Liste der Landschaftsschutzgebiete in der Stadt Flensburg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Liste der Landschaftsschutzgebiete in der Stadt Flensburg enthält die Landschaftsschutzgebiete der kreisfreien Stadt Flensburg in Schleswig-Holstein.

Bild Nummer Bezeichnung des Gebietes Erläuterung Fläche in Hektar WDPA-ID Koordinaten[1] Gemeinde(n) Datum der Verordnung Fundstelle
Eine alte Lagerfeuerstelle, Strand und Hang (Ostseebad, Flensburg).jpg 1-FL-01 Landschaftsteil Kluesrieser Gehölz mit Fördeufer Wassersleben-Ostseebad Klueser Wald und Ostseebad (Flensburg). Trotz der Benennung gehört Wassersleben zum benachbarten Landschaftsgebiet Kupfermühle-Niehuus, besser bekannt als Niehuuser Tunneltal. 102,64 322473 54° 49′ 0″ N, 9° 25′ 9″ O Flensburg 1. Januar 1976 Amtsbl. Schl.-H./Aaz S. 322
1-FL-02 Landschaftsteil Lachsbachtal 27,24 322437 54° 48′ 39″ N, 9° 24′ 37″ O Flensburg 1. Januar 1976 Amtsbl. Schl.-H./Aaz S. 322,
Änderung: 28. August 1981
1-FL-03 Landschaftsteil Schwarzenbachtal Schwarzenbachtal (Flensburg) 24,18 322444 54° 47′ 52″ N, 9° 24′ 59″ O Flensburg 1. Januar 1976 Amtsbl. Schl.-H./Aaz S. 322
Schild deutet zum Sängerstein, Marienhölzung, Flensburg 2011.jpg 1-FL-04 Landschaftsteil Marienhölzung Besteht aus der Marienhölzung sowie dem südlich angrenzenden Gebiet Magdalenenhof. 258,64 322439 54° 47′ 17″ N, 9° 23′ 30″ O Flensburg 1. Januar 1976 Amtbl. Schl.-H./Aaz S. 322
1-FL-05 Landschaftsteil Marienautal 100,56 322440 54° 46′ 33″ N, 9° 24′ 28″ O Flensburg 25. Januar 1988 Fl. Tagebl. u. Flensburg Avis vom 10. Februar 1988
1-FL-06 Landschaftsteil Mühlenstromtal 23,08 322433 54° 46′ 22″ N, 9° 25′ 10″ O Flensburg 1. Januar 1976 Amtsbl. Schl.-H. S/Aaz S. 322
letzte Änderung 29. Mai 1990
1-FL-07 Landschaftsteil Am Mückenteich Entspricht dem Mückenwald. 24,01 322442 54° 45′ 46″ N, 9° 23′ 27″ O Flensburg 1. Januar 1976 Amtbl. Schl.-H./Aaz S. 322
1-FL-08 Landschaftsteil Scherrebektal 91,49 322438 54° 45′ 39″ N, 9° 25′ 36″ O Flensburg 1. Januar 1976 Amtbl. Schl.-H./Aaz S. 322
1-FL-09 Landschaftsteil Lautrupsbachtal Tal des Lautrupsbachs 21,41 322446 54° 47′ 31″ N, 9° 27′ 4″ O Flensburg 1. Januar 1976 Amtbl. Schl.-H./Aaz S. 322
1-FL-10 Landschaftsteil Volksparkgelände Volkspark (Flensburg) 74,84 322441 54° 47′ 59″ N, 9° 26′ 52″ O Flensburg 1. Januar 1976 Amtbl. Schl.-H./Aaz S. 322,
Änderung 22. November 1977
1-FL-11 Landschaftsteil Osbektal Tal der Osbek 69,34 322436 54° 48′ 10″ N, 9° 28′ 5″ O Flensburg 1. Januar 1976 Amtbl. Schl.-H./Aaz S. 322
Twedter Mark, Fördehang runter zur Strandkante (Mürwik September 2014), Bild 10.JPG 1-FL-12 Landschaftsteil Fördeufer Mürwik-Solitüde Entspricht Solitüde mit Twedter Mark und der Cäcilienschlucht. 52,83 322434 54° 49′ 2″ N, 9° 28′ 30″ O Flensburg 1. Januar 1976 Amtbl. Schl.-H./Aaz S. 322,
letzte Änderung 24. April 1997
1-FL-13 Landschaftsteil Bauernwald Entspricht Blocksberg und Waldsiedlung Tremmerup.[2] 35,96 322445 54° 48′ 33″ N, 9° 29′ 59″ O Flensburg 1. Januar 1976 Amtbl. Schl.-H./Aaz S. 322
1-FL-14 Landschaftsteil Vogelsang-Trögelsby Besteht aus dem unbebauten Gebiet Vogelsang und der Siedlung Trögelsby. 265,78 329122 54° 47′ 26″ N, 9° 29′ 37″ O Flensburg 1. Januar 1976 Amtbl. Schl.-H./Aaz S. 322

Anmerkungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Koordinaten wurden dem European Nature Information System (EUNIS) der Europäischen Umweltagentur entnommen: Nationally designated areas (CDDA), Datei CDDA_v12_csv.zip, Stand Oktober 2014. Die Tabellenspalte WDPA-ID gibt die genauen Grenzen an.
  2. Die beiden Teilgebiete Blocksberg und Waldsiedlung Tremmerup besitzen keine gemeinsame Grenze. Bauernwald (auch: Twedter Bauerwald) ist eine äußerst seltene Bezeichnung für den Wald im Gebiet Twedter Feld. Der Name Bauernwald ist aber auf Stadtplänen Flensburgs nicht verzeichnet und in der Literatur kaum zu finden. Zudem liegt das Gebiet der Waldsiedlung Tremmerup auf einer großen Lichtung des Twedter Bauernwaldes und Blocksberg grenzt nur an den besagten Wald, den die Flensburger eher unter dem Namen Fördewald kennen. Vgl. Andreas Oeding, Broder Schwensen, Michael Sturm: Flexikon. 725 Aha-Erlebnisse aus Flensburg!, Flensburg 2009, Artikel: Waldsiedlung Tremmerup und Vgl. Gerhard Nowc: Twedt : Die Mutter von Mürwik in Flensburger Tageblatt, 1. April 2010; abgerufen am: 18. Juli 2014; Vgl. auch: Stadtarchiv Flensburg: Landschaftsschutz, Bl. 3076, Bauernwald, Solitüde, Maßstab 1 : 2000, abgerufen am: 29. Dezember 2014 sowie: Flensburg Atlas, Flensburg 1978, Karte 27

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Landschaftsschutzgebiete in Flensburg – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien