Liste der Kulturdenkmale in Chemnitz-Hilbersdorf

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Liste der Kulturdenkmale in Chemnitz-Hilbersdorf enthält die Kulturdenkmale des Chemnitzer Stadtteils Chemnitz-Hilbersdorf, die in der Denkmalliste vom Landesamt für Denkmalpflege Sachsen mit Stand vom 20. Juni 2013 erfasst wurden. Zusätzlich sind die aus der Denkmalliste gestrichenen Kulturdenkmale aufgeführt.

Die Liste ist nach den Anfangsbuchstaben der Adresse aufgeteilt.

Legende[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Bezeichnung: Nennt den Namen, die Bezeichnung oder die Art des Kulturdenkmals.
  • Adresse: Nennt den Straßennamen und wenn vorhanden die Hausnummer des Kulturdenkmals. Die Grundsortierung der Liste erfolgt nach dieser Adresse. Der Link „Karte“ führt zu verschiedenen Kartendarstellungen und nennt die Koordinaten des Kulturdenkmals.
  • Datierung: Gibt die Datierung an; das Jahr der Fertigstellung bzw. den Zeitraum der Errichtung. Eine Sortierung nach Jahr ist möglich.
  • Beschreibung: Nennt bauliche und geschichtliche Einzelheiten des Kulturdenkmals, vorzugsweise die Denkmaleigenschaften.
  • ID: Gibt die vom Landesamt für Denkmalpflege Sachsen vergebene Objekt-ID des Kulturdenkmals an.

A[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bild Bezeichnung Lage Datierung Beschreibung ID
Denkmalschutzgebiet Chemnitz-Hilbersdorf (vorgeschlagen)
Denkmalschutzgebiet Chemnitz-Hilbersdorf (vorgeschlagen) (Karte) Denkmalschutzgebiet Chemnitz-Hilbersdorf 09247520
Sachgesamtheit Bahnbetriebswerk Hilbersdorf, siehe dazu auch Sächsisches Eisenbahnmuseum
Weitere Bilder
Sachgesamtheit Bahnbetriebswerk Hilbersdorf,
siehe dazu auch Sächsisches Eisenbahnmuseum
An der Dresdner Bahnlinie 130c
(Karte)
19./20. Jahrhundert Beeindruckende Gesamtanlage, verkehrs- und technikgeschichtliches Denkmal von herausragender Bedeutung, alle mit dem Dampflokbetrieb in Zusammenhang stehenden Vorgänge sind hier noch erfahrbar, besonders bemerkenswert die Besandungsanlage, der Kohlehochbunker und die Seilablaufanlage mit noch vorhandenen Zugmaschinen, sehr guter Erhaltungszustand

Sachgesamtheit Bahnbetriebswerk Hilbersdorf mit folgenden Einzeldenkmalen:

  • Zwei Ringlokschuppen einschließlich Drehscheiben,
  • Verwaltungsgebäude,
  • Werkstattanbau,
  • Sozialgebäude,
  • Besandungsanlage,
  • Kohlehochbunker,
  • drei Stellwerken,
  • Ausschlackanlage mit Wasserkran,
  • Seilablaufanlage mit Spanntürmen
  • und Kohlekran "Findeisen" (siehe Einzeldenkmalliste – Obj. 09202724)
  • sowie fünf Eisenbahnpersonenwagen des Typs Bghw, Wagengattungs-Nr. 0192 (siehe Einzeldenkmalliste – Obj. 09247776);
09302635
Fünf Eisenbahnpersonenwagen des Typs Bghw, Wagengattungs-Nr. 0192
Weitere Bilder
Fünf Eisenbahnpersonenwagen des Typs Bghw, Wagengattungs-Nr. 0192 An der Dresdner Bahnlinie 130c
(Karte)
1965–1973 Technikgeschichtlich bedeutend durch Seltenheit und Vollständigkeit;

Einzeldenkmale der Sachgesamtheit Bahnbetriebswerk Hilbersdorf (siehe auch Sachgesamtheitsliste – Obj. 09302635)

09247776
Bahnbetriebswerk mit zwei Ringlokschuppen, siehe dazu auch Sächsisches Eisenbahnmuseum
Weitere Bilder
Bahnbetriebswerk mit zwei Ringlokschuppen,
siehe dazu auch Sächsisches Eisenbahnmuseum
An der Dresdner Bahnlinie 130c
(Karte)
1899–1900 (Lokschuppen); 1950er Jahre (Drehscheibe); um 1930 (kleineres Stellwerk); 1950er Jahre? (Reiterstellwerk) Beeindruckende Gesamtanlage, verkehrs- und technikgeschichtliches Denkmal von herausragender Bedeutung, alle mit dem Dampflokbetrieb in Zusammenhang stehenden Vorgänge sind hier noch erfahrbar, besonders bemerkenswert die Besandungsanlage, der Kohlehochbunker und die Seilablaufanlage mit noch vorhandenen Zugmaschinen, sehr guter Erhaltungszustand

Einzeldenkmale der Sachgesamtheit Bahnbetriebswerk Hilbersdorf:

  • Bahnbetriebswerk mit zwei Ringlokschuppen einschließlich Drehscheiben,
  • Verwaltungsgebäude,
  • Werkstattanbau,
  • Sozialgebäude,
  • Besandungsanlage,
  • Kohlehochbunker,
  • drei Stellwerke,
  • Ausschlackanlage mit Wasserkran,
  • Seilablaufanlage mit Spanntürmen und Kohlekran "Findeisen" (siehe auch Sachgesamtheitsliste – Obj. 09302635)
09202724
Mauer und Keller
Weitere Bilder
Mauer und Keller An der Dresdner Bahnlinie 130c (gegenüber)
(Karte)
Um 1900 Bruchsteinerne Mauer mit Portal, vermutlich Zugang zu einem Keller 09202693

B[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bild Bezeichnung Lage Datierung Beschreibung ID
Gedenkstein
Gedenkstein Beutenbergweg
(Karte)
Bezeichnet mit 1938 Gedenkstein für den erzgebirgischen Mundartdichter Anton Günther, gesetzt vom Erzgebirgsverein Chemnitz 1938 09202712

C[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bild Bezeichnung Lage Datierung Beschreibung ID
Mietshaus in offener Bebauung mit Vorgarten
Mietshaus in offener Bebauung mit Vorgarten Cäcilienstraße 3
(Karte)
Um 1910 Schlichter Mietshausbau, weitestgehend original erhalten, schöne Wandkacheln mit Drachenmotiv im Eingangsbereich 09202652
Mietshaus in offener Bebauung mit Vorgarten
Mietshaus in offener Bebauung mit Vorgarten Cäcilienstraße 4
(Karte)
Um 1910 Schlichte Fassadengliederung, Ziergiebel mit Fachwerkmotiven, original erhaltene Fenster mit bunten Gläsern 09202651
Mietshaus in halboffener Bebauung mit Vorgarten
Mietshaus in halboffener Bebauung mit Vorgarten Cäcilienstraße 9
(Karte)
Um 1910 Qualitätvolle, symmetrisch angelegte Fassade mit repräsentativem Eingang, von Bedeutung für das Straßenbild, weitestgehend original erhalten 09202653
Wohnhaus mit Garten, Einfriedung und Pergola
Wohnhaus mit Garten, Einfriedung und Pergola Cäcilienstraße 10
(Karte)
Bezeichnet mit 1927 Kubischer Baukörper, Fassaden streng im Stil der klassischen Moderne gestaltet, um die Ecke greifende Fenster lösen die Baukörperkanten auf 09202655
Mietshaus mit Vorgarten und Einfriedung
Mietshaus mit Vorgarten und Einfriedung Cäcilienstraße 11
(Karte)
Um 1910 Abwechslungsreich und repräsentativ gestaltetes Mietshaus, mit seiner durch Erker, Loggien, turmartige Aufbauten und neoklassizistische Stilmotive gegliederten Straßenfassade von Bedeutung für die Cäcilienstraße, original erhaltene Putzhaut 09202654

D[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bild Bezeichnung Lage Datierung Beschreibung ID
Mietshaus in vormals geschlossener Bebauung
Mietshaus in vormals geschlossener Bebauung Dresdner Straße 106
(Karte)
Um 1905 Aufwendig und reich gestaltete Mietshausfassade, Formensprache weist bereits Formen des Jugendstils auf 09202579
Villa (Dresdner Straße 125) und Remise (Wilhelm-Weber-Straße 1a) mit Garten und Einfriedung
Weitere Bilder
Villa (Dresdner Straße 125) und Remise (Wilhelm-Weber-Straße 1a) mit Garten und Einfriedung Dresdner Straße 125
(Karte)
Bezeichnet mit 1873 Sehr gut erhaltener monumentaler Villenbau, massiv aus großen Porphyrblöcken errichtet, mit klassizistischem Dekor, in städtebaulich wichtiger Ecklage 09202581
Mehrfamilienhaus in offener Bebauung
Mehrfamilienhaus in offener Bebauung Dresdner Straße 128
(Karte)
1930er Jahre Schlichtes, aber qualitätvolles Mietshaus im Stil der 1930er Jahre, original erhalten, zusammengehörig mit Hans-Link-Straße 1 und 3 09202576
Villa
Villa Dresdner Straße 138
(Karte)
Um 1930 Traditionalistischer Bau mit außergewöhnlichem Vorbau und originaler Innenausstattung 09202577
Villa und Remise mit Vorgarten
Villa und Remise mit Vorgarten Dresdner Straße 140
(Karte)
Um 1910 Große Villa mit wertvoller, original erhaltener Innenausstattung 09202578
Villa mit Vorgarten
Villa mit Vorgarten Dresdner Straße 147
(Karte)
Bezeichnet mit 1888 Kleiner gründerzeitlicher Wohnbau mit architektonisch anspruchsvoller Ziegel- und Porphyrfassade, Neorenaissancemotive 09202703
Villa, Nebengebäude und Remise, mit Vorgarten
Villa, Nebengebäude und Remise, mit Vorgarten Dresdner Straße 152
(Karte)
Um 1870 Herausragender, original erhaltener Villenbau im Stil der Neorenaissance, sehr repräsentativ gestaltet und völlig unverändert erhalten 09202574
Mietshaus in Ecklage in offener Bebauung, mit Vorgarten
Mietshaus in Ecklage in offener Bebauung, mit Vorgarten Dresdner Straße 154
(Karte)
Um 1910 Imposanter Bau in städtebaulich wichtiger Situation mit straßenbildprägendem Erker, im Reformstil der Zeit um 1910 09202575
Ehemaliges Wirtschaftsgebäude des Bauernhofes Aurich
Weitere Bilder
Ehemaliges Wirtschaftsgebäude des Bauernhofes Aurich Dresdner Straße 178
(Karte)
1905 (Erweiterungsbau mit Festsaal); 1930 (Kinderklinik); bezeichnet mit 1861 (Wohnstallhaus); 1905 (Stallgebäude, Gründung der Heilanstalt); um 1910 (Festsaal) Historisch bedeutsame Gesamtanlage mit bemerkenswerten Einzelbauten, entwickelt aus einer landwirtschaftlichen Gutsanlage, wertvoll besonders der Festsaal im Erweiterungsbau und der Bau der Kinderklinik, letzterer wohl von Fred Otto

Einzeldenkmale der Sachgesamtheit Ehemalige Städtische Nervenheilanstalt:

  • Ehemaliges Wirtschaftsgebäude des Bauernhofes Aurich (später Verwaltungsgebäude),
  • Ehemalige Nervenheilanstalt (Haus 11 und 12)
  • und ehemalige Kinderklinik (Haus 8) (siehe Sachgesamtheitsliste – Obj. 09302617)
09202705
Sachgesamtheit ehemalige Städtische Nervenheilanstalt
Weitere Bilder
Sachgesamtheit ehemalige Städtische Nervenheilanstalt Dresdner Straße 178; 180
(Karte)
1905 (Krankenhaus); 1930 (Kinderklinik) Historisch bedeutsame Gesamtanlage mit bemerkenswerten Einzelbauten, entwickelt aus einer landwirtschaftlichen Gutsanlage, wertvoll besonders der Festsaal im Erweiterungsbau und der Bau der Kinderklinik, letzterer wohl von Fred Otto;

Sachgesamtheit ehemalige Städtische Nervenheilanstalt, mit folgenden Einzeldenkmalen:

  • ehemaliges Wohnstallhaus,
  • Stallgebäude,
  • Erweiterungsbau
  • und Kinderklinik (siehe Einzeldenkmalliste Dresdner Straße 178 – Obj. 09202705)
  • sowie Direktorenvilla (siehe Einzeldenkmalliste Dresdner Straße 180 – Obj. 09202718)
  • und Ärztewohnhaus (siehe Einzeldenkmalliste Waldschlößchenstraße 3 – Obj. 09202656),
  • weiterhin gärtnerisch gestaltete Freiflächen und Alleen (Gartendenkmal),
  • sowie weitere Nebengebäude und Einfriedung zur Dresdner Straße (als Sachgesamtheitsteile)
09302617
Direktorenvilla der ehemaligen städtischen Nervenheilanstalt
Direktorenvilla der ehemaligen städtischen Nervenheilanstalt Dresdner Straße 180
(Karte)
1905 Bemerkenswerter, gut erhaltener Villenbau, qualitätvoller Vertreter der Reformarchitektur um 1910, Funktionszusammenhang mit dem benachbarten Krankenhaus;

Einzeldenkmal der Sachgesamtheit ehemaligen Städtische Nervenheilanstalt (siehe Sachgesamtheitsliste – Obj. 09302617);

09202718
Frei stehendes Wohn- und Dienstgebäude, mit Remise und Böschungsmauer
Weitere Bilder
Frei stehendes Wohn- und Dienstgebäude, mit Remise und Böschungsmauer Dresdner Straße 230
(Karte)
1869 Beeindruckender Villenbau aus Porphyrquadern, neogotische Stilmotive, weitestgehend original, Wohn- und Verwaltungsbau für benachbarten Steinbruch, bekannt als „Porphyrhaus“ 09202704
Stützmauern mit Stützbögen; sogenannte Teufelsbrücken
Weitere Bilder
Stützmauern mit Stützbögen; sogenannte Teufelsbrücken Dresdner Straße, neben Nr. 230
(Karte)
1880er Jahre Böschungsmauern, die die beidseits eines Hohlweges sich auftürmenden Halden der angrenzenden Porphyr-Steinbrüche sichern, Stützbögen (aus Ziegel und Porphyr) verstärken die Sicherheit zusätzlich 09202713
Böschungsmauer und ehemaliges Wohnhaus im Hof
Weitere Bilder
Böschungsmauer und ehemaliges Wohnhaus im Hof Dresdner Straße 232; 234 (bei)
(Karte)
19. Jahrhundert Imposante, ca. 3-4 m hohe Quadermauer, die den Weg zu den Rats-Steinbrüchen begleitet, auf der Rückseite im Hof ehemaliges Wohnhaus aus Porphyrquadern 09202708

E[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bild Bezeichnung Lage Datierung Beschreibung ID
Zwei östlich der Zufahrt zum RAW gelegene Eisenbahnbrücken über die Emilienstraße mit die Zufahrt begleitender Böschungsmauer
Weitere Bilder
Zwei östlich der Zufahrt zum RAW gelegene Eisenbahnbrücken über die Emilienstraße mit die Zufahrt begleitender Böschungsmauer Emilienstraße
(Karte)
3. Drittel 19. Jahrhundert Unterschiedlich hohe Brücken, die eine im Segmentbogen, die andere im Rundbogen gespannt, bilden gemeinsam ein wirkungsvolles Ensemble 09205024
Sechs Hallenbauten als Teil eines ausgedehnten Werkskomplexes des ehemaligen Reichsbahnausbesserungswerkes (RAW)
Weitere Bilder
Sechs Hallenbauten als Teil eines ausgedehnten Werkskomplexes des ehemaligen Reichsbahnausbesserungswerkes (RAW) Emilienstraße 45
(Karte)
1869 (Gründung des RAW); 1876 (Halle 51); 1894 (Halle 56); 1915 (Halle 4); 1921 (Halle 2) Eine der großen Anlagen dieser Art in Deutschland, herausragende verkehrs- und technikgeschichtliche Bedeutung, bemerkenswertes Ensemble von großen Hallenbauten verschiedener Epochen und Konstruktionsweisen, die sich nach ihrer Dachkonstruktion wie folgt klassifizieren:
  • Stahlfachwerkkonstruktion (Polonceau-Binder – alt Halle 61 – nicht als Denkmal ausgewiesen),
  • Stahlbeton-Binder mit parabelförmig gekrümmtem Obergurt (Halle 4 – alt Halle 13),
  • freitragende Betonbinder (Halle 61a)
  • und verschiedene Holzbinderkonstruktionen (Hallen 51, 2 und 10 – alt Hallen 60, 27 und 26a),

sehr guter Erhaltungszustand, wertvolle Zeugen der Entwicklung des Industriebaus zwischen 1870 und 1940

09202725
Villa (Nr. 50) mit Remise (Nr. 52), Nebengebäude und Garten mit Brunnenschale
Weitere Bilder
Villa (Nr. 50) mit Remise (Nr. 52), Nebengebäude und Garten mit Brunnenschale Emilienstraße 50, 52
(Karte)
Stattliches, repräsentatives Villenanwesen mit hochwertiger Innenausstattung 09202657

F[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bild Bezeichnung Lage Datierung Beschreibung ID
Mietshaus in offener Bebauung in Ecklage, mit Vorgarten
Mietshaus in offener Bebauung in Ecklage, mit Vorgarten Florastraße 12a
(Karte)
Ende 19. Jahrhundert Fein gegliederte, gründerzeitliche Klinkerfassade in originalem Zustand, Bau liegt in städtebaulich wichtiger Situation und bildet eine gestalterische Einheit mit den Gebäuden Ludwig-Richter-Straße 11/13 und 15/17 09202572
Mietshaus in halboffener Bebauung, mit Vorgarten
Mietshaus in halboffener Bebauung, mit Vorgarten Florastraße 14
(Karte)
Bezeichnet mit 1896 Schlichter, gründerzeitlicher Wohnhausbau 09202698
Wohnhaus ehemals in halboffener Bebauung (ehemals mit Nr. 27 Doppelhaus, dieses vor 2002 abgebrochen)
Wohnhaus ehemals in halboffener Bebauung (ehemals mit Nr. 27 Doppelhaus, dieses vor 2002 abgebrochen) Florastraße 25
(Karte)
Um 1860 Schlichtes, kleines Wohnhaus, als Zeuge einer frühen Bebauung des Viertels und auf Grund seiner weitestgehend erhaltenen Originalsubstanz von Bedeutung 09202573
Wohnanlage mit zwei Gebäuden (Nr. 22 und Nr. 24–30)
Weitere Bilder
Wohnanlage mit zwei Gebäuden (Nr. 22 und Nr. 24–30) Forststraße 22; 24; 26; 28; 30
(Karte)
Um 1905 Qualitätvolle Wohnbauten eines Stiftes, abwechslungsreiche Putzbauten mit Klinkerflächen und charakteristischen Fachwerkelementen, baugeschichtlich und ortsgeschichtlich von Bedeutung 09202660
Gasthof, sogenannte Zeisigwaldschänke
Weitere Bilder
Gasthof, sogenannte Zeisigwaldschänke Forststraße 100
(Karte)
1899 Original erhaltener Waldgasthof mit ländlichen Stilelementen wie Fachwerk und Verbretterungen, ortsgeschichtlich von Bedeutung;

1985 als „typischer Vertreter der Vergnügungsstätten des Proletariats und anderer niederer Gesellschaftsschichten in der Zeit des Kapitalismus“ in die Denkmalliste aufgenommen; bis 2000 stark verfallen, anschließend saniert

09202709
Gasthaus mit Saalanbau und Einfriedung
Gasthaus mit Saalanbau und Einfriedung Frankenberger Straße 31
(Karte)
2. Hälfte 19. Jahrhundert, Umbau um 1910 (Gasthaus); um 1910 (Ballsaal) Gebäudekomplex von ortsgeschichtlichem Wert, qualitätvolle, straßenbildprägende Baukörper 09202637
Villa mit Vorgarten
Weitere Bilder
Villa mit Vorgarten Frankenberger Straße 33
(Karte)
Um 1890 Schlichter, aber qualitätvoller Villenbau, weitestgehend original erhalten 09202640
Mietshaus in halboffener Bebauung in Ecklage, mit Vorgarten
Mietshaus in halboffener Bebauung in Ecklage, mit Vorgarten Frankenberger Straße 35
(Karte)
Bezeichnet mit 1891 Original erhaltener gründerzeitlicher Klinkerbau in städtebaulich markanter Situation 09202639
Mietshaus in halboffener Bebauung
Mietshaus in halboffener Bebauung Frankenberger Straße 39
(Karte)
Um 1880 Schlichter Putzbau mit gliedernden Porphyrelementen, weitestgehend original erhalten 09202638
Mietshaus in halboffener Bebauung in Ecklage, mit Vorgarten zur Orthstraße
Mietshaus in halboffener Bebauung in Ecklage, mit Vorgarten zur Orthstraße Frankenberger Straße 49
(Karte)
Um 1905 Repräsentativer spätgründerzeitlicher Etagenwohnbau in städtebaulich bedeutsamer Situation, in gutem Zustand, ehemals Postamt 09202635
Mietshaus in halboffener Bebauung in Ecklage, mit Vorgarten zur Orthstraße
Mietshaus in halboffener Bebauung in Ecklage, mit Vorgarten zur Orthstraße Frankenberger Straße 51
(Karte)
Um 1905 Bemerkenswerter, repräsentativ gestalteter Etagenwohnbau in beherrschender städtebaulicher Situation, im Erdgeschoss Flora-Apotheke 09202636
Wohnhaus in ehemals geschlossener Bebauung
Wohnhaus in ehemals geschlossener Bebauung Frankenberger Straße 60
(Karte)
Um 1870 Einfaches Wohnhaus, klassizistisch anmutend, charakteristisch für die frühe vorstädtische Wohnbebauung an der Ausfallstraße 09202632
Mietshaus in geschlossener Bebauung
Mietshaus in geschlossener Bebauung Frankenberger Straße 76
(Karte)
Um 1925 Zurückhaltender Mietsbau mit sparsamem neobiedermeierlichem Dekor, anschließend an einheitlich gestaltete Wohnanlage Nr. 78–86, weitestgehend original erhalten 09202715
Wohnanlage, bestehend aus sechs Mietshäusern in geschlossener Bebauung
Weitere Bilder
Wohnanlage, bestehend aus sechs Mietshäusern in geschlossener Bebauung Frankenberger Straße 78; 80; 82; 82a; 84; 86
(Karte)
Um 1925 Schlichte Mietsbauten der 1920er Jahre, qualitätvolle Gestaltung, wirkungsvolle Akzentuierung des geneigten Straßenverlaufs 09202714
Mietshaus in geschlossener Bebauung
Mietshaus in geschlossener Bebauung Frankenberger Straße 88
(Karte)
Um 1925 Schlichter Mietsbau der 1920er Jahre, weitestgehend original, vermittelnd zwischen den jeweils einheitlich gestalteten Wohnanlagen Nr. 76–86 und 90–94 09202634
Wohnanlage, bestehend aus drei Mietshäusern in geschlossener Bebauung
Weitere Bilder
Wohnanlage, bestehend aus drei Mietshäusern in geschlossener Bebauung Frankenberger Straße 90; 92; 94
(Karte)
Um 1925 Einfache Mietsbauten mit sparsamem expressionistischem Dekor, städtebaulich wirksame straßenbegleitende Anlage 09202633
Mietshaus in geschlossener Bebauung
Mietshaus in geschlossener Bebauung Frankenberger Straße 102
(Karte)
Um 1930 Baugeschichtlich von Bedeutung, Teil einer zeitgleichen und gestalterisch ähnlichen Zeilenbebauung 09247686
Mietshaus in offener Bebauung
Mietshaus in offener Bebauung Frankenberger Straße 127
(Karte)
Um 1890 Schlichter gründerzeitlicher Wohnbau, weitgehend original erhalten 09202643
Mietshaus in offener Bebauung
Mietshaus in offener Bebauung Frankenberger Straße 129
(Karte)
Bezeichnet mit 1890 Original erhaltener gründerzeitlicher Putzbau mit steinernen Gliederungselementen, straßenbildprägender Dacherkergiebel 09202647
Schule
Weitere Bilder
Schule Frankenberger Straße 130
(Karte)
1874 Schlichter, monumentaler, gründerzeitlicher Putzbau auf Sockel, in prominenter städtebaulicher Lage oberhalb der Straße und neben der Kirche 09202649
Sachgesamtheit Trinitatiskirche Chemnitz-Hilbersdorf mit Kirchhof
Weitere Bilder
Sachgesamtheit Trinitatiskirche Chemnitz-Hilbersdorf mit Kirchhof Frankenberger Straße 132
(Karte)
1866 (Kirchweihe) Auf einer Anhöhe stehende, weithin sichtbare Kirche mit markantem Turm, im Rundbogenstil des 19. Jahrhunderts, schöne alte, terrassierte Friedhofsanlage mit interessanten Grabmälern und prächtiger Kapelle,

mit folgenden Einzeldenkmalen:

  • Kirche,
  • Friedhofskapelle,
  • Einfriedung,
  • einige Grabmale
  • sowie Kriegerdenkmal für die Gefallenen des Ersten Weltkrieges (siehe Einzeldenkmalliste gleiche Anschrift – Obj. 09202648)
  • weiterhin dem Kirchhof (Gartendenkmal) als Sachgesamtheitsteil
09302648
Evangelisch-Lutherische Kirche, Friedhofskapelle
Weitere Bilder
Evangelisch-Lutherische Kirche, Friedhofskapelle Frankenberger Straße 132
(Karte)
1866 Weihung (Kirche); um 1870 (Feierhalle); nach 1918 (Kriegerdenkmal) Auf einer Anhöhe stehende, weithin sichtbare Kirche mit markantem Turm, im Rundbogenstil des 19. Jahrhunderts, schöne alte, terrassierte Friedhofsanlage mit interessanten Grabmälern und prächtiger Kapelle.

Einzeldenkmale der Sachgesamtheit Trinitatiskirche Chemnitz-Hilbersdorf mit Kirchhof:

  • Evangelisch-Lutherische Kirche,
  • Friedhofskapelle,
  • Einfriedung
  • und einige Grabmale
  • sowie Kriegerdenkmal für die Gefallenen des Ersten Weltkrieges (siehe auch Sachgesamtheitsliste gleiche Anschrift – Obj. 09302648)
09202648
Pfarramt (ehemalige Schule) in offener Bebauung
Weitere Bilder
Pfarramt (ehemalige Schule) in offener Bebauung Frankenberger Straße 134
(Karte)
1864 In unmittelbarer Nähe zur Kirche befindliches Haus, schlichter Putzbau mit sehr phantasievollen, von Steinmetzen geschaffenen Porphyrgewänden, entstand als zweites Schulhaus von Hilbersdorf 09202645
Eiche und Gedenkstein
Weitere Bilder
Eiche und Gedenkstein Frankenberger Straße 147
(Karte)
Bezeichnet mit 1871 In Erinnerung an den Deutsch-Französischen Krieg gepflanzter Friedensbaum, geschichtlich von Bedeutung 09247688
Elektrizitätswerk des Rangierbahnhofes Chemnitz-Hilbersdorf
Weitere Bilder
Elektrizitätswerk des Rangierbahnhofes Chemnitz-Hilbersdorf Frankenberger Straße 153a
(Karte)
Um 1900 Eigens für die Beleuchtung des Rangierbahnhofes errichtetes Elektrizitätswerk, wichtiges technikgeschichtliches Zeugnis des Eisenbahnknotens Chemnitz, anspruchsvoll gestaltete Backsteinbauten, erweitert um die Betonkonstruktion der 1920er Jahre 09202769
Häusleranwesen
Weitere Bilder
Häusleranwesen Frankenberger Straße 156
(Karte)
1. Drittel 19. Jahrhundert Original erhaltenes Häuslerhaus, von ortshistorischem Wert als Rest der ursprünglich dörflichen Bebauung von Hilbersdorf 09202646
Vierseithof mit Wohnstallhaus, Scheune, Stallgebäude und späterem Seitengebäude
Weitere Bilder
Vierseithof mit Wohnstallhaus, Scheune, Stallgebäude und späterem Seitengebäude Frankenberger Straße 164
(Karte)
Bezeichnet mit 1832 (Wohnstallhaus); um 1880 (Seitengebäude und Scheune) Bemerkenswerte, geschlossen erhaltene Hofanlage, Wohnhaus mit sichtbarer Fachwerkkonstruktion 09202650
Mietshaus in halboffener Bebauung
Mietshaus in halboffener Bebauung Friedrich-Naumann-Straße 1
(Karte)
Um 1905 Original erhaltener Putzbau, bemerkenswerter Dacherker mit Zierfachwerk 09302938
Mietshaus in geschlossener Bebauung konzipiert
Mietshaus in geschlossener Bebauung konzipiert Friedrich-Naumann-Straße 2
(Karte)
Um 1905 Original erhaltener schlichter Putzbau, bemerkenswerter Dacherker mit Zierfachwerk 09302939
Mietshaus in geschlossener Bebauung, in Ecklage
Mietshaus in geschlossener Bebauung, in Ecklage Friedrich-Naumann-Straße 2a
(Karte)
Um 1905 Weitestgehend original erhaltener gründerzeitlicher Klinkerbau in städtebaulich markanter Situation mit prägendem Eckerker 09202679
Mietshaus in geschlossener Bebauung konzipiert
Mietshaus in geschlossener Bebauung konzipiert Friedrich-Naumann-Straße 4
(Karte)
Interessant gegliederte gründerzeitliche Klinkerfassade mit gut erhaltenen porphyrnen Gliederungselementen 09202678
Mietshaus in geschlossener Bebauung
Mietshaus in geschlossener Bebauung Friedrich-Naumann-Straße 10
(Karte)
Ausgewogen gegliederte gründerzeitliche Klinkerfassade, weitestgehend original erhalten, Bestandteil der Randbebauung des Scharnhorstplatzes 09202682

G[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bild Bezeichnung Lage Datierung Beschreibung ID
Mietvilla mit Garten
Mietvilla mit Garten Gellertstraße 7
(Karte)
Bezeichnet mit 1900 Repräsentative Villa mit neogotischen Stilelementen, original erhalten 09202587
Mietshaus ehemals in geschlossener Bebauung
Mietshaus ehemals in geschlossener Bebauung Gellertstraße 8
(Karte)
Um 1910 Weitgehend original erhaltener Mietshausbau, Gestaltung der Fassade typisch für die Zeit um 1910 09202586
Mietshaus in geschlossener Bebauung
Mietshaus in geschlossener Bebauung Gneisenaustraße 3
(Karte)
Um 1905 Reich gegliederter gründerzeitlicher Putzbau mit original erhaltenen Baudetails wie Erker, Zwerchgiebel, Fachwerk 09202684
Mietshaus in geschlossener Bebauung mit Vorgarten
Mietshaus in geschlossener Bebauung mit Vorgarten Gneisenaustraße 4
(Karte)
Um 1910 Einfacher Etagenwohnbau mit vertikal akzentuierter Fassadengestaltung 09202508
Mietshaus in geschlossener Bebauung
Mietshaus in geschlossener Bebauung Gneisenaustraße 5
(Karte)
Um 1900 Großes, repräsentatives Mietshaus, original erhaltene Klinkerfassade mit steinernen Gliederungselementen, städtebaulich bedeutsam, da abschließende Bebauung eines gründerzeitlichen Platzes (Scharnhorstplatz) 09202507
Mietshaus in geschlossener Bebauung mit Vorgarten
Mietshaus in geschlossener Bebauung mit Vorgarten Gneisenaustraße 6
(Karte)
Um 1908 Geschlossene Mietshausbebauung an einem kleinen Schmuckplatz, gut erhaltene Innenausstattung, städtebaulich von Bedeutung an einer Straßenbiegung stehend 09247635
Mietshaus in geschlossener Bebauung mit Vorgarten
Mietshaus in geschlossener Bebauung mit Vorgarten Gneisenaustraße 7
(Karte)
Um 1910 Einfacher Etagenwohnbau, ausgewogene Fassadengliederung 09202511
Mietshaus in geschlossener Bebauung mit Vorgarten
Mietshaus in geschlossener Bebauung mit Vorgarten Gneisenaustraße 8
(Karte)
Um 1910 Schlichter Etagenwohnbau mit markanten gestalterischen Details, weitestgehend original 09202510
Mietshaus in geschlossener Bebauung mit Vorgarten
Mietshaus in geschlossener Bebauung mit Vorgarten Gneisenaustraße 9
(Karte)
Einfacher Mietsbau mit ausgewogener Fassadengliederung 09202509
Mietshaus in geschlossener Bebauung in Ecklage, mit Vorgarten
Mietshaus in geschlossener Bebauung in Ecklage, mit Vorgarten Gneisenaustraße 10
(Karte)
Um 1910 Schlichter, jedoch anspruchsvoll gestalteter, die Ecksituation wirksam akzentuierender Etagenwohnbau, Kachelschmuck und Stuckdecke im Inneren 09202513
Mietshaus in geschlossener Bebauung in Ecklage, mit Vorgarten
Weitere Bilder
Mietshaus in geschlossener Bebauung in Ecklage, mit Vorgarten Gneisenaustraße 11
(Karte)
Einfacher Putzbau mit qualitätvoller Fassadengliederung in bemerkenswerter städtebaulicher Situation 09202512
Grenzsteine
Grenzsteine Grenzweg
(Karte)
1782 Vermutlich insgesamt sieben Natursteine mit Sachsenschwertern, trennten den Zeisigwald in Gemarkung Chemnitz und Gemarkung Flöha 09202720
Kriegerdenkmal für die Gefallenen des Ersten Weltkriegs
Kriegerdenkmal für die Gefallenen des Ersten Weltkriegs Grenzweg
(Karte)
1925 Ehrenmal für die Gefallenen des 15. Königlich Sächsischen Infanterie-Regiments Nr. 181 im Ersten Weltkrieg, entworfen von Architekt Heinrich Straumer (Berlin), ortsgeschichtlich und künstlerisch von Bedeutung. Hirsch-Torso nach Sturmschaden eingelagert (Stand Mai 2018)[1]. 09202719

H[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bild Bezeichnung Lage Datierung Beschreibung ID
Mietshaus in Ecklage
Mietshaus in Ecklage Hainstraße 125
(Karte)
Anfang 20. Jahrhundert Gründerzeitliche Klinkerfassade mit interessanten Gliederungselementen, in städtebaulich bedeutender Eckposition 09202583
Landespolizeidirektion, Kriminalpolizeiinspektion und Polizeirevier Chemnitz-Ost
Landespolizeidirektion, Kriminalpolizeiinspektion und Polizeirevier Chemnitz-Ost Hainstraße 142
(Karte)
1938 Original erhaltener Gebäudekomplex, bestehend aus Verwaltungs- und Funktionsgebäuden von baugeschichtlichem, orts- und landesgeschichtlichem und städtebaulichem Wert, im Heimatstil der 1930er Jahre 09300762
Mehrfamilienhaus (zwei Eingänge) in offener Bebauung
Mehrfamilienhaus (zwei Eingänge) in offener Bebauung 1930er Jahre Schlichte, aber qualitätvolle Mietshauszeile im Stil der 1930er Jahre, unverändert erhalten, zusammengehörig mit Dresdner Straße 128 09202588
Mietshaus in halboffener Bebauung mit Vorgarten
Mietshaus in halboffener Bebauung mit Vorgarten Helmholtzstraße 17
(Karte)
Um 1910 Schlichter Mietshausbau, von städtebaulicher Bedeutung für die Ecksituation Helmholtzstraße/Terrassenstraße, gestalterische Einheit mit Nr. 19, im Reform- und Heimatstil der Zeit um 1910 09247898
Mietshaus in geschlossener Bebauung in Ecklage mit Vorgarten (bauliche Einheit mit Terrassenstraße 28)
Weitere Bilder
Mietshaus in geschlossener Bebauung in Ecklage mit Vorgarten (bauliche Einheit mit Terrassenstraße 28) Helmholtzstraße 19
(Karte)
Um 1910 Städtebaulich wichtiger Putzbau, bildet gestalterische Einheit mit Helmholtzstraße 17 und Terrassenstraße 26/28, im Reform- und Heimatstil der Zeit um 1910 09247893
Mietshaus in geschlossener Bebauung mit Vorgarten und Einfriedung
Mietshaus in geschlossener Bebauung mit Vorgarten und Einfriedung Helmholtzstraße 35
(Karte)
um 1925 Schlichter, jedoch anspruchsvoll gestalteter Etagenwohnbau, zusammengehörig mit Nr. 37 und 39 09246153
Mietshaus in geschlossener Bebauung mit Vorgarten und Einfriedung
Mietshaus in geschlossener Bebauung mit Vorgarten und Einfriedung Helmholtzstraße 37
(Karte)
Um 1925 Schlichter, jedoch anspruchsvoll gestalteter Wohnbau, zusammengehörig mit Nr. 35 und 39 09245147
Mietshaus in geschlossener Bebauung mit Vorgarten und Einfriedung
Mietshaus in geschlossener Bebauung mit Vorgarten und Einfriedung Helmholtzstraße 39
(Karte)
Um 1925 Schlichter, jedoch anspruchsvoll gestalteter Wohnbau, zusammengehörig mit Nr. 35 und 37 09242763
Mietshaus in geschlossener Bebauung mit Vorgarten und Einfriedung
Mietshaus in geschlossener Bebauung mit Vorgarten und Einfriedung Helmholtzstraße 46
(Karte)
Um 1925 Qualitätvoller Etagenwohnbau mit neobiedermeierlichem Dekor, zusammengehörig mit Nr. 48 und 50 09209921
Mietshaus in geschlossener Bebauung mit Vorgarten und Einfriedung;
Mietshaus in geschlossener Bebauung mit Vorgarten und Einfriedung; Helmholtzstraße 48
(Karte)
Um 1925 Qualitätvoller Etagenwohnbau mit neobiedermeierlichem Dekor, zusammengehörig mit Nr. 46 und 50 09209917
Mietshaus in geschlossener Bebauung mit Vorgarten und Einfriedung
Mietshaus in geschlossener Bebauung mit Vorgarten und Einfriedung Helmholtzstraße 50
(Karte)
Um 1925 Qualitätvoller Etagenwohnbau mit neobiedermeierlichem Dekor, zusammengehörig mit Nr. 46 und 48 09209913
Mietshaus in geschlossener Bebauung in Ecklage, mit Vorgarten an der Zeißstraße
Mietshaus in geschlossener Bebauung in Ecklage, mit Vorgarten an der Zeißstraße Helmholtzstraße 52
(Karte)
Um 1910 Schlichter Putzbau in bedeutender städtebaulicher Lage, originale Treppenausmalung 09209719
Villa und Einfriedungsmauer
Villa und Einfriedungsmauer Hilbersdorfer Straße 23
(Karte)
Um 1863 Repräsentative Villa in gründerzeitlich-klassizistischem Stil, streng gegliedert 09202662
Mietshaus in halboffener Bebauung konzipiert, mit Vorgarten
Mietshaus in halboffener Bebauung konzipiert, mit Vorgarten Hilbersdorfer Straße 25
(Karte)
Bezeichnet mit 1892 Aufwendig gestalteter gründerzeitlicher Klinkerbau mit reichem Bauornament in Porphyr 09202667
Mietshaus in geschlossener Bebauung konzipiert, mit Vorgarten
Mietshaus in geschlossener Bebauung konzipiert, mit Vorgarten Hilbersdorfer Straße 29
(Karte)
Bezeichnet mit 1900 Interessant gegliederter, gründerzeitlicher Klinkerbau, original erhalten 09202663
Mietshaus in geschlossener Bebauung in Ecklage, mit Vorgarten
Mietshaus in geschlossener Bebauung in Ecklage, mit Vorgarten Hilbersdorfer Straße 30
(Karte)
Um 1905 Reich gestalteter Putzbau mit aufwendig gearbeiteten Porphyrelementen, in städtebaulich markanter Lage 09202661
Mietshaus in geschlossener Bebauung in Ecklage, mit Vorgarten
Mietshaus in geschlossener Bebauung in Ecklage, mit Vorgarten Hilbersdorfer Straße 32
(Karte)
Um 1905 Qualitätvoller gründerzeitlicher Etagenwohnbau mit straffer, schmuckreicher Fassadengliederung 09202674
Fabrikgebäude (zwei Hausnummern)
Fabrikgebäude (zwei Hausnummern) Hilbersdorfer Straße 33; 33a
(Karte)
Ende 19. Jahrhundert Mächtiger, klar gegliederter Putzbau mit Klinkerelementen 09202665
Mietshauszeile in geschlossener Bebauung mit Vorgarten
Mietshauszeile in geschlossener Bebauung mit Vorgarten Hilbersdorfer Straße 34; 36; 38
(Karte)
Um 1930 Schlichte Putzbauten, klare strenge Gliederung der Fassadenabfolge durch vorspringende Altane, s.a.u. Margaretenstraße 43 und Klarastraße 44 09202666
Mietshaus in geschlossener Bebauung in Ecklage mit Vorgarten
Mietshaus in geschlossener Bebauung in Ecklage mit Vorgarten Hilbersdorfer Straße 40
(Karte)
Um 1905 Zurückhaltend gegliederter Putzbau in städtebaulich wichtiger Lage 09202664
Mietshaus in geschlossener Bebauung mit Vorgarten
Mietshaus in geschlossener Bebauung mit Vorgarten Hilbersdorfer Straße 42
(Karte)
Um 1905 Qualitätvoller Mietwohnbau mit neogotischer Bekrönung 09202673
Wohnhaus in offener Bebauung
Weitere Bilder
Wohnhaus in offener Bebauung Hilbersdorfer Straße 43
(Karte)
2. Drittel 19. Jahrhundert Einfacher ländlicher Wohnbau, typisch für Bebauung in Hilbersdorf vor der Urbanisierung, im Obergeschoss Fachwerk teilweise erhalten 09202669
Mietshaus in geschlossener Bebauung mit Vorgarten
Mietshaus in geschlossener Bebauung mit Vorgarten Hilbersdorfer Straße 44
(Karte)
Um 1905 Einfacher Etagenwohnbau, ausgewogene Gliederung, qualitätvolle Details 09202672
Mietshaus in geschlossener Bebauung mit Vorgarten
Mietshaus in geschlossener Bebauung mit Vorgarten Hilbersdorfer Straße 46
(Karte)
Um 1905 Einfacher Mietwohnbau mit ausgewogener Fassadengliederung, qualitätvolle Details 09202671
Mietshaus in geschlossener Bebauung mit Vorgarten
Mietshaus in geschlossener Bebauung mit Vorgarten Hilbersdorfer Straße 48
(Karte)
Um 1905 Mietsbau mit ausgewogener Fassadengliederung, qualitätvolle Details 09202670
Mietshaus in geschlossener Bebauung in Ecklage mit Vorgarten
Mietshaus in geschlossener Bebauung in Ecklage mit Vorgarten Hilbersdorfer Straße 52
(Karte)
Schlichter Mietsbau, qualitätvolle Details, bedeutsame städtebauliche Situation 09202668
Wohnhaus in offener Bebauung
Weitere Bilder
Wohnhaus in offener Bebauung Hilbersdorfer Straße 55
(Karte)
Mitte 19. Jahrhundert Kleines schlichtes Wohnhaus, Zeuge einer frühen, ländlichen Bebauung in Hilbersdorf 09202477
Mietshaus in geschlossener Bebauung in Ecklage mit Vorgarten
Mietshaus in geschlossener Bebauung in Ecklage mit Vorgarten Hilbersdorfer Straße 56
(Karte)
Anfang 20. Jahrhundert Gründerzeitlicher Klinkerbau in städtebaulich wichtiger Lage, weitgehend original erhalten 09202478
Verwaltungsgebäude in offener Bebauung
Weitere Bilder
Verwaltungsgebäude in offener Bebauung Hilbersdorfer Straße 57
(Karte)
Ende 19. Jahrhundert Einfacher, aber qualitätvoller Klinkerbau mit symmetrischer Fassadengliederung, originaler Erhaltungszustand 09202476
Mietshaus in geschlossener Bebauung mit Vorgarten
Mietshaus in geschlossener Bebauung mit Vorgarten Hilbersdorfer Straße 58
(Karte)
Einfacher Etagenwohnbau mit ausgewogener Fassadengliederung, weitestgehend original 09202480
Mietshaus in geschlossener Bebauung mit Vorgarten
Mietshaus in geschlossener Bebauung mit Vorgarten Hilbersdorfer Straße 60
(Karte)
Einfacher Etagenwohnbau mit qualitätvoller Fassadengestaltung, weitestgehend original 09202479
Mietshaus in geschlossener Bebauung mit Vorgarten
Mietshaus in geschlossener Bebauung mit Vorgarten Hilbersdorfer Straße 62
(Karte)
Um 1905 Einfacher, jedoch anspruchsvoll gestalteter und gut erhaltener Etagenwohnbau 09202486
Mietshaus in geschlossener Bebauung mit Vorgarten
Mietshaus in geschlossener Bebauung mit Vorgarten Hilbersdorfer Straße 64
(Karte)
Um 1905 Zeittypisches Wohnhaus in Klinkermischbauweise von städtebaulichem Wert 09247789
Mietshaus in geschlossener Bebauung mit Vorgarten
Weitere Bilder
Mietshaus in geschlossener Bebauung mit Vorgarten Hilbersdorfer Straße 66
(Karte)
Qualitätvoller Etagenwohnbau, bemerkenswerte gestalterische Details 09202484
Mietshaus in geschlossener Bebauung mit Vorgarten
Mietshaus in geschlossener Bebauung mit Vorgarten Hilbersdorfer Straße 70
(Karte)
Um 1905 Anspruchsvoll gestalteter Etagenwohnbau, weitestgehend original erhalten 09202482
Mietshaus in geschlossener Bebauung mit Vorgarten
Mietshaus in geschlossener Bebauung mit Vorgarten Hilbersdorfer Straße 72
(Karte)
Um 1905 Qualitätvoller Etagenwohnbau mit ausgewogener Fassadengliederung, Formanklänge der deutschen Neorenaissance 09202481
Häuslerhaus und Seitengebäude
Häuslerhaus und Seitengebäude Hohlweg 1
(Karte)
Original erhaltenes Wohnhaus, Rest der dörflichen Bebauung von Hilbersdorf, von historischem Wert, straßenbildprägende Lage 09202675
Wohnstallhaus und Keller im Garten
Wohnstallhaus und Keller im Garten Hohlweg 8
(Karte)
Um 1800 Sehr gut erhaltenes ländliches Wohnhaus, sichtbare Fachwerkkonstruktion im Obergeschoss 09202677
Dreiseithof mit Wohnstallhaus, Scheune und Seitengebäude
Weitere Bilder
Dreiseithof mit Wohnstallhaus, Scheune und Seitengebäude Hohlweg 14
(Karte)
18. Jahrhundert Hofanlage gehört zu den besterhaltenen auf Stadtgebiet, sichtbares Fachwerk an allen Gebäuden, baugeschichtlich von Bedeutung 09202676

K[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bild Bezeichnung Lage Datierung Beschreibung ID
Mietvilla mit Garten und Toranlage
Mietvilla mit Garten und Toranlage Klarastraße 1
(Karte)
Ende 19. Jahrhundert Bemerkenswerter Villenbau auf großem Gartengrundstück, strenge Gliederung, Neorenaissanceelemente, weitgehend original 09202609
Mietshaus in halboffener Bebauung konzipiert, mit Vorgarten
Mietshaus in halboffener Bebauung konzipiert, mit Vorgarten Klarastraße 2
(Karte)
Um 1890 Schlichter, gut gegliederter Wohnbau mit bemerkenswerten architektonischen Details, typisch für die Bebauung in diesem Bereich Hilbersdorfs 09202608
Doppelmietshaus in offener Bebauung mit Vorgarten
Weitere Bilder
Doppelmietshaus in offener Bebauung mit Vorgarten Klarastraße 3; 5
(Karte)
Ende 19. Jahrhundert Qualitätvoller Wohnbau mit zahlreichen original erhaltenen gestalterischen Details, typisch für Bebauung in diesem Bereich Hilbersdorfs 09202610
Doppelmietshaus in offener Bebauung mit Vorgarten
Doppelmietshaus in offener Bebauung mit Vorgarten Klarastraße 7; 9
(Karte)
Ende 19. Jahrhundert Qualitätvoller vorstädtischer Mietsbau mit zahlreichen bemerkenswerten Details, weitgehend original, charakteristisch für die Bebauung in diesem Bereich Hilbersdorfs 09202611
Mietshaus in halboffener Bebauung sowie rückwärtiges Nebengebäude und Vorgarten
Weitere Bilder
Mietshaus in halboffener Bebauung sowie rückwärtiges Nebengebäude und Vorgarten Klarastraße 10
(Karte)
Bezeichnet mit 1887 (Mietshaus); Ende 19. Jahrhundert (Nebengebäude) Einfacher, aber qualitätvoller Bau mit original erhaltenem Fassadenschmuck, die rückwärtig anschließenden Gebäude sind vermutlich gewerblich genutzt worden 09202612
Mietshaus in geschlossener Bebauung mit Vorgarten
Mietshaus in geschlossener Bebauung mit Vorgarten Klarastraße 13
(Karte)
Ende 19. Jahrhundert Ausgewogen gegliederte Klinkerfassade, originaler Erhaltungszustand, Dacherker mit Giebel ist wichtig fürs Straßenbild 09202614
Mietshaus in geschlossener Bebauung mit Vorgarten
Mietshaus in geschlossener Bebauung mit Vorgarten Klarastraße 13a
(Karte)
Ende 19. Jahrhundert Aufwendig gestalteter Klinkerbau mit zwei straßenbildprägenden Dacherkern 09202613
Mietshaus in halboffener Bebauung mit Vorgarten
Mietshaus in halboffener Bebauung mit Vorgarten Klarastraße 15
(Karte)
Ende 19. Jahrhundert Weitestgehend original erhaltener Klinkerbau mit ausgewogener Gliederung 09202616
Mietshaus in geschlossener Bebauung sowie Hinterhaus und Vorgarten
Mietshaus in geschlossener Bebauung sowie Hinterhaus und Vorgarten Klarastraße 26
(Karte)
Um 1870 Schlichter Putzbau, weitestgehend original, repräsentiert frühe, vorstädtische Bebauung mit Hinterhofgebäude 09202617
Mietshaus in geschlossener Bebauung in Ecklage mit Vorgarten
Mietshaus in geschlossener Bebauung in Ecklage mit Vorgarten Klarastraße 32
(Karte)
Um 1900 Repräsentativ gestalteter Klinkerbau, Kopfbau und Bestandteil der Eisenbahner-Mietshäuser Klarastraße und Margaretenstraße sowie Gneisenaustraße 5 09202619
Mietshaus in geschlossener Bebauung mit Vorgarten
Mietshaus in geschlossener Bebauung mit Vorgarten Klarastraße 34
(Karte)
Um 1900 Qualitätvolle Fassadenverkleidung aus Ziegelverblendern mit anspruchsvollen Werksteindetails, Teil einer Eisenbahner-Wohnanlage 09202717
Mietshaus in geschlossener Bebauung, in Ecklage
Mietshaus in geschlossener Bebauung, in Ecklage Klarastraße 35
(Karte)
Um 1905 Fein gestalteter Klinkerbau in städtebaulich wichtiger Lage, von Bedeutung für das bauliche Ensemble des anschließenden Gründerzeitplatzes (Scharnhorstplatz) 09202623
Mietshaus in geschlossener Bebauung mit Vorgarten
Mietshaus in geschlossener Bebauung mit Vorgarten Klarastraße 36
(Karte)
Um 1900 Für Hilbersdorf ungewöhnlicher Klinkerbau, als Eisenbahnerwohnungen konzipiert und Teil des baulichen Ensembles Nr. 36–42 sowie des gesamten Blockes, in welchem ehemals noch ein Waschhaus stand 09202620
Mietshaus in geschlossener Bebauung
Mietshaus in geschlossener Bebauung Klarastraße 37
(Karte)
Um 1905 Reich gestalteter Klinkerbau, außergewöhnlich prächtig ausgebildete Fassade mit leuchtend farbigem Klinkerornament sowie Steinreliefs 09202624
Mietshaus in geschlossener Bebauung mit Vorgarten
Mietshaus in geschlossener Bebauung mit Vorgarten Klarastraße 38
(Karte)
Um 1900 Für Hilbersdorf ungewöhnlicher Klinkerbau, als Eisenbahnerwohnungen konzipiert und Bestandteil des baulichen Ensembles Nr. 36–42 sowie des ganzen Blockes 09202621
Mietshaus in geschlossener Bebauung
Mietshaus in geschlossener Bebauung Klarastraße 39
(Karte)
Um 1905 Original erhaltener Klinkerbau, fein und ausgewogen gegliederte Fassade mit straßenbildprägendem Dacherkergiebel 09202625
Mietshaus in geschlossener Bebauung mit Vorgarten;
Mietshaus in geschlossener Bebauung mit Vorgarten; Klarastraße 40
(Karte)
Um 1900 Für Hilbersdorf ungewöhnlicher Klinkerbau, als Eisenbahnerwohnungen konzipiert und Bestandteil des baulichen Ensembles Nr. 36–42 sowie des ganzen Blockes 09202618
Mietshaus in geschlossener Bebauung
Mietshaus in geschlossener Bebauung Klarastraße 41
(Karte)
Bezeichnet mit 1904 Prächtiger, original erhaltener Klinkerbau, außergewöhnlich fein gestaltetes Portal 09202626
Mietshaus in geschlossener Bebauung mit Vorgarten
Mietshaus in geschlossener Bebauung mit Vorgarten Klarastraße 42
(Karte)
Um 1900 Für Hilbersdorf ungewöhnlicher Klinkerbau, als Eisenbahnerwohnungen konzipiert und Bestandteil des baulichen Ensembles Nr. 36–42 sowie des ganzen Blockes 09202622
Mietshaus in geschlossener Bebauung
Mietshaus in geschlossener Bebauung Klarastraße 43
(Karte)
Um 1900 Prächtiger Klinkerbau in originalem Erhaltungszustand, außergewöhnlich feine Gestaltung des Portals 09202627
Mietshaus in geschlossener Bebauung in Ecklage mit Vorgarten
Mietshaus in geschlossener Bebauung in Ecklage mit Vorgarten Klarastraße 44
(Karte)
Um 1930 Schlichte Putzbauten, klare strenge Gliederung der Fassadenabfolge durch vorspringende Altane, s.a.u. Margaretenstraße 43 und Hilbersdorfer Str. 34-38 09202628

L[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bild Bezeichnung Lage Datierung Beschreibung ID
Doppelmietshaus mit Vorgarten
Doppelmietshaus mit Vorgarten Ludwig-Richter-Straße 2; 4
(Karte)
Um 1900 Einfache, aber anspruchsvoll gestaltete vorstädtische Wohnbauten in sehr gutem Zustand 09202598
Mietshaus in offener Bebauung mit Vorgarten
Mietshaus in offener Bebauung mit Vorgarten Ludwig-Richter-Straße 6
(Karte)
1887, später überformt Schlichter gründerzeitlicher Putzbau von baugeschichtlichem und städtebaulichem Wert 09299880
Mietshaus in offener Bebauung mit Vorgarten
Mietshaus in offener Bebauung mit Vorgarten Ludwig-Richter-Straße 9a
(Karte)
Ende 19. Jahrhundert Original erhaltener gründerzeitlicher Mietshausbau mit feiner Fassadengliederung und Rundnische für eine Skulptur 09202606
Doppelmietshaus mit Vorgarten
Doppelmietshaus mit Vorgarten Ludwig-Richter-Straße 11; 13
(Karte)
Um 1900 Einfacher Mietsbau mit ausgewogener Fassadengestaltung, weitgehend original 09202602
Villa mit Garten in Ecklage
Weitere Bilder
Villa mit Garten in Ecklage Ludwig-Richter-Straße 12
(Karte)
Um 1905 Bemerkenswerter Wohnbau in prominenter städtebaulicher Situation, zahlreiche gut erhaltene gestalterische Details, ländlicher Habitus 09202597
Doppelmietshaus mit Vorgarten und Einfriedung
Doppelmietshaus mit Vorgarten und Einfriedung Ludwig-Richter-Straße 15; 17
(Karte)
Um 1900 Einfacher Mietsbau mit ausgewogener Fassadengestaltung, weitestgehend original 09202601
Schulgebäude mit Vorgarten sowie Turnhalle im Schulhof (Schule in baulicher Einheit mit Ludwig-Richter-Straße 21)
Weitere Bilder
Schulgebäude mit Vorgarten sowie Turnhalle im Schulhof (Schule in baulicher Einheit mit Ludwig-Richter-Straße 21) Ludwig-Richter-Straße 19
(Karte)
Um 1890 Imposanter Schulbau in Neorenaissanceformen, mittiger Giebel dominiert das Gebäude 09202600
Mietshaus in geschlossener Bebauung in Ecklage, mit Vorgarten
Weitere Bilder
Mietshaus in geschlossener Bebauung in Ecklage, mit Vorgarten Ludwig-Richter-Straße 20
(Karte)
Um 1900 Baugeschichtlich und städtebaulich von Bedeutung, einfacher gründerzeitlicher Mietsbau mit Klinkerfassade in markanter Lage 09302949
Schulgebäude in Ecklage mit Vorgarten und rückwärtig angeschlossener Turnhalle (Schule in baulicher Einheit mit Ludwig-Richter-Straße 19)
Weitere Bilder
Schulgebäude in Ecklage mit Vorgarten und rückwärtig angeschlossener Turnhalle (Schule in baulicher Einheit mit Ludwig-Richter-Straße 19) Ludwig-Richter-Straße 21
(Karte)
Um 1910 Bemerkenswerter Bau mit Resten einer qualitätvollen Gestaltung (Portal, Vestibül, Treppenhaus) im Reformstil der Zeit um 1910 09202599
Mietshaus in geschlossener Bebauung mit Vorgarten
Weitere Bilder
Mietshaus in geschlossener Bebauung mit Vorgarten Ludwig-Richter-Straße 22
(Karte)
Anfang 20. Jahrhundert Ausgewogen gegliederte Klinkerfassade mit schönen porphyrnen Gliederungselementen, weitgehend original 09202605
Mietshaus in geschlossener Bebauung mit Vorgarten
Mietshaus in geschlossener Bebauung mit Vorgarten Ludwig-Richter-Straße 24
(Karte)
Anfang 20. Jahrhundert Einfacher, aber anspruchsvoll gegliederte Gründerzeitfassade, in großen Teilen original erhalten 09202604
Mietshaus in geschlossener Bebauung mit Vorgarten
Mietshaus in geschlossener Bebauung mit Vorgarten Ludwig-Richter-Straße 26
(Karte)
Bezeichnet mit 1901 Gründerzeitliche Klinkerfassade in originalem Zustand 09202603
Mietshaus in geschlossener Bebauung konzipiert, mit Vorgarten
Mietshaus in geschlossener Bebauung konzipiert, mit Vorgarten Ludwig-Richter-Straße 28
(Karte)
Anfang 20. Jahrhundert Aufwendig gestaltete Klinkerfassade mit steinernen Gliederungselementen, Anklänge an den Jugendstil, weitestgehend original erhalten 09202607

M[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bild Bezeichnung Lage Datierung Beschreibung ID
Doppelmietshaus in offener Bebauung mit Vorgarten
Doppelmietshaus in offener Bebauung mit Vorgarten Margaretenstraße 1; 3
(Karte)
Ende 19. Jahrhundert Typischer vorstädtischer Mietsbau mit markanten Dacherkern 09202519
Mietshaus in halboffener Bebauung konzipiert, mit Vorgarten
Mietshaus in halboffener Bebauung konzipiert, mit Vorgarten Margaretenstraße 4
(Karte)
Ende 19. Jahrhundert Gut erhaltenes gründerzeitliches Mietshaus mit fein gegliederter Klinkerfassade (geplant als Doppelmietshaus mit nicht mehr vorhandener Nr. 2) 09202521
Mietshaus in halboffener Bebauung mit Vorgarten
Mietshaus in halboffener Bebauung mit Vorgarten Margaretenstraße 5
(Karte)
Ende 19. Jahrhundert Schlichter, aber qualitätvoll gegliederter Mietshausbau, weitestgehend original erhalten (bildet ein Doppelmietshaus mit Nr. 7) 09202522
Doppelmietshaus in offener Bebauung mit Vorgarten
Doppelmietshaus in offener Bebauung mit Vorgarten Margaretenstraße 6; 8
(Karte)
Bezeichnet mit 1887 Schlichter vorstädtischer Mietsbau, weitestgehend original 09202517
Mietshaus in halboffener Bebauung mit Vorgarten
Mietshaus in halboffener Bebauung mit Vorgarten Margaretenstraße 19
(Karte)
Ende 19. Jahrhundert Qualitätvoller, gut erhaltener gründerzeitlicher Wohnbau mit zahlreichen bemerkenswerten Details 09202516
Mietshaus in geschlossener Bebauung mit Vorgarten
Mietshaus in geschlossener Bebauung mit Vorgarten Margaretenstraße 23
(Karte)
Bezeichnet mit 1890 Gründerzeitliches Mietshaus mit schlichter Putzfassade 09202523
Mietshaus in geschlossener Bebauung mit Vorgarten
Mietshaus in geschlossener Bebauung mit Vorgarten Margaretenstraße 23a
(Karte)
Bezeichnet mit 1911 Symmetrisch gegliederte, original erhaltene Putzfassade mit schönen Porphyrelementen 09202529
Mietshaus in geschlossener Bebauung mit Vorgarten
Mietshaus in geschlossener Bebauung mit Vorgarten Margaretenstraße 26
(Karte)
Um 1900 Anspruchsvoll gestalteter Mietsbau, Formanleihen der Neorenaissance, weitestgehend original 09202544
Mietshaus in geschlossener Bebauung mit Vorgarten
Mietshaus in geschlossener Bebauung mit Vorgarten Margaretenstraße 28
(Karte)
Bezeichnet mit 1901 Anspruchsvoll gestalteter Mietsbau, Formanleihen der Neorenaissance, Deckenstuck im Vestibül 09202545
Mietshaus in geschlossener Bebauung mit Vorgarten
Mietshaus in geschlossener Bebauung mit Vorgarten Margaretenstraße 28a
(Karte)
Um 1900 Weitestgehend original erhaltener Klinkerbau mit steinernen Reliefs 09202528
Mietshaus in geschlossener Bebauung mit Vorgarten
Weitere Bilder
Mietshaus in geschlossener Bebauung mit Vorgarten Margaretenstraße 30
(Karte)
Um 1900 Zurückhaltend gegliederter Klinkerbau, weitestgehend original, Teil einer Platzrandbebauung des Scharnhorstplatzes 09202527
Mietshaus in Ecklage in geschlossener Bebauung mit Vorgarten
Weitere Bilder
Mietshaus in Ecklage in geschlossener Bebauung mit Vorgarten Margaretenstraße 31
(Karte)
Um 1900 Aufwendig gegliederter Klinkerbau in städtebaulich wichtiger Lage, Bestandteil des baulichen Ensembles der Wohnbauten für die Eisenbahner (Nr. 31, 33, 35, 37, 39 und 41) 09202540
Mietshaus in geschlossener Bebauung mit Vorgarten
Mietshaus in geschlossener Bebauung mit Vorgarten Margaretenstraße 32
(Karte)
Um 1900 Qualitätvoller Etagenwohnbau mit bemerkenswerten plastischen Details, Teil einer Platzrandbebauung des Scharnhorstplatzes 09202716
Mietshaus in geschlossener Bebauung mit Vorgarten
Mietshaus in geschlossener Bebauung mit Vorgarten Margaretenstraße 33
(Karte)
Um 1900 Einfach gegliederter Klinkerbau, original erhalten, mit steinernen Gliederungselementen, Bestandteil einer Eisenbahner-Wohnanlage (Nr. 31, 33, 35, 37, 39 und 41) 09202539
Mietshaus (zwei Hausnummern) in geschlossener Bebauung mit Vorgarten
Mietshaus (zwei Hausnummern) in geschlossener Bebauung mit Vorgarten Margaretenstraße 34; 36
(Karte)
Um 1900 Aufwendig gestalteter Klinkerbau mit straßenbildprägendem Dacherker, städtebaulich von Bedeutung als Bestandteil der Randbebauung des angrenzenden Scharnhorstplatzes 09202533
Mietshaus in geschlossener Bebauung mit Vorgarten
Mietshaus in geschlossener Bebauung mit Vorgarten Margaretenstraße 35
(Karte)
Um 1900 Für Hilbersdorf ungewöhnlich gestalteter Klinkerbau, original erhalten, Teil des baulichen Ensembles Nr. 31, 33, 35, 37, 39 und 41 (Eisenbahnerwohnungen) 09202538
Mietshaus in geschlossener Bebauung mit Vorgarten
Mietshaus in geschlossener Bebauung mit Vorgarten Margaretenstraße 37
(Karte)
Um 1900 Original erhaltener Klinkerbau, für Hilbersdorf ungewöhnlicher Bau, original erhalten, Teil des baulichen Ensembles Nr. 31, 33, 35, 37, 39 und 41 (Eisenbahnerwohnungen) 09202537
Mietshaus in geschlossener Bebauung mit Vorgarten
Mietshaus in geschlossener Bebauung mit Vorgarten Margaretenstraße 38
(Karte)
Um 1900 Aufwendig gestalteter Klinkerbau, städtebaulich wichtig, da er zur Randbebauung des angrenzenden Scharnhorstplatzes gehört 09202531
Mietshaus in geschlossener Bebauung mit Vorgarten
Mietshaus in geschlossener Bebauung mit Vorgarten Margaretenstraße 39
(Karte)
Um 1900 Für Hilbersdorf ungewöhnlicher Klinkerbau, original erhalten, Teil des baulichen Ensembles Nr. 31, 33, 35, 37, 39 und 41 (Eisenbahnerwohnungen) 09202536
Mietshaus in geschlossener Bebauung mit Vorgarten
Mietshaus in geschlossener Bebauung mit Vorgarten Margaretenstraße 40
(Karte)
Um 1900 Ausgewogen gegliederter Klinkerbau, weitestgehend original erhalten, Bestandteil der Randbebauung des Scharnhorstplatzes 09202530
Mietshaus in geschlossener Bebauung mit Vorgarten
Mietshaus in geschlossener Bebauung mit Vorgarten Margaretenstraße 41
(Karte)
Um 1900 Für Hilbersdorf außergewöhnlicher Klinkerbau, original erhaltener Bestandteil des baulichen Ensembles Nr. 31, 33, 35, 37, 39 und 41 (Eisenbahnerwohnungen) 09202535
Mietshaus in geschlossener Bebauung in Ecklage mit Vorgarten
Mietshaus in geschlossener Bebauung in Ecklage mit Vorgarten Margaretenstraße 42
(Karte)
Um 1905 Qualitätvoller Klinkerbau mit originalen Gliederungselementen, in städtebaulich bedeutsamer Lage 09202514
Mietshaus in geschlossener Bebauung mit Vorgarten
Weitere Bilder
Mietshaus in geschlossener Bebauung mit Vorgarten Margaretenstraße 43
(Karte)
Um 1930 Schlichte Putzbauten, klare strenge Gliederung der Fassadenabfolge durch vorspringende Altane, s. a. u. Hilbersdorfer Straße 34-38 sowie Klarastraße 44 09202541
Mietshaus in geschlossener Bebauung mit Vorgarten in Ecklage
Mietshaus in geschlossener Bebauung mit Vorgarten in Ecklage Margaretenstraße 48
(Karte)
Um 1905 Putzbau in städtebaulich wichtiger Lage, interessante Putzgliederung 09202515
Mietshaus in geschlossener Bebauung mit Vorgarten
Mietshaus in geschlossener Bebauung mit Vorgarten Margaretenstraße 50
(Karte)
Um 1905 Weitestgehend originaler Putzbau mit interessanten Fenstereinrahmungen 09202534
Mietshaus in geschlossener Bebauung mit Vorgarten
Mietshaus in geschlossener Bebauung mit Vorgarten Margaretenstraße 52
(Karte)
Um 1905 Weitestgehend originaler Putzbau, interessante gliedernde Elemente in Stein 09202543
Mietshaus in geschlossener Bebauung mit Vorgarten
Mietshaus in geschlossener Bebauung mit Vorgarten Margaretenstraße 54
(Karte)
Um 1905 Gut erhaltener Putzbau mit fein gearbeiteten Porphyrgewänden 09202542

O[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bild Bezeichnung Lage Datierung Beschreibung ID
Mietshaus in geschlossener Bebauung, mit Resten des Vorgartens
Mietshaus in geschlossener Bebauung, mit Resten des Vorgartens Orthstraße 1
(Karte)
Um 1910 Einfacher Etagenwohnbau mit strenger Lisenengliederung, weitestgehend unverändert 09202505
Mietshaus in geschlossener Bebauung mit Vorgarten
Mietshaus in geschlossener Bebauung mit Vorgarten Orthstraße 2
(Karte)
Um 1910 Schlichter Putzbau in gutem Erhaltungszustand 09202489
Mietshaus in geschlossener Bebauung mit Vorgarten
Mietshaus in geschlossener Bebauung mit Vorgarten Orthstraße 3
(Karte)
Um 1910 Schlichter, streng gegliederter Mietsbau, im Vestibül Deckenstuck und Malereien 09202506
Mietshaus in geschlossener Bebauung mit Vorgarten
Mietshaus in geschlossener Bebauung mit Vorgarten Orthstraße 4
(Karte)
Um 1910 Typischer Etagenwohnbau mit schlichter Putzgliederung 09202488
Mietshaus in geschlossener Bebauung, mit Resten des Vorgartens
Mietshaus in geschlossener Bebauung, mit Resten des Vorgartens Orthstraße 5
(Karte)
Um 1910 Schlichter, streng gegliederter Etagenwohnbau, im Vestibül Kachelschmuck und Deckenstuck 09202500
Mietshaus in geschlossener Bebauung mit Vorgarten
Mietshaus in geschlossener Bebauung mit Vorgarten Orthstraße 6
(Karte)
Um 1910 Zurückhaltend, aber qualitätvoll gegliederte Putzfassade mit barockisierenden Elementen, in ähnlicher Gestaltung wie Nr. 8 09202487
Mietshaus in geschlossener Bebauung mit Vorgarten
Mietshaus in geschlossener Bebauung mit Vorgarten Orthstraße 7
(Karte)
Um 1910 Einfacher, jedoch anspruchsvoll gestalteter Etagenwohnbau, geometrische Schmuckelemente, im Vestibül Kachelschmuck und Deckenstuck 09202501
Mietshaus in geschlossener Bebauung mit Vorgarten
Mietshaus in geschlossener Bebauung mit Vorgarten Orthstraße 8
(Karte)
Um 1910 Ausgewogen gegliederter Putzbau, zwei straßenbildprägende Dacherker mit neobarock geschweiften Giebeln, in ähnlicher Gestaltung wie Nr. 6 09202494
Mietshaus in geschlossener Bebauung mit Vorgarten
Mietshaus in geschlossener Bebauung mit Vorgarten Orthstraße 9
(Karte)
Um 1910 Schlichter Putzbau im Reformstil der Zeit um 1910, Teil eines geschlossenen Straßenzuges 09202502
Mietshaus in geschlossener Bebauung mit Vorgarten
Mietshaus in geschlossener Bebauung mit Vorgarten Orthstraße 10
(Karte)
Um 1910 Repräsentativer Putzbau mit straßenbildprägenden Altanen 09202493
Mietshaus in geschlossener Bebauung mit Vorgarten
Mietshaus in geschlossener Bebauung mit Vorgarten Orthstraße 11
(Karte)
Um 1910 Einfacher Putzbau im Reformstil der Zeit um 1910, Teil eines geschlossenen Straßenzuges 09202503
Mietshaus in geschlossener Bebauung mit Vorgarten
Mietshaus in geschlossener Bebauung mit Vorgarten Orthstraße 12
(Karte)
Um 1910 Schlichter Putzbau, Bestandteil des baulichen Ensembles Orthstraße 09202492
Mietshaus in geschlossener Bebauung mit Vorgarten
Mietshaus in geschlossener Bebauung mit Vorgarten Orthstraße 13
(Karte)
Um 1910 Schlichter, jedoch anspruchsvoll gestalteter Etagenwohnbau, Teil eines geschlossen erhaltenen Straßenzuges 09202504
Mietshaus in geschlossener Bebauung mit Vorgarten
Mietshaus in geschlossener Bebauung mit Vorgarten Orthstraße 14
(Karte)
Um 1910 Zurückhaltend gegliederter Putzbau, qualitätvolles Ornamentband rahmt Eingangsportal, wichtig als Bestandteil des baulichen Ensembles der Orthstraße 09202496
Mietshaus in geschlossener Bebauung mit Vorgarten
Mietshaus in geschlossener Bebauung mit Vorgarten Orthstraße 16
(Karte)
Um 1910 Schlichter Putzbau, Dacherker mit geschwungenen Giebeln sind von Bedeutung für das Straßenbild, gliedernde Steinelemente in Porphyr wie reliefierte Brüstungsfelder und Gewände 09202495
Mietshaus in geschlossener Bebauung in Ecklage mit Vorgarten
Mietshaus in geschlossener Bebauung in Ecklage mit Vorgarten Orthstraße 17
(Karte)
Um 1910 Schlichter Etagenwohnbau in markanter städtebaulicher Situation 09202498
Mietshaus in geschlossener Bebauung mit Vorgarten
Mietshaus in geschlossener Bebauung mit Vorgarten Orthstraße 19
(Karte)
Um 1910 Schlichter, gut erhaltener Etagenwohnbau, Kachelschmuck und Stuckgliederung im Vestibül 09202499
Mietshaus in geschlossener Bebauung mit Vorgarten
Mietshaus in geschlossener Bebauung mit Vorgarten Orthstraße 21
(Karte)
Um 1910 Schlichter Putzbau, wichtig als Bestandteil der gestalterisch aufeinander bezogenen Häuser Nr. 17, 19, 21 und 23 09202491
Mietshaus in geschlossener Bebauung mit Vorgarten
Mietshaus in geschlossener Bebauung mit Vorgarten Orthstraße 23
(Karte)
Um 1910 Zurückhaltend, aber qualitätvoll gegliederter Putzbau, befindet sich in städtebaulich bedeutsamer Lage am Beginn der Straße, zwei Dacherkergiebel straßenbildprägend 09202490

R[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bild Bezeichnung Lage Datierung Beschreibung ID
Mietshaus in ehemals halboffener Bebauung mit Vorgarten
Mietshaus in ehemals halboffener Bebauung mit Vorgarten Rudolf-Liebold-Straße 1a
(Karte)
Um 1910 Anspruchsvoll gestalteter Mietsbau, gut erhaltene malerische Dekoration im Eingangsbereich 09202696
Wohnhaus in offener Bebauung
Wohnhaus in offener Bebauung Rudolf-Liebold-Straße 1c
(Karte)
Um 1870 Ausgewogen gegliedertes vorstädtisches Wohngebäude mit fein profilierten Fensterumrahmungen, weitestgehend original 09202697
Mietshaus in halboffener Bebauung mit Vorgarten
Mietshaus in halboffener Bebauung mit Vorgarten Rudolf-Liebold-Straße 3
(Karte)
Um 1910 Einfacher vorstädtischer Etagenwohnbau, weitgehend original, bildet eine Einheit mit Nr. 5, 7 und 9 09202694
Mietshaus in geschlossener Bebauung mit Vorgarten
Mietshaus in geschlossener Bebauung mit Vorgarten Rudolf-Liebold-Straße 5
(Karte)
Um 1910 Schlichter vorstädtischer Etagenwohnbau mit sparsamer Dekoration, weitestgehend original, bildet Einheit mit Nr. 3, 7 und 9 09202695
Mietshaus in geschlossener Bebauung mit Vorgarten
Mietshaus in geschlossener Bebauung mit Vorgarten Rudolf-Liebold-Straße 7
(Karte)
Um 1905 Ausgewogen gegliederte Fassade in Putz und Klinker, original erhalten, bildet eine Einheit mit Nr. 3, 5 und 9 09202700
Mietshaus in ehemals geschlossener Bebauung mit Vorgarten
Mietshaus in ehemals geschlossener Bebauung mit Vorgarten Rudolf-Liebold-Straße 9
(Karte)
Um 1905 Schlichter Mietshausbau mit Klinker- und Putzflächen, Zierfachwerk im Dacherker, bildet eine Einheit mit Nr. 3, 5 und 7 09202699
Mietshaus in halboffener Bebauung
Mietshaus in halboffener Bebauung Rudolf-Liebold-Straße 10
(Karte)
Um 1900 Einfacher, für das Straßenbild bedeutsamer Mietsbau mit zurückhaltendem Schmuck 09202687
Mietshaus in geschlossener Bebauung
Mietshaus in geschlossener Bebauung Rudolf-Liebold-Straße 12
(Karte)
Bezeichnet mit 1891 Einfacher gründerzeitlicher Etagenwohnbau, für das Straßenbild bedeutsam, mit markantem Dacherker 09202688
Mietshaus in Ecklage mit Vorgarten
Mietshaus in Ecklage mit Vorgarten Rudolf-Liebold-Straße 13
(Karte)
Um 1905 Original erhaltener Putzbau in markanter Ecklage, straßenbildprägender Dacherker mit geschwungenem Fachwerk 09202685
Mietshaus in geschlossener Bebauung mit Vorgarten
Mietshaus in geschlossener Bebauung mit Vorgarten Rudolf-Liebold-Straße 19
(Karte)
Um 1905 Einfacher Wohnbau mit qualitätvoller Putzgliederung, Jugendstilformen 09202692
Mietshaus in geschlossener Bebauung mit Vorgarten
Mietshaus in geschlossener Bebauung mit Vorgarten Rudolf-Liebold-Straße 21
(Karte)
Bezeichnet mit 1906 Einfacher Etagenwohnbau mit zurückhaltender Putzdekoration und markantem Dacherker 09202686
Mietshaus in geschlossener Bebauung mit Vorgarten
Weitere Bilder
Mietshaus in geschlossener Bebauung mit Vorgarten Rudolf-Liebold-Straße 21a.
(Karte)
Um 1905 Einfacher Putzbau in originalem Erhaltungszustand 09202702
Mietshaus in halboffener Bebauung mit Vorgarten
Mietshaus in halboffener Bebauung mit Vorgarten Rudolf-Liebold-Straße 21b
(Karte)
Bezeichnet mit 1909 Ausgewogen gegliederter Putzbau mit originalen Baudetails, gut erhaltene Landschaftsmalerei im Vestibül 09202701
Mietshaus in geschlossener Bebauung, in Ecklage
Weitere Bilder
Mietshaus in geschlossener Bebauung, in Ecklage Rudolf-Liebold-Straße 22
(Karte)
Um 1905 Im Straßenbild dominanter Mietsbau mit bemerkenswerten Werksteindetails und markanter Eckgestaltung 09202691
Mietshaus in ehemals geschlossener Bebauung
Mietshaus in ehemals geschlossener Bebauung Rudolf-Liebold-Straße 26
(Karte)
Um 1905 Anspruchsvoll gestalteter Etagenwohnbau mit schmuckreicher Fassade 09202690
Mietshaus in geschlossener Bebauung
Weitere Bilder
Mietshaus in geschlossener Bebauung Rudolf-Liebold-Straße 30
(Karte)
Um 1905 Anspruchsvoll gestalteter Etagenwohnbau, Jugendstilornament, weitgehend original 09202689

S[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bild Bezeichnung Lage Datierung Beschreibung ID
Stadtplatz
Stadtplatz Scharnhorstplatz
(Karte)
Um 1900 Platzanlage auf rechteckiger Grundfläche mit erhaltenem Baumbestand, mit Diagonalwegen als Resten des ursprünglichen Wegesystems, städtebaulich von Bedeutung 09205026
Transformatorenhäuschen
Transformatorenhäuschen Steinweg
(Karte)
Kubischer, mit Schiefer verkleideter Baukörper mit eckumgreifenden Lisenen, bau- und technikgeschichtlich von Bedeutung 09202710
Pulverhaus
Pulverhaus Steinweg
(Karte)
Um 1900 Mit Polygonalsteinen verkleideter kubischer Baukörper, abgeschlossen durch reliefierten Ziegelfries, als Lagerhaus für Sprengpulver für die Steinbrüche von ortsgeschichtlichem Interesse 09202711

T[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bild Bezeichnung Lage Datierung Beschreibung ID
Mietshaus in offener Bebauung mit Vorgarten und Gartenhaus
Weitere Bilder
Mietshaus in offener Bebauung mit Vorgarten und Gartenhaus Terrassenstraße 1
(Karte)
bezeichnet mit 1890 (Mietshaus); um 1900 (Gartenlaube) Qualitätvoller Mietsbau mit zahlreichen gut erhaltenen Details, typisch für Wohnbebauung in diesem Teil Hilbersdorfs sowie in sehr gutem Zustand erhaltene Holzlaube 09202547
Mietshaus in offener Bebauung mit Vorgarten
Mietshaus in offener Bebauung mit Vorgarten Terrassenstraße 3
(Karte)
Um 1905 Zweigeschossiger zeittypischer Putzbau, mit Jugendstilmotiven und Fachwerkelementen 09202162
Mietshaus in halboffener Bebauung in Ecklage mit Vorgarten
Weitere Bilder
Mietshaus in halboffener Bebauung in Ecklage mit Vorgarten Terrassenstraße 7
(Karte)
Einfaches Mietshaus mit differenzierter Fassadengestaltung, besterhaltenes Exemplar in einer Zeile gleich gestalteter Gebäude an der Florastraße, im Hof ehemals Rückgebäude mit Fachwerkfront (vor 2009 abgebrochen) 09202546
Mietshaus in halboffener Bebauung mit Vorgarten
Weitere Bilder
Mietshaus in halboffener Bebauung mit Vorgarten Terrassenstraße 9
(Karte)
Bezeichnet mit 1908 Reich gegliederte Fassade, original erhaltene, außergewöhnliche Gliederungselemente in Jugendstilformen 09202559
Mietshaus in halboffener Bebauung mit Vorgarten
Mietshaus in halboffener Bebauung mit Vorgarten Terrassenstraße 11
(Karte)
Um 1900 Wenig veränderte gründerzeitliche Mietshausfassade, verkleidet mit gelbem Klinker, interessante Gliederungselemente in Stein 09202560
Mietshaus in halboffener Bebauung mit Vorgarten
Mietshaus in halboffener Bebauung mit Vorgarten Terrassenstraße 13
(Karte)
Ende 19. Jahrhundert Gut erhaltener gründerzeitlicher Mietshausbau, Klinkerfassade mit steinernen Gliederungselementen, bauliche Einheit mit Wilhelm-Weber-Straße 7 09202558
Mietshaus in Ecklage mit Vorgarten
Mietshaus in Ecklage mit Vorgarten Terrassenstraße 15
(Karte)
Um 1920 Zusammengehörig mit Wilhelm-Weber-Straße 12; qualitätvoller Mietsbau mit sparsamem, neobiedermeierlichem Dekor und wirksamer Akzentuierung der Ecksituation, s.a.u. Wilhelm-Weber-Straße 12 09202549
Mietshaus in halboffener Bebauung mit Vorgarten und Einfriedung
Mietshaus in halboffener Bebauung mit Vorgarten und Einfriedung Terrassenstraße 17
(Karte)
Um 1910 Symmetrisch angelegte Fassade mit interessanten, original erhaltenen Baudetails wie Altan und Erker, bildet mit dem Nachbarbau Nr. 19 als Doppelhaus eine gestalterische Einheit 09202550
Mietshaus in Ecklage mit Laden (originale Ladenausstattung) und Vorgarten
Weitere Bilder
Mietshaus in Ecklage mit Laden (originale Ladenausstattung) und Vorgarten Terrassenstraße 18
(Karte)
Um 1905 Einfacher, zeittypischer Mietsbau mit bemerkenswerter Ladenausstattung einer Fleischerei, Glasdecke und Fries mit figürlichen Malereien 09202548
Mietshaus in halboffener Bebauung mit Hinterhaus sowie Vorgarten und Einfriedung
Mietshaus in halboffener Bebauung mit Hinterhaus sowie Vorgarten und Einfriedung Terrassenstraße 19
(Karte)
Um 1910 Symmetrisch angelegte Fassade mit interessanten Baudetails wie Altan und Erker, bildet mit dem Nachbarhaus Nr. 17 eine gestalterische Einheit als Doppelhaus 09202551
Mietshaus in halboffener Bebauung mit Vorgarten
Mietshaus in halboffener Bebauung mit Vorgarten Terrassenstraße 22
(Karte)
Anfang 20. Jahrhundert Einfache, aber qualitätvolle Fassadengestaltung in weitgehend originalem Zustand, Jugendstilanklänge 09202553
Mietshaus in halboffener Bebauung mit Vorgarten
Mietshaus in halboffener Bebauung mit Vorgarten Terrassenstraße 24
(Karte)
Anfang 20. Jahrhundert Schlichter Putzbau, porphyrne Gliederungselemente mit Jugendstilanklängen, weitestgehend original erhalten 09202552
Mietshaus in halboffener Bebauung mit Vorgarten
Weitere Bilder
Mietshaus in halboffener Bebauung mit Vorgarten Terrassenstraße 26
(Karte)
Um 1910 Original erhaltener Mietshausbau, auf Grund der zwei markanten Seitenrisalite von Bedeutung für das Straßenbild, bildet eine gestalterische Einheit mit Terrassenstraße 28, im Reform- und Heimatstil der Zeit um 1910 09202554
Mietshaus in geschlossener Bebauung in Ecklage mit Vorgarten (bauliche Einheit mit Helmholtzstraße 19)
Mietshaus in geschlossener Bebauung in Ecklage mit Vorgarten (bauliche Einheit mit Helmholtzstraße 19) Terrassenstraße 28
(Karte)
Um 1910 Städtebaulich wichtiger Putzbau mit straßenbildprägendem Eckturm und Erkern, bildet eine gestalterische Einheit mit Terrassenstraße 26 und Helmholtzstraße 17-19, im Reform- und Heimatstil der Zeit um 1910 09202557
Doppelmietshaus in offener Bebauung mit Vorgarten
Doppelmietshaus in offener Bebauung mit Vorgarten Terrassenstraße 29; 31
(Karte)
Um 1910 Monumentales Mietshaus mit strenger Fassadengliederung, sehr gut erhaltene, originale Putzhaut, im Reformstil der Zeit um 1910, von städtebaulicher Wirkung auf Grund der künstlerischen Gestaltung auch der Seitenfassaden 09202555
Zwei Verwaltungsgebäude des ehemaligen Schlachthofs
Zwei Verwaltungsgebäude des ehemaligen Schlachthofs Thomas-Mann-Platz 2; 2a
(Karte)
1882/83 Einfache, aber qualitätvoll gegliederte, gründerzeitliche Klinkerbauten am Eingang zum ehemaligen Schlachthofgelände, städtebaulich bedeutend als Randbebauung des Thomas-Mann-Platzes 09202659
Doppelmietshaus in geschlossener Bebauung
Doppelmietshaus in geschlossener Bebauung Thomas-Mann-Platz 4; 5
(Karte)
Um 1900 Aufwendig gestalteter, gründerzeitlicher Klinkerbau mit platzbildprägenden Erkern, weitestgehend original erhalten 09202590
Mietshaus in geschlossener Bebauung
Mietshaus in geschlossener Bebauung Thomas-Mann-Platz 6
(Karte)
Um 1900 Ausgewogene Gründerzeitfassade, von städtebaulichem Wert auf Grund der zwei reich gestalteten Giebel, die mit den benachbarten Giebeln von Nr. 4 und 5 korrespondieren 09202592
Mietshaus in ehemals geschlossener Bebauung
Mietshaus in ehemals geschlossener Bebauung Thomas-Mann-Platz 7
(Karte)
Um 1900 Schlichte, gründerzeitliche Klinkerfassade mit Porphyrelementen, städtebaulich von Wert 09202593
Pfarramt sowie Gemeindesaal in offener Bebauung, mit Vorgarten und Einfriedung
Weitere Bilder
Pfarramt sowie Gemeindesaal in offener Bebauung, mit Vorgarten und Einfriedung Trinitatisstraße 7
(Karte)
Bezeichnet mit 1912 Pfarrhaus ein schlichter, monumentaler Bau im Reformstil der Zeit um 1910, der durch seine Größe und weithin sichtbare Hanglage von städtebaulicher Bedeutung ist, Gemeindehaus im gleichen Stil 09202595
Wohnhaus in offener Bebauung mit Garten und Pergola
Weitere Bilder
Wohnhaus in offener Bebauung mit Garten und Pergola Trinitatisstraße 18
(Karte)
Um 1925 Außergewöhnliches, repräsentatives Wohnhaus in prägnanter Hanglage, original erhalten, straßenbildprägender Treppenturm in Form eines Halbzylinders 09202596
Wohnhaus in offener Bebauung mit Garage, Garten und Pergola
Wohnhaus in offener Bebauung mit Garage, Garten und Pergola Trinitatisstraße 20
(Karte)
1935 laut Auskunft Original erhaltenes Wohnhaus in Holzbauweise, Fertighaus der Deutschen Werkstätten Hellerau 09202594

W[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bild Bezeichnung Lage Datierung Beschreibung ID
Ärztewohnhaus mit Vorgarten
Ärztewohnhaus mit Vorgarten Waldschlößchenstraße 3
(Karte)
1930 Schlichter, klar proportionierter Wohnbau, von Stadtbaurat Fred Otto entworfen, Funktionszusammenhang mit dem benachbarten Krankenhaus;

Einzeldenkmal der Sachgesamtheit ehemalige Städtische Nervenheilanstalt (siehe Sachgesamtheitsliste – Obj. 09302617)

09202656
Mietshaus in offener Bebauung mit Vorgarten
Mietshaus in offener Bebauung mit Vorgarten Wilhelm-Weber-Straße 1
(Karte)
Um 1910 Schlichter Mietshausbau, Straßenfront weitgehend original erhalten, Fassadengliederung durch Mittelrisalit, Loggien, Steingesimse und Steinmedaillons, im Reformstil der Zeit um 1910 09202569
Mietshaus in halboffener Bebauung mit Vorgarten
Mietshaus in halboffener Bebauung mit Vorgarten Wilhelm-Weber-Straße 3
(Karte)
Um 1905 Schlichter, aber original erhaltener Mietshausbau mit geschossweise variierender Fenstergestaltung, bauliche Einheit mit Nr. 5 09202566
Mietshaus in offener Bebauung mit Vorgarten
Weitere Bilder
Mietshaus in offener Bebauung mit Vorgarten Wilhelm-Weber-Straße 4
(Karte)
Um 1910 Monumentaler Mietsbau mit symmetrisch angelegter Fassade, originaler Erhaltungszustand, im Reformstil der Zeit um 1910 09202568
Steinbruch mit Werkstattgebäude sowie Skulptur am Eingang zum Steinbruch Wilhelm-Weber-Straße 4 (hinter)
(Karte)
Um 1920 (Statue) Ortsgeschichtlich von Bedeutung, historisch und architektonisch bemerkenswerter Bau aus Porphyrquadern, Annexbauten aus Ziegelmauerwerk 09202658
Mietshaus in halboffener Bebauung mit Vorgarten
Mietshaus in halboffener Bebauung mit Vorgarten Wilhelm-Weber-Straße 5
(Karte)
Um 1905 Eher einfacher Mietshausbau, auf Grund seines original erhaltenen Treppenhauses mit Malereien wertvoll, bildet gestalterisch eine Einheit mit Nr. 3 09202565
Mietshaus in Ecklage mit Vorgarten
Mietshaus in Ecklage mit Vorgarten Wilhelm-Weber-Straße 7
(Karte)
Ende 19. Jahrhundert Gut erhaltener Gründerzeitbau in markanter Ecklage, diese durch Abschrägung der Gebäudeecke und turmartige Überhöhung aufgreifend, bauliche Einheit mit Terrassenstraße 13 09202567
Doppelmietshaus mit Vorgarten
Weitere Bilder
Doppelmietshaus mit Vorgarten Wilhelm-Weber-Straße 9; 11
(Karte)
Um 1910 Qualitätvoller Mietsbau, sehr ausgewogene Gestaltung mit ländlichen Formanklängen (Fachwerk), weitestgehend original erhalten, im Reformstil der Zeit um 1910 09202564
Mietshaus in halboffener Bebauung mit Vorgarten, zusammengehörig mit Terrassenstraße 15
Mietshaus in halboffener Bebauung mit Vorgarten, zusammengehörig mit Terrassenstraße 15 Wilhelm-Weber-Straße 12
(Karte)
Um 1920 Qualitätvoller Mietsbau mit sparsamem neobiedermeierlichem Dekor, s.a.u. Terrassenstraße 15 09202563
Doppelmietshaus mit Vorgarten
Weitere Bilder
Doppelmietshaus mit Vorgarten Wilhelm-Weber-Straße 14; 16
(Karte)
Bezeichnet mit 1903 Qualitätvolle gründerzeitliche Mietsbauten mit bemerkenswerten Details 09202562
Mietshaus in halboffener Bebauung mit Vorgarten
Mietshaus in halboffener Bebauung mit Vorgarten Wilhelm-Weber-Straße 18
(Karte)
Ende 19. Jahrhundert Schlichte gründerzeitliche Klinkerfassade mit gliedernden Porphyrelementen, baulich verbunden mit Ludwig-Richter-Straße 20 09202561

Z[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bild Bezeichnung Lage Datierung Beschreibung ID
Mietshaus in Ecklage mit Vorgarten
Mietshaus in Ecklage mit Vorgarten Zeißstraße 1
(Karte)
Um 1925 Dreiseitiger, den Umraum beherrschender Bau, der die städtebauliche Situation wirkungsvoll aufgreift, weitestgehend original 09202456
Denkmal
Weitere Bilder
Denkmal Zeißstraße, vor Nr. 1
(Karte)
Bezeichnet mit 1911 Mehrere versteinerte Baumstämme mit Stücken verkieselter Dadoxylonstämme, benannt nach dem Berliner Architekten August Orth, der als Grundbesitzer des zu bebauenden Geländes 1911 die Stämme der Stadt schenkte 09202497
Mietshaus in geschlossener Bebauung mit Vorgarten
Mietshaus in geschlossener Bebauung mit Vorgarten Zeißstraße 2
(Karte)
Bezeichnet mit 1911 Mietsbau mit wertvollen Details in städtebaulich bedeutsamer Lage an einer platzartigen Weitung des Straßenraumes 09202457
Mietshaus in geschlossener Bebauung mit Vorgarten
Mietshaus in geschlossener Bebauung mit Vorgarten Zeißstraße 3
(Karte)
Um 1905 Einfacher, jedoch qualitätvoller Etagenwohnbau, bekrönende Dacherker wirksam im Straßenbild 09202455
Mietshaus in geschlossener Bebauung mit Vorgarten sowie Kleinpflaster vor den Läden des Hauses
Mietshaus in geschlossener Bebauung mit Vorgarten sowie Kleinpflaster vor den Läden des Hauses Zeißstraße 4
(Karte)
Bezeichnet mit 1911 Exponiert wichtige städtebauliche Lage an einer platzartig aufgeweiteten Straßenkreuzung, originale Ladenfronten und Mietshausausstattung 09244009
Mietshaus in geschlossener Bebauung mit Vorgarten
Weitere Bilder
Mietshaus in geschlossener Bebauung mit Vorgarten Zeißstraße 6
(Karte)
Um 1905 Nach 1945 stärker überformter Putzbau in exponierter städtebaulicher Lage an einer platzartig aufgeweiteten Straßenkreuzung, zugehörig zu einer annähernd einheitlich gestalteten Platzbebauung 09301817
Mietshaus in geschlossener Bebauung mit Vorgarten
Mietshaus in geschlossener Bebauung mit Vorgarten Zeißstraße 7
(Karte)
Um 1910 Einfacher, jedoch wirkungsvoll gegliederter Putzbau, Stuck im Eingangsbereich 09202361
Mietshaus in geschlossener Bebauung mit Vorgarten
Weitere Bilder
Mietshaus in geschlossener Bebauung mit Vorgarten Zeißstraße 8
(Karte)
Um 1910 Zeittypischer Putzbau in gutem Originalzustand mit bemerkenswerter Innenausstattung von baugeschichtlicher und städtebaulicher Bedeutung 09299698
Mietshaus in geschlossener Bebauung
Mietshaus in geschlossener Bebauung Zeißstraße 9
(Karte)
Um 1907 Gründerzeitlicher Bau in Klinkermischbauweise von städtebaulichem und baugeschichtlichem Wert 09299699
Mietshaus in geschlossener Bebauung
Mietshaus in geschlossener Bebauung Zeißstraße 10
(Karte)
Bezeichnet mit 1912 Aufwendig gestalteter Putzbau, original erhaltene porphyrne Gliederungselemente in barockisierender Form 09202447
Mietshaus in geschlossener Bebauung mit Vorgarten
Mietshaus in geschlossener Bebauung mit Vorgarten Zeißstraße 11
(Karte)
Bezeichnet mit 1912 Anspruchsvoll gestalteter Etagenwohnbau, bekrönende Dacherker wirksam im Straßenbild, Kachelschmuck und Stuck im Eingangsbereich, ähnliche Gestaltung wie Nr. 13 09202467
Mietshaus in geschlossener Bebauung mit Vorgarten
Mietshaus in geschlossener Bebauung mit Vorgarten Zeißstraße 12
(Karte)
Um 1910 Zurückhaltende Putzfassade mit ornamentierten Brüstungsfeldern, schöne originale Treppenhausausstattung 09202333
Mietshaus in geschlossener Bebauung mit Vorgarten
Mietshaus in geschlossener Bebauung mit Vorgarten Zeißstraße 13
(Karte)
Um 1910 Anspruchsvoll gestalteter Etagenwohnbau, bekrönende Dacherker wirksam im Straßenbild, ähnliche Gestaltung wie Nr. 11 09302960
Mietshaus in geschlossener Bebauung mit Vorgarten
Mietshaus in geschlossener Bebauung mit Vorgarten Zeißstraße 14
(Karte)
Um 1910 Aufwendig mit Porphyrelementen gegliederter Putzbau, zwei Dacherker von Bedeutung für das Straßenbild 09202282
Mietshaus in geschlossener Bebauung mit Vorgarten
Mietshaus in geschlossener Bebauung mit Vorgarten Zeißstraße 15
(Karte)
Um 1908 Anspruchsvoll gestalteter gründerzeitlicher Etagenwohnbau, weitestgehend original 09202366
Mietshaus in geschlossener Bebauung mit Vorgarten
Mietshaus in geschlossener Bebauung mit Vorgarten Zeißstraße 16
(Karte)
Um 1910 Zurückhaltend gegliederter Putzbau mit barockisierenden Gliederungselementen, wertvoll als Bestandteil des geschlossenen Straßenzuges 09202400
Mietshaus in geschlossener Bebauung mit Vorgarten
Mietshaus in geschlossener Bebauung mit Vorgarten Zeißstraße 18
(Karte)
Um 1910 Schlicht gestalteter Putzbau mit prächtigem, original erhaltenem Treppenhaus 09202392
Mietshaus in geschlossener Bebauung mit Vorgarten
Mietshaus in geschlossener Bebauung mit Vorgarten Zeißstraße 19
(Karte)
1913 Als Teil eines gut erhaltenen, geschlossenen Straßenzuges von städtebaulicher Bedeutung 09247740
Mietshaus in geschlossener Bebauung mit Vorgarten
Mietshaus in geschlossener Bebauung mit Vorgarten Zeißstraße 20
(Karte)
Um 1910 Zurückhaltend gegliederte Putzfassade, zwei straßenbildprägende Dacherkergiebel, original erhaltenes, prächtiges Treppenhaus 09202435
Mietshaus in geschlossener Bebauung mit Vorgarten
Mietshaus in geschlossener Bebauung mit Vorgarten Zeißstraße 21
(Karte)
Um 1913 Vereinfachter Putzbau, als Teil eines wichtigen Straßenzuges von städtebaulicher Bedeutung 09247741
Mietshaus in geschlossener Bebauung mit Vorgarten
Mietshaus in geschlossener Bebauung mit Vorgarten Zeißstraße 22
(Karte)
Um 1910 Zurückhaltend gegliederter Putzbau mit ausschwingenden Erkern, zwei Dacherkergiebel von Bedeutung für das Straßenbild, original erhaltenes, prächtig ausgestattetes Treppenhaus 09202431
Mietshaus in geschlossener Bebauung mit Vorgarten
Mietshaus in geschlossener Bebauung mit Vorgarten Zeißstraße 23
(Karte)
Um 1913 Einfacher Putzbau von städtebaulicher Bedeutung 09247742
Mietshaus in geschlossener Bebauung mit Vorgarten
Mietshaus in geschlossener Bebauung mit Vorgarten Zeißstraße 24
(Karte)
Schlichte Putzfassade, zwei Dacherker mit straßenbildprägenden Giebeln, originale Treppenhausausstattung mit Wandkacheln und Deckenspiegel 09202178
Mietshaus in geschlossener Bebauung mit Vorgarten
Mietshaus in geschlossener Bebauung mit Vorgarten Zeißstraße 26
(Karte)
Bezeichnet mit 1912 Reich gestalteter Putzbau mit aufwendigen Porphyrfenster- und -türgewänden, originaler Erhaltungszustand 09202129
Mietshaus in geschlossener Bebauung in Ecklage
Mietshaus in geschlossener Bebauung in Ecklage Zeißstraße 27
(Karte)
Ende 1920er Jahre Gut erhaltener Putzbau in städtebaulich prägnanter Lage, interessante Gliederungselemente in rotem Porphyr, expressionistisches Putzornament im Erdgeschoss 09209718
Mietshaus in geschlossener Bebauung mit Vorgarten
Mietshaus in geschlossener Bebauung mit Vorgarten Zeißstraße 28
(Karte)
Um 1910 Fein gegliederter Putzbau mit original erhaltenen Baudetails 09202118
Mietshaus in geschlossener Bebauung, mit Einfriedung und Vorgarten
Mietshaus in geschlossener Bebauung, mit Einfriedung und Vorgarten Zeißstraße 31
(Karte)
Um 1930 Einfacher Putzbau, von Bedeutung für das Straßenbild auf Grund der auskragenden Erdgeschoss-Ladenzone, diese gestalterisch sehr ausgewogen, originaler Erhaltungszustand 09209712
Mietshaus in geschlossener Bebauung
Mietshaus in geschlossener Bebauung Zeißstraße 34
(Karte)
Um 1910 Schlichter Putzbau mit original erhaltener Eingangsgestaltung (Stuck, Wandkacheln) 09209710
Mietshaus in geschlossener Bebauung, mit Vorgarten und Einfriedung
Mietshaus in geschlossener Bebauung, mit Vorgarten und Einfriedung Zeißstraße 35
(Karte)
2. Hälfte 1920er Jahre Putzbau mit einer sehr ausgewogenen, schlichten Fassadengliederung, zwei straßenbildprägende Erker mit geometrisch-expressivem Putzornament und interessanter Fenstergestaltung, weitestgehend original 09209707
Mietshaus in geschlossener Bebauung mit Vorgarten
Mietshaus in geschlossener Bebauung mit Vorgarten Zeißstraße 36
(Karte)
Um 1910 Qualitätvoller Etagenwohnbau mit bemerkenswerter Gestaltung des Eingangsbereiches (Malereien), in gutem Zustand 09202469
Mietshaus in geschlossener Bebauung mit Vorgarten
Mietshaus in geschlossener Bebauung mit Vorgarten Zeißstraße 38
(Karte)
Um 1910 Qualitätvoller Etagenwohnbau mit anspruchsvoll gestaltetem Eingangsbereich, weitestgehend original 09202468
Mietshaus in geschlossener Bebauung mit Vorgarten
Mietshaus in geschlossener Bebauung mit Vorgarten Zeißstraße 40
(Karte)
Nach 1910 Qualitätvoller Putzbau mit markanter, geschossübergreifender Pilastergliederung, gestalterische Einheit mit Nr. 42 09202472
Mietshaus in geschlossener Bebauung mit Vorgarten
Mietshaus in geschlossener Bebauung mit Vorgarten Zeißstraße 42
(Karte)
Nach 1910 Qualitätvoller Putzbau mit markanter, geschossübergreifender Pilastergliederung, gestalterische Einheit mit Nr. 40 09202471
Mietshaus (mit drei Eingängen) in offener Bebauung, mit Vorgarten und Einfriedung
Mietshaus (mit drei Eingängen) in offener Bebauung, mit Vorgarten und Einfriedung Zeißstraße 69; 71; 73
(Karte)
2. Hälfte 1920er Jahre Schlichter zeittypischer, traditionalistischer Wohnbau mit qualitätvollen expressionistischen Details, in gutem Zustand, baugeschichtlich von Bedeutung 09202473
Mietshaus in offener Bebauung mit Vorgarten
Mietshaus in offener Bebauung mit Vorgarten Zeißstraße 72
(Karte)
2. Hälfte 1920er Jahre Einfacher traditionalistischer Wohnbau, expressionistische Formanklänge, bildet eine Einheit mit Nr. 74, weitestgehend original 09202474
Mietshaus in offener Bebauung mit Vorgarten
Mietshaus in offener Bebauung mit Vorgarten Zeißstraße 74
(Karte)
2. Hälfte 1920er Jahre Einfacher traditionalistischer Wohnbau, expressionistische Formanklänge, bildet eine Einheit mit Nr. 72, weitestgehend original 09202475
Wohnhaus (mit drei Eingängen) in offener Bebauung mit Vorgarten
Weitere Bilder
Wohnhaus (mit drei Eingängen) in offener Bebauung mit Vorgarten Zeißstraße 81; 83; 83a
(Karte)
Um 1935 Traditioneller Putzbau mit repräsentativer Eingangsgestaltung am mittleren Gebäudeteil, baugeschichtlich von Bedeutung 09206001
Mietshaus in offener Bebauung mit Vorgarten
Weitere Bilder
Mietshaus in offener Bebauung mit Vorgarten Zeißstraße 100
(Karte)
Um 1905 Zeittypischer gründerzeitlicher Putzbau mit qualitätvoller Porphyrgliederung, im Innern schönes Treppenhaus 09244675

Streichungen von der Denkmalliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bild Bezeichnung Lage Datierung Beschreibung ID
Schlachthof und Markthalle Dresdner Straße 45
(Karte)
Abgerissen zwischen 2001 und 2006

Streichung aus der Denkmalliste vor 2010[2]

Umladehalle und Dienstgebäude des Rangier- und Güterbahnhofs Chemnitz-Hilbersdorf
Weitere Bilder
Umladehalle und Dienstgebäude des Rangier- und Güterbahnhofs Chemnitz-Hilbersdorf Emilienstraße
(Karte)
1896–1902 (Bau des Rangierbahnhofs); 1933–34 (Neubau der Umladehalle) Anfang 2018 abgerissen[3]. Technikgeschichtlich von Bedeutung, die durch ihre Dimension beeindruckende Halle bildet das Herz des historischen Rangierbahnhofs und damit des Güterumschlags im »Eisenbahnknoten Chemnitz«, die Stahlkonstruktion der Halle ist weitestgehend original erhalten. 09205025
Wohnhaus Florastraße 27
(Karte)
Abgerissen zwischen 2001 und 2006

Streichung aus der Denkmalliste vor 2010[2]

Wohnhaus Frankenberger Straße 56
(Karte)
Abgerissen zwischen 2006 und 2009, ehemals Eigentum der GGG

Streichung aus der Denkmalliste vor 2010[2]

Wohnhaus Frankenberger Straße 58
(Karte)
Abgerissen zwischen 2006 und 2009, ehemals Eigentum der GGG

Streichung aus der Denkmalliste vor 2010[2]

Mietshaus Hainstraße 127
(Karte)
Abgerissen zwischen 2001 und 2006

Streichung aus der Denkmalliste vor 2010[4]

Mietshaus Hainstraße 137
(Karte)
Abgerissen zwischen 2001 und 2006

Streichung aus der Denkmalliste vor 2010[4]

Mietshaus Klarastraße 17
(Karte)
Abgerissen vor 2001

Streichung aus der Denkmalliste vor 2010[4]

Mietshaus Palmstraße 1
(Karte)
Abgerissen zwischen 2001 und 2006

Streichung aus der Denkmalliste 2010[2]

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Landesamt für Denkmalpflege Sachsen Dynamische Webanwendung: Übersicht der in Sachsen gelisteten Denkmäler. In dem Dialogfeld wird der Ort „Chemnitz, Stadt; Hilbersdorf“ ausgewählt, danach erfolgt eine adressgenaue Selektion. Alternativ kann auch die ID verwendet werden. Sobald eine Auswahl erfolgt ist, können über die interaktive Karte weitere Informationen des ausgewählten Objekts angezeigt und andere Denkmäler ausgewählt werden.
  • Interaktiver Stadtplan der Stadt Chemnitz Luftbilder von 2001, 2006, 2009 und 2012
  1. Antwort auf Ratsanfrage RA-262/2018 vom 30. Mai 2018
  2. a b c d e Chemnitzer Amtsblatt vom 25. August 2010, Seite 10 (21.Jahrgang, 34.Ausgabe) (PDF; 1,4 MB) Amtliche Bekanntmachungen zu Veränderungen in der Denkmalliste der Stadt Chemnitz, Teil 1
  3. Freie Presse vom 24. Februar 2018
  4. a b c Chemnitzer Amtsblatt vom 1. September 2010, Seiten 10 und 11 (21. Jahrgang, 35. Ausgabe) (PDF; 940 kB) Amtliche Bekanntmachungen zu Veränderungen in der Denkmalliste der Stadt Chemnitz, Teil 2

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]