Liste der Kulturdenkmale in Freiberg-Süd

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Liste der Kulturdenkmale in Freiberg-Süd enthält die Kulturdenkmale des Stadtteils Freiberg-Süd der sächsischen Stadt Freiberg, die in der Denkmalliste vom Landesamt für Denkmalpflege Sachsen mit Stand vom 20. Juni 2013 erfasst wurden.

Legende[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Bild: zeigt ein Bild des Kulturdenkmals und gegebenenfalls einen Link zu weiteren Fotos des Kulturdenkmals
  • Bezeichnung: Name, Bezeichnung oder die Art des Kulturdenkmals
  • Lage: Straßenname und wenn vorhanden Hausnummer des Kulturdenkmals; Grundsortierung der Liste erfolgt nach dieser Adresse. Der Link Karte führt zu verschiedenen Kartendarstellungen und nennt die Koordinaten des Kulturdenkmals.
  • Datierung: gibt das Jahr der Fertigstellung beziehungsweise das Datum der Erstnennung oder den Zeitraum der Errichtung an
  • Beschreibung: bauliche und geschichtliche Einzelheiten des Kulturdenkmals, vorzugsweise die Denkmaleigenschaften
  • ID: Die ID wird vom Landesamt für Denkmalpflege Sachsen vergeben.

Liste der Kulturdenkmale in Freiberg-Süd[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bild Bezeichnung Lage Datierung Beschreibung ID
Bahnhofskomplex
Weitere Bilder
Bahnhofskomplex Am Bahnhof
(Karte)
1862 (Bahnhof) Empfangsgebäude, Postexpedition, Bahnsteigüberdachungen (Bahnsteig 1, 2-5, 6-7) und Geländer (Bahnsteig 1, 2-5); im Stil der englischen Gotik errichteter und für kleinstädtische Verhältnisse sehr repräsentativer Bahnhofsbau mit Nebenanlagen, baugeschichtlich, stadtentwicklungsgeschichtlich und verkehrsgeschichtlich bedeutsam 09200076
Industriegebäude
Industriegebäude Am Bahnhof 3
(Karte)
1919–1920 (Fabrik) Industriegebäude; repräsentativer Bau mit dominierendem Eckturm, Fassadengliederung durch Kolossalpilaster, stilisierter Schmuck, besonderer Akzent mittels weithin sichtbarem Aufbau einschl. Galerie, Säulen, Urnen, barock anmutender Haube und Atlant, baugeschichtlich, künstlerisch (unverwechselbar und nicht alltäglich gestaltete Fabrik), industriegeschichtlich und ortsgeschichtlich bedeutend 09200079
Halde
Halde Am Maßschacht 7 (nahe)
(Karte)
16./17. Jh. (Halde) Halde (siehe Turmhofstraße 2) 09200242
Königlich-sächsische Meilensteine (Sachgesamtheit)
Königlich-sächsische Meilensteine (Sachgesamtheit) Am Seilerberg 23 (vor)
(Karte)
um 1860 Königlich-sächsischer Halbmeilenstein als Gedenkstein
Halde Am St. Niclasschacht
(Karte)
17. Jh. (Bergbau) Halde; bildet mit mehreren Halden, wie Niclas, Roter Löwe usw. südlich der Bahnanlagen ein interessantes und noch anschauliches bergbauliches Areal, bergbau- und ortsgeschichtlich bedeutend 08992414
Halde
Halde Am St.-Peter-Schacht
(Karte)
16. Jahrhundert (Bergbau) Halde; bergbau- und ortsgeschichtlich bedeutend 09200157
Fußweggestaltung
Fußweggestaltung Annaberger Straße
(Karte)
um 1895 (Straßenpflaster) Fußweggestaltung mit Mosaikpflaster von der Dörnerzaunstraße zur Turnerstraße; gestalterisch qualitätvoll und in dieser Form in Freiberg singulär 09200043
Villa
Villa Annaberger Straße 2
(Karte)
um 1875 (Villa) Villa; markanter spätklassizistischer Bau mit bemerkenswert klar gegliederter Fassade aus Lisenen, Etagenprofilen, Drempel und Zinnenfries, die Fenster zurückhaltend, baugeschichtlich, künstlerisch und stadtentwicklungsgeschichtlich von Wert 09200035
Villenartiges Gebäude
Villenartiges Gebäude Annaberger Straße 4
(Karte)
3. Viertel 19. Jahrhundert (Korporationsbau) Villenartiges Gebäude; rechteckiger Bau im Stil der Neogotik errichtet; heute vor allem die original erhaltene Innenausstattung baugeschichtlich und künstlerisch bedeutsam 09200036
Wohnhaus Annaberger Straße 6
(Karte)
1. H. 19. Jh. (Wohnhaus) Wohnhaus in offener Bebauung; schlichtes, charakteristisches Vorstadthaus, seitlich bemerkenswerte historisierende Tür, baugeschichtlich, handwerksgeschichtlich und stadtentwicklungsgeschichtlich von Wert 09200054
Mietshaus
Mietshaus Annaberger Straße 10
(Karte)
um 1890 (Wohnhaus) Mietshaus in offener Bebauung; herrschaftlicher Gründerzeitbau mit historisierender Fassade (Rundbogenstil), als markantes Beispiel der Architektur bis 1900 baugeschichtlich von Wert, zudem stadtentwicklungsgeschichtlich bedeutend 09200044
Wohnhaus
Wohnhaus Annaberger Straße 11
(Karte)
bez. 1836 (Wohnhaus) Wohnhaus und Anbau mit Kummethalle, Eingang mit Segmentbogenabschluss im Scheitelstein datiert; baugeschichtlich, ortsgeschichtlich und stadtentwicklungsgeschichtlich bedeutend 09200042
Villenartiges Wohnhaus Annaberger Straße 12
(Karte)
3. Viertel 19. Jahrhundert (Wohnhaus) Villenartiges Wohnhaus mit teilweise gestaltetem Garten; Wohnhaus eines Bergbeamten, charakteristischer eingeschossiger Historismusbau, baugeschichtlicht, ortsgeschichtlich und stadtentwicklungsgeschichtlich von Wert 09200037
Villenartiges Wohnhaus
Villenartiges Wohnhaus Annaberger Straße 15
(Karte)
um 1910 (Wohnhaus) Villenartiges Wohnhaus mit Einfriedung; bemerkenswertes Beispiel der Wohnhausarchitektur nach 1900 mit unverwechselbar gestaltetem Mittelteil (Giebel, Erker usw.), baugeschichtlich und stadtentwicklungsgeschichtlich von Wert 09200040
Villa
Villa Annaberger Straße 19
(Karte)
bez. 1909 (Villa) Villa; Fabrikantenvilla mit großer bemerkenswerter Hallendiele und Windfang, im Stil der Frühen Sachlichkeit und des Jugendstils errichtet, baugeschichtlich, ortsgeschichtlich und stadtentwicklungsgeschichtlich von Wert 09200039
Villa
Villa Annaberger Straße 20
(Karte)
um 1880 (Villa) Villa; markantes historisierendes Wohngebäude, baugeschichtlich und stadtentwicklungsgeschichtlich von Wert 09200041
Villa
Villa Annaberger Straße 22
(Karte)
um 1880 (Villa) Villa, markantes historisierendes Gebäude; baugeschichtlich und stadtentwicklungsgeschichtlich von Wert 09200038
Mietshaus
Mietshaus Bahnhofstraße 4
(Karte)
bez. 1895 (Mietshaus) Mietshaus mit Laden in halboffener Bebauung; markanter Bau mit Historismus-Fassade, gegliedert durch drei Risalite, Akzentuierung mittels Erker, eines der aufwändigsten Wohnhäuser des ausgehenden 19. Jahrhunderts in Freiberg, baugeschichtlich sowie künstlerisch bedeutend und singulär 09200104
Wohn- und Geschäftshaus
Wohn- und Geschäftshaus Bahnhofstraße 10
(Karte)
um 1890 (Wohn- und Geschäftshaus) Wohn- und Geschäftshaus in Ecklage und in geschlossener Bebauung; stadtentwicklungsgeschichtlich bedeutend 09200099
Mietshaus
Mietshaus Bahnhofstraße 12
(Karte)
Mietshaus mit Ladenzone in geschlossener Bebauung; Teil des gestalterisch anspruchsvollsten und am ursprünglichsten erhaltenen Bereichs der Bahnhofstraße, stadtentwicklungsgeschichtlich bedeutend 09200098
Mietshaus
Mietshaus Bahnhofstraße 14
(Karte)
um 1890 (Mietshaus) Mietshaus mit Ladenzone in geschlossener Bebauung; markanter historisierender Bau der Gründerzeit, baugeschichtlich von Belang zudem Teil des gestalterisch anspruchsvollsten und am ursprünglichsten erhaltenen Bereichs der Bahnhofstraße, stadtentwicklungsgeschichtlich bedeutend 09200097
Doppelmietshaus Bahnhofstraße 16; 18
(Karte)
um 1890 (Mietshaus) Doppelmietshaus mit Ladenzone in geschlossener Bebauung; markanter historisierender Bau der Gründerzeit, baugeschichtlich von Belang zudem Teil des gestalterisch anspruchsvollsten und am ursprünglichsten erhaltenen Bereichs der Bahnhofstraße, stadtentwicklungsgeschichtlich bedeutend 09200096
Mietshaus Bahnhofstraße 20
(Karte)
um 1890 (Mietshaus) Mietshaus mit Ladenzone in geschlossener Bebauung; Teil des gestalterisch anspruchsvollsten und am ursprünglichsten erhaltenen Bereichs der Bahnhofstraße, stadtentwicklungsgeschichtlich bedeutend 09200095
Mietshaus
Mietshaus Bahnhofstraße 22
(Karte)
um 1890 (Mietshaus) Mietshaus mit Ladenzone in geschlossener Bebauung; Teil des gestalterisch anspruchsvollsten und am ursprünglichsten erhaltenen Bereichs der Bahnhofstraße, stadtentwicklungsgeschichtlich bedeutend 09200094
Mietshaus
Mietshaus Bahnhofstraße 24
(Karte)
um 1890 (Mietshaus) Mietshaus mit Ladenzone in geschlossener Bebauung; Teil des gestalterisch anspruchsvollsten und am ursprünglichsten erhaltenen Bereichs der Bahnhofstraße, stadtentwicklungsgeschichtlich bedeutend 09200103
Mietshaus
Mietshaus Bahnhofstraße 26
(Karte)
um 1890 (Mietshaus) Mietshaus mit Ladenzone in geschlossener Bebauung; Teil des gestalterisch anspruchsvollsten und am ursprünglichsten erhaltenen Bereichs der Bahnhofstraße, stadtentwicklungsgeschichtlich bedeutend 09200102
Mietshaus
Mietshaus Bahnhofstraße 28
(Karte)
um 1890 (Mietshaus) Mietshaus mit Ladenzone in geschlossener Bebauung; markanter historisierender Bau der Gründerzeit, baugeschichtlich von Belang zudem Teil des gestalterisch anspruchsvollsten und am ursprünglichsten erhaltenen Bereichs der Bahnhofstraße, stadtentwicklungsgeschichtlich bedeutend 09200101
Hochhaus
Hochhaus Bahnhofstraße 28a
(Karte)
1929 (Mietshaus) Hochhaus; einer der wenigen Bauten der klassischen Moderne in Freiberg, zu dem das älteste Hochhaus der Stadt, bau- und stadtentwicklungsgeschichtlich bedeutend, als Werk des Stadtbaurates Salzmann auch ortsgeschichtlich von Wert 09200100
Mietshaus
Mietshaus Bahnhofstraße 32
(Karte)
Mietshaus mit Laden in geschlossener Bebauung; markanter historisierender Bau der Gründerzeit, baugeschichtlich von Belang zudem Teil des gestalterisch anspruchsvollsten und am ursprünglichsten erhaltenen Bereichs der Bahnhofstraße, stadtentwicklungsgeschichtlich bedeutend 09200093
Wohnhaus
Wohnhaus Bergstiftsgasse 6
(Karte)
bez. 1791, bez. 1823 (Wohnhaus) Wohnhaus in geschlossener Bebauung; weitgehend original erhaltenes vorstädtisches Kleinbürgerhaus mit einfacher Lochfassade, Satteldach und markantem Segmentbogenportal, stadtentwicklungsgeschichtlich bedeutend 09200126
Wohnhaus Bergstiftsgasse 26
(Karte)
um 1800 (Wohnhaus) Wohnhaus in geschlossener Bebauung; weitestgehend original erhaltenes vorstädtisches Kleinbürgerhaus mit einfacher Lochfassade, Dach einschließlich liegender Schleppluke und Segmentbogenportal, stadtentwicklungsgeschichtlich bedeutend 09200127
Wohnhaus Bergstiftsgasse 28
(Karte)
bez. 1794 (im Scheitelstein des Eingangs) Wohnhaus in geschlossener Bebauung; stadtentwicklungsgeschichtlich bedeutend 09200128
Wohnhaus
Wohnhaus Bergstiftsgasse 40
(Karte)
um 1800 (Wohnhaus) Wohnhaus in halboffener Bebauung und in Ecklage; weitestgehend original erhaltenes vorstädtisches Kleinbürgerhaus, wohl Bergmannshaus, mit Lochfassade und hohem Satteldach, bau- und stadtentwicklungsgeschichtlich bedeutend 09200129
Haldenzug Berthelsdorfer Straße
(Karte)
16. bis 19. Jh. (Halde) Haldenzug auf dem Erzgang Hohe Birke Stehender mit mehreren Halden (siehe auch Ortsteil Zug, Hauptstraße) 08992417
Brückenensemble
Brückenensemble Berthelsdorfer Straße
(Karte)
1896–1899 (Brücke) Brückenensemble; architektonisch und bautechnisch bemerkenswerte Unterführung aus zwei Eisenbahnbrücken, torartig gestalteten Eingangsbereichen (vor allem auf der südlichen Seite) und Gleiszubringer, bzw. Ladestraße, baugeschichtlich und verkehrsgeschichtlich bedeutend, zudem von Belang für das Ortsbild 09200781
Wohnhaus
Wohnhaus Berthelsdorfer Straße 4
(Karte)
1. Hälfte 19. Jahrhundert (Wohnhaus) Wohnhaus in geschlossener Bebauung; charakteristisches vorstädtisches Kleinbürgerhaus, stadtentwicklungsgeschichtlich bedeutend 09200143
Wohnhaus
Wohnhaus Berthelsdorfer Straße 7
(Karte)
1. Hälfte 19. Jahrhundert (Wohnhaus) Wohnhaus in geschlossener Bebauung; zweigeschossiges charakteristisches Kleinbürgerhaus der Vorstadt mit Lochfassade, Portal und Satteldach, stadtentwicklungsgeschichtlich bedeutend 09200146
Wohnhaus
Wohnhaus Berthelsdorfer Straße 9
(Karte)
1. Hälfte 19. Jahrhundert (Wohnhaus) Wohnhaus in geschlossener Bebauung; zweigeschossiges charakteristisches Kleinbürgerhaus der Vorstadt mit Lochfassade, Portal und Satteldach, stadtentwicklungsgeschichtlich bedeutend 08992418
Mietshaus
Mietshaus Berthelsdorfer Straße 10
(Karte)
um 1900 (Mietshaus) Mietshaus in geschlossener Bebauung; stadtentwicklungsgeschichtlich bedeutend 09200141
Wohnhaus
Wohnhaus Berthelsdorfer Straße 12
(Karte)
um 1875 (Wohnhaus) Wohnhaus in geschlossener Bebauung; charakteristisches vorstädtisches Kleinbürgerhaus mit Lochfassade, Satteldach und Segmentbogenportal, stadtentwicklungsgeschichtlich bedeutend 09200140
Mietshaus
Mietshaus Berthelsdorfer Straße 13
(Karte)
um 1905 (Mietshaus) Mietshaus in geschlossener Bebauung; markanter Jugendstilbau der Vorstadt, bau- und stadtentwicklungsgeschichtlich bedeutend 09200145
Wohnhaus
Wohnhaus Berthelsdorfer Straße 15
(Karte)
bez. 1805 (Wohnhaus) Wohnhaus mit Werkstattgebäude; stadtentwicklungsgeschichtlich bedeutend 09200144
Gasthof
Gasthof Berthelsdorfer Straße 23
(Karte)
2. Hälfte 18. Jahrhundert, 1. Hälfte 19. Jahrhunde (Gasthof) Gasthof; historischer Freiberger Gasthof, ortsgeschichtlich bedeutend 09200139
zweigeschossiges Wohnhaus Berthelsdorfer Straße 28
(Karte)
um 1800 (Wohnhaus) Kleines zweigeschossiges Wohnhaus; stadtentwicklungsgeschichtlich bedeutend 09200137
Wohnhaus
Wohnhaus Berthelsdorfer Straße 53
(Karte)
um 1880 (Wohnhaus) Wohnhaus in halboffener Bebauung; stadtentwicklungsgeschichtlich bedeutend 09200136
Mietshaus
Mietshaus Berthelsdorfer Straße 57
(Karte)
um 1880 (Mietshaus) Mietshaus in halboffener Bebauung; markanter historisierender Bau mit bemerkenswerter Fassadengestaltung sowohl an Schau- und Giebelseite, Akzentuierung durch Fensterbedachungen, stark hervorragendes Gurtgesims, Fruchtgehänge usw., baugeschichtlich, künstlerisch und stadtentwicklungsgeschichtlich bedeutend 09200147
Villa
Villa Berthelsdorfer Straße 75
(Karte)
um 1930 (Fabrikantenvilla) Villa mit Einfriedung und Villengarten sowie Gartenvase; ehem. Fabrikantenvilla der benachbarten Fabrik, gestalterisch qualitätvolles Wohngebäude der zwanziger bzw. dreißiger Jahre, baugeschichtlich, künstlerisch und ortsgeschichtlich bedeutend (siehe auch Berthelsdorfer Straße 77) 09200783
Fabrikkomplex
Fabrikkomplex Berthelsdorfer Straße 77
(Karte)
1886 und später (Fabrik) Fabrikkomplex mit Verwaltungsgebäude an der Straße, Sheddachhalle und weiteren Baulichkeiten; das repräsentative Verwaltungsgebäude in den Formen der Deutschen Neorenaissance errichtet, Anlage baugeschichtlich sowie industrie- und ortsgeschichtlich bedeutend 09200784
Mietshaus Bertholdsweg 32
(Karte)
um 1910 (Mietshaus) Mietshaus in geschlossener Bebauung; markanter Wohnbau aus dem Anfang des 20. Jahrhunderts mit versachlichter, aber dennoch anspruchsvoll gestalteter Fassade, Beispiel der sogenannten Reformarchitektur nach 1900, baugeschichtlich bedeutend und als Teil eines charakteristischen Straßenzuges der Vorstadt zudem stadtentwicklungsgeschichtlich von Belang 09200218
Mietshaus Bertholdsweg 34
(Karte)
um 1910 (Mietshaus) Mietshaus in geschlossener Bebauung; markanter Wohnbau aus dem Anfang des 20. Jahrhunderts mit versachlichter, aber dennoch anspruchsvoll gestalteter Fassade, Beispiel der sogenannten Reformarchitektur nach 1900, baugeschichtlich bedeutend und als Teil eines charakteristischen Straßenzuges der Vorstadt zudem stadtentwicklungsgeschichtlich von Belang 09200219
Mietshaus Bertholdsweg 36
(Karte)
um 1910 (Mietshaus) Mietshaus in geschlossener Bebauung; markanter Wohnbau aus dem Anfang des 20. Jahrhunderts mit versachlichter, aber dennoch anspruchsvoll gestalteter Fassade, Beispiel der sogenannten Reformarchitektur nach 1900, baugeschichtlich bedeutend und als Teil eines charakteristischen Straßenzuges der Vorstadt zudem stadtentwicklungsgeschichtlich von Belang 09200220
Mietshaus Bertholdsweg 38
(Karte)
um 1910 (Mietshaus) Mietshaus in geschlossener Bebauung und in Ecklage; markanter Wohnbau aus dem Anfang des 20. Jahrhunderts mit versachlichter, aber dennoch anspruchsvoll gestalteter Fassade, Beispiel der sogenannten Reformarchitektur nach 1900, baugeschichtlich bedeutend und Teil eines charakteristischen Straßenzuges der Vorstadt zudem stadtentwicklungsgeschichtlich von Belang 09200221
Häuserzeilen Bertholdsweg 57; 59; 61; 63; 65; 67; 69; 71; 73; 75
(Karte)
bez. 1927 (Nr. 57), bez. 1925 (Nr. 58), bez. 1926 siehe Bertholdsweg 56-80 09200765
Häuserzeilen Bertholdsweg 58; 60; 62; 64; 66; 68; 70; 72; 74; 76; 78; 80
(Karte)
bez. 1927 (Nr. 57), bez. 1925 (Nr. 58), bez. 1926 Zu beiden Seiten der Straße gelegene Häuserzeilen aus zwei- bis dreigeschossigen Bauten mit Walmdächern; verbunden durch niedrige Zwischenbauten, alternierend 2 und 1-geschossig, baugeschichtlich, ortsgeschichtlich, industriegeschichtlich und sozialgeschichtlich bedeutend (siehe auch Bertholdsweg 57-75 und Frauensteiner Straße 54-58) 09200217
Mietshaus
Mietshaus Beuststraße 3
(Karte)
um 1900 (Mietshaus) Mietshaus in Ecklage in halboffener Bebauung; markante Dachaufbauten, Klinkerfassade, bau- und stadtentwicklungsgeschichtlich bedeutend 09200060
Mietshaus
Mietshaus Beuststraße 12
(Karte)
um 1910 (Mietshaus) Mietshaus in geschlossener Bebauung; markanter neoklassizistischer Bau aus dem Anfang des 20. Jahrhunderts mit Lisenengliederung der Obergeschosse und hervorgehobenem Portal, bau- und stadtentwicklungsgeschichtlich bedeutend 09200059
Mietshaus
Mietshaus Beuststraße 13
(Karte)
um 1900 (Wohnhaus) Mietshaus in Ecklage und halboffener Bebauung; repräsentatives Historismusgebäude mit reicher Fassadengestaltung und Akzentsetzung durch Erker und Giebel, baugeschichtlich und stadtentwicklungsgeschichtlich bedeutend, zudem aufgrund seiner unverwechselbaren Erscheinung mit gestalterischen Anspruch und somit auch künstlerisch von Belang 09200785
Mietshaus
Mietshaus Beuststraße 14
(Karte)
um 1910 (Mietshaus) Mietshaus in geschlossener Bebauung; markanter neoklassizistischer Bau aus dem Anfang des 20. Jahrhunderts mit Lisenengliederung der Obergeschosse und hervorgehobenem Portal, bau- und stadtentwicklungsgeschichtlich bedeutend 09200058
Mietshaus
Mietshaus Beuststraße 15
(Karte)
bez. 1892 (Wohnhaus) Mietshaus in geschlossener Bebauung; markantes Historismusgebäude mit gestalterisch aufgewerteter Klinker-Putz-Fassade, baugeschichtlich und stadtentwicklungsgeschichtlich bedeutend, zudem mit den Nummern 17 und 19 unverwechselbares Ensemble von städtebaulichem Wert (Abfolge der Gestaltungselemente, insbesondere der Giebel und Symmetrie) 09200786
Mietshaus
Mietshaus Beuststraße 17
(Karte)
bez. 1893 (Wohnhaus) Mietshaus in geschlossener Bebauung; markantes Historismusgebäude mit gestalterisch aufgewerteter Klinker-Putz-Fassade, im Flur originale Ausstattung, baugeschichtlich und stadtentwicklungsgeschichtlich bedeutend, zudem mit den Nummern 17 und 19 unverwechselbares Ensemble von städtebaulichem Wert (Abfolge der Gestaltungselemente, insbesondere der Giebel und Symmetrie) 09200787
Mietshaus
Mietshaus Beuststraße 18
(Karte)
um 1900 (Mietshaus) Mietshaus in geschlossener Bebauung; markantes historisierendes Gründerzeitgebäude mit Klinker-Werksteinfassade, dabei der Mittelrisalit gestalterisch hervorgehoben, bau- und stadtentwicklungsgeschichtlich bedeutend 09200057
Mietshaus
Mietshaus Beuststraße 19
(Karte)
bez. 1894 (Wohnhaus) Mietshaus in geschlossener Bebauung; markantes Historismusgebäude mit gestalterisch aufgewerteter Klinker-Putz-Fassade, baugeschichtlich und stadtentwicklungsgeschichtlich bedeutend, zudem mit den Nummern 17 und 19 unverwechselbares Ensemble von städtebaulichem Wert (Abfolge der Gestaltungselemente, insbesondere der Giebel und Symmetrie) 09200788
Mietshaus
Mietshaus Beuststraße 20
(Karte)
um 1900 (Mietshaus) Mietshaus in Ecklage in geschlossener Bebauung; markantes historisierendes Gründerzeitgebäude mit Klinker-Werksteinfassade, dabei der Mittelrisalit gestalterisch hervorgehoben, bau- und stadtentwicklungsgeschichtlich bedeutend 09200056
Mietshaus
Mietshaus Beuststraße 21
(Karte)
bez. 1895 (Wohnhaus) Mietshaus in geschlossener Bebauung; markantes Historismusgebäude mit Klinker-Putz-Fassade, baugeschichtlich und stadtentwicklungsgeschichtlich bedeutend 09200789
Andachtsstätte
Andachtsstätte Brander Straße
(Karte)
1574 (Mahn- und Gedenkstätte) Vorreformatorische Andachtsstätte mit drei Kreuzen; ortsgeschichtlich bedeutend 09200793
Produktionsgebäude
Produktionsgebäude Brander Straße 12
(Karte)
um 1910 (Fabrik) Produktionsgebäude mit Turmausbau; ortsgeschichtlich bedeutend und wichtig für das Ortsbild (Dominante) 09200791
Bergamtliches Gebäude
Bergamtliches Gebäude Brander Straße 100
(Karte)
bez. 1796 (Bergbau) Bergamtliches Gebäude (ehem.) mit Scheune sowie Halde; charakteristischer Bau mit verputztem Fachwerkobergeschoss, Segmentbogenportal und Steildach, die Scheune wohl später, baugeschichtlich, bergbaugeschichtlich und ortsgeschichtlich bedeutend 09200792
Wohnhaus
Wohnhaus Buchstraße 3
(Karte)
Wohnhaus in halboffener Bebauung; sogenanntes Wiederaufbauhaus, eines der wenigen noch erhaltenen Beispiele aus der ersten Phase nach 1945 (noch in der SBZ), bau- und stadtentwicklungsgeschichtlich bedeutend, als Bau des bekannten Architekten Göpfert personengeschichtlich von Belang 09200125
Mietshaus
Mietshaus Buchstraße 10
(Karte)
um 1900 (Mietshaus) Mietshaus in halboffener Bebauung; markanter Historismusbau mit Klinkerfassade, Akzent durch übergiebelten mittigen Erker, bau- und stadtentwicklungsgeschichtlich bedeutend 09200123
Mietshaus
Mietshaus Buchstraße 14
(Karte)
um 1890 (Mietshaus) Mietshaus in Ecklage und geschlossener Bebauung; stadtentwicklungsgeschichtlich bedeutend 09200124
Mietshaus
Mietshaus Dammstraße 15
(Karte)
um 1900 (Mietshaus) Mietshaus in geschlossener Bebauung; stadtentwicklungsgeschichtlich bedeutend 09200195
Mietshaus
Mietshaus Dammstraße 17
(Karte)
um 1900 (Mietshaus) Mietshaus in geschlossener Bebauung; stadtentwicklungsgeschichtlich bedeutend 09200194
Mietshaus
Mietshaus Dammstraße 19
(Karte)
um 1900 (Mietshaus) Mietshaus in Ecklage und geschlossener Bebauung; stadtentwicklungsgeschichtlich bedeutend 09200193
Mietshaus Dammstraße 26
(Karte)
um 1900 (Mietshaus) Mietshaus in geschlossener Bebauung; stadtentwicklungsgeschichtlich bedeutend 09200192
Mietshaus Dammstraße 28
(Karte)
um 1900 (Mietshaus) Mietshaus in halboffener Bebauung; auffälliger Klinkerwerksteinbau mit kräftig ausgeformten Gliederungs- und Schmuckelementen, die Eingangsachse und das erste Obergeschoss (die Beletage) hervorgehoben, Akzente durch unterschiedlich farbige Klinker, gründerzeitlicher Bau im Stil des Historismus, bau- und stadtentwicklungsgeschichtlich bedeutend 09200191
Mietshaus
Mietshaus Dammstraße 31
(Karte)
bez. 1907 (Mietshaus) Mietshaus in geschlossener Bebauung; markanter Bau mit Jugendstilfassade, stadtentwicklungsgeschichtlich bedeutend 09200190
Wohnhaus
Wohnhaus Dammstraße 38; 40; 42; 44
(Karte)
nach 1950 (Wohnhaus) Wohnhauszeile in offener Bebauung; typische DDR-Architektur der 1950er Jahre, bau- und stadtentwicklungsgeschichtlich bedeutend 09200185
Anstaltsgebäude
Anstaltsgebäude Dörnerzaunstraße 1
(Karte)
1927–1928 (Badeanstalt) Anstaltsgebäude mit Treppenanlage, rückseitiger Terrasse und Einfriedung; mehrgeschossiger Bau mit Klinker- Putzfassade, großes Portal aus Klinker mit zwei Figuren, repräsentatives öffentliches Gebäude mit gestalterisch qualitätvoller expressionistischer Fassade, baugeschichtlich und künstlerisch bedeutend 09200066
Schulgebäude
Schulgebäude Dörnerzaunstraße 2
(Karte)
bez. 1901–1902 (in den Giebeln) Schulgebäude; repräsentativer viergeschossiger Bau mit großen Renaissancegiebeln, Klinker- bzw. Putzgliederung, bau- und ortsgeschichtlich bedeutend 09200065
Wohnhaus Eherne Schlange 12
(Karte)
Wohnhaus in offener Bebauung; spätgründerzeitlicher Bau mit markanter historisierender Fassadengestaltung, Akzentuierung durch mittigen Treppengiebel an der Längsseite, darüber hinaus Belebung durch unterschiedlichste Gestaltungselemente und verschiedenfarbige Ziersteine, zeittypisches, aber zugleich unverwechselbares Erscheinungsbild, Gebäude baugeschichtlich und künstlerisch bedeutend 09200216
Doppelwohnhaus
Doppelwohnhaus Eherne Schlange 21; 23
(Karte)
bez. 1937 (Wohnhaus) Doppelwohnhaus in halboffener Bebauung; stadtentwicklungsgeschichtlich bedeutend 09200215
Wohnhäuser Franz-Mehring-Platz 3; 6; 8; 11; 12; 16; 21; 27; 28
(Karte)
1936–1937 (Wohnanlage) Wohnhäuser (10); verbliebener Rest einer einst bemerkenswerten städtebaulichen Siedlungsanlage, Denkmaleigenschaft muss geprüft werden (siehe auch Käthe-Kollwitz-Straße 77) 09200845
Teil eines Doppelmietshauses Frauensteiner Straße 24
(Karte)
Ende 19. Jahrhundert (Mietshaus) Teil eines Doppelmietshauses in offener Bebauung; markanter historisierender Bau mit aufwändiger Fassadengestaltung, bau- und stadtentwicklungsgeschichtlich bedeutend 09200169
Mietshaus
Mietshaus Frauensteiner Straße 26
(Karte)
bez. 1895 (Wetterfahne) Mietshaus in Ecklage und halboffener Bebauung; durch Turm hervorgehobener Bau mit historisierender Fassade, diese klar und ausgewogen gegliedert, bildet mit Eckbau Frauensteiner Straße 28 ein städtebaulich unverwechselbares Ensemble, durch Turmbauten beider Häuser entsteht "torartige" Situation, Gebäude bau- und entwicklungsgeschichtlich bedeutend 09200167
Mietshaus
Mietshaus Frauensteiner Straße 28
(Karte)
um 1895 (Mietshaus) Mietshaus in Ecklage und geschlossener Bebauung (siehe Frauensteiner Straße 26) 09200168
Zwei Eisenbahnbrücken
Zwei Eisenbahnbrücken Friedrich-Olbricht-Straße
(Karte)
um 1900 (Brücke) Zwei Eisenbahnbrücken, Gleiszubringer bzw. Ladestraße mit zwei Mauerzügen und zwei weitere Mauerzüge südlich der beiden Brücken bis zur Brander Straße; architektonisch und bautechnisch bemerkenswerte Anlage bzw. Unterführung, torartig gestaltete Eingangsbereiche vor allem auf der südlichen Seite, baugeschichtlich und verkehrsgeschichtlich bedeutend, zudem von Belang für das Ortsbild 09200782
Mietshaus
Mietshaus Friedrich-Olbricht-Straße 2
(Karte)
bez. 1912 (Wohnhaus) Mietshaus in halboffener Bebauung; schlichtes aber charakteristisches Beispiel der Wohnhausarchitektur nach 1900, der Eingang gestalterisch hervorgehoben, bildet mit Nr. 4 markantes Ensemble, baugeschichtlich und stadtentwicklungsgeschichtlich bedeutend 09201010
Mietshaus
Mietshaus Friedrich-Olbricht-Straße 4
(Karte)
1912 (Wohnhaus) Mietshaus in geschlossener Bebauung; etwas aufwändigeres Beispiel der Wohnhausarchitektur nach 1900 mit versachlichten Fassadenelementen und reichem Portal, bildet mit Nr. 2 markantes Ensemble, baugeschichtlich und stadtentwicklungsgeschichtlich bedeutend 09201011
Hochbehälteranlage
Hochbehälteranlage Hegelstraße 45
(Karte)
1904 & 1912 (Wasserwerk) Hochbehälteranlage mit Erdaufschüttung und zwei Schieberhäusern; gestalterisch bemerkenswert das vordere Gebäude mit Jugendstildekor, industriegeschichtlich, künstlerisch und ortsgeschichtlich bedeutend 09200893
Halde Hinter der Stockmühle
(Karte)
16. Jahrhundert (Halde) Halde (siehe Turmhofstraße 2) 09200196
Huthaus und Halde Hinter der Stockmühle 8
(Karte)
um 1800 (Huthaus) Huthaus und Halde; bergbaugeschichtlich bedeutend (siehe Turmhofstraße 2) 09200197
Wohnhaus
Wohnhaus Hirtengasse 4
(Karte)
um 1880 (Wohnhaus) Wohnhaus in geschlossener Bebauung; schlichtes aber charakteristisches Vorstadthaus aus der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts, Teil einer Zeile mit gleichartigen Häusern, die sich alle weitgehend im ursprünglichen Zustand erhalten haben und somit einen anschaulichen Eindruck von der damaligen Architektur für die breite Masse des Volkes vermitteln, neben Roter Weg 10-16 einziges derart gut erhaltenes Ensemble, baugeschichtlich, sozialgeschichtlich und stadtentwicklungsgeschichtlich bedeutend 09200064
Wohnhaus
Wohnhaus Hirtengasse 6
(Karte)
um 1880 (Wohnhaus) Wohnhaus in geschlossener Bebauung; schlichtes aber charakteristisches Vorstadthaus aus der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts, Teil einer Zeile mit gleichartigen Häusern, die sich alle weitgehend im ursprünglichen Zustand erhalten haben und somit einen anschaulichen Eindruck von der damaligen Architektur für die breite Masse des Volkes vermitteln, neben Roter Weg 10-16 einziges derart gut erhaltenes Ensemble, baugeschichtlich, sozialgeschichtlich und stadtentwicklungsgeschichtlich bedeutend 09201061
Wohnhaus Hirtengasse 8
(Karte)
um 1880 (Wohnhaus) Wohnhaus in geschlossener Bebauung; schlichtes aber charakteristisches Vorstadthaus aus der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts, Teil einer Zeile mit gleichartigen Häusern, die sich alle weitgehend im ursprünglichen Zustand erhalten haben und somit einen anschaulichen Eindruck von der damaligen Architektur für die breite Masse des Volkes vermitteln, neben Roter Weg 10-16 einziges derart gut erhaltenes Ensemble, baugeschichtlich, sozialgeschichtlich und stadtentwicklungsgeschichtlich bedeutend 09201062
Wohnhaus Hirtengasse 10
(Karte)
um 1880 (Wohnhaus) Wohnhaus in geschlossener Bebauung; schlichtes aber charakteristisches Vorstadthaus aus der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts, Teil einer Zeile mit gleichartigen Häusern, die sich alle weitgehend im ursprünglichen Zustand erhalten haben und somit einen anschaulichen Eindruck von der damaligen Architektur für die breite Masse des Volkes vermitteln, neben Roter Weg 10-16 einziges derart gut erhaltenes Ensemble, baugeschichtlich, sozialgeschichtlich und stadtentwicklungsgeschichtlich bedeutend 09201063
Wohnhaus Hirtengasse 12
(Karte)
um 1880 (Wohnhaus) Wohnhaus in geschlossener Bebauung; schlichtes aber charakteristisches Vorstadthaus aus der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts, Teil einer Zeile mit gleichartigen Häusern, die sich alle weitgehend im ursprünglichen Zustand erhalten haben und somit einen anschaulichen Eindruck von der damaligen Architektur für die breite Masse des Volkes vermitteln, neben Roter Weg 10-16 einziges derart gut erhaltenes Ensemble, baugeschichtlich, sozialgeschichtlich und stadtentwicklungsgeschichtlich bedeutend 09201064
Wohnhaus
Wohnhaus Hirtengasse 16
(Karte)
um 1880 (Wohnhaus) Wohnhaus in geschlossener Bebauung; schlichtes aber charakteristisches Vorstadthaus aus der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts, Teil einer Zeile mit gleichartigen Häusern, die sich alle weitgehend im ursprünglichen Zustand erhalten haben und somit einen anschaulichen Eindruck von der damaligen Architektur für die breite Masse des Volkes vermitteln, neben Roter Weg 10-16 einziges derart gut erhaltenes Ensemble, baugeschichtlich, sozialgeschichtlich und stadtentwicklungsgeschichtlich bedeutend 09201065
Mietshaus
Mietshaus Humboldtstraße 1
(Karte)
um 1900 (Mietshaus) Repräsentatives Mietshaus in Ecklage in geschlossener Bebauung, Turm mit Belvedere über der Ecke; bau- und stadtentwicklungsgeschichtlich bedeutend 09200085
Mietshaus
Mietshaus Humboldtstraße 3
(Karte)
Mietshaus in geschlossener Bebauung; bau- und stadtentwicklungsgeschichtlich bedeutend 09200084
Verwaltungsgebäude
Verwaltungsgebäude Humboldtstraße 13
(Karte)
um 1925 (Verwaltungsgebäude) Verwaltungsgebäude; dreigeschossiges Eckgebäude mit rundem Geländer an der Ecke, bau- und ortsgeschichtlich bedeutend 09200083
Wohnhaus Humboldtstraße 17
(Karte)
1876/1891 (Mietshaus) Wohnhaus in geschlossener Bebauung; Teil einer Reihe mit vier zweigeschossigen Häusern, die markanten spätklassizistischen Dekor zeigen, dabei am besten erhaltenen Häuser innerhalb der so genannten Bahnhofsvorstadt aus der ersten Bebauungsphase im 19. Jahrhundert, bau- und stadtentwicklungsgeschichtlich bedeutend 09200081
Wohnhaus Humboldtstraße 19
(Karte)
1876/1891 (Mietshaus) Wohnhaus in geschlossener Bebauung; Teil einer Reihe mit vier zweigeschossigen Häusern, die markanten spätklassizistischen Dekor zeigen, dabei am besten erhaltenen Häuser innerhalb der so genannten Bahnhofsvorstadt aus der ersten Bebauungsphase im 19. Jahrhundert, bau- und stadtentwicklungsgeschichtlich bedeutend 08992525
Wohnhaus Humboldtstraße 21
(Karte)
1876/1891 (Mietshaus) Wohnhaus in geschlossener Bebauung; Teil einer Reihe mit vier zweigeschossigen Häusern, die markanten spätklassizistischen Dekor zeigen, dabei am besten erhaltenen Häuser innerhalb der so genannten Bahnhofsvorstadt aus der ersten Bebauungsphase im 19. Jahrhundert, bau- und stadtentwicklungsgeschichtlich bedeutend 08992526
Wohnhaus Humboldtstraße 23
(Karte)
1876/1891 (Mietshaus) Wohnhaus in geschlossener Bebauung; Teil einer Reihe mit vier zweigeschossigen Häusern, die markanten spätklassizistischen Dekor zeigen, dabei am besten erhaltenen Häuser innerhalb der so genannten Bahnhofsvorstadt aus der ersten Bebauungsphase im 19. Jahrhundert, bau- und stadtentwicklungsgeschichtlich bedeutend 08992527
Mietshaus Humboldtstraße 24
(Karte)
um 1885 (Mietshaus) Mietshaus in geschlossener Bebauung; mit Haus Nr. 28 eines der gestalterisch anspruchsvollsten und wohl auch am ursprünglichsten erhaltenen Wohnbauten in der so genannten Bahnhofsvorstadt, bau- und stadtentwicklungsgeschichtlich bedeutend 09200082
Mietshaus Humboldtstraße 28
(Karte)
um 1885 (Mietshaus) Mietshaus in geschlossener Bebauung; mit Haus Nr. 26 eines der gestalterisch anspruchsvollsten und wohl auch am ursprünglichsten erhaltenen Wohnbauten in der so genannten Bahnhofsvorstadt, bau- und stadtentwicklungsgeschichtlich bedeutend 09200080
Zwei Halden Käthe-Kollwitz-Straße & Thomas-Müntzer-Straße
(Karte)
16. bis 19. Jh. (Bergbauanlage) Zwei Halden des gleichnamigen Schachtes; weitgehend original erhalten, insbesondere Halde an Thomas-Müntzer-Straße mit Schauwert (Oberer Michaelisschacht), beides relativ hohe Kegelhalden, ohne und mit typischem Bewuchs, bergbau- und ortsgeschichtlich von Belang 08992440
Wohnhaus
Wohnhaus Käthe-Kollwitz-Straße 77
(Karte)
1936–1937 (Wohnhaus) Wohnhaus; verbliebener Rest einer einst bemerkenswerten städtebaulichen Siedlungsanlage, Denkmaleigenschaft muss geprüft werden (siehe auch Franz-Mehring-Platz 3, 6, 8, 11, 12, 16, 21, 27, 28) 09200880
Wohnhaus
Wohnhaus Körnerstraße 1
(Karte)
1873 (Wohnhaus) Wohnhaus in geschlossener Bebauung; Teil einer Reihe von annähernd gleichartig gestalteten Bauten (außer Nr. 3) mit hervorgehobenem Mittelrisalit, einschließlich Dacherker, Kranzgesims, Gurtgesims sowie spätklassizistische Fassadengestaltung (Dreiecks- und Segmentbogengiebel, Kapitelle, Giebelschmuck, Konsolen, Stürze usw.), bau- und stadtentwicklungsgeschichtlich bedeutend 09200090
Produktionsgebäude
Produktionsgebäude Körnerstraße 2
(Karte)
bez. 1892 (Wetterfahne) Produktionsgebäude (ehem.) und Nebengebäude mit Zierfachwerk; älteste noch erhaltene und traditionsreiche Brauerei Freibergs, orts- und industriegeschichtlich bedeutend 09200092
Wohnhaus
Wohnhaus Körnerstraße 3
(Karte)
Wohnhaus in geschlossener Bebauung; spätklassizistische Gestaltung, Putznutung, bau- und stadtentwicklungsgeschichtlich bedeutend 08992528
Schulgebäude
Schulgebäude Körnerstraße 4
(Karte)
1868 (Schule) Schulgebäude mit Hinterhaus; beeindruckender Bau in Formen der Neorenaissance, aufwändige Fassadengliederung, weiter Dachüberstand, kräftiges Kranzgesims, bau- und ortsgeschichtlich sowie künstlerisch bedeutend 09200091
Wohnhaus
Wohnhaus Körnerstraße 5
(Karte)
1873 (Wohnhaus) Wohnhaus in geschlossener Bebauung; bau- und stadtentwicklungsgeschichtlich von Bedeutung (siehe auch Nr. 1) 08992529
Wohnhaus
Wohnhaus Körnerstraße 7
(Karte)
1873 (Wohnhaus) Wohnhaus in geschlossener Bebauung; bau- und stadtentwicklungsgeschichtlich bedeutend (siehe auch Nr. 1) 08992530
Wohnhaus
Wohnhaus Körnerstraße 9
(Karte)
1873 (Wohnhaus) Wohnhaus in geschlossener Bebauung; bau- und stadtentwicklungsgeschichtlich bedeutend (siehe auch Nr. 1) 08992531
Wohnhaus Körnerstraße 11
(Karte)
1868 (Wohnhaus) Wohnhaus in geschlossener Bebauung; bau- und stadtentwicklungsgeschichtlich bedeutend (siehe auch Nr. 1) 08992532
Mietshaus
Mietshaus Körnerstraße 13
(Karte)
um 1903 (Mietshaus) Mietshaus in geschlossener Bebauung; repräsentativer Historismusbau mit markanter gotisierender Fassade, geschossweise unterschiedliche Gestaltung der Fenstereinfassungen, bau- und stadtentwicklungsgeschichtlich bedeutend 09200089
Mietshaus
Mietshaus Körnerstraße 15
(Karte)
1903 (Mietshaus) Mietshaus in geschlossener Bebauung; repräsentativer Historismusbau, besondere Akzente durch Erker und Eingangsportal, Formenvielfalt der Gestaltungselemente, bau- und stadtentwicklungsgeschichtlich bedeutend 09200088
Mietshaus
Mietshaus Körnerstraße 17
(Karte)
1903 (Mietshaus) Mietshaus in geschlossener Bebauung; repräsentativer Bau mit einer der reizvollsten Jugendstilfassaden von Freiberg, bau- und stadtentwicklungsgeschichtlich sowie künstlerisch bedeutend 09200087
Mietshaus
Mietshaus Körnerstraße 19
(Karte)
bez. 1903 (Fassade) Mietshaus in geschlossener Bebauung; repräsentativer Bau mit aufwändig gestalteter Historismusfassade, Erker, Giebel und offene Loggien setzen Akzente, dabei Belebung durch Bauschmuck, bau- und stadtentwicklungsgeschichtlich sowie künstlerisch bedeutend 09200086
Wohn- und Geschäftshaus
Wohn- und Geschäftshaus Körnerstraße 21
(Karte)
1903 (Wohn- und Geschäftshaus) Wohn- und Geschäftshaus in geschlossener Bebauung; Eckbau mit bemerkenswerter Jugendstilfassade und originalen Ladeneinbauten, stadtentwicklungsgeschichtlich sowie künstlerisch bedeutend, zudem eines der repräsentativsten Eckgebäude von Freiberg 09200105
Mehrfamilienhaus Kurt-Eisner-Straße 1
(Karte)
um 1937 (Wohnhaus) Mehrfamilienhaus einer Siedlung; mit den anderen gleichgestalteten Bauten der Kurt-Eisner-Straße in engem gestalterischen und städtebaulichen Zusammenhang mit der ursprünglich Am Sonnenrad genannten Wohnanlage des Franz-Mehring-Platzes entstanden, schlichter Rechteckbau mit Satteldach und Lochfassade, typisches Beispiel der NS-Siedlungshausarchitektur von baugeschichtlichem und zeitgeschichtlichem Wert, darüber hinaus als Teil einer im Grundriss ungewöhnlichen Gesamtkonzeption städtebaulich bedeutsam (siehe auch Kurt-Eisner-Straße 2-10) 09201069
Mehrfamilienhaus
Mehrfamilienhaus Kurt-Eisner-Straße 10
(Karte)
um 1937 (Wohnhaus) siehe Kurt-Eisner-Straße 1 09201078
Mehrfamilienhaus
Mehrfamilienhaus Kurt-Eisner-Straße 2
(Karte)
um 1937 (Wohnhaus) siehe Kurt-Eisner-Straße 1 09201070
Mehrfamilienhaus Kurt-Eisner-Straße 3
(Karte)
um 1937 (Wohnhaus) siehe Kurt-Eisner-Straße 1 09201071
Mehrfamilienhaus
Mehrfamilienhaus Kurt-Eisner-Straße 4
(Karte)
um 1937 (Wohnhaus) siehe Kurt-Eisner-Straße 1 09201072
Mehrfamilienhaus Kurt-Eisner-Straße 5
(Karte)
um 1937 (Wohnhaus) siehe Kurt-Eisner-Straße 1 09201073
Mehrfamilienhaus Kurt-Eisner-Straße 6
(Karte)
siehe Kurt-Eisner-Straße 1 09201074
Mehrfamilienhaus Kurt-Eisner-Straße 7
(Karte)
um 1937 (Wohnhaus) siehe Kurt-Eisner-Straße 1 09201075
Mehrfamilienhaus
Mehrfamilienhaus Kurt-Eisner-Straße 8
(Karte)
um 1937 (Wohnhaus) siehe Kurt-Eisner-Straße 1 09201076
Mehrfamilienhaus Kurt-Eisner-Straße 9
(Karte)
um 1937 (Wohnhaus) siehe Kurt-Eisner-Straße 1 09201077
Wohnhaus
Wohnhaus Lange Straße 13
(Karte)
Ende 17. Jh. (im Kern) Wohnhaus und Hintergebäude eines ehemaligen Bauernhofes (später mehrmals umgebaut); Hintergebäude mit Fachwerk, eines der ältesten Gebäude der so genannten Bahnhofsvorstadt, stadtentwicklungsgeschichtlich bedeutend 09200119
Turnhalle
Turnhalle Lange Straße 44
(Karte)
nach 1900 (Turnhalle) Turnhalle; markanter langgestreckter Bau mit aufwändiger Gestaltung, bau- und stadtentwicklungsgeschichtlich bedeutend 09200122
zweigeschossiges Wohnhaus
zweigeschossiges Wohnhaus Lange Straße 56
(Karte)
Mitte 19. Jahrhundert (Wohnhaus) Kleines zweigeschossiges Wohnhaus in geschlossener Bebauung; stadtentwicklungsgeschichtlich bedeutend 09200115
Wohnhaus
Wohnhaus Lange Straße 58
(Karte)
um 1800 (Wohnhaus) Wohnhaus in geschlossener Bebauung; kleiner zweigeschossiger Bau, gehört zu den ältesten Gebäuden in der sogenannten Bahnhofsvorstadt, bildet mit den benachbarten Bauten ein städtebaulich bemerkenswertes und unverwechselbares Ensemble, bau- und stadtentwicklungsgeschichtlich sowie städtebaulich bedeutend 09200114
Wohnhaus
Wohnhaus Lange Straße 60
(Karte)
um 1800 (Wohnhaus) Wohnhaus in geschlossener Bebauung; kleiner zweigeschossiger Bau, gehört zu den ältesten Gebäuden in der sogenannten Bahnhofsvorstadt, bildet mit den benachbarten Bauten ein städtebaulich bemerkenswertes und unverwechselbares Ensemble, bau- und stadtentwicklungsgeschichtlich sowie städtebaulich bedeutend 09200113
Wohnhaus
Wohnhaus Lange Straße 62
(Karte)
um 1800 (Wohnhaus) Wohnhaus in geschlossener Bebauung; kleiner zweigeschossiger Bau, gehört zu den ältesten Gebäuden in der sogenannten Bahnhofsvorstadt, bildet mit den benachbarten Bauten ein städtebaulich bemerkenswertes und unverwechselbares Ensemble, bau- und stadtentwicklungsgeschichtlich sowie städtebaulich bedeutend 09200112
Wohnhaus
Wohnhaus Lange Straße 64
(Karte)
bez. 1844 (Wohnhaus) Wohnhaus in geschlossener Bebauung; kleiner zweigeschossiger Bau, bildet mit den benachbarten Gebäuden ein städtebaulich bemerkenswertes und unverwechselbares Ensemble, stadtentwicklungsgeschichtlich und städtebaulich bedeutend 09200111
Mietshaus
Mietshaus Lange Straße 66
(Karte)
um 1895 (Mietshaus) Mietshaus mit Laden in geschlossener Bebauung; bildet mit den benachbarten Gebäuden ein städtebaulich bemerkenswertes und unverwechselbares Ensemble, stadtentwicklungsgeschichtlich und städtebaulich bedeutend 09200110
Halde Max-Roscher-Straße
(Karte)
16. bis 18. Jh. (Halde) Halde (siehe OT Zug, Schulstraße 14/16) 08992507
Ehem. Hospital für Bergleute
Ehem. Hospital für Bergleute Mühlgasse 2a
(Karte)
bez. 1793 (Hospital) Hospital für Bergleute; heute Wohnhaus, markanter Bau mit Krüppelwalmdach und Segmentbogenportal, Beispiel eines schlichten, beinahe ländlich anmutenden Freiberger Barockbaus, bau- und ortsgeschichtlich bedeutend 09200130
hochrechteckiger Stein aus Rochlitzer Porphyrtuff
hochrechteckiger Stein aus Rochlitzer Porphyrtuff Platz der Oktoberopfer
(Karte)
1945 (Mahn- und Gedenkstätte) Einzeldenkmal der Sachgesamtheit Promenadenring: hochrechteckiger Stein aus Rochlitzer Porphyrtuff mit Inschriften und dazugehörige, mit Steinplatten ausgestattete Freifläche; geschichtlich bedeutend (Erinnerungswert) (siehe auch Sachgesamtheitsdokument - obj 09200740) 09200961
Postgebäude
Postgebäude Platz der Oktoberopfer 1
(Karte)
bez. 1888, bez. 1888/1889 (Post) Postgebäude in Kopflage; dreiflügeliger, ausgesprochen repräsentativer Klinker-Sandstein-Bau des Historismus mit gestalterisch hervorgehobenem Eingangsbereich, von baugeschichtlichem, ortsgeschichtlichem und stadtentwicklungsgeschichtlichem Wert, darüber hinaus von künstlerischer Bedeutung (gesteigertes Maß ästhetischer oder gestalterischer Qualität, exemplarischer Charakter für Stilrichtung des Historismus um 1890 usw.) 09200232
Wohn- und Geschäftshaus
Wohn- und Geschäftshaus Platz der Oktoberopfer 2
(Karte)
bez. 1906 (Wohn- und Geschäftshaus) Wohn- und Geschäftshaus mit Einfriedung in Kopflage und offener Bebauung; markantes historisierendes Gebäude aus dem Anfang des 20. Jh., bau- und stadtentwicklungsgeschichtlich sowie künstlerisch bedeutend (siehe auch Roter Weg 2) 09200072
Wohnhaus
Wohnhaus Platz der Oktoberopfer 4
(Karte)
um 1925 (Wohnhaus) Wohnhaus in geschlossener Bebauung; bildet markantes städtebauliches Ensemble mit benachbarten Gebäuden, bedeutend für Ortsbild und stadtentwicklungsgeschichtlich von Belang 09200728
Wohn- und Geschäftshaus
Wohn- und Geschäftshaus Platz der Oktoberopfer 5
(Karte)
bez. 1929–1930 (Wohn- und Geschäftshaus) Wohn- und Geschäftshaus in geschlossener Bebauung; markantes Gebäude der 1920er Jahre, gestalterisch aufgewertet durch steinsichtiges Erdgeschoss, Eingangssituation mit Pilastergliederung und Balkon, baugeschichtlich, künstlerisch und stadtentwicklungsgeschichtlich bedeutend (heute Deutsche Bank) 09200727
Wohn- und Geschäftshaus
Wohn- und Geschäftshaus Platz der Oktoberopfer 6
(Karte)
1929–1930 (Wohn- und Geschäftshaus) Wohn- und Geschäftshaus; markanter Eckbau der klassischen Moderne mit funktionalistisch gestaltetem Baukörper, architekturhistorisch, stadtentwicklungsgeschichtlich und städtebaulich bedeutend (heute Commerzbank) 09200726
Wohnhaus
Wohnhaus Poststraße 1
(Karte)
bez. 1895–1896 (Wohn- und Geschäftshaus) Siehe Hornstraße 2 09200203
Mietshaus
Mietshaus Poststraße 10
(Karte)
Mietshaus mit Ladenzone in geschlossener Bebauung; markanter historisierender Bau der Wende vom 19. zum 20. Jahrhundert mit charakteristischer Klinker-Werkstein-Fassade, schmaler Mittelrisalit, dieser und die Fenstereinfassungen betont, baugeschichtlich bedeutend, zudem als Teil des repräsentativsten Straßenzuges der Freiberger Stadterweiterung seit der Mitte des 19. Jahrhunderts stadtentwicklungsgeschichtlich und städtebaulich bedeutend 08992508
Mietshaus
Mietshaus Poststraße 12
(Karte)
um 1900 (Mietshaus) Mietshaus mit Laden in geschlossener Bebauung; markanter Historismusbau mit aufwändiger Fassadengestaltung, baugeschichtlich bedeutend, zudem als Teil des repräsentativsten Straßenzuges der Freiberger Stadterweiterung seit der Mitte des 19. Jahrhunderts stadtentwicklungsgeschichtlich und städtebaulich bedeutend 09200212
Mietshaus
Mietshaus Poststraße 14
(Karte)
1898 (Mietshaus) Mietshaus mit Laden in geschlossener Bebauung; ausgesprochen aufwändiger Bau des späten Historismus mit charakteristischer Klinker-Werkstein-Fassade, vielgestaltiger Bauschmuck, die mittlere Achse u. a. durch Hermenpilaster hervorgehoben, wegen seiner besonderen Prägnanz und Wirkung auf den Betrachter baugeschichtlich und künstlerisch bedeutend, zudem als Teil des repräsentativsten Straßenzuges der Freiberger Stadterweiterung seit der Mitte des 19. Jahrhunderts stadtentwicklungsgeschichtlich und städtebaulich bedeutend 09200213
Mietshaus Poststraße 16
(Karte)
um 1900 (Mietshaus) Mietshaus mit Laden in geschlossener Bebauung; markanter Historismusbau mit aufwändiger Fassadengestaltung, baugeschichtlich bedeutend, zudem als Teil des repräsentativsten Straßenzuges der Freiberger Stadterweiterung seit der Mitte des 19. Jahrhunderts stadtentwicklungsgeschichtlich und städtebaulich bedeutend 09200214
Mietshaus Poststraße 18
(Karte)
bez. 1907 (Mietshaus) Mietshaus mit Laden in geschlossener Bebauung; markanter Bau aus dem Anfang des 20. Jahrhunderts, baugeschichtlich bedeutend, zudem als Teil des repräsentativsten Straßenzuges der Freiberger Stadterweiterung seit der Mitte des 19. Jahrhunderts stadtentwicklungsgeschichtlich und städtebaulich bedeutend 09200198
Wohn- und Geschäftshaus
Wohn- und Geschäftshaus Poststraße 1a
(Karte)
1900–1901 (Wohn- und Geschäftshaus) Wohn- und Geschäftshaus in geschlossener Bebauung; repräsentativer Bau vereint Historismus- und Jugendstilelemente, kurz nach Fertigstellung von der Allgemeinen Deutschen Creditanstalt erworben, baugeschichtlich sowie künstlerisch bedeutend, zudem als Teil des repräsentativsten Straßenzuges der Freiberger Stadterweiterung seit der Mitte des 19. Jahrhunderts stadtentwicklungsgeschichtlich und städtebaulich bedeutend 09200204
Mietshaus
Mietshaus Poststraße 2
(Karte)
1889/1896 (Mietshaus) Mietshaus mit Laden in geschlossener Bebauung; markanter Historismusbau mit aufwändiger Fassadengestaltung, baugeschichtlich bedeutend, zudem als Teil des repräsentativsten Straßenzuges der Freiberger Stadterweiterung seit der Mitte des 19. Jahrhunderts stadtentwicklungsgeschichtlich und städtebaulich bedeutend 09200205
Mietshaus Poststraße 20
(Karte)
bez. 1907 (Mietshaus) Mietshaus mit Laden in geschlossener Bebauung; markanter Bau aus dem Anfang des 20. Jahrhunderts, baugeschichtlich bedeutend, zudem als Teil des repräsentativsten Straßenzuges der Freiberger Stadterweiterung seit der Mitte des 19. Jahrhunderts stadtentwicklungsgeschichtlich und städtebaulich bedeutend 09200199
Wohnhaus
Wohnhaus Poststraße 22
(Karte)
Wohnhaus in geschlossener Bebauung; letztes Beispiel der vorstädtischen Bebauung vor der Stadterweiterung seit der Mitte des 19. Jahrhunderts an der Poststraße, zweigeschossiger Bau mit Lochfassade, Steildach und durchgehender Schleppluke, dokumentiert auf anschaulichste Weise mit dem unmittelbar benachbarten Gründerzeitgebäuden den städtebaulichen Wandel, stadtentwicklungsgeschichtlich bedeutend 09200202
Mietshaus
Mietshaus Poststraße 3
(Karte)
1871/1887 (Mietshaus) Mietshaus mit Laden in geschlossener Bebauung; markanter Historismusbau mit aufwändiger Fassadengestaltung, baugeschichtlich bedeutend, zudem als Teil des repräsentativsten Straßenzuges der Freiberger Stadterweiterung seit der Mitte des 19. Jahrhunderts stadtentwicklungsgeschichtlich und städtebaulich bedeutend 09200208
Mietshaus Poststraße 4
(Karte)
1889/1896 (Mietshaus) Mietshaus mit Laden in geschlossener Bebauung; markanter Historismusbau mit aufwändiger Fassadengestaltung, baugeschichtlich bedeutend, zudem als Teil des repräsentativsten Straßenzuges der Freiberger Stadterweiterung seit der Mitte des 19. Jahrhunderts stadtentwicklungsgeschichtlich und städtebaulich bedeutend 09200206
Mietshaus
Mietshaus Poststraße 5
(Karte)
1871/1887 (Mietshaus) Mietshaus mit Laden in geschlossener Bebauung; breitgelagerte Fassade mit Mittelrisalit, dieser hervorgehoben durch Giebeldreieck, markanter Historismusbau, baugeschichtlich bedeutend, zudem als Teil des repräsentativsten Straßenzuges der Freiberger Stadterweiterung seit der Mitte des 19. Jahrhunderts stadtentwicklungsgeschichtlich und städtebaulich bedeutend 09200209
Mietshaus Poststraße 6
(Karte)
1889/1896 (Mietshaus) Mietshaus mit Gaststättenbereich im Erdgeschoss in geschlossener Bebauung; markanter Historismusbau mit aufwändiger Fassadengestaltung, baugeschichtlich bedeutend, zudem als Teil des repräsentativsten Straßenzuges der Freiberger Stadterweiterung seit der Mitte des 19. Jahrhunderts stadtentwicklungsgeschichtlich und städtebaulich bedeutend 09200207
Mietshaus
Mietshaus Poststraße 7
(Karte)
1871/1887 (Mietshaus) Mietshaus mit Laden in geschlossener Bebauung; markanter Historismusbau mit aufwändiger Fassadengestaltung, baugeschichtlich bedeutend, zudem als Teil des repräsentativsten Straßenzuges der Freiberger Stadterweiterung seit der Mitte des 19. Jahrhunderts stadtentwicklungsgeschichtlich und städtebaulich bedeutend 09200200
Wohn- und Geschäftshaus Poststraße 8
(Karte)
1907 (Wohn- und Geschäftshaus) Wohn- und Geschäftshaus in geschlossener Bebauung; mit Erker und Dreiecksgiebel über Traufe, Fassade mit geometrischer Jugendstilornamentik und Zier, markanter Bau aus dem Anfang des 20. Jahrhunderts, baugeschichtlich und künstlerisch bedeutend, zudem als Teil des repräsentativsten Straßenzuges der Freiberger Stadterweiterung seit der Mitte des 19. Jahrhunderts stadtentwicklungsgeschichtlich und städtebaulich bedeutend 09200210
Mietshaus
Mietshaus Poststraße 9
(Karte)
1871/1887 (Mietshaus) Mietshaus mit Laden in geschlossener Bebauung; markanter Historismusbau mit aufwändiger Fassadengestaltung, baugeschichtlich bedeutend, zudem als Teil des repräsentativsten Straßenzuges der Freiberger Stadterweiterung seit der Mitte des 19. Jahrhunderts stadtentwicklungsgeschichtlich und städtebaulich bedeutend 09200201
Wohnhaus
Wohnhaus Roter Weg 10
(Karte)
um 1870 (Wohnhaus) Wohnhaus mit Vorgarten und Einfriedung; weitgehend original erhaltenes vorstädtisches Gebäude aus der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts, zudem Teil einer Häusergruppe mit unverwechselbarem Charakter, baugeschichtlich und stadtentwicklungsgeschichtlich bedeutend (siehe auch Roter Weg 12-16) 09200074
Wohnhaus
Wohnhaus Roter Weg 12
(Karte)
um 1870 (Wohnhaus) Wohnhaus mit Vorgarten und Einfriedung; weitgehend original erhaltenes vorstädtisches Gebäude aus der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts, zudem Teil einer Häusergruppe mit unverwechselbarem Charakter, baugeschichtlich und stadtentwicklungsgeschichtlich bedeutend (siehe auch Roter Weg 10, 12 und 16) 09201041
Halde
Halde Roter Weg 13
(Karte)
um 1850 (Bergbau) Halde; bergbaugeschichtlich bedeutend 09200073
Wohnhaus
Wohnhaus Roter Weg 14
(Karte)
um 1870 (Wohnhaus) Wohnhaus mit Vorgarten und Einfriedung; weitgehend original erhaltenes vorstädtisches Gebäude aus der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts, zudem Teil einer Häusergruppe mit unverwechselbarem Charakter, baugeschichtlich und stadtentwicklungsgeschichtlich bedeutend (siehe auch Roter Weg 10, 12 und 16) 09201042
Wohnhaus
Wohnhaus Roter Weg 16
(Karte)
Wohnhaus mit Vorgarten und Einfriedung; weitgehend original erhaltenes vorstädtisches Gebäude aus der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts, zudem Teil einer Häusergruppe mit unverwechselbarem Charakter, baugeschichtlich und stadtentwicklungsgeschichtlich bedeutend (siehe auch Roter Weg 10-14) 09201043
Wohn- und Geschäftshaus
Wohn- und Geschäftshaus Roter Weg 2
(Karte)
bez. 1906 (Wohn- und Geschäftshaus) siehe Platz der Oktoberopfer 2 09200071
Wohnhaus
Wohnhaus Roter Weg 28
(Karte)
2. Hälfte 19. Jahrhundert, ornamentiert um 1910 (Wohnhaus) Wohnhaus in offener Bebauung; Figur eines Bergmannes auf Pfeilervorlage, markanter Bau mit Betonung der Eingangsachse, anspruchsvolle Gestaltung, der sparsame, aber wirkungsvoll akzentuierende Schmuck um 1910, bau- und stadtentwicklungsgeschichtlich bedeutsam 09200070
Verwaltungsgebäude
Verwaltungsgebäude Roter Weg 41; 43
(Karte)
vor 1930 (Verwaltungsgebäude) Verwaltungsgebäude; zweigeschossiger Bau als Eckgestaltung, mit Klinker- Putzfassade, Eingangsbau durch vertikale Fenstergliederung hervorgehoben, charakteristisches Beispiel der Architektur der 1920er Jahre als traditioneller Geschossbau, bereichert durch expressionistische Klinkergliederungen zwischen den Fenstern (mit diesen zeittypische Fensterbänder bildend) und modernem verglastem Treppenhaus, baugeschichtlich und künstlerisch bedeutend, wohl der gestalterisch ambitionierte Bau von Stadtbaurat Salzmann, in dieser Form singulär 09200067
Villenähnliches Wohnhaus Sachsenhofstraße 1
(Karte)
1908 (Wohnhaus) Villenähnliches Wohnhaus mit Einfriedung; später Jugendstilbau, belebt durch Fachwerkgiebel und straßenseitigen Anbau, Schmuck akzentuierend, markante Einfriedungsgestaltung, insgesamt anspruchsvolle Gestaltung des Anwesens, bau- und stadtentwicklungsgeschichtlich bedeutend, wohl auch künstlerisch von Belang 09200260
Doppelmietshaus
Doppelmietshaus Sachsenhofstraße 10; 12
(Karte)
1908 (Mietshaus) Doppelmietshaus in offener Bebauung; später Jugendstilbau mit zeittypischer Fassadengestaltung, Gliederung durch zwei übergiebelte Risalite, hier noch historisierende Reminiszenzen (Schweifgiebel und Voluten), bau- und stadtentwicklungsgeschichtlich bedeutend 09200259
Doppelmietshaus Sachsenhofstraße 3; 5
(Karte)
1909 (Mietshaus) Doppelmietshaus mit Einfriedung in offener Bebauung; Jugendstilbau, besonders erwähnenswert die Einfriedung, bau- und stadtentwicklungsgeschichtlich bedeutend 09200261
Doppelmietshaus
Doppelmietshaus Sachsenhofstraße 6; 8
(Karte)
1907 (Mietshaus) Doppelmietshaus in offener Bebauung; später Jugendstilbau mit bemerkenswerter Fassadengestaltung, Gliederung durch zwei übergiebelte Risalite mit fantasievollen Schmuckelementen, bau- und stadtentwicklungsgeschichtlich bedeutend, wohl auch künstlerisch von Belang 09200258
Abschnitt der Stadtmauer an der Schillerstraße Schillerstraße
(Karte)
ab 1397 (Stadtmauer) Einzeldenkmal der Sachgesamtheit Promenadenring und Stadtmauer: Abschnitt der Stadtmauer (Ringmauer, innere Mauer) mit einem Mauerturm an der Schillerstraße; davor Zwinger und Wallgraben, zwischen Flst. 49 und Kornhaus gelegen, historische Stadtbefestigung, eine der wenigen in dieser Form noch erhaltenen spätmittelalterlichen Anlagen in Sachsen, baugeschichtlich, ortsgeschichtlich, stadtentwicklungsgeschichtlich und städtebaulich bedeutend sowie mit Seltenheitswert (siehe auch Donatsturm, Donatsring und Meißner Ring sowie Sachgesamtheitsdokument - obj 09200740) 09200732
Villa
Villa Schillerstraße 11
(Karte)
Villa; repräsentativer spätklassizistischer Bau mit hervorgehobenem Mittelrisalit, überdachtem Eingang und aufwändigem Fassadenschmuck, nobel und gestalterisch anspruchsvoll, eines der architektonisch bemerkenswertesten Beispiele der Villenarchitektur des ausgehenden 19. Jahrhunderts in Freiberg, baugeschichtlich und künstlerisch bedeutend, zudem mit benachbarten Bauten städtebaulich wertvoll 09200052
Wohnhaus
Wohnhaus Schillerstraße 12
(Karte)
1847 (Wohnhaus) Wohnhaus in halboffener Bebauung; städtebaulich wichtiger Teil der Ringbebauung, stadtentwicklungsgeschichtlich bedeutsam 08992515
Wohnhaus
Wohnhaus Schillerstraße 14
(Karte)
1844 (Wohnhaus) Wohnhaus in geschlossener Bebauung; sehr schlichter spätklassizistischer Bau der Biedermeierzeit, Hervorhebungen des Erdgeschosses und der Mittelachse, dabei auffällig ein Palladio-Motiv und ein breitgelagerter Balkon, bau- und stadtentwicklungsgeschichtlich bedeutend 08992516
Doppelwohnhaus
Doppelwohnhaus Schillerstraße 15; 17
(Karte)
1864 (Wohnhaus) Doppelwohnhaus in offener Bebauung; spätklassizistisch gestaltetes Gebäude, bau- und stadtentwicklungsgeschichtlich bedeutend 09200053
Mietshaus
Mietshaus Schillerstraße 16
(Karte)
um 1860 (Mietshaus) Mietshaus in geschlossener Bebauung; ortsbildprägendes und stadtentwicklungsgeschichtlich wichtiges Eckgebäude mit Turm über polygonalem Grundriss (siehe auch Fischerstraße 49) 09200612
Villenartiges Wohnhaus
Villenartiges Wohnhaus Schillerstraße 5
(Karte)
um 1890 (Wohnhaus) Villenartiges Wohnhaus in offener Bebauung; im Innern qualitätvolle Ausstattungsteile, wie reichgestaltetes Treppengeländer, Stuckdekor, Jugendstilfenster usw., bau- und stadtentwicklungsgeschichtlich bedeutend, Teile der Ausstattung auch künstlerisch von Belang 09201623
Villa
Villa Schillerstraße 7
(Karte)
1867 und 1876 (Umbau) Villa; historisierender Bau mit axialer Fassadengliederung, gestalterische Akzente durch hervorgehobene Mittelachse, Eingangsbereich und seitlichen Anbau; baugeschichtlich und stadtentwicklungsgeschichtlich bedeutend, mit benachbarten Gebäuden städtebaulich wertvoll 09200957
Villa Schillerstraße 9
(Karte)
1867 und 1912 (Umbau) Villa; Bau der Frühen Sachlichkeit mit zurückhaltenden historisierenden Fassadenelementen, baugeschichtlich und stadtentwicklungsgeschichtlich bedeutend, zudem mit benachbarten Gebäuden städtebaulich wertvoll 09200699
Bemalte Bretterwand, zwei Decken Schöne Gasse 6
(Karte)
17. Jahrhundert (Bauelement) Bemalte Bretterwand, zwei Decken, davon eine auf Fischgräte gelegt aus dem mittlerweile abgebrochenen Altbau Schöne Gasse 8; baugeschichtlich und wohl auch künstlerisch bedeutend 08992450
Mietshaus
Mietshaus Schönlebestraße 10
(Karte)
um 1900 (Mietshaus) Mietshaus in geschlossener Bebauung; Teil eines markanten Straßenzuges aus der Wende des 19. zum 20. Jahrhundert, stadtentwicklungsgeschichtlich bedeutend 09200277
Mietshaus
Mietshaus Schönlebestraße 12
(Karte)
um 1900 (Mietshaus) Mietshaus in geschlossener Bebauung; Teil eines markanten Straßenzuges aus der Wende des 19. zum 20. Jahrhundert, stadtentwicklungsgeschichtlich bedeutend 09200276
Mietshaus Schönlebestraße 13
(Karte)
bez. 1904 (Mietshaus) Mietshaus in geschlossener Bebauung; repräsentativer historisierender Bau, belebt durch Jugendstilornamentik, dabei ausgewogene Fassadengliederung, Schmuckelemente akzentuierend eingesetzt, insbesondere an den beiden markanten Erkern, bau- und stadtentwicklungsgeschichtlich bedeutend, wohl auch künstlerisch von Belang 09200263
Mietshaus
Mietshaus Schönlebestraße 14
(Karte)
um 1900 (Mietshaus) Mietshaus in halboffener Bebauung; Teil eines markanten Straßenzuges aus der Wende des 19. zum 20. Jahrhundert, stadtentwicklungsgeschichtlich bedeutend 09200275
Mietshaus Schönlebestraße 15
(Karte)
bez. 1904 (Mietshaus) Mietshaus in geschlossener Bebauung; repräsentativer Bau mit seitlichem übergiebeltem Risalit und Erker, der Schmuck teilweise mit Jugendstilornamentik, schönes Beispiel des Zusammenspiels von Historismus und Jugendstil um 1900, bau- und stadtentwicklungsgeschichtlich bedeutend 09200262
Mietshaus Schönlebestraße 16
(Karte)
um 1900 (Mietshaus) Mietshaus in geschlossener Bebauung; repräsentativer Historismusbau mit zeittypischer Klinker-Werkstein-Gliederung und reichem, vielgestaltigem Bauschmuck, dabei erste Obergeschoss (als so genannte Beletage) und Traufbereich hervorgehoben, charakteristisches Beispiel der Architektur jener Zeit, bau- und stadtentwicklungsgeschichtlich bedeutend 09200274
Mietshaus Schönlebestraße 18
(Karte)
um 1900 (Mietshaus) Mietshaus in geschlossener Bebauung; repräsentativer Historismusbau mit zeittypischer Klinker-Werkstein-Gliederung und reichem, vielgestaltigem Bauschmuck, bemerkenswert die zwei übergiebelten seitlichen Risalite (in Anlehnung Schweifgiebel der Deutschen Renaissance), eines der ästhetisch wirkungsvollsten Freiberger Gebäude aus der Zeit um 1900, bau- und stadtentwicklungsgeschichtlich sowie künstlerisch bedeutend 09200273
Mietshaus
Mietshaus Schönlebestraße 20
(Karte)
um 1900 (Mietshaus) Mietshaus in geschlossener Bebauung; repräsentativer Historismusbau mit seitlichem übergiebeltem Risalit und vielgestaltigem Bauschmuck, bau- und stadtentwicklungsgeschichtlich bedeutend 09200272
Mietshaus
Mietshaus Schönlebestraße 23
(Karte)
um 1900 (Mietshaus) Mietshaus in geschlossener Bebauung; Teil eines markanten Straßenzuges aus der Wende des 19. zum 20. Jahrhundert, stadtentwicklungsgeschichtlich bedeutend 09200270
Mietshaus
Mietshaus Schönlebestraße 25
(Karte)
um 1900 (Mietshaus) Mietshaus in geschlossener Bebauung; Teil eines markanten Straßenzuges aus der Wende des 19. zum 20. Jahrhundert, stadtentwicklungsgeschichtlich bedeutend 09200271
Mietshaus
Mietshaus Schönlebestraße 26
(Karte)
nach 1900 (Mietshaus) Mietshaus in geschlossener Bebauung; Teil eines markanten Straßenzuges aus der Wende des 19. zum 20. Jahrhundert, stadtentwicklungsgeschichtlich bedeutend 09200264
Mietshaus
Mietshaus Schönlebestraße 28
(Karte)
Mietshaus in geschlossener Bebauung; markanter Bau mit gestalterisch auffälliger (besonderer) Jugendstilfassade, Eingangsachse nach links tendierend, trotzdem Gesamteindruck stimmig und ausgewogen, Akzente durch Fenstereinfassungen und Fries unter der Traufe, bau- und stadtentwicklungsgeschichtlich sowie künstlerisch bedeutend 09200265
Mietshaus
Mietshaus Schönlebestraße 30
(Karte)
bez. 1914–1915 (Mietshaus) Mietshaus in geschlossener Bebauung; Teil eines markanten Straßenzuges aus der Wende des 19. zum 20. Jahrhundert, stadtentwicklungsgeschichtlich bedeutend 09200266
Mietshaus Schönlebestraße 32
(Karte)
nach 1900 (Mietshaus) Mietshaus in geschlossener Bebauung; Teil eines markanten Straßenzuges aus der Wende des 19. zum 20. Jahrhundert, stadtentwicklungsgeschichtlich bedeutend 09200267
Mietshaus
Mietshaus Schönlebestraße 40
(Karte)
nach 1900 (Mietshaus) Mietshaus in geschlossener Bebauung; Teil eines markanten Straßenzuges aus der Wende des 19. zum 20. Jahrhundert, stadtentwicklungsgeschichtlich bedeutend 09200268
Mietshaus
Mietshaus Schönlebestraße 42
(Karte)
nach 1900 (Mietshaus) Mietshaus in geschlossener Bebauung; markanter Bau mit Jugendstilfassade (vgl. mit Haus Nr. 28, allerdings nicht so qualitätvoll), Ornamentik sparsam eingesetzt, charakteristisch für Spätphase des Jugendstils, bau- und stadtentwicklungsgeschichtlich bedeutend 09200269
Mietshaus Schönlebestraße 5
(Karte)
1905 (Mietshaus) Mietshaus in halboffener Bebauung; bemerkenswerter Bau mit aufwändiger Jugendstilfassade, baugeschichtlich und künstlerisch bedeutend, bildet zudem markantes Ensemble mit Haus Nr. 7 09200280
Mietshaus Schönlebestraße 7
(Karte)
1905 (Mietshaus) Mietshaus in halboffener Bebauung; bemerkenswerter Bau mit aufwändiger Jugendstilfassade, baugeschichtlich und künstlerisch bedeutend, bildet zudem markantes Ensemble mit Haus Nr. 5 09200281
Mietshaus
Mietshaus Schönlebestraße 8
(Karte)
um 1900 (Mietshaus) Mietshaus in geschlossener Bebauung; charakteristischer historisierender Bau mit Klinker-Putz-Werkstein-Fassade, Belebung insbesondere durch Fenstereinfassungen und Bedachungen, bau- und stadtentwicklungsgeschichtlich bedeutend 09200278
Mietshaus Schönlebestraße 9
(Karte)
1931 (Mietshaus) Mietshaus in geschlossener Bebauung; sachlich gestalteter Bau um 1930, zwei Balkone und Fenstereinfassungen als einziger Schmuck, bau- und stadtentwicklungsgeschichtlich bedeutend 09200282
Drei Eisenbahnbrücken
Drei Eisenbahnbrücken Silberhofstraße
(Karte)
um 1900 (Brücke) Drei Eisenbahnbrücken; architektonisch und bautechnisch bemerkenswerte Unterführung, baugeschichtlich und verkehrsgeschichtlich bedeutend 09201048
Doppelwohnhaus Silberhofstraße 2; 4
(Karte)
3. Viertel 19. Jahrhundert (Wohnhaus) Doppelwohnhaus in offener Bebauung; stadtentwicklungsgeschichtlich bedeutend 09200173
Doppelmietshaus
Doppelmietshaus Silberhofstraße 3; 3a
(Karte)
nach 1900 (Mietshaus) Doppelmietshaus mit Teilen der Einfriedung in offener Bebauung; repräsentative Gebäudegruppe aus dem Anfang des 20. Jahrhunderts, bau- und stadtentwicklungsgeschichtlich bedeutend 09200174
Mietshaus
Mietshaus Silberhofstraße 7a
(Karte)
Mietshaus in halboffener Bebauung; stadtentwicklungsgeschichtlich bedeutend 09205823
Wohnhaus Silberhofstraße 9
(Karte)
im Kern 18. Jahrhundert, bez. 1836 (Torbogen), bez Wohnhaus mit Ställen, Scheunen, weitere Stallgebäude und Torbogen; letzte größere ländliche Gehöft im Stadterweiterungsgebiet von Freiberg, zudem markantes Zeugnis der Volksbauweise im 18. und 19. Jahrhundert, stadtentwicklungsgeschichtlich sowie baugeschichtlich bedeutend 09200243
Wohnhaus
Wohnhaus Silberhofstraße 10
(Karte)
nach 1900 (Wohnhaus) Wohnhaus in offener Bebauung; kleines vorstädtisches Gebäude mit Fachwerkobergeschoss, stadtentwicklungsgeschichtlich bedeutend 09200175
Wächterhaus
Wächterhaus Silberhofstraße 11a
(Karte)
um 1900 (Gärtneranwesen) Wächterhaus; markanter historisierender Bau, zur Betreuung der Kleingärtner der Anlage "Bergmannsgruß" errichtet, bau- und ortsgeschichtlich bedeutend 09205604
Mietshaus
Mietshaus Silberhofstraße 18
(Karte)
1906 (Mietshaus) Mietshaus in offener Bebauung; aufwändig gestaltetes Wohngebäude aus dem Anfang des 20. Jahrhunderts mit gotisierenden und romanisierenden Elementen (Spitzbogenfenster, Vorhangbogenfenstern, Schilde usw.), baugeschichtlich und stadtentwicklungsgeschichtlich bedeutend, mit rein gotisierenden und romanisierenden Elementen zudem singulär (findet man an 1900-1914 entstandenen Bauten selten) 09200977
Mietshaus Silberhofstraße 24
(Karte)
1905 (Mietshaus) Mietshaus in Ecklage und halboffener Bebauung; als eines der gestalterisch qualitätvollsten und stiltypischsten Jugendstilgebäude von Freiberg (vgl. mit Weingasse 8) baugeschichtlich und künstlerisch bedeutend sowie von stadtentwicklungsgeschichtlichem Wert 09200975
Mietshaus Silberhofstraße 28
(Karte)
um 1900 (Mietshaus) Mietshaus in Ecklage und geschlossener Bebauung; repräsentativer Historismusbau mit zeittypischer Klinker-Werkstein-Gliederung, das Erdgeschoss verputzt und mit Quaderung versehen, charakteristisches Beispiel der Architektur jener Zeit, bau- und stadtentwicklungsgeschichtlich bedeutend 09200184
Mietshaus Silberhofstraße 30
(Karte)
um 1890 (Mietshaus) Mietshaus in halboffener Bebauung; stadtentwicklungsgeschichtlich bedeutend 09200183
Mietshaus
Mietshaus Silberhofstraße 32
(Karte)
um 1890 (Mietshaus) Mietshaus mit Laden in geschlossener Bebauung; stadtentwicklungsgeschichtlich bedeutend 09200182
Mietshaus Silberhofstraße 34
(Karte)
um 1890 (Mietshaus) Mietshaus in halboffener Bebauung; stadtentwicklungsgeschichtlich bedeutend 09200181
Mietshaus
Mietshaus Silberhofstraße 38
(Karte)
um 1900 (Mietshaus) Mietshaus in Ecklage und geschlossener Bebauung; stadtentwicklungsgeschichtlich bedeutend 09200179
Mietshaus
Mietshaus Silberhofstraße 40
(Karte)
um 1900 (Mietshaus) Mietshaus in halboffener Bebauung; markanter Historismusbau mit aufwändig gestalteter Fassade, bau- und stadtentwicklungsgeschichtlich bedeutend 09200178
Mietshaus Silberhofstraße 52
(Karte)
1911–1913 (Mietshaus) Mietshaus in halboffener Bebauung; bildet Eckpunkt einer markanten Hausfront am Bertholdsweg, bau- und stadtentwicklungsgeschichtlich bedeutend 09200177
Fabrikgebäude Silberhofstraße 80
(Karte)
vor 1930 (Fabrik) Fabrikgebäude; markanter Eckbau mit expressionistischer Fassadengestaltung, baugeschichtlich bedeutend 09200172
Wohnhaus
Wohnhaus Stollnhausgasse 14
(Karte)
17. Jh. (Wohnhaus) Wohnhaus in halboffener Bebauung; charakteristisches Kleinbürgerhaus (bzw. Vorstadthaus), wohl noch aus dem 17. Jahrhundert, baugeschichtlich und stadtentwicklungsgeschichtlich bedeutend, zudem Teil einer unverwechselbaren Gebäudegruppe von gestaffelten, etwa zeitgleich entstandenen Häusern und somit von städtebaulichem Wert zweigeschossige Häuser, besondere städtebauliche Anlage 09200131
Wohnhaus
Wohnhaus Stollnhausgasse 18
(Karte)
18. Jh. (Wohnhaus) Wohnhaus in halboffener Bebauung; charakteristisches Kleinbürgerhaus (bzw. Vorstadthaus), aus dem 18. Jahrhundert (im Kern mglw. älter), baugeschichtlich und stadtentwicklungsgeschichtlich bedeutend, zudem Teil einer unverwechselbaren Gebäudegruppe von gestaffelten, etwa zeitgleich entstandenen Häusern und somit von städtebaulichem Wert zweigeschossige Häuser, besondere städtebauliche Anlage 09200819
Wohnhaus
Wohnhaus Stollnhausgasse 22
(Karte)
18. Jh. (Wohnhaus) Wohnhaus in halboffener Bebauung; charakteristisches Kleinbürgerhaus (bzw. Vorstadthaus), aus dem 18. Jahrhundert (im Kern mglw. älter), baugeschichtlich und stadtentwicklungsgeschichtlich bedeutend, zudem Teil einer unverwechselbaren Gebäudegruppe von gestaffelten, etwa zeitgleich entstandenen Häusern und somit von städtebaulichem Wert zweigeschossige Häuser, besondere städtebauliche Anlage 09200821
Haldenzug Thomas-Mann-Straße
(Karte)
16. Jh. (Halde) Haldenzug; langgezogenes Ensemble, relativ geschlossene Anlage, dessen Wirkung noch durch den Pulverturm der Grube Segen Gottes samt Herzog August (auf der Halde Turmhof Obere 8. Maß) unterstrichen wird, im wesentlichen Teil des Turmhofschachtes, bergbaugeschichtlich und ortsgeschichtlich bedeutend (siehe Turmhofstraße 2) 09200922
Pulverturm
Pulverturm Thomas-Mann-Straße
(Karte)
18. Jh. (Bergbau) Pulverturm; gedrungener Rundturm aus Bruchstein mit abschließendem Kegeldach, bergbaugeschichtlich und ortsgeschichtlich bedeutend 09200921
Ehem. Jugendheim, später Gasthaus
Ehem. Jugendheim, später Gasthaus Thomas-Mann-Straße 16
(Karte)
1938 (Organisationsbau) Ehemaliges Jugendheim, später Gasthaus; markantes Fachwerkgebäude mit Steildach und Granitsockel, als HJ-Heim im Zusammenhang mit der ehemaligen Martin-Mutzschmann-Siedlung (Areal südlich der Eisenbahnlinie mit heutigem Franz-Mehring-Platz im Zentrum) errichtet, als exponiertes und zugleich zeittypisches Beispiel der NS-Architektur (HJ-Heime spielten im Baugeschehen des Dritten Reiches eine wichtige Rolle), von baugeschichtlichem, historischem usw. Wert 09200920
Schulgebäude
Schulgebäude Turnerstraße 1; 3
(Karte)
1872–1874 und bez. 1872 (Schule) Schulgebäude mit seitlicher, frei stehender Turnhalle; ersteres über annähernd U-förmigem Grundriss, markanter historisierender Bau mit betontem Mitteltrakt, zwei hervorgehobenen Portalen und aufwändiger Gliederung, bau- und ortsgeschichtlich bedeutend 09200051
Schulgebäude
Schulgebäude Turnerstraße 5
(Karte)
1874–1876 (Schule) Schulgebäude; breitgelagerter Bau über U-förmigem Grundriss, Straßenfassade mit erhöhtem Mittelteil, darin Portal, architektonisch bemerkenswerter Bau der Dresdner Schule bzw. Semper-Schule, bau- und ortsgeschichtlich sowie künstlerisch bedeutend 09200050
Villa
Villa Turnerstraße 6
(Karte)
um 1875 (Villa); Letztes Viertel 19. Jh. (Villengarten/Landhausgarten) Villa mit Einfriedung und Villengarten; seitlich Windfang, spätklassizistischer Bau mit schlichter aber auch bemerkenswert stimmiger Fassadengestaltung, die Mittelachse und das Obergeschoss hervorgehoben, die wenigen Schmuckelemente akzentuierend, geben dem Baukörper eine noble Ausstrahlung, Anwesen baugeschichtlich und künstlerisch bedeutend 09200045
Villa
Villa Turnerstraße 7
(Karte)
um 1875 (Villa) Villa mit Einfriedung und Vorgarten (Nebenanlage); schlichter spätklassizistischer Bau mit Lisenengliederung, baugeschichtlich von Belang 09200048
Villengruppe
Villengruppe Turnerstraße 8; 10
(Karte)
um 1875 (Villa) Villengruppe; Anlage über U-förmigem Grundriss, spätklassizistisches Anwesen mit zurückhaltender Gestaltung und Ausschmückung, Mittelachsen und Obergeschoss akzentuiert, Zeittypik deutlich ablesbar, baugeschichtlich bedeutend 09200046
Villenartiges Wohnhaus
Villenartiges Wohnhaus Turnerstraße 12
(Karte)
1869 (Villa) Villenartiges Wohnhaus und Vorgarten (Nebenanlage) mit Einfriedung, Eckpavillon und Sitzplatz; ursprünglich Fabrikantenvilla, zurückhaltende aber auch anspruchsvolle Fassadengestaltung mit wenigen akzentuierenden Schmuckelementen, innen Ausstattungsteile aus der Entstehungszeit, bau- und stadtentwicklungsgeschichtlich bedeutend 08992510
Mietshaus
Mietshaus Turnerstraße 14
(Karte)
um 1875 (Mietshaus) Mietshaus in Ecklage in offener Bebauung; markantes historisierendes Eckgebäude mit Fensterbedachungen, die an Tudorgotik erinnern, für die Zeit typischer Bau, architekturhistorisch bedeutend 09200049
Wohnanlage
Wohnanlage Wernerplatz 8; 9
(Karte)
1938 (Wohnanlage) Wohnanlage über L-förmigem Grundriss; typische Anlage der 1930er Jahre, Granitsockel, (siehe auch Wernerstraße 11), bau- und stadtentwicklungsgeschichtlich bedeutend 09200109
Verwaltungsgebäude
Verwaltungsgebäude Wernerplatz 10
(Karte)
bez. 1906–1907 (Verwaltungsgebäude) Verwaltungsgebäude; heute AOK, trotz später vereinfachter Fassadengestaltung bemerkenswerter Bau aus dem Anfang des 20. Jahrhunderts mit markantem bildplastischem Schmuck an der Straßenfront und großen Teilen der ursprünglichen Ausstattung, bau- und stadtentwicklungsgeschichtlich bedeutsam, wohl auch künstlerisch von Belang 09200108
Huthaus und Halde
Huthaus und Halde Wernerplatz 15
(Karte)
Mitte 18. Jahrhundert (Bergbau) Huthaus und Halde; vergleichsweise auffälliges und charakteristisches Huthaus mit Steildach und Fledermausgaupe als gestalterischer Akzent, steht auf Halde, bau- und bergbaugeschichtlich bedeutend 09200107
Mietshaus
Mietshaus Wernerplatz 16
(Karte)
um 1885 (Mietshaus) Mietshaus in Ecklage in halboffener Bebauung; schlichter spätklassizistischer und dennoch markanter Bau am Eingang zur Bahnhofstraße, bau- und stadtentwicklungsgeschichtlich bedeutend 09200106
Wohnhaus
Wohnhaus Wernerstraße 3
(Karte)
um 1875 (Wohnhaus) Wohnhaus in geschlossener Bebauung; markanter spätklassizistischer Bau, zurückhaltender, nur akzentuierender Schmuck, dabei wirkungsvoll, bau- und stadtentwicklungsgeschichtlich bedeutend 09200134
Mietshaus
Mietshaus Wernerstraße 7
(Karte)
um 1900 (Mietshaus) Mietshaus mit Laden in geschlossener Bebauung; charakteristischer gründerzeitlicher Wohnbau mit Klinker-Werkstein-Fassade, markante Fensterbedachung, bau- und stadtentwicklungsgeschichtlich bedeutend 09200133
Mietshaus
Mietshaus Wernerstraße 9
(Karte)
um 1900 (Mietshaus) Mietshaus in geschlossener Bebauung; charakteristischer gründerzeitlicher Wohnbau mit Klinker-Werkstein-Fassade, das Erdgeschoss mit Rustika, ausgewogene Gliederung mit Mittenbetonung, Schmuck akzentuierend, anspruchsvolle Gestaltung, bau- und stadtentwicklungsgeschiche Bedeutung, wohl auch baukünstlerisch von Belang 09200132
Wohnhaus
Wohnhaus Wernerstraße 11
(Karte)
siehe Wernerplatz 8 und 9 09200135

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Yves Hoffmann, Uwe Richter (Hrsg.): Stadt Freiberg. Bd. 1. (= Denkmaltopographie Bundesrepublik Deutschland. Denkmale in Sachsen). Werbung & Verlag, Freiberg 2002, ISBN 3-936784-00-0.
  • Yves Hoffmann, Uwe Richter (Hrsg.): Stadt Freiberg. Bd. 2. (= Denkmaltopographie Bundesrepublik Deutschland. Denkmale in Sachsen). Werbung & Verlag, Freiberg 2003, ISBN 3-936784-01-9.
  • Yves Hoffmann, Uwe Richter (Hrsg.): Stadt Freiberg. Bd. 3. (= Denkmaltopographie Bundesrepublik Deutschland. Denkmale in Sachsen). Werbung & Verlag, Freiberg 2004, ISBN 3-936784-02-7.

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Kulturdenkmale in Freiberg-Süd – Sammlung von Bildern