Liste der Ministerpräsidenten der Tschechoslowakei

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Liste der Ministerpräsidenten der Tschechoslowakei führt alle Ministerpräsidenten (tschech.: předseda vlády, slowak.: predseda vlády) der Tschechoslowakei von Beginn der Tschechoslowakischen Republik 1918 bis zur Auflösung der Tschechischen und Slowakischen Föderativen Republik zum 31. Dezember 1992, einschließlich der Ministerpräsidenten der tschechischen und slowakischen Teilstaaten 1938–1939 und 1969–1992,[1] sowie des Reichsprotektorats Böhmen und Mähren und des unabhängigen Slowakischen Staates 1939–1945.

Ministerpräsidenten der Tschechoslowakischen Republik 1918–1938
(Erste Republik)
Nr. Bild Name Amtszeit Partei Kabinette
1. Karel Kramář.jpg Karel Kramář 14. November 1918
8. Juli 1919
ČsND 1[2]
2. Vlastimil Tusar.jpg Vlastimil Tusar 8. Juli 1919
15. September 1920
ČSSD 2
3. Jan Černý.jpg Jan Černý 15. September 1920
26. September 1921
Beamtenregierung 1
4. Edvard Beneš.jpg Edvard Beneš 26. September 1921
7. Oktober 1922
ČSNS 1
5. Antonín Švehla.jpg Antonín Švehla 7. Oktober 1922
18. März 1926
RSZML 2
6. Jan Černý.jpg Jan Černý 18. März 1926
12. Oktober 1926
Beamtenregierung 1
7. Antonín Švehla.jpg Antonín Švehla 12. Oktober 1926
1. Februar 1929
RSZML 1
8. František Udržal.jpg František Udržal 1. Februar 1929
29. Oktober 1932
RSZML 2
9. Jan Malypetr.jpg Jan Malypetr 29. Oktober 1932
5. November 1935
RSZML 3[2]
10. Hodza.jpg Milan Hodža 5. November 1935
22. September 1938
RSZML 2[2]
11. Jan Syrový.jpg Jan Syrový 22. September 1938
30. September 1938
Beamtenregierung 1
Ministerpräsidenten der Tschecho-Slowakischen Republik 1938–1939
(Zweite Republik)
1. Jan Syrový.jpg Jan Syrový 30. September 1938
1. Dezember 1938
Beamtenregierung 1
2. Rudolf Beran 1. Dezember 1938
15. März 1939
RSZML / SNJ 1
Ministerpräsidenten des autonomen Landes Slowakei innerhalb der Zweiten Republik[3]
1. Jozef Tiso.jpg Jozef Tiso 7. Oktober 1938
9. März 1939
HSĽS(-SSNJ) 3[2]
2. Jozef Sivák 9. März 1939
11. März 1939
HSĽS-SSNJ 1
3. Karol Sidor 1938 (Warschau).jpg Karol Sidor 11. März 1939
14. März 1939
HSĽS-SSNJ 1
Ministerpräsidenten des autonomen Landes Karpatenukraine innerhalb der Zweiten Republik[4]
1. Image of none.svg Andrej Brodij 11. Oktober 1938
26. Oktober 1938
RKP 1
2. Avgustyn Voloshyn.jpg Awgustyn Woloschyn 26. Oktober 1938
15. März 1939
RKP / UNO 3[2]
Ministerpräsidenten der Tschechoslowakischen Exilregierung in London
1940–1945
1. Jan Šrámek.jpg Jan Šrámek 21. Juli 1940
4. April 1945
ČSL 2[2]
Ministerpräsidenten des Reichsprotektorats Böhmen und Mähren
1939–1945
1. Rudolf Beran 16. März 1939
27. April 1939
NS 1[2]
2. Bundesarchiv Bild 183-1987-0210-504, Alois Elias.jpg Alois Eliáš 27. April 1939
27. September 1941
NS 1[2]
3. Jaroslav Krejčí.jpg Jaroslav Krejčí 19. Januar 1942
19. Januar 1945
NS 1[2]
4. Richard Bienert.jpg Richard Bienert 19. Januar 1945
5. Mai 1945
NS 1[2]
Ministerpräsidenten des Slowakischen Staates
1939–1945
1. Jozef Tiso.jpg Jozef Tiso 14. März 1939
27. Oktober 1939
HSĽS-SSNJ 1[2]
2. Vojtech Tuka in uniform.jpg Vojtech Tuka 27. Oktober 1939
5. September 1944
HSĽS-SSNJ 1[2]
3. Image of none.svg Štefan Tiso 5. September 1944
8. Mai 1945
HSĽS-SSNJ 1[2]
Ministerpräsidenten der Tschechoslowakischen Republik 1945–1948
(Dritte Republik)
1. Zdeněk Fierlinger 1932.jpg Zdeněk Fierlinger 4. April 1945
2. Juli 1946
ČSSD 2[2]
2. K Gottwald.jpg Klement Gottwald 2. Juli 1946
25. Februar 1948
KSČ 2[2]
Ministerpräsidenten der Tschechoslowakischen Republik 1948–1960
(Volksrepublik)
1. K Gottwald.jpg Klement Gottwald 25. Februar 1948
15. Juni 1948
KSČ 2[2]
2. Antonín Zápotocký.JPG Antonín Zápotocký 15. Juni 1948
21. März 1953
KSČ 1[2]
3. Image of none.svg Viliam Široký 21. März 1953
11. Juli 1960
KSČ 2[2]
Ministerpräsidenten der Tschechoslowakischen Sozialistischen Republik
1960–1990[1]
1. Image of none.svg Viliam Široký 11. Juli 1960
19. September 1963
KSČ 2[2]
2. Image of none.svg Jozef Lenárt 20. September 1963
8. April 1968
KSČ 1[2]
3. Image of none.svg Jozef Lenárt 20. September 1963
8. April 1968
KSČ 1[2]
4. Image of none.svg Oldřich Černík 8. April 1968
28. Januar 1970
KSČ 3[2]
5. Lubomír Štrougal - P1059081.jpg Lubomír Štrougal 28. Januar 1970
12. Oktober 1988
KSČ 6[2]
6. Image of none.svg Ladislav Adamec 12. Oktober 1988
7. Dezember 1989
KSČ 1[2]
7. Image of none.svg Marián Čalfa 7. Dezember 1989
27. Juni 1990
KSČ 1[2]
Ministerpräsidenten der Tschechischen Sozialistischen Republik innerhalb der ČSSR[1]
1. Image of none.svg Stanislav Rázl 8. Januar 1969
29. September 1969
KSČ 1[2]
2. Image of none.svg Josef Kempný 29. September 1969
28. Januar 1970
KSČ 1[2]
3. Image of none.svg Josef Korčák 28. Januar 1970
20. März 1987
KSČ 4[2]
4. Image of none.svg Ladislav Adamec 20. März 1987
12. Oktober 1988
KSČ 1[2]
5. Image of none.svg František Pitra 12. Oktober 1988
6. Februar 1990
KSČ 1[2]
Ministerpräsidenten der Slowakischen Sozialistischen Republik innerhalb der ČSSR[1]
1. Image of none.svg Štefan Sádovský 2. Januar 1969
5. Mai 1969
KSČ 1[2]
2. Image of none.svg Peter Colotka 5. Mai 1969
12. Oktober 1988
KSČ 5[2]
3. Image of none.svg Ivan Knotek 12. Oktober 1988
22. Juni 1989
KSČ 1[2]
4. Image of none.svg Pavel Hrivnák 22. Juni 1989
8. Dezember 1989
KSČ 1[2]
5. Milan Čič (jan. 2012).jpg Milan Čič 12. Dezember 1989
27. Juni 1990
KSČ 1[2]
Ministerpräsidenten der Tschechischen und Slowakischen Föderativen Republik
1990–1992
1. Marián Čalfa 27. Juni 1990
2. Juli 1992
VPN 1[2]
2. Strasky.jpg Jan Stráský 2. Juli 1992
31. Dezember 1992
ODS 1[2]
Ministerpräsidenten der Tschechischen Republik innerhalb der ČSFR
1. Pithart Petr 6165.JPG Petr Pithart 26. Februar 1990
2. Juli 1992
OF 1[2]
2. Vaclav Klaus headshot.jpg Václav Klaus 2. Juli 1992
31. Dezember 1992
ODS 1[2]
Ministerpräsidenten der Slowakischen Republik innerhalb der ČSFR
1. Vladimir meciar.jpg Vladimír Mečiar 27. Juni 1990
23. April 1991
VPN 1[2]
2. Ján Čarnogurský (2012).jpg Ján Čarnogurský 23. April 1991
2. Juli 1992
KDH 1[2]
3. Vladimir meciar.jpg Vladimír Mečiar 2. Juli 1992
31. Dezember 1992
HZDS 1[2]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Anmerkungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d Im Oktober 1968 wurde die Tschechoslowakische Sozialistische Republik (ČSSR) durch eine Verfassungsreform föderalisiert. Die neuen Gliedstaaten waren die Tschechische Sozialistische Republik und die Slowakische Sozialistische Republik.
  2. a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z aa ab ac ad ae af ag ah ai aj ak al am an ao ap Anzahl der in der Zeitspanne umfassten Amtszeiten
  3. Am 6. Oktober 1938 erklärte die Hlinkas Slowakische Volkspartei (HSĽS) die slowakische Autonomie. Mit einem Verfassungsgesetz vom 22. November 1938 wurde diese in der Verfassungsordnung der Tschechoslowakei verankert.
  4. Nachdem die benachbarte Slowakei 1938 ihre Autonomie innerhalb der Tschechoslowakei proklamiert hatte, wurde auch in der Karpatenukraine am 11. Oktober die erste autonome Regierung gebildet. Nach dem Einmarsch der deutschen Wehrmacht in Tschechien und der Bildung der unabhängigen Slowakischen Republik, erklärte die Karpatenukraine am 15. März 1939 ihre Unabhängigkeit und wurde sofort von Ungarn annektiert.