraße 45
Lage
Schlaggasse 7 (Eichelsdorf) 04.JPG
weitere Bilder
Eichelsdorf, Schlaggasse 7
Lage
Zur Köhlermühle 9 (Eichelsdorf) 04.JPG
weitere Bilder
Eichelsdorf, Zur Köhlermühle 9
Lage

Fauerbach[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bild Bezeichnung Lage Beschreibung Bauzeit Objekt-Nr.
Am Schlossberg 5 (Fauerbach) 01.JPG
weitere Bilder
Fauerbach, Am Schlossberg 5
Lage
Bürgerstraße 11 (Fauerbach) 03.JPG
weitere Bilder
Fauerbach, Bürgerstraße 11
Lage
Alter Erdkeller mit Bruchsteinsstirnwand und rundbogigem Portal
weitere Bilder
Alter Erdkeller mit Bruchsteinsstirnwand und rundbogigem Portal Fauerbach, Wallernhauser Straße Ortsausgang
Lage
Evang. Kirche
weitere Bilder
Evang. Kirche Fauerbach, Kirchweg 1
Lage
13. Jahrhundert, mehrfach umgebaut

Geiß-Nidda[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bild Bezeichnung Lage Beschreibung Bauzeit Objekt-Nr.
Backhaus
weitere Bilder
Backhaus Geiß-Nidda, Lindenbaum 1
Lage
Mühlgasse 4 (Geiß-Nidda) 03.JPG
weitere Bilder
Geiß-Nidda, Mühlgasse 4
Lage
Mühlgasse 5 (Geiß-Nidda) 04.JPG
weitere Bilder
Geiß-Nidda, Mühlgasse 5
Lage
Parkstraße 3 (Geiß-Nidda) 03.JPG
weitere Bilder
Geiß-Nidda, Parkstraße 3
Lage
Zum Kreuz 14 (Geiß-Nidda) 05.JPG
weitere Bilder
Geiß-Nidda, Zum Kreuz 14
Lage
Zum Sportfeld 5 (Geiß-Nidda) 02.JPG
weitere Bilder
Geiß-Nidda, Zum Sportfeld 5
Lage
Zum Sportfeld 16 (Geiß-Nidda) 03.JPG
weitere Bilder
Geiß-Nidda, Zum Sportfeld 16
Lage
Evang. Pfarrkirche
weitere Bilder
Evang. Pfarrkirche Geiß-Nidda, Kirchgasse 8
Lage
frühgotische Pfeilerbasilika mit romanischem Westturm und spätgotischem Fünfachtelschluss 13./14. Jahrhundert  

 
Wikidata-logo.svg
Schleifelder Hof
weitere Bilder
Schleifelder Hof Geiß-Nidda
Lage

Harb[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bild Bezeichnung Lage Beschreibung Bauzeit Objekt-Nr.
Ehemaliges Forsthaus Glaubzahl
weitere Bilder
Ehemaliges Forsthaus Glaubzahl Harb
Lage

Kohden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bild Bezeichnung Lage Beschreibung Bauzeit Objekt-Nr.
Bachgasse 20 (Kohden) 01.JPG
weitere Bilder
Kohden, Bachgasse 20
Lage
Bachgasse 22 (Kohden) 02.JPG
weitere Bilder
Kohden, Bachgasse 22
Lage
Bachgasse 23 (Kohden) 04.JPG
weitere Bilder
Kohden, Bachgasse 23
Lage
Hoherodskopfstraße 14 (Kohden) 01.JPG
weitere Bilder
Kohden, Hoherodskopfstraße 14
Lage
Hoherodskopfstraße 16 (Kohden) 01.JPG
weitere Bilder
Kohden, Hoherodskopfstraße 16
Lage
Hoherodskopfstraße 22-24 (Kohden) 05.JPG
weitere Bilder
Kohden, Hoherodskopfstraße 22/24
Lage
Hoherodskopfstraße 45 (Kohden) 03.JPG
weitere Bilder
Kohden, Hoherodskopfstraße 45
Lage
Hoherodskopfstraße 53 (Kohden) 05.JPG
weitere Bilder
Kohden, Hoherodskopfstraße 53
Lage

Michelnau[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bild Bezeichnung Lage Beschreibung Bauzeit Objekt-Nr.
Haisbachstraße 4 (Michelnau) 07.JPG
weitere Bilder
Michelnau, Haisbachstraße 4
Lage
Nidda Michelnau Johannesstrasse 6.png
weitere Bilder
Michelnau, Johannesstraße 6
Lage
(Schule)
weitere Bilder
(Schule) Michelnau, Lindenstraße 5
Lage
Lindenstraße 18 (Michelnau) 05.JPG
weitere Bilder
Michelnau, Lindenstraße 18
Lage
Nidda Michelnau Lindenstrasse 20.png
weitere Bilder
Michelnau, Lindenstraße 20
Lage
Lindenstraße 23 (Michelnau) 02.JPG
weitere Bilder
Michelnau, Lindenstraße 23
Lage
Lindenstraße 28 (Michelnau) 02.JPG
weitere Bilder
Michelnau, Lindenstraße 28
Lage

Nidda[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bild Bezeichnung Lage Beschreibung Bauzeit Objekt-Nr.
Gesamtanlage Altstadt
weitere Bilder
Gesamtanlage Altstadt Nidda Die Gesamtanlage ist definiert durch den Kern der mittelalterlichen Stadt innerhalb der Befestigungen.
Nidda Nidda Auf dem Graben 16 18 db.png
weitere Bilder
Nidda, Auf dem Graben 16/18
Lage
Barockes Doppelhaus in Fachwerk
Nidda, Auf dem Graben 25 und 27
Lage
Doppelscheunenanlage in Ständerbauweise
Altes Hospital
weitere Bilder
Altes Hospital Nidda, Auf dem Graben 35
Lage
Barockes Fachwerkhaus mit mächtigen Dimensionen in den Hölzern. Reich ornamentiert, Wilde Mann-Form, gebogene Eckstreben. In der Giebelschwelle Inschrift: „WIR WERDEN HÄUSER BAUEN UND BEWOHNEN, SIE WERDEN WEINBERGE PFLANZEN UND DERSELBIGEN FRICHTEN GENIESSEN, DIE WERDEN NICHT TUN, DASS EIN FREMDER BEWOHNE.“ um 1680. Kulturdenkmal aus künstlerischen und geschichtlichen Gründen.
Nidda Nidda Bahnhofstrasse 54 d.png
weitere Bilder
Nidda, Bahnhofstraße 54
Lage
Geschlossen erhaltene Anlage des späten Historismus um 1900.
Feuerwehrgerätehaus
weitere Bilder
Feuerwehrgerätehaus Nidda, Gerbergasse 2
Lage
Umgebautes Fachwerkhaus des 18. Jahrhunderts mit massivem Unterbau in Sandstein.
Nidda, Gerbergasse 6
Lage
Fachwerkwohnhaus mit hohem Hallengeschoss und eingeschobenen Zwischengeschoss.
Nidda, Gerbergasse 38
Lage
Freistehendes Fachwerkwohnhaus in merkwürdigen Mischformen.
Ehemalige Realschule
Ehemalige Realschule Nidda, Hindenburgstraße 2
Lage
Bau im Zackenstil der Zwanziger Jahre des 20. Jahrhunderts mit von mehreren Säulen mit expressionistischen Kapitellen getragenem Mittelrisalit und regelmäßiger Fensterreihung.
Johanniterturm
weitere Bilder
Johanniterturm Nidda
Lage
Rest der Johanniterkirche St. Johannes Bapt. Ursprünglich romanische Pfeilerbasilika, der Turm 1491 hinzugefügt.
Nidda, Krug’sche Gasse 4
Nidda, Krug’sche Gasse 18
(ehem.) Rathaus
weitere Bilder
(ehem.) Rathaus Nidda, Markt 1
Lage
Nidda, Markt 2
Nidda, Markt 4
Nidda, Markt 18
Markt 19 (Nidda) 03.JPG
weitere Bilder
Nidda, Markt 19
Lage
Markt 20 (Nidda) 03.JPG
weitere Bilder
Nidda, Markt 20
Lage
Markt 21 (Nidda) 02.JPG
weitere Bilder
Nidda, Markt 21
Lage
Nidda, Markt 26
Marktbrunnen
weitere Bilder
Marktbrunnen Nidda, Markt
Lage
Mühlstraße 2 (Nidda) 01.JPG
weitere Bilder
Nidda, Mühlstraße 2
Lage
Nidda, Mühlstraße 4
Nidda, Mühlstraße 6
Nidda, Mühlstraße 9/11
Nidda, Mühlstraße 13/15
Nidda, Mühlstraße 17
Nidda, Mühlstraße 19
Nidda, Mühlstraße 21
Nidda, Mühlstraße 22
Nidda, Mühlstraße 24
Nidda, Mühlstraße 26
Niddaer Stadtmühle
weitere Bilder
Niddaer Stadtmühle Nidda, Mühlstraße 28
Lage
Nidda Nidda Neue Strasse 2 d.png
weitere Bilder
Nidda, Neue Straße 2
Lage
Niddabrücke
weitere Bilder
Niddabrücke Nidda
Lage
Stadtkirche „Zum Heiligen Geist“
weitere Bilder
Stadtkirche „Zum Heiligen Geist“ Nidda, Pfarrgasse 1
Lage
Die evangelische Stadtkirche Zum Heiligen Geist wurde 1615–1618 erbaut. Sie ist die älteste Saalkirche in Oberhessen. 1616–1618 auf einem von Landgraf Ludwig geschenkten Grundstück erbaut durch den „fürstlichen Baumeister und Mainzer Werkmeister“, vermutlich Jakob Wustmann. Breitgelagerter Saalbau mit südlichem Chorturm und seitlichen Treppentürmen, Steiles Satteldach, hohe, beide Geschosse überspannende Fenster an der Fassade
Nidda - Stadtwirtshaus „Zum Goldenen Stern“ - 5546.jpg
Nidda, Raun 1
Lage
Ehemaliges Stadtwirtshaus „Zum Goldenen Stern“, 1632 erbaut. Großes, zweigeschossiges Fachwerkhaus, aus zwei Bauteilen bestehend, mit starker Wirkung im Platzbild. Der rechte, größere Teil mit großem karniesumrahmten Rundbogenportal, darüber zwei Geschosse mit reichen Eckstreben und Feuerböcken in den Brüstungen. Giebel mehrfach übersetzt mit genasten Feuerböcken. Der linke Bauteil, ebenfalls giebelständig, überspannt die Hofdurchfahrt durch einen eleganten, von polygonalen Säulen mit doppeltem Eselsrücken getragenen Torbau: dort Datum „1632 HEINRICH OTTERBEIN DER MEISTER WAR“, darüber ähnliches Fachwerk wie am benachbarten Bau. Innerhalb der oberhessischen Fachwerkgeschichte einer der bedeutenden, kunsthistorisch wertvollen Bauten von Meiser Otterbein aus Langd in vorzüglicher Erhaltung mit reicher Fachwerkfiguration. Kulturdenkmal wegen seiner künstlerischen, geschichtlichen und städtebaulichen Bedeutung. (Ab 1938 Wohnhaus und ab 1970 als Rathaus der Stadt Nidda mitgenutzt. Seit 1984 Heimatmuseum.)
Nidda Nidda Raun 11 df.png
weitere Bilder
Nidda, Raun 11
Lage
Nidda Nidda Raun 56 df.png
Nidda, Raun 56
Lage
Nidda Nidda Raun 58-60 f.png
Nidda, Raun 58/60
Lage
Nidda Nidda Raun 62 df.png
Nidda, Raun 62
Lage
Nidda Nidda Raun 64 f.png
Nidda, Raun 64 und 66
Lage
Nidda Nidda Raun 88 df.png
Nidda, Raun 88
Lage
Kriegerdenkmal Nidda
Nidda - Schillerstraße 14 - 5570.jpg
Nidda, Schillerstraße 14
Lage
Gründerzeitliches Wohnhaus mit zwei Etagen, in der Achse der Mühlstraße. Giebel betont, dort Datum 1902. Gekoppelte Fenster, Mittelrisalit, Bossenquader an den Ecken, Eingang aus der Achse nach rechts versetzt. Einfacher Bau, noch in der Formensprach der Gründerzeit. Kulturdenkmal wegen seiner städtebaulichen Bedeutung und auch wegen seines lokalhistorischen Wertes als bestes erhaltenes Wohnhaus dieser Zeit.
Münch’sche Apotheke Nidda, Schillerstraße 26
Nidda, Schillerstraße 31
Nidda, Schillerstraße 42
Nidda Nidda Schlossgasse 7 d.png
Nidda, Schlossgasse 7
Lage
Nidda, Schlossgasse 9
Nidda, Schlossgasse 11
Nidda Nidda Schlossgasse 13 d.png
Nidda, Schlossgasse 13
Lage
Nidda, Schlossgasse 14
Nidda, Schlossgasse 16
Nidda, Schlossgasse 18
Nidda, Schlossgasse 20
Schloss
Schloss Nidda
Lage
Nidda, Schlossgasse 23
Lage
Nidda, Schlossgasse 25
Lage
Nidda, Schlossgasse 36
Lage

Ober-Lais[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bild Bezeichnung Lage Beschreibung Bauzeit Objekt-Nr.
Glashütter Straße 1 (Ober-Lais) 03.JPG
weitere Bilder
Ober-Lais, Glashütter Straße 1
Lage
Glashütter Straße 3 (Ober-Lais) 03.JPG
weitere Bilder
Ober-Lais, Glashütter Straße 3
Lage
Glashütter Straße 7 (Ober-Lais) 03.JPG
weitere Bilder
Ober-Lais, Glashütter Straße 7
Lage
Im Kränzchen 12 (Ober-Lais) 01.JPG
weitere Bilder
Ober-Lais, Im Kränzchen 12
Lage
Michelnauer Straße 2 (Ober-Lais) 03.JPG
weitere Bilder
Ober-Lais, Michelnauer Straße 2
Lage
Michelnauer Straße 16 (Ober-Lais) 02.JPG
weitere Bilder
Ober-Lais, Michelnauer Straße 16
Lage
Michelnauer Straße 21 (Ober-Lais) 06.JPG
weitere Bilder
Ober-Lais, Michelnauer Straße 21
Lage
Unter-Laiser Straße 2 (Ober-Lais) 05.JPG
weitere Bilder
Ober-Lais, Unter-Laiser Straße 2
Lage
Unter-Laiser Straße 3 (Ober-Lais) 02.JPG
weitere Bilder
Ober-Lais, Unter-Laiser Straße 3
Lage
(Schulgebäude)
weitere Bilder
(Schulgebäude) Ober-Lais, Unter-Laiser Straße 7
Lage

Ober-Schmitten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bild Bezeichnung Lage Beschreibung Bauzeit Objekt-Nr.
Gesamtanlage
weitere Bilder
Gesamtanlage Ober-Schmitten
Alter Weg 8 (Ober-Schmitten) 02.JPG
weitere Bilder
Ober-Schmitten, Alter Weg 8
Lage
Nidda OberSchmitten Alter Weg 9 d.png
weitere Bilder
Ober-Schmitten, Alter Weg 9
Lage
Brücke über die Nidda
weitere Bilder
Brücke über die Nidda Ober-Schmitten
Lage
Friedensstraße 6 (Ober-Schmitten) 03.JPG
weitere Bilder
Ober-Schmitten, Friedensstraße 6
Lage
Friedensstraße 9 (Ober-Schmitten) 02.JPG
weitere Bilder
Ober-Schmitten, Friedensstraße 9
Lage
Friedensstraße 11 (Ober-Schmitten) 03.JPG
weitere Bilder
Ober-Schmitten, Friedensstraße 11
Lage
Nidda OberSchmitten Friedensstrasse 15.png
weitere Bilder
Ober-Schmitten, Friedensstraße 15
Lage
Nidda OberSchmitten Friedensstrasse 21.png
weitere Bilder
Ober-Schmitten, Friedensstraße 19/21
Lage
Rhönstraße 1 (Ober-Schmitten) 04.JPG
weitere Bilder
Ober-Schmitten, Rhönstraße 1
Lage
Rhönstraße 3 (Ober-Schmitten) 04.JPG
weitere Bilder
Ober-Schmitten, Rhönstraße 3
Lage
Sackgasse 1 (Ober-Schmitten) 05.JPG
weitere Bilder
Ober-Schmitten, Sackgasse 1
Lage

Ober-Widdersheim[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bild Bezeichnung Lage Beschreibung Bauzeit Objekt-Nr.
Gesamtanlage
weitere Bilder
Gesamtanlage Ober-Widdersheim
Berggasse 2 (Ober-Widdersheim) 02.jpg
weitere Bilder
Ober-Widdersheim, Berggasse 2
Lage
Berggasse 10 (Ober-Widdersheim) 02.JPG
weitere Bilder
Ober-Widdersheim, Berggasse 10
Lage
Evang. Pfarrkirche
weitere Bilder
Evang. Pfarrkirche Ober-Widdersheim, Berggasse 11
Lage
wehrhafte Saalkirche mit Satteldach und etwas niedrigerem, überwölbtem Altarraum auf quadratischem Grundriss, dreigeschossiger Turm an der Nordseite mittig angebaut 13./14. Jahrhundert  

 
Wikidata-logo.svg
Bräutgasse 3,1 (Ober-Widdersheim) 01.JPG
weitere Bilder
Ober-Widdersheim, Bräutgasse 3/1
Lage
Hellersberg 3 (Ober-Widdersheim) 03.JPG
weitere Bilder
Ober-Widdersheim, Hellersberg 3
Lage
Wydratstraße 3 (Ober-Widdersheim) 04.JPG
weitere Bilder
Ober-Widdersheim, Wydratstraße 3
Lage
Wydratstraße 7 (Ober-Widdersheim) 02.JPG
weitere Bilder
Ober-Widdersheim, Wydratstraße 7
Lage
Wydratstraße 12 (Ober-Widdersheim) 02.JPG
weitere Bilder
Ober-Widdersheim, Wydratstraße 12
Lage
Wydratstraße 15 (Ober-Widdersheim) 01.JPG
weitere Bilder
Ober-Widdersheim, Wydratstraße 15 (lt. Denkmalliste Nr. 13)
Lage
Flur 1 Flurstück 13 – Giebelständiges Fachwerkhaus in ortsbildprägender Funktion. Starkes Fachwerk des 17. Jhs. Inschrift 124 PSALM ... JOHANN HICHER HIERAN DER BAUHERR WARD ... DURCH GOTTES HÜLFF UND BEISTAND UND DES BAUHERRN HELBICH (helfende) HAND ... IM 1663TEN JAHR ... Kulturdenkmal wegen seiner wissenschaftlichen Bedeutung als qualitätsvolles Fachwerkhaus unmittelbar nach dem Dreißigjährigen Krieg.
Wydratstraße 21 (Ober-Widdersheim) 03.JPG
weitere Bilder
Ober-Widdersheim, Wydratstraße 21
Lage
Wydratstraße 25,27,29 (Ober-Widdersheim) 01.JPG
weitere Bilder
Ober-Widdersheim, Wydratstraße 25/27/29
Lage
Großer Burgmannenhof des 16. Jahrhunderts. Massives Bruchsteinuntergeschoss, Fachwerk des späten 16. Jahrhunderts.
Wydratstraße 37 (Ober-Widdersheim) 01.JPG
weitere Bilder
Ober-Widdersheim, Wydratstraße 37
Lage
Wydratstraße 55 (Ober-Widdersheim) 01.JPG
weitere Bilder
Ober-Widdersheim, Wydratstraße 55
Lage
Gesamtanlage Häuserhof Ober-Widdersheim Ober-Widdersheim
Lage

Schwickartshausen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bild Bezeichnung Lage Beschreibung Bauzeit Objekt-Nr.
Evang. Pfarrkirche
weitere Bilder
Evang. Pfarrkirche Schwickartshausen, Alte Gasse 5
Lage
romanischer Westturm aus der zweiten Hälfte des 12. Jahrhunderts und frühgotisches Kirchenschiff des 13. Jahrhunderts mit eingezogenem Fünfachtelschluss 12./13. Jh.
Alte Gasse 8 (Schwickartshausen) 01.JPG
weitere Bilder
Schwickartshausen, Alte Gasse 8
Lage
Altes Schmiedengebäude
weitere Bilder
Altes Schmiedengebäude Schwickartshausen, Eckstraße 5
Lage
Laisbachstraße 8 (Schwickartshausen) 01.JPG
weitere Bilder
Schwickartshausen, Laisbachstraße 8
Lage
Laisbachstraße 14 (Schwickartshausen) 03.JPG
weitere Bilder
Schwickartshausen, Laisbachstraße 14
Lage
Laisbachstraße 23 (Schwickartshausen) 02.JPG
weitere Bilder
Schwickartshausen, Laisbachstraße 23
Lage
(Backhaus)
weitere Bilder
(Backhaus) Schwickartshausen, Laisbachstraße 25
Lage

Stornfels[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bild Bezeichnung Lage Beschreibung Bauzeit Objekt-Nr.
Am Höhenblick 31 (Stornfels) 02.JPG
weitere Bilder
Stornfels, Am Höhenblick 31
Lage
Evang. Kirche
weitere Bilder
Evang. Kirche Stornfels, Am Höhenblick 42
Lage
klassizistischer, unverputzter Saalbau aus Bruchsteinmauerwerk mit Eckbuckelquaderung, weithin sichtbar auf dem höchsten Punkt des Ortes errichtet, Mauerwerk teilweise aus den Resten der abgegangenen mittelalterlichen Burg Stornfels, Dachreiter im Süden 1837
Forsthausstraße 3 (Stornfels) 01.JPG
weitere Bilder
Stornfels, Forsthausstraße 3
Lage
Römerstraße 12 und 16 (Stornfels) 02.JPG
weitere Bilder
Stornfels, Römerstraße 12 und 16
Lage
Römerstraße 18 (Stornfels) 02.JPG
weitere Bilder
Stornfels, Römerstraße 18
Lage
Jagdhaus Wolfslauf
weitere Bilder
Jagdhaus Wolfslauf Stornfels, Gemarkung Stornfels
Lage

Ulfa[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bild Bezeichnung Lage Beschreibung Bauzeit Objekt-Nr.
Gesamtanlage
weitere Bilder
Gesamtanlage Ulfa
Ernstgasse 1 (Ulfa) 02.JPG
weitere Bilder
Ulfa, Ernstgasse 1
Lage
Hinterstraße 5 (Ulfa) 02.JPG
weitere Bilder
Ulfa, Hinterstraße 5
Lage
Hinterstraße 25 (Ulfa) 01.JPG
weitere Bilder
Ulfa, Hinterstraße 25
Lage
Hinterstraße 39 (Ulfa) 02.jpg
weitere Bilder
Ulfa, Hinterstraße 39
Lage
Kriegerdenkmal
weitere Bilder
Kriegerdenkmal Ulfa, Johannesplatz
Lage
Landwehrstraße 18 (Ulfa) 04.JPG
weitere Bilder
Ulfa, Landwehrstraße 18
Lage
Landwehrstraße 22 (Ulfa) 01.JPG
weitere Bilder
Ulfa, Landwehrstraße 22
Lage
Landwehrstraße 24 (Ulfa) 04.JPG
weitere Bilder
Ulfa, Landwehrstraße 24
Lage
Landwehrstraße 25 (Ulfa) 01.JPG
weitere Bilder
Ulfa, Landwehrstraße 25
Lage
Landwehrstraße 26 (Ulfa) 04.JPG
weitere Bilder
Ulfa, Landwehrstraße 26
Lage
Landwehrstraße 27 (Ulfa) 02.JPG
weitere Bilder
Ulfa, Landwehrstraße 27
Lage
Landwehrstraße 33 (Ulfa) 04.JPG
weitere Bilder
Ulfa, Landwehrstraße 33
Lage
Mittelstraße 14 (Ulfa) 03.JPG
weitere Bilder
Ulfa, Mittelstraße 14
Lage
Mittelstraße 19 (Ulfa) 01.JPG
weitere Bilder
Ulfa, Mittelstraße 19
Lage
Mittelstraße 25 (Ulfa) 04.JPG
weitere Bilder
Ulfa, Mittelstraße 25
Lage
Steinstraße 1a (Ulfa) 02.jpg
weitere Bilder
Ulfa, Steinstraße 1a
Lage
(Backhaus)
weitere Bilder
(Backhaus) Ulfa, Steinstraße 1a
Lage
Steinstraße 4a (Ulfa) 3.JPG
weitere Bilder
Ulfa, Steinstraße 4a
Lage
Steinstraße 8 (Ulfa) 04.JPG
weitere Bilder
Ulfa, Steinstraße 8
Lage
Großvolumiges, barockes Wohnhaus durch modernen Pavillonanbau an der Giebelseite gestört. Das Fachwerk selbst jedoch gut erhalten mit weit ausgreifenden Wilde Mann-Formen und sehr schön profilierten Balkenköpfen. Ursprüngliche Türumrahmung, umlaufendes Karniers. Erstklassige Architektur aus der Zeit um 1680. Kulturdenkmal wegen seiner künstlerischen Bedeutung.
Steinstraße 16 (Ulfa) 06.JPG
weitere Bilder
Ulfa, Steinstraße 16
Lage
Evang. Kirche
weitere Bilder
Evang. Kirche Ulfa, Steinstraße 18
Lage
romanischer Westturm des 12. Jahrhunderts, Mittelschiff mit Obergadenfenstern der ursprünglichen Basilika, 1721 in Saalkirche umgebaut; beherbergt eines der ältesten vollständig erhaltenen Dreiergeläute in Deutschland aus dem Jahr 1334  

 
Wikidata-logo.svg
Steinstraße 31 (Ulfa) 02.JPG
weitere Bilder
Ulfa, Steinstraße 31
Lage

Unter-Lais[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bild Bezeichnung Lage Beschreibung Bauzeit Objekt-Nr.
Evang. Kirche
weitere Bilder
Evang. Kirche Unter-Lais, Unter-Laiser Straße 39
Lage
Saalbau mit Dachreiter um 1200

Unter-Schmitten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bild Bezeichnung Lage Beschreibung Bauzeit Objekt-Nr.
Am Hinterhof 2 (Unter-Schmitten) 04.jpg
weitere Bilder
Unter-Schmitten, Am Hinterhof 2
Lage
Am Hinterhof 4-6 (Unter-Schmitten) 04.JPG
weitere Bilder
Unter-Schmitten, Am Hinterhof 4/6
Lage
Nidda UnterSchmitten Am Hinterhof 8 10 d.png
weitere Bilder
Unter-Schmitten, Am Hinterhof 8/10
Lage
Am Hinterhof 20-22 (Unter-Schmitten) 02.JPG
weitere Bilder
Unter-Schmitten, Am Hinterhof 20/22
Lage
Erdkeller
weitere Bilder
Erdkeller Unter-Schmitten, An der Ecke Schulweg/Am Hinterhof
Lage
Birkenstraße 10 (Unter-Schmitten) 02.JPG
weitere Bilder
Unter-Schmitten, Birkenstraße 10
Lage
Brücke über die Nidda
weitere Bilder
Brücke über die Nidda Unter-Schmitten
Lage
Brückenstraße 6 (Unter-Schmitten) 04.JPG
weitere Bilder
Unter-Schmitten, Brückenstraße 6
Lage
Brückenstraße 11 (Unter-Schmitten) 04.JPG
weitere Bilder
Unter-Schmitten, Brückenstraße 11
Lage
Nidda UnterSchmitten Brückenstrasse 15 d.png
weitere Bilder
Unter-Schmitten, Brückenstraße 15
Lage
Nidda UnterSchmitten Brückenstrasse 24 26 d.png
weitere Bilder
Unter-Schmitten, Brückenstraße 24/26
Lage
Nidda UnterSchmitten Brückenstrasse 28 30 d.png
weitere Bilder
Unter-Schmitten, Brückenstraße 28/30
Lage
Nidda UnterSchmitten Brueckenstrasse 35.png
weitere Bilder
Unter-Schmitten, Brückenstraße 35
Lage
Brückenstraße 37 (Unter-Schmitten) 01.JPG
weitere Bilder
Unter-Schmitten, Brückenstraße 37
Lage
Nidda UnterSchmitten Brückenstrasse 37 39 d.png
weitere Bilder
Unter-Schmitten, Brückenstraße 39
Lage
Brückenstraße 45 (Unter-Schmitten) 03.JPG
weitere Bilder
Unter-Schmitten, Brückenstraße 45
Lage
Schulweg 1 (Unter-Schmitten) 02.JPG
weitere Bilder
Unter-Schmitten, Schulweg 1
Lage
Schulweg 2 (Unter-Schmitten) 02.JPG
weitere Bilder
Unter-Schmitten, Schulweg 2
Lage
Felsenkeller
Nidda UnterSchmitten Vogelsbergstrasse 1.png
weitere Bilder
Unter-Schmitten, Vogelsbergstraße 1
Lage

Unter-Widdersheim[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bild Bezeichnung Lage Beschreibung Bauzeit Objekt-Nr.
Am Klappersberg 1 (Unter-Widdersheim) 03.JPG
weitere Bilder
Unter-Widdersheim, Am Klappersberg 1
Lage
Am Klappersberg 4-6 (Unter-Widdersheim) 02.jpg
weitere Bilder
Unter-Widdersheim, Am Klappersberg 4/6
Lage
Hintergasse 3 (Unter-Widdersheim) 01.JPG
weitere Bilder
Unter-Widdersheim, Hintergasse 3
Lage
Oberdorfstraße 3 (Unter-Widdersheim) 01.JPG
weitere Bilder
Unter-Widdersheim, Oberdorfstraße 3
Lage
Unterdorfstraße 8 (Unter-Widdersheim) 02.JPG
weitere Bilder
Unter-Widdersheim, Unterdorfstraße 8
Lage

Wallernhausen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bild Bezeichnung Lage Beschreibung Bauzeit Objekt-Nr.
Wallernhausen, Gesamtanlage
Felsenkeller Wallernhausen, Erbsengasse
Lage
Wallernhausen, Erbsengasse 1
Lage
Wallernhausen, Erbsengasse 3
Lage
Wallernhausen, Erbsengasse 5
Lage
Wallernhausen, Fußgasse 13
Lage
Wallernhausen, In der Hohl 1
Lage
Evang. Kirche Wallernhausen, Obergasse 6
Lage
Barocke Saalkirche mit Haubendachreiter und einheitlicher Barockausstattung 1738–1740
Wallernhausen, Obergasse 7
Lage
Pfarrhaus Wallernhausen, Obergasse 14
Lage
Apfelwein Kelterei Wallernhausen, Untergasse 10
Lage
Wallernhausen, Untergasse 12
Lage
Wallernhausen, Untergasse 18
Lage

Abgegangene Kulturdenkmäler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bild Bezeichnung Lage Beschreibung Bauzeit Objekt-Nr.
Borsdorf, Taufsteinstraße 14
Lage
Heute: Rückwärtiges niedriges Gebäude bis zur Straße verlängert.
Borsdorf, Weiherstraße 3
Lage
Heute: Neubau
Fauerbach, Wallernhauser Straße 8
Lage
Heute: Leere Fläche
Ober-Lais, Im Kränzchen 2
Lage
Heute: Leere Fläche
Ober-Widdersheim, Wydratstraße 18
Lage
Heute: Leere Fläche
Ulfa, Landwehrstraße 7
Lage
Heute: Leere Fläche
Ehemals: Barocke Hofreite, beeinträchtigt durch angrenzenden Neubau, ursprüngliche Toreinfahrt zur Hälfte vorhanden. Das Wohnhaus insgesamt verputzt, jedoch mit alter Fenstereinteilung und Geschoßübersetzungen. An einigen Stellen ist der Putz herabgefallen und lässt Eichenfachwerk des frühen 18. Jhs. erkennen. Ursprüngliche Basaltvermauerung des Hofes z. T. erhalten. Kurlturdenkmal wegen seiner künstlerischen Bedeutung.
Ulfa, Mittelstraße 4
Lage
Heute: Leere Fläche
Ehemals: Frühes Fachwerkwohnhaus, unter Putz liegend, mit jedoch sehr guten Fachwerkfigurationen, die teilweise erkennbar sind. Noch spätes 17. Jh., gute Qualität. Kulturdenkmal wegen seiner wissenschaftlichen Bedeutung.

Der Fruchtspeicher aus Nidda wurde in den Hessenpark versetzt.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • „Baudenkmale in Hessen“, hrsg. vom Landesamt für Denkmalpflege Hessen. Siegfried RCT Enders u. Christoph Mohr - Braunschweig, Wiesbaden: Vieweg. (Denkmaltopographie Bundesrepublik Deutschland) NE: Enders, Siegfried R. C. T. [Hrsg.]; Hessen/Landesamt für Denkmalpflege Wetteraukreis. 1. (1982) ISBN 3-528-06231-2

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Kulturdenkmäler in Nidda – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Dreiklang macht Reiz des Parks aus, Kreis-Anzeiger, 8. August 2015, S. 29