Liste der Landtagswahlkreise in Nordrhein-Westfalen 1980–1990

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Liste der Landtagswahlkreise in Nordrhein-Westfalen 1980–1985 enthält alle Wahlkreise, die bei den nordrhein-westfälischen Landtagswahlen 1980 und 1985 verwendet wurden.

Mit der Landtagswahl 1980 änderte sich die Einteilung der Landtagswahlkreise grundlegend. Sie wurde nunmehr den kommunalen Neugliederungen angepasst, orientierte sich aber teilweise an früheren Landkreisen. Für die Einteilung galt die Regel, dass auf einen Bundestagswahlkreis zwei Landtagswahlkreise fallen. Es gab aber auch Abweichungen.

Mit der Landtagswahl 1980 wurden zudem auch die Zahl der Wahlkreise sowie die Mindestzahl der Sitze im Landtag um jeweils eins auf 151 beziehungsweise 201 erhöht.

Anzahl der Wahlkreise nach Regierungsbezirk[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Land Wahlkreise 1980–1985 Nummerierung
Regierungsbezirk Köln 32 1–32
Regierungsbezirk Düsseldorf 48 33–80
Regierungsbezirk Münster 21 81–101
Regierungsbezirk Detmold 17 102–118
Regierungsbezirk Arnsberg 33 119–151
Nordrhein-Westfalen 151 1–151

Wahlkreise mit Gebietsbeschreibung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Wahlkreis Gebiet
Regierungsbezirk Köln
1 Aachen I Stadtbezirke Aachen-Mitte (nordwestl. Teil), Laurensberg, Richterich, Haaren
2 Aachen II Stadtbezirke Aachen-Mitte (südöstl. Teil), Brand, Eilendorf, Kornelimünster/Walheim
3 Kreis Aachen I Eschweiler, Monschau, Roetgen, Simmerath, Stolberg
4 Kreis Aachen II Alsdorf, Baesweiler, Herzogenrath, Würselen
5 Heinsberg I Heinsberg, Gangelt, Geilenkirchen, Selfkant, Übach-Palenberg, Waldfeucht
6 Heinsberg II Erkelenz, Hückelhoven, Wassenberg, Wegberg
7 Düren I Jülich, Aldenhoven, Inden, Langerwehe, Linnich, Merzenich, Niederzier, Nörvenich, Titz, Vettweiß
8 Düren II Düren, Heimbach, Hürtgenwald, Kreuzau, Nideggen
9 Erftkreis I Bedburg, Bergheim, Elsdorf, Kerpen
10 Erftkreis II Frechen, Hürth, Pulheim
11 Erftkreis III - Euskirchen I Vom Erftkreis die Gemeinden Brühl, Erftstadt und Wesseling, vom Kreis Euskirchen die Gemeinden Weilerswist und Zülpich
12 Euskirchen II Bad Münstereifel, Blankenheim, Dahlem, Hellenthal, Euskirchen, Kall, Mechernich, Nettersheim, Schleiden
13 Köln I Stadtbezirk Innenstadt
14 Köln II Stadtbezirk Porz
15 Köln III Stadtbezirk Rodenkirchen
16 Köln IV Stadtbezirk Lindenthal
17 Köln V Stadtbezirke Chorweiler und Ehrenfeld (teilweise)
18 Köln VI Stadtbezirke Nippes und Ehrenfeld (teilweise)
19 Köln VII Stadtbezirk Mülheim
20 Köln VIII Stadtbezirk Kalk
21 Leverkusen I Leverkusen (westl. und südl. Teil)
22 Leverkusen II – Rheinisch-Bergischer Kreis I Leverkusen (nordöstl. Teil), vom Rheinisch-Bergischen Kreis die Gemeinden Burscheid und Leichlingen (Rheinland)
23 Rheinisch-Bergischer Kreis II Kürten, Odenthal, Overath, Rösrath, Wermelskirchen
24 Rheinisch-Bergischer Kreis III Bergisch Gladbach
25 Oberbergischer Kreis I Gummersbach, Hückeswagen, Marienheide, Radevormwald, Wipperfürth
26 Oberbergischer Kreis II Bergneustadt, Engelskirchen, Lindlar Morsbach, Nümbrecht, Reichshof, Waldbröl, Wiehl
27 Rhein-Sieg-Kreis I Hennef, Eitorf, Lohmar, Much, Neunkirchen-Seelscheid, Ruppichteroth, Windeck
28 Rhein-Sieg-Kreis II Bad Honnef, Königswinter, Sankt Augustin
29 Rhein-Sieg-Kreis III Alfter, Bornheim, Meckenheim, Rheinbach, Swisttal, Wachtberg
30 Rhein-Sieg-Kreis IV Niederkassel, Siegburg, Troisdorf
31 Bonn I Stadtbezirk Bonn ohne Röttgen und Ückesdorf
32 Bonn II Stadtbezirke Beuel, Hardtberg und Bad Godesberg, vom Stadtbezirk Bonn die Stadtteile Röttgen und Ückesdorf
Regierungsbezirk Düsseldorf
33 Wuppertal I Stadtbezirke Elberfeld-West, Uellendahl-Katernberg und Vohwinkel
34 Wuppertal II Stadtbezirke Elberfeld und Cronenberg
35 Wuppertal III Stadtbezirke Barmen und Ronsdorf
36 Wuppertal IV Stadtbezirke Oberbarmen, Heckinghausen und Langerfeld-Beyenburg
37 Remscheid Remscheid
38 Solingen I Stadtbezirke Mitte, Burg, Höhscheid und Wald/Gräfrath (teilweise)
39 Solingen II Stadtbezirke Wald/Gräfrath (teilweise) und Ohligs/Aufderhöhe (mit Merscheid)
40 Mettmann I Hilden, Langenfeld, Monheim
41 Mettmann II Erkrath, Haan, Mettmann
42 Mettmann III Heiligenhaus, Ratingen
43 Mettmann IV Velbert, Wülfrath
44 Düsseldorf I Stadtbezirke 5 und 6
45 Düsseldorf II Stadtbezirke 2 und 7
46 Düsseldorf III Stadtbezirk 8, vom Stadtbezirk 3 der Stadtteil Oberbilk
47 Düsseldorf IV Stadtbezirke 9 und 10
48 Düsseldorf V Stadtbezirk 3 ohne Oberbilk
49 Düsseldorf VI Stadtbezirke 1 und 4
50 Neuss I Neuss (nördlicher Teil)
51 Neuss II Neuss (südlicher Teil), Dormagen
52 Neuss III Grevenbroich, Jüchen, Rommerskirchen
53 Neuss IV Kaarst, Korschenbroich, Meerbusch
54 Mönchengladbach I Stadtbezirke Rheydt-West, Rheydt-Mitte, Volksgarten, Odenkirchen, Giesenkirchen und Wickrath
55 Mönchengladbach II Stadtbezirke Stadtmitte, Rheindahlen, Hardt und Neuwerk
56 Viersen I Viersen, Schwalmtal, Willich
57 Viersen II Kempen, Brüggen, Grefrath, Nettetal, Niederkrüchten, Tönisvorst
58 Krefeld I Stadtbezirke West, Mitte, Süd und Fischeln
59 Krefeld II Stadtbezirke Nord, Hüls, Oppum-Linn, Ost und Uerdingen
60 Kleve I Geldern, Goch, Issum, Kerken, Kevelaer, Rheurdt, Straelen, Wachtendonk, Weeze
61 Kleve II Bedburg-Hau, Emmerich am Rhein, Kalkar, Kleve, Kranenburg, Rees, Uedem
62 Wesel I Alpen, Kamp-Lintfort, Neukirchen-Vluyn, Rheinberg, Sonsbeck
63 Wesel II Hamminkeln, Schermbeck, Wesel, Xanten
64 Wesel III Dinslaken, Hünxe, Voerde
65 Wesel IV Moers
66 Duisburg I Stadtbezirk Süd, vom Stadtbezirk Mitte der Stadtteil Wanheimerort
67 Duisburg II Stadtbezirk Mitte ohne Wanheimerort
68 Duisburg III Stadtbezirke Rheinhausen und Homberg/Ruhrort/Baerl
69 Duisburg IV Stadtbezirk Meiderich-Beeck
70 Duisburg V Stadtbezirke Walsum und Hamborn
71 Oberhausen I Stadtbezirke Sterkrade und Osterfeld
72 Oberhausen II Stadtbezirk Alt-Oberhausen
73 Mülheim I Stadtbezirke Linksruhr (teilweise) und Rechtsruhr-Nord
74 Mülheim II Stadtbezirke Linksruhr (teilweise) und Rechtsruhr-Süd
75 Essen I Stadtbezirk III
76 Essen II Stadtbezirke IV und V
77 Essen III Stadtbezirk VI
78 Essen IV Stadtbezirk VII
79 Essen V Stadtbezirke I und II
80 Essen VI Stadtbezirke VIII und IX
Regierungsbezirk Münster
81 Recklinghausen I Dorsten, Herten, von Marl der Stadtteil Polsum
82 Recklinghausen II Marl ohne Polsum
83 Recklinghausen III Datteln, Haltern, Oer-Erkenschwick
84 Recklinghausen IV Castrop-Rauxel, Waltrop
85 Recklinghausen V Recklinghausen
86 Recklinghausen VI Gladbeck
87 Gelsenkirchen I Gelsenkirchen (südöstl. Teil)
88 Gelsenkirchen II Gelsenkirchen (südwestl. Teil)
89 Gelsenkirchen III Gelsenkirchen (nördl. Teil)
90 Bottrop Bottrop
91 Borken I Bocholt, Isselburg, Raesfeld, Rhede
92 Borken II Borken, Gescher, Heiden, Reken, Südlohn, Stadtlohn, Velen
93 Borken III Ahaus, Gronau, Heek, Legden, Schöppingen, Vreden
94 Coesfeld I Ascheberg, Coesfeld, Dülmen, Lüdinghausen, Nordkirchen, Nottuln, Olfen, Senden
95 Steinfurt I - Coesfeld II Vom Kreis Steinfurt die Gemeinden Altenberge, Horstmar, Laer, Metelen, Neuenkirchen, Nordwalde, Ochtrup, Steinfurt, Wettringen, vom Kreis Coesfeld die Gemeinden Billerbeck, Havixbeck, Rosendahl
96 Steinfurt II Emsdetten, Greven, Ladbergen, Rheine, Saerbeck
97 Steinfurt III Hopsten, Hörstel, Ibbenbüren, Lengerich, Lienen, Lotte, Mettingen, Recke, Tecklenburg, Westerkappeln
98 Münster I Stadtbezirke Nord, Ost, West (nördl. Teil) und Mitte (nördl. Teil)
99 Münster II Stadtbezirke Süd-Ost, Hiltrup, West (südl. Teil) und Mitte (südl. Teil)
100 Warendorf I Beelen, Ennigerloh, Everswinkel, Oelde, Ostbevern, Sassenberg, Sendenhorst, Telgte, Warendorf
101 Warendorf II Ahlen, Beckum, Drensteinfurt, Wadersloh
Regierungsbezirk Detmold
102 Gütersloh I Langenberg, Rheda-Wiedenbrück, Rietberg, Schloß Holte-Stukenbrock, Verl
103 Gütersloh II Gütersloh, Herzebrock (später Herzebrock-Clarholz)
104 Gütersloh III Borgholzhausen, Halle (Westf.), Harsewinkel, Steinhagen, Versmold, Werther
105 Bielefeld I Stadtbezirke Schildesche, Dornberg, Jöllenbeck und Heepen
106 Bielefeld II Stadtbezirke Mitte und Stieghorst
107 Bielefeld III Stadtbezirke Brackwede, Sennestadt, Senne und Gadderbaum
108 Herford I Enger, Herford, Hiddenhausen, Vlotho
109 Herford II Bünde, Kirchlengern, Löhne, Rödinghausen, Spenge
110 Minden-Lübbecke I Espelkamp, Hüllhorst, Lübbecke, Preußisch Oldendorf, Rahden, Stemwede
112 Minden-Lübbecke II Bad Oeynhausen, Hille, Porta Westfalica
111 Minden-Lübbecke III Minden, Petershagen
113 Lippe I Bad Salzuflen, Lage, Leopoldshöhe, Oerlinghausen
114 Lippe II Barntrup, Blomberg, Dörentrup, Extertal, Kalletal, Lemgo
115 Lippe III Augustdorf, Detmold, Horn-Bad Meinberg, Lügde, Schieder-Schwalenberg, Schlangen
116 Höxter Kreis Höxter
117 Paderborn I Altenbeken, Bad Lippspringe, Bad Wünnenberg, Borchen, Büren, Delbrück, Hövelhof, Lichtenau, Salzkotten
118 Paderborn II Paderborn
Regierungsbezirk Arnsberg
119 Hagen I Stadtbezirke West (später Haspe), Nord und Ost (später Hohenlimburg)
120 Hagen II Stadtbezirke Mitte und Süd (später Eilpe/Dahl)
121 Ennepe-Ruhr-Kreis I Breckerfeld, Ennepetal, Gevelsberg, Schwelm
122 Ennepe-Ruhr-Kreis II Hattingen, Herdecke, Sprockhövel, Wetter
123 Ennepe-Ruhr-Kreis III Witten
124 Bochum I Stadtbezirke Nord und Ost
125 Bochum II Stadtbezirke Süd und Südwest
126 Bochum III Stadtbezirk Wattenscheid
127 Bochum IV Stadtbezirk Mitte
128 Herne I Stadtbezirke Herne-Mitte ohne Holsterhausen und Sodingen
129 Herne II Stadtbezirke Wanne und Eickel, vom Stadtbezirk Herne-Mitte der Stadtteil Holsterhausen
130 Dortmund I Stadtbezirke Innenstadt-West, Innenstadt-Ost (teilweise) und Huckarde (teilweise)
131 Dortmund II Stadtbezirke Innenstadt-Nord und Innenstadt-Ost (teilweise)
132 Dortmund III Stadtbezirke Eving, Mengede und Huckarde (teilweise)
133 Dortmund IV Stadtbezirke Scharnhorst und Brackel
134 Dortmund V Stadtbezirke Hörde und Aplerbeck
135 Dortmund VI Stadtbezirke Hombruch und Lütgendortmund
136 Unna I Fröndenberg, Holzwickede, Schwerte, Unna
137 Unna II Lünen, Selm, Werne
138 Unna III Vom Kreis Unna die Gemeinden Bergkamen, Bönen und Kamen, von Hamm die Stadtbezirke Hamm-Rhynern und Hamm-Pelkum
139 Hamm II Stadtbezirke Hamm-Bockum-Hövel, Hamm-Heessen, Hamm-Herringen, Hamm-Mitte und Hamm-Uentrop
140 Soest I Bad Sassendorf, Ense, Lippetal, Möhnesee, Soest, Welver, Werl, Wickede
141 Soest II Anröchte, Erwitte, Geseke, Lippstadt, Rüthen, Warstein
142 Hochsauerlandkreis I Arnsberg, Sundern
143 Hochsauerlandkreis II Bestwig, Brilon, Hallenberg, Marsberg, Medebach, Olsberg, Winterberg
144 Hochsauerlandkreis III - Siegen I Vom Hochsauerlandkreis die Gemeinden Eslohe, Meschede und Schmallenberg, vom Kreis Siegen-Wittgenstein die Gemeinden Bad Berleburg, Bad Laasphe und Erndtebrück
145 Siegen II Burbach, Hilchenbach, Kreuztal, Netphen, Neunkirchen, Wilnsdorf
146 Siegen III Freudenberg, Siegen
147 Olpe Kreis Olpe
148 Märkischer Kreis I Altena, Herscheid, Meinerzhagen, Plettenberg, Werdohl
149 Märkischer Kreis II Halver, Kierspe, Lüdenscheid, Schalksmühle
150 Märkischer Kreis III Iserlohn, Nachrodt-Wiblingwerde
151 Märkischer Kreis IV Balve, Hemer, Menden (Sauerland), Neuenrade

Änderungen 1985[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Neueinteilung von 1980 blieb auch zur Landtagswahl 1985 bestehen, mit Ausnahme der Wahlkreise 31 und 32 in Bonn: Da der Wahlkreis Bonn II zu viele Einwohner hatte, wurde die Wahlkreisgrenze verändert. Bonn II bestand quasi nur noch aus den Stadtbezirken Beuel, Hardtberg und Bad Godesberg, es gehörte jedoch noch ein Teil des Stadtbezirks Bonn dazu. Dieser Abschnitt ist unbewohnt, es ist ein Waldgebiet, das zu Röttgen gehört. [1] Zudem wurden die Wahlkreise 144–146 umbenannt, um der Umbenennung des Kreises Siegen in Kreis Siegen-Wittgenstein Rechnung zu tragen. Aus Hochsauerlandkreis III - Siegen I wurde so Hochsauerlandkreis III - Siegen-Wittgenstein I und aus Siegen II und Siegen III wurden Siegen-Wittgenstein II und Siegen-Wittgenstein III

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Dokument zur Neueinteilung der Bonner Wahlkreise