Liste der Mitglieder des 8. Europäischen Parlamentes

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Logo des Europäischen Parlaments
Mitglieder des
Europäischen Parlamentes
Vor 1979 (1952–1979)
1. Wahlperiode (1979–1984)
2. Wahlperiode (1984–1989)
3. Wahlperiode (1989–1994)
4. Wahlperiode (1994–1999)
5. Wahlperiode (1999–2004)
6. Wahlperiode (2004–2009)
7. Wahlperiode (2009–2014)
8. Wahlperiode (2014–2019)
9. Wahlperiode (2019–2024)
Fraktionen des Parlaments
         
Insgesamt 751 Sitze

Diese Liste enthält Informationen zu den Mitgliedern des 8. Europäischen Parlamentes von 2014 bis 2019. Die Auflistung erfolgt in alphabetischer Reihenfolge.

Die Abgeordneten wurden bei der Europawahl 2014 gewählt, die zwischen dem 22. und 25. Mai in den 28 Mitgliedstaaten stattfanden.

Die Europaparlamentarier gehören jeweils nationalen Parteien an, die sich jedoch großteils auf europäischer Ebene zu Bündnissen zusammengeschlossen haben. Wenn diese, im erwünschten Idealfall, eine spezifische Anzahl an Mitgliedern aus einer festgelegten Anzahl an Ländern erreichen, werden sie von der Europäischen Union als sogenannte europäische Parteien anerkannt und sind hier in der Liste mit genannt.

Aus den europäischen Parteien setzen sich die Fraktionen im Europäischen Parlament zusammen, wobei jedoch Parteien und Fraktionen des Öfteren sich nicht gleichen. Die Fraktionen umfassen des Öfteren mehrere europäische Parteien, auch häufiger weitere nationale Parteien, die keinem europaweiten Bündnis angehören.

Übersicht über die Fraktionen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kürzel Fraktion Vorsitzende(r) Mitglieder am
1. Juli 2014
Mitglieder am
1. Juli 2019
EVP Fraktion der Europäischen Volkspartei (Christdemokraten) Manfred Weber 221 216
S&D Progressive Allianz der Sozialdemokraten im Europäischen Parlament Udo Bullmann 191 187
EKR Europäische Konservative und Reformer Syed Kamall 70 77
ALDE Allianz der Liberalen und Demokraten für Europa Guy Verhofstadt 67 69
GUE-NGL Vereinte Europäische Linke/Nordische Grüne Linke Gabriele Zimmer 52 52
Grüne/EFA Die Grünen/Europäische Freie Allianz Ska Keller, Philippe Lamberts 50 52
EFDD Europa der Freiheit und der direkten Demokratie Nigel Farage 48 42
ENF Europa der Nationen und der Freiheit Nicolas Bay, Marcel de Graaff 36
NI Fraktionslose Abgeordnete 52 20
Anzahl der Abgeordneten im Europäischen Parlament 751 751

Abgeordnete[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Partei: Zuordnung des Abgeordneten in seine Angehörigkeit zu einer nationale Partei.
  • Europapartei: Benennt die europäische politische Partei, der der Abgeordnete angehört.
  • Fraktion: Bezeichnet die Fraktion im Europäischen Parlament, der der Abgeordnete angehört.
  • Staat: Zuordnung zur Nation, für die der Abgeordnete in das Parlament gewählt wurde (unabhängig von seiner Staatsangehörigkeit).
Name Partei Europapartei Fraktion Staat Anmerkung
  Lars Adaktusson KD EVP EVP Schweden Schweden ausgeschieden am 23. September 2018, für ihn rückte Anders Sellström am 3. Oktober 2018 nach
Asim Ademov GERB EVP Bulgarien Bulgarien nachgerückt am 14. September 2017
Isabella Adinolfi M5S EFDD Italien Italien 16. bis 19. Oktober 2014 fraktionslos
Marco Affronte M5S EFDD Italien Italien zwischen 16. und 19. Oktober 2014 fraktionslos
M5S/FdV Grüne/EFA am 11. Januar 2017 Fraktionswechsel, am 26. Februar 2019 Parteiwechsel
Laura Agea M5S EFDD Italien Italien 16. bis 19. Oktober 2014 fraktionslos
Stuart Agnew UKIP ADDE (bis 2017) EFDD Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich 16. Oktober bis 19. Oktober 2014 fraktionslos
ENF am 16. Januar 2019 Fraktionswechsel
Cláudia Aguiar PSD EVP EVP Portugal Portugal
Clara Aguilera García PSOE SPE S&D Spanien Spanien
Daniela Aiuto M5S EFDD Italien Italien 16. bis 19. Oktober 2014 fraktionslos
Tim Mark Aker UKIP/Thurrock Independents/ Brexit EFDD Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich 16. bis 19. Oktober 2014 fraktionslos; bis 5. Dezember 2018 UKIP-Mitglied, ab 12. Februar 2019 Brexit-Mitglied
Marina Albiol IU EL GUE/NGL Spanien Spanien
Jan Philipp Albrecht GRÜNE EGP Grüne/EFA Deutschland Deutschland ausgeschieden am 2. Juli 2018, für ihn rückte Romeo Franz am 3. Juli 2018 nach
Nedzhmi Ali DPS ALDE ALDE Bulgarien Bulgarien
Louis Aliot FN MENL NI Frankreich Frankreich fraktionslos bis zum 14. Juni 2015, ausgeschieden am 20. Juli 2017
ENF
Michèle Alliot-Marie UMP EVP EVP Frankreich Frankreich
Lucy Anderson Labour SPE S&D Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich
Martina Anderson Sinn Féin GUE/NGL Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich
Max Andersson MP EGP Grüne/EFA Schweden Schweden
Éric Andrieu PS SPE S&D Frankreich Frankreich
Laima Liucija Andrikienė TS-LKD EVP Litauen Litauen nachgerückt am 30. Mai 2016
Nikos Androulakis PASOK SPE S&D Griechenland Griechenland
Gerolf Annemans VB MENL NI Belgien Belgien fraktionslos bis zum 14. Juni 2015
ENF
Andrus Ansip RE ALDE ALDE Estland Estland ausgeschieden am 31. Oktober 2014, dann EU-Kommissar für Digitalen Binnenmarkt
Marie Arena PS SPE S&D Belgien Belgien
Miguel Arias Cañete PP EVP EVP Spanien Spanien ausgeschieden am 31. Oktober 2014, dann EU-Kommissar für Energie und Klima
Pablo Arias Echeverría PP EVP EVP Spanien Spanien nachgerückt am 21. Mai 2019
Pascal Arimont CSP EVP EVP Belgien Belgien
Marie-Christine Arnautu FN/ RN MENL NI Frankreich Frankreich fraktionslos bis zum 14. Juni 2015
ENF
Jonathan Arnott UKIP/parteilos/Brexit EFDD Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich 16. bis 19. Oktober 2014 fraktionslos; bis 2017 ADDE; bis 18. Januar 2018 UKIP-Mitglied, ab dem 17. April 2019 Brexit-Mitglied
Jean Arthuis UDI- AC EDP ALDE Frankreich Frankreich
Richard Ashworth Conservatives AKRE EKR Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich Fraktionsmitglied bis zum 27. Februar 2018
Conservatives/TIG EVP Fraktionswechsel zum 28. Februar 2018, Parteiwechsel zum 1. April 2019
Francisco Assis PS SPE S&D Portugal Portugal
Janice Atkinson UKIP/parteilos EFDD Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich 16. bis 19. Oktober 2014 fraktionslos, Parteiausschluss im März 2015, Fraktionswechsel am 15. Juni 2015
ENF
Margrete Auken SF NGLA Grüne/EFA Danemark Dänemark
Petras Auštrevičius LRLS ALDE ALDE Litauen Litauen
Inés Ayala Sender PSOE SPE S&D Spanien Spanien
María del Pilar Ayuso González PP EVP EVP Spanien Spanien
Johannes Cornelis van Baalen VVD ALDE ALDE Niederlande Niederlande
Georges Bach CSV EVP EVP Luxemburg Luxemburg
Guillaume Balas PS SPE S&D Frankreich Frankreich
Zigmantas Balčytis LSDP SPE S&D Litauen Litauen
Zoltán Balczó Jobbik NI Ungarn Ungarn bis Februar 2016 AEMN
Burkhard Balz CDU EVP EVP Deutschland Deutschland ausgeschieden am 31. August 2018, für ihn rückte Stefan Gehrold am 20. September 2018 nach
Nikolaj Barekow BBZ EKR Bulgarien Bulgarien
Amjad Bashir UKIP/ Conservatives EFDD Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich 16. bis 19. Oktober 2014 fraktionslos, Fraktionswechsel am 23. Januar 2015, Parteiwechsel am 29. Januar 2015
AKRE EKR
Gerard Batten UKIP ADDE EFDD Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich zwischen dem 16. und 19. Oktober 2014 fraktionslos; bis 2017 ADDE
NI fraktionslos zwischen dem 8. Dezember 2018 und dem 15. Januar 2019
ENF Fraktionsmitglied ab dem 16. Januar 2019
Nicolas Bay FN/RN MENL NI Frankreich Frankreich fraktionslos bis zum 14. Juni 2015
ENF
Hugues Bayet PS SPE S&D Belgien Belgien
Catherine Bearder LibDem ALDE ALDE Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich
Beatriz Becerra UPyD ALDE Spanien Spanien
Heinz Becker ÖVP EVP EVP Osterreich Österreich
Tiziana Beghin M5S EFDD Italien Italien 16. bis 19. Oktober 2014 fraktionslos
Bastiaan Belder SGP ECPM EKR Niederlande Niederlande
Ivo Belet CD&V EVP EVP Belgien Belgien
Bendt Bendtsen K EVP EVP Danemark Dänemark
Brando Benifei PD SPE S&D Italien Italien
Xabier Benito Ziluaga PODEMOS GUE/NGL Spanien Spanien nachgerückt am 25. November 2015
Monika Beňová SMER-SD SPE S&D Slowakei Slowakei
Pervenche Berès PS SPE S&D Frankreich Frankreich
Joëlle Bergeron EFDD Frankreich Frankreich 16. bis 19. Oktober 2014 fraktionslos; gewählt für FN, bis 2017 ADDE
Goffredo Bettini PD SPE S&D Italien Italien
Izaskun Bilbao PNV EDP ALDE Spanien Spanien
Dominique Bilde FN/RN MENL NI Frankreich Frankreich fraktionslos bis zum 14. Juni 2015
ENF
Mara Bizzotto Lega MENL NI Italien Italien fraktionslos bis zum 14. Juni 2015
ENF
Malin Björk V NGLA GUE/NGL Schweden Schweden
José Blanco López PSOE SPE S&D Spanien Spanien
Vilija Blinkevičiūtė LSDP SPE S&D Litauen Litauen
Andrea Bocskor Fidesz EVP EVP Ungarn Ungarn
Reimer Böge CDU EVP EVP Deutschland Deutschland
Franc Bogovič SLS EVP EVP Slowenien Slowenien
Simona Bonafè PD SPE S&D Italien Italien
Michał Boni PO EVP EVP Polen Polen
Mario Borghezio Lega MENL NI Italien Italien fraktionslos bis zum 14. Juni 2015
ENF
David Borrelli M5S EFDD Italien Italien zwischen 16. und 19. Oktober 2014 fraktionslos
parteilos NI fraktionslos vom 13. Februar 2018 bis zum 16. April 2019, am 13. Februar 2018 Parteiaustritt
Più Europa ALDE Fraktionsmitglied ab dem 17. April 2019
Biljana Borzan SDP SPE S&D Kroatien Kroatien
Victor Boștinaru PSD SPE S&D Rumänien Rumänien
Louise Bours UKIP/parteilos ADDE EFDD Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich 16. bis 19. Oktober 2014 fraktionslos; bis 2017 ADDE, am 22. November 2018 Parteiaustritt
Marie-Christine Boutonnet FN/RN MENL NI Frankreich Frankreich fraktionslos bis zum 14. Juni 2015
ENF
José Bové EELV EGP Grüne/EFA Frankreich Frankreich
Lynn Boylan Sinn Féin GUE/NGL Irland Irland
Philip Bradbourn Conservatives AECR EKR Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich ausgeschieden am 20. Dezember 2014
Paul Brannen Labour SPE S&D Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich
Mercedes Bresso PD SPE S&D Italien Italien
Renata Briano PD SPE S&D Italien Italien
Steeve Briois FN/RN MENL NI Frankreich Frankreich fraktionslos bis zum 14. Juni 2015
ENF
Elmar Brok CDU EVP EVP Deutschland Deutschland
Klaus Buchner ÖDP Grüne/EFA Deutschland Deutschland
Daniel Buda PNL EVP EVP Rumänien Rumänien
Udo Bullmann SPD SPE S&D Deutschland Deutschland
Jonathan Bullock UKIP/parteilos/ Brexit EFDD Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich nachgerückt am 1. August 2017 für Roger Helmer, bis 9. Dezember 2018 UKIP, ab 13. Februar 2019 Brexit-Mitglied
Gianluca Buonanno LN MENL NI Italien Italien fraktionslos bis zum 14. Juni 2015; verstorben am 5. Juni 2016, für ihn rückte am 7. Juli 2016 Angelo Ciocca nach
ENF
Cristian Silviu Bușoi PNL EVP EVP Rumänien Rumänien
Reinhard Bütikofer GRÜNE EGP Grüne/EFA Deutschland Deutschland
Jerzy Buzek PO EVP EVP Polen Polen
Soledad Cabezón Ruiz PSOE SPE S&D Spanien Spanien
Alain Cadec UMP EVP EVP Frankreich Frankreich
Enrique Calvet Chambón parteilos ALDE Spanien Spanien nachgerückt am 20. November 2014
Wim van de Camp CDA EVP EVP Niederlande Niederlande
David Campbell Bannerman Conservatives AKRE EKR Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich
Nicola Caputo PD SPE S&D Italien Italien
Matt Carthy Sinn Féin GUE/NGL Irland Irland
James Carver UKIP/parteilos ADDE EFDD Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich bis 2017 ADDE; bis 27. Mai 2018 UKIP; 16. bis 19. Oktober 2014 und 28. Mai 2018 bis 9. Januar 2019 fraktionslos
David Casa PN EVP EVP Malta Malta
Daniel Caspary CDU EVP EVP Deutschland Deutschland
Fabio Massimo Castaldo M5S EFDD Italien Italien 16. bis 19. Oktober 2014 fraktionslos
Pilar del Castillo Vera PP EVP EVP Spanien Spanien
Jean-Marie Cavada NC-UDI/NC/Bündnis C/GC EDP ALDE Frankreich Frankreich bis einschließlich 21. Januar 2015 NC-UDI, 22. Januar 2015 bis einschließlich 30. Juni 2015 Nous Citoyens, 1. Juli 2015 bis einschließlich 1. September 2015 parteilos (bezogen auf nationale Parteien)
Lorenzo Cesa UdC EVP EVP Italien Italien
Dita Charanzová ANO 2011 ALDE Tschechien Tschechien
Aymeric Chauprade FN NI Frankreich Frankreich fraktionslos bis zum 23. Juni 2015
FN Droite Indépendante ENF Fraktionsmitglied ab dem 24. Juni 2015; Parteiwechsel am 11. November 2015
Droite Indépendante/ Les Français Libres NI fraktionslos vom 10. November 2015 bis zum 17. April 2018; Parteiwechsel am 13. Januar 2016
Les Français Libres EFDD ab dem 18. April 2018 Fraktionsmitglied
Nessa Childers S&D Irland Irland
Caterina Chinnici PD SPE S&D Italien Italien
Nikolaos Chountis Popular Unity GUE/NGL Griechenland Griechenland nachgerückt am 20. Juli 2015
Ole Christensen S SPE S&D Danemark Dänemark
Lefteris Christoforou DI.SY. EVP Zypern Republik Zypern nachgerückt am 3. November 2014
Kostas Chrysogonos SYRIZA-EKM EL GUE/NGL Griechenland Griechenland
Filis Chusmenowa DPS ALDE ALDE Bulgarien Bulgarien
Salvatore Cicu FI EVP EVP Italien Italien
Angelo Ciocca Lega MENL ENF Italien Italien nachgerückt am 7. Juli 2016 für Gianluca Buonanno
Alberto Cirio FI EVP EVP Italien Italien
Deirdre Clune FG EVP EVP Irland Irland
David Coburn UKIP/parteilos/Brexit ADDE EFDD Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich 16. bis 19. Oktober 2014 fraktionslos; bis 2017 ADDE; bis 8. Januar 2019 UKIP, ab 12. Februar 2019 Brexit-Mitglied
Carlos Coelho PSD EVP EVP Portugal Portugal
Sergio Cofferati PD SPE S&D Italien Italien
Birgit Collin-Langen CDU EVP EVP Deutschland Deutschland
Jane Collins UKIP ADDE EFDD Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich 16. bis 19. Oktober 2014 fraktionslos; bis 2017 ADDE; bis 15. Januar 2019 Fraktionsmitglied
ENF von 16. Januar bis zum 16. April 2019 Fraktionsmitglied
Brexit EFDD ab dem 17. April 2019 wieder Mitglied der EfDD-Fraktion und Brexit-Mitglied
Jacques Colombier RN MENL ENF Frankreich Frankreich seit 2. Februar 2018, Nachrücker für Edouard Ferrand
Lara Comi FI EVP EVP Italien Italien
Therese Comodini Cachia PN EVP EVP Malta Malta ausgeschieden am 23. Juni 2017
Anna Maria Corazza Bildt M EVP EVP Schweden Schweden
Richard Corbett Labour SPE S&D Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich
Thierry Cornillet MRad ALDE Frankreich Frankreich nachgerückt am 18. Mai 2017
Ignazio Corrao M5S EFDD Italien Italien 16. bis 19. Oktober 2014 fraktionslos
Silvia Costa PD SPE S&D Italien Italien
Javier Couso Permuy IU EL GUE/NGL Spanien Spanien nachgerückt am 15. Juli 2014 für Willy Meyer Pleite
Andrea Cozzolino PD SPE S&D Italien Italien
Michael Cramer GRÜNE EGP Grüne/EFA Deutschland Deutschland
Corina Crețu PSD SPE S&D Rumänien Rumänien ausgeschieden am 31. Oktober 2014
Andi-Lucian Cristea PSD SPE S&D Rumänien Rumänien
Brian Crowley EKR Irland Irland
Pál Csáky SMK EVP EVP Slowakei Slowakei
Ryszard Czarnecki PiS AKRE EKR Polen Polen
Edward Czesak PiS EKR Polen Polen nachgerückt am 11. Juni 2015
Peter van Dalen CU ECPM EKR Niederlande Niederlande
Miriam Dalli PL SPE S&D Malta Malta
Daniel Dalton Cons. EKR Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich nachgerückt am 8. Januar 2015
Jakop Dalunde MP Grüne/EFA Schweden Schweden nachgerückt am 7. Juni 2016
Rosa D’Amato M5S EFDD Italien Italien 16. bis 19. Oktober 2014 fraktionslos
Seb Dance Labour SPE S&D Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich
Vasilica Viorica Dăncilă PSD SPE S&D Rumänien Rumänien ausgeschieden am 28. Januar 2018, für sie rückte Gabriela Zoană nach
Arnaud Danjean UMP EVP EVP Frankreich Frankreich
Nicola Danti PD SPE S&D Italien Italien
Michel Dantin UMP EVP EVP Frankreich Frankreich
Rachida Dati UMP EVP EVP Frankreich Frankreich
Philippe De Backer Open VLD ALDE ALDE Belgien Belgien ausgeschieden am 2. Mai 2016
Paolo De Castro PD SPE S&D Italien Italien
Angélique Delahaye UMP EVP EVP Frankreich Frankreich
Andor Deli Fidesz EVP EVP Ungarn Ungarn
Karima Delli EELV EGP Grüne/EFA Frankreich Frankreich
Mady Delvaux-Stehres LSAP SPE S&D Luxemburg Luxemburg
Fabio De Masi Die Linke EL GUE/NGL Deutschland Deutschland ausgeschieden am 23. Oktober 2017, Mitglied des Deutschen Bundestages
Mark Demesmaeker N-VA EFA EKR Belgien Belgien
Isabella De Monte PD SPE S&D Italien Italien
Jean-Paul Denanot PS SPE S&D Frankreich Frankreich ausgeschieden am 10. Juni 2018, für ihn rückte Karine Gloanec Maurin nach
Gérard Deprez MR EDP ALDE Belgien Belgien
Albert Deß CSU EVP EVP Deutschland Deutschland
Michael Detjen SPD SPE S&D Deutschland Deutschland seit 1. Januar 2018, nachgerückt für Jutta Steinruck
Tamás Deutsch Fidesz EVP EVP Ungarn Ungarn
Nirj Deva Conservatives AKRE EKR Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich
Mircea Diaconu ALDE Rumänien Rumänien
Agustín Díaz de Mera García Consuegra PP EVP EVP Spanien Spanien
Geoffroy Didier UMP EVP EVP Frankreich Frankreich seit 1. Dezember 2017, nachgerückt für Constance Le Grip
Martina Dlabajová ANO 2011 ALDE Tschechien Tschechien
Anneliese Dodds Labour SPE S&D Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich ausgeschieden am 8. Juni 2017, Wechsel ins britische Unterhaus; Nachrücker ist John Howarth
Diane Dodds DUP Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich
Jørn Dohrmann DF EKR Danemark Dänemark
Valdis Dombrovskis V EVP EVP Lettland Lettland ausgeschieden am 31. Oktober 2014, für ihn rückte Inese Vaidere nach
Tomislaw Dontschew GERB EVP EVP Bulgarien Bulgarien ausgeschieden am 6. November 2014
Herbert Dorfmann SVP EVP Italien Italien
Damian Drăghici UNPR S&D Rumänien Rumänien
Angel Dschambaski IMRO-BNB EKR Bulgarien Bulgarien
Andrzej Duda PiS AECR EKR Polen Polen ausgeschieden am 25. Mai 2015
Ian Duncan Conservatives AECR EKR Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich ausgeschieden am 22. Juni 2017
Pascal Durand EELV EGP Grüne/EFA Frankreich Frankreich
Pablo Echenique Podemos GUE/NGL Spanien Spanien ausgeschieden am 14. März 2015
Stefan Bernhard Eck GUE/NGL Deutschland Deutschland gewählt über die Liste der Partei Mensch Umwelt Tierschutz, Parteiaustritt im Dezember 2014
Christian Ehler CDU EVP EVP Deutschland Deutschland
Bas Eickhout GL EGP Grüne/EFA Niederlande Niederlande
André Elissen PVV ENF Niederlande Niederlande nachgerückt am 13. Juni 2017
Frank Engel CSV EVP EVP Luxemburg Luxemburg
Linnéa Engström MP EGP Grüne/EFA Schweden Schweden nachgerückt am 8. Oktober 2014 für Isabella Lövin
Georgios Epitideios XA Griechenland Griechenland bis 2017 APF
Norbert Erdős Fidesz EVP EVP Ungarn Ungarn
Peter Eriksson MP EGP Grüne/EFA Schweden Schweden ausgeschieden am 24. Mai 2016
Cornelia Ernst Die Linke EL GUE/NGL Deutschland Deutschland
Ismail Ertug SPD SPE S&D Deutschland Deutschland
Rosa Estaràs Ferragut PP EVP EVP Spanien Spanien
Bill Etheridge UKIP/Thurrock Independents/Libertarian/Brexit ADDE EFDD Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich 16. bis 19. Oktober 2014 fraktionslos; bis 2017 ADDE; bis 1. Oktober 2018 UKIP, bis 7. Oktober 2018 Thurrock, bis 12. Februar 2019 Thurrock, danach Brexit
Jill Evans PC EFA Grüne/EFA Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich
Eleonora Evi M5S EFDD Italien Italien 16. bis 19. Oktober 2014 fraktionslos
Tanja Fajon SD SPE S&D Slowenien Slowenien
Nigel Farage UKIP/parteilos/Brexit ADDE EFDD Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich 16. bis 19. Oktober 2014 fraktionslos; bis 2017 ADDE; bis 4. Dezember 2018 UKIP, ab 12. Februar 2019 Brexit-Mitglied
José Inácio Faria MPT ALDE Portugal Portugal
Fredrick Federley C ALDE ALDE Schweden Schweden
Markus Ferber CSU EVP EVP Deutschland Deutschland
José Manuel Fernandes PSD EVP EVP Portugal Portugal
Jonás Fernández PSOE SPE S&D Spanien Spanien
Edouard Ferrand FN MENL NI Frankreich Frankreich fraktionslos bis zum 14. Juni 2015
ENF Fraktionsmitglied ab dem 15. Juni 2015; am 1. Februar 2018 verstorben, für ihn rückte am 2. Februar 2018 Jacques Colombier nach
Giuseppe Ferrandino PD SPE S&D Italien Italien nachgerückt am 17. April 2018 für Gianni Pittella
Laura Ferrara M5S EFDD Italien Italien 16. bis 19. Oktober 2014 fraktionslos
Elisa Ferreira PS SPE S&D Portugal Portugal ausgeschieden am 19. Juni 2016
João Ferreira PCP GUE/NGL Portugal Portugal
Ray Finch UKIP EFDD Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich 16. bis 19. Oktober 2014 fraktionslos; bis 2017 ADDE
Santiago Fisas Ayxelá PP EVP EVP Spanien Spanien
Raffaele Fitto Conservatori e Riformisti AKRE EKR Italien Italien
Christofer Fjellner M EVP EVP Schweden Schweden
John Flack Cons. EKR Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich nachgerückt am 28. Juni 2017
Luke Flanagan GUE/NGL Irland Irland
Knut Fleckenstein SPD SPE S&D Deutschland Deutschland
Karl-Heinz Florenz CDU EVP EVP Deutschland Deutschland
Lorenzo Fontana LN MENL NI Italien Italien nachgerückt am 11. Juli 2014 für Flavio Tosi, fraktionslos bis zum 14. Juni 2015
ENF Fraktionsmitglied ab dem 15. Juni 2015; ausgeschieden am 22. März 2018, für ihn rückte Danilo Oscar Lancini oder Giancarlo Scottà nach
Vicky Ford Conservatives AECR EKR Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich ausgeschieden am 8. Juni 2017
Eleonora Forenza PRC EL GUE/NGL Italien Italien
Jacqueline Foster Conservatives AKRE EKR Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich
Anna Fotyga PiS AKRE EKR Polen Polen
Lambros Foundoulis XA Griechenland Griechenland bis 2017 APF
Ashley Fox Conservatives AKRE EKR Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich
Romeo Franz GRÜNE EGP Grüne/EFA Deutschland Deutschland nachgerückt am 3. Juli 2018 für Jan Philipp Albrecht
Eugen Freund SPÖ SPE S&D Osterreich Österreich
Doru-Claudian Frunzulică UNPR S&D Rumänien Rumänien
Aleksander Gabelic S SPE S&D Schweden Schweden nachgerückt am 4. April 2018 für Jens Nilsson
Marija Gabriel GERB EVP EVP Bulgarien Bulgarien ausgeschieden am 6. Juli 2017
Michael Gahler CDU EVP EVP Deutschland Deutschland
Kinga Gál Fidesz EVP EVP Ungarn Ungarn
Ildikó Gáll-Pelcz Fidesz EVP EVP Ungarn Ungarn ausgeschieden am 31. August 2017
Francesc de Paula Gambús i Millet UDC EVP Spanien Spanien
Iratxe García Pérez PSOE SPE S&D Spanien Spanien
Eider Gardiazábal Rubial PSOE SPE S&D Spanien Spanien
Elisabetta Gardini FI EVP EVP Italien Italien
Enrico Gasbarra PD SPE S&D Italien Italien
Evelyne Gebhardt SPD SPE S&D Deutschland Deutschland
Stefan Gehrold CDU EVP EVP Deutschland Deutschland nachgerückt am 20. September 2018 für Burkhard Balz
Jens Geier SPD SPE S&D Deutschland Deutschland
Elena Gentile PD SPE S&D Italien Italien
Gerben-Jan Gerbrandy D66 ALDE ALDE Niederlande Niederlande
Arne Gericke FAMILIE/FWG/Bündnis C ECPM EKR Deutschland Deutschland zum 9. Mai 2017 mit sofortiger Wirkung von der Familien-Partei Deutschlands (FAMILIE) zu den Freien Wählern übergetreten
Im September 2018[1] von den Freien Wählern übergetreten[2]
Lidia Joanna Geringer de Oedenberg SLD SPE S&D Polen Polen
Sven Giegold GRÜNE EGP Grüne/EFA Deutschland Deutschland
Adam Gierek UP SPE S&D Polen Polen
Jens Gieseke CDU EVP EVP Deutschland Deutschland
Nathan Gill UKIP/parteilos/Brexit ADDE EFDD Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich 16. bis 19. Oktober 2014 fraktionslos; bis 2017 ADDE; bis 6. Dezember 2018 UKIP, ab 12. Februar 2019 Brexit
Neena Gill Labour SPE S&D Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich
Teresa Giménez Barbat - ALDE Spanien Spanien nachgerückt am 25. November 2015
Juan Carlos Girauta C's ALDE Spanien Spanien ausgeschieden am 11. Januar 2016
Julie Girling Conservatives AKRE EKR Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich bis 27. Februar 2018 Fraktionsmitglied
EVP am 28. Februar 2018 Fraktionswechsel
Michela Giuffrida PD SPE S&D Italien Italien
Manolis Glezos SYRIZA-EKM EL GUE/NGL Griechenland Griechenland ausgeschieden am 8. Juli 2015
Karine Gloanec Maurin PS SPE S&D Frankreich Frankreich nachgerückt am 11. Juni 2018 für Jean-Paul Denanot
Sylvie Goddyn FN MENL NI Frankreich Frankreich bis 14. Juni 2015 fraktionslos
FN/RN ENF Fraktionsmitglied vom 15. Juni 2015 bis 19. Oktober 2018, bis Oktober 2018 MENL
RN/parteilos/DLF EFDD RN-Mitglied bis zum 28. November 2018, DLF-Mitglied ab dem 1. Dezember 2018; Fraktionsmitglied der EFDD seit dem 20. Oktober 2018
Charles Goerens DP ALDE ALDE Luxemburg Luxemburg
Bruno Gollnisch RN MENL Frankreich Frankreich
Ana Gomes PS SPE S&D Portugal Portugal
Tania González Peñas Podemos GUE/NGL Spanien Spanien nachgerückt am 11. September 2014 für Carlos Jiménez Villarejo
Esteban González Pons PP EVP EVP Spanien Spanien
Beata Gosiewska PiS AKRE EKR Polen Polen
Sylvie Goulard EM! EDP ALDE Frankreich Frankreich bis einschließlich 26. März 2017 MoDem, ausgeschieden am 17. Mai 2017
Marcel de Graaff PVV NI Niederlande Niederlande bis 14. Juni 2015 fraktionslos
ENF Fraktionsmitglied ab dem 15. Juni 2015
Giorgos Grammatikakis To Potami S&D Griechenland Griechenland
Luis de Grandes Pascual PP EVP EVP Spanien Spanien
Maria Grapini PPU S&D Rumänien Rumänien
Ingeborg Gräßle CDU EVP EVP Deutschland Deutschland
Karoline Graswander-Hainz SPÖ SPE S&D Osterreich Österreich nachgerückt am 9. Juli 2015 für Jörg Leichtfried
Igor Gräzin RE ALDE ALDE Estland Estland nachgerückt am 5. September 2018 für Kaja Kallas
Nathalie Griesbeck MoDem EDP ALDE Frankreich Frankreich
Theresa Mary Griffin Labour SPE S&D Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich
Iveta Grigule LZS EUD ALDE Lettland Lettland
Marek Gróbarczyk PiS AECR EKR Polen Polen ausgeschieden am 15. November 2015
Matthias Groote SPD SPE S&D Deutschland Deutschland ausgeschieden am 31. Oktober 2016, dann Landrat im Landkreis Leer
Françoise Grossetête UMP EVP EVP Frankreich Frankreich
Andrzej Grzyb PSL EVP EVP Polen Polen
Roberto Gualtieri PD SPE S&D Italien Italien
Enrique Guerrero Salom PSOE SPE S&D Spanien Spanien
Sylvie Guillaume PS SPE S&D Frankreich Frankreich
Antanas Guoga LRLS ALDE Litauen Litauen Fraktionsmitglied bis zum 4. Oktober 2016
LRLS/parteilos EVP Fraktionswechsel am 5. Oktober 2016, Parteiaustritt am 9. Oktober 2016
Jytte Guteland S SPE S&D Schweden Schweden
Sergio Gutiérrez Prieto PSOE SPE S&D Spanien Spanien
András Gyürk Fidesz EVP EVP Ungarn Ungarn
Takis Hadjigeorgiou AKEL GUE/NGL Zypern Republik Zypern
Jussi Halla-aho PERUS AEKR EKR Finnland Finnland
Thomas Händel Die Linke EL GUE/NGL Deutschland Deutschland
Daniel Hannan Conservatives AKRE EKR Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich
Christophe Hansen CSV EVP EVP Luxemburg Luxemburg nachgerückt am 2. September 2018 für Viviane Reding
Hannes Hanso SDE SPE S&D Estland Estland nachgerückt am 4. April 2019 für Ivari Padar
Marian Harkin EDP ALDE Irland Irland
Rebecca Harms GRÜNE EGP Grüne/EFA Deutschland Deutschland
Martin Häusling GRÜNE EGP Grüne/EFA Deutschland Deutschland
Heidi Hautala Vihr. EGP Grüne/EFA Finnland Finnland
Brian Hayes FG EVP EVP Irland Irland
Anja Hazekamp PvdD GUE/NGL Niederlande Niederlande
Anna Hedh S SPE S&D Schweden Schweden
Eduard Hellvig PNL EVP EVP Rumänien Rumänien ausgeschieden am 1. März 2015
Roger Helmer UKIP ADDE EFDD Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich ausgeschieden am 31. Juli 2017; für ihr rückte Jonathan Bullock nach
Hans-Olaf Henkel AfD/FdI/ ALFA/LKR/parteilos AKRE EKR Deutschland Deutschland bis 16. Juli 2015 AfD-Mitglied, ab dem 22. Juli 2015 Mitglied bei ALFA und dem Nachfolger LKR, ab dem 13. November 2018 parteilos
María Esther Herranz García PP EVP EVP Spanien Spanien
Krzysztof Hetman PSL EVP EVP Polen Polen
Maria Heubuch GRÜNE EGP Grüne/EFA Deutschland Deutschland
Nadja Hirsch FDP ALDE ALDE Deutschland Deutschland nachgerückt am 8. November 2017 für Alexander Graf Lambsdorff
Czesław Hoc PiS EKR Polen Polen nachgerückt am 27. November 2015
Iris Hoffmann SPD SPE S&D Deutschland Deutschland
Monika Hohlmeier CSU EVP EVP Deutschland Deutschland
Gunnar Hökmark M EVP EVP Schweden Schweden
György Hölvényi KDNP EVP EVP Ungarn Ungarn
Mary Honeyball Labour SPE S&D Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich
Mike Hookem UKIP ADDE EFDD Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich bis 2017 ADDE; Fraktionsmitglied bis zum 16. Januar 2019, zwischen dem 16. und 19. Oktober 2014 fraktionslos
NI ab dem 17. Januar 2019 fraktionslos
Brice Hortefeux UMP EVP EVP Frankreich Frankreich
John Howarth Labour SPE S&D Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich nachgerückt am 30. Juni 2017 für Anneliese Dodds
Richard Howitt Labour SPE S&D Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich ausgeschieden am 1. November 2016
Danuta Hübner PO EVP EVP Polen Polen
Ian Hudghton SNP EFA Grüne/EFA Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich
Jan Huitema VVD ALDE ALDE Niederlande Niederlande
Louis Ide N-VA EFA EKR Belgien Belgien ausgeschieden am 18. Dezember 2014
Pablo Iglesias Turrión Podemos GUE/NGL Spanien Spanien ausgeschieden am 27. Oktober 2015
Sophie in ’t Veld D66 ALDE ALDE Niederlande Niederlande
Carlos Iturgaiz PP EVP Spanien Spanien nachgerückt am 6. November 2014
Cătălin Ivan PSD S&D Rumänien Rumänien am 26. September 2018 Partei- und Fraktionsaustritt
parteilos/PP NI am 6. Januar 2019 Parteieintritt
Robert Jarosław Iwaszkiewicz KNPKORWiN AEMN EFDD Polen Polen bis 19. Oktober 2014 fraktionslos; Parteiwechsel am 29. Januar 2016; bis 2017 ADDE
Liisa Jaakonsaari SDP SPE S&D Finnland Finnland
Anneli Jäätteenmäki Kesk. ALDE ALDE Finnland Finnland
Dawid Jackiewicz PiS AECR EKR Polen Polen ausgeschieden am 15. November 2015
Yannick Jadot EELV EGP Grüne/EFA Frankreich Frankreich
Peter Jahr CDU EVP EVP Deutschland Deutschland
Ivan Jakovčić IDS ALDE ALDE Kroatien Kroatien
Jean-François Jalkh FN MENL NI Frankreich Frankreich fraktionslos bis zum 14. Juni 2015
FN/RN ENF Fraktionsmitglied ab dem 15. Juni 2015
Diane James UKIP ADDE EFDD Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich 16. bis 19. Oktober 2014 fraktionslos; bis 19. November 2016 Partei- und Fraktionsmitglied
parteilos NI vom 20. November 2016 bis zum 12. Dezember 2018 fraktionslos
parteilos/Brexit EFDD ab dem 13. Dezember 2018 wieder Mitglied der EfDD-Fraktion, ab dem 5. Februar 2019 Brexit-Mitglied
France Jamet FN/ RN ENF Frankreich Frankreich nachgerückt am 21. Juli 2017
Hans Jansen PVV NI Niederlande Niederlande nachgerückt am 1. Juli 2014 für Geert Wilders, der sein Mandat nicht annahm; verstorben 5. Mai 2015, für ihn rückte Auke Zijlstra nach
Lívia Járóka Fidesz EVP EVP Ungarn Ungarn nachgerückt am 15. September 2017 für Ildikó Gáll-Pelcz
Ramón Jáuregui PSOE SPE S&D Spanien Spanien
Benedek Jávor PM Grüne/EFA Ungarn Ungarn
Danuta Jazłowiecka PO EVP EVP Polen Polen
Petr Ježek ANO 2011 ALDE Tschechien Tschechien
Teresa Jiménez-Becerril Barrio PP EVP EVP Spanien Spanien
Carlos Jiménez Villarejo Podemos GUE/NGL Spanien Spanien ausgeschieden am 31. Juli 2014, für ihn rückte Tania González Peñas nach
Eva Joly EELV EGP Grüne/EFA Frankreich Frankreich
Cornelis de Jong SP GUE/NGL Niederlande Niederlande
Agnes Jongerius PvdA SPE S&D Niederlande Niederlande
Ilijana Jotowa BSP SPE S&D Bulgarien Bulgarien ausgeschieden am 16. Januar 2017
Marc Joulaud UMP EVP EVP Frankreich Frankreich
Josu Juaristi Bildu EFA GUE/NGL Spanien Spanien ausgeschieden am 27. Februar 2018, für ihn rückte Ana Miranda Paz nach
Marek Jurek PR ECPM EKR Polen Polen
Philippe Juvin UMP EVP EVP Frankreich Frankreich
Karin Kadenbach SPÖ SPE S&D Osterreich Österreich
Eva Kaili PASOK SPE S&D Griechenland Griechenland
Jarosław Kalinowski PSL EVP EVP Polen Polen
Kaja Kallas RE ALDE ALDE Estland Estland ausgeschieden am 4. September 2018, für sie rückte Igor Gräzin am 5. September 2018 nach
Sandra Kalniete V EVP EVP Lettland Lettland
Syed Salah Kamall Conservatives AKRE EKR Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich
Petra Kammerevert SPD SPE S&D Deutschland Deutschland
Barbara Kappel FPÖ MENL NI Osterreich Österreich fraktionslos bis zum 14. Juni 2015
ENF Fraktionsmitglied ab dem 15. Juni 2015
Othmar Karas ÖVP EVP EVP Osterreich Österreich
Rina Ronja Kari Folkebevægelsen mod EU GUE/NGL Danemark Dänemark bis 2017 EUD
Sajjad Haider Karim Conservatives AKRE EKR Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich
Krišjānis Kariņš V EVP EVP Lettland Lettland ausgeschieden am 22. Januar 2019, für ihn rückte Aleksejs Loskutovs am 24. Januar 2019 nach
Rikke Karlsson DF/parteilos EKR Danemark Dänemark am 16. Oktober 2015 Parteiaustritt; bis zum 20. Februar 2018 Fraktionsmitglied
parteilos NI ab dem 21. Februar 2018 fraktionslos
Karol Karski PiS AKRE EKR Polen Polen
Elsi Katainen Kesk. ALDE ALDE Finnland Finnland nachgerückt am 1. März 2018 für Hannu Takkula
Georgios Katrougkalos SYRIZA-EKM EL GUE/NGL Griechenland Griechenland ausgeschieden am 26. Januar 2015; Nachrücker wurde Stelios Kouloglou
Sylvia-Yvonne Kaufmann SPD SPE S&D Deutschland Deutschland
Manolis Kefalogiannis ND EVP EVP Griechenland Griechenland
Tunne Kelam IRL EVP EVP Estland Estland
Franziska Keller GRÜNE EGP Grüne/EFA Deutschland Deutschland
Jan Keller ČSSD SPE S&D Tschechien Tschechien
Seán Kelly FG EVP EVP Irland Irland
Mohammed Afzal Khan Labour SPE S&D Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich ausgeschieden am 8. Juni 2017
Wajid Khan Lab. S&D Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich nachgerückt am 29. Juni 2017
Timothy Kirkhope Conservatives AECR EKR Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich ausgeschieden am 5. Oktober 2016
Jude Kirton-Darling Labour SPE S&D Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich
Ilchan Kjutschjuk DPS ALDE ALDE Bulgarien Bulgarien
Wolf Klinz FDP ALDE ALDE Deutschland Deutschland nachgerückt am 6. November 2017 für Michael Theurer
Sławomir Kłosowski PiS EKR Polen Polen nachgerückt am 27. November 2015
Dieter-Lebrecht Koch CDU EVP EVP Deutschland Deutschland
Jeppe Kofod S SPE S&D Danemark Dänemark
Jaromír Kohlíček KSČM GUE/NGL Tschechien Tschechien nachgerückt am 4. Februar 2016
Arndt Kohn SPD SPE S&D Deutschland Deutschland nachgerückt am 24. Februar 2017 für Martin Schulz
Bernd Kölmel AfD/ALFA/LKR/parteilos AKRE EKR Deutschland Deutschland am 21. Juli AfD-Austritt; ab dem 19. September 2018 parteilos
Kateřina Konečná KSČM GUE/NGL Tschechien Tschechien
Janusz Korwin-Mikke KNP/KORWiN NI Polen Polen ausgeschieden am 1. März 2018, am 4. März 2015 Parteiwechsel
Ádám Kósa Fidesz EVP EVP Ungarn Ungarn
Dietmar Köster SPD SPE S&D Deutschland Deutschland
Elisabeth Köstinger ÖVP EVP EVP Osterreich Österreich ausgeschieden am 8. November 2017, Nachfolger Lukas Mandl
Stelios Kouloglou SYRIZA-EKM EL GUE/NGL Griechenland Griechenland nachgerückt am 27. Januar 2015 für Georgios Katrougkalos
Konstantina Kouneva SYRIZA-EKM EL GUE/NGL Griechenland Griechenland
Béla Kovács AEMN Ungarn Ungarn bis Februar 2016 Jobbik
Andrej Kowatschew GERB EVP EVP Bulgarien Bulgarien
Agnieszka Kozłowska-Rajewicz PO EVP EVP Polen Polen
Zdzisław Krasnodębski PiS AKRE EKR Polen Polen
Constanze Krehl SPD SPE S&D Deutschland Deutschland
Urszula Krupa Independent EKR Polen Polen nachgerückt am 24. Juni 2016
Barbara Kudrycka PO EVP EVP Polen Polen
Werner Kuhn CDU EVP EVP Deutschland Deutschland
Eduard Kukan SDKU-DS EVP EVP Slowakei Slowakei
Miapetra Kumpula-Natri SDP SPE S&D Finnland Finnland
Petar Kurumbaschew BSP SPE S&D Bulgarien Bulgarien nachgerückt am 17. Januar 2017 für Ilijana Jotowa
Zbigniew Kuźmiuk PiS AKRE EKR Polen Polen
Cécile Kyenge PD SPE S&D Italien Italien
Merja Kyllönen Vas. EL GUE/NGL Finnland Finnland
Miltiadis Kyrkos To Potami S&D Griechenland Griechenland
Giorgos Kyrtsos ND EVP EVP Griechenland Griechenland
Patricia Lalonde UDI ALDE Frankreich Frankreich nachgerückt am 18. Mai 2017
Alain Lamassoure UMP EVP EVP Frankreich Frankreich
Jean Lambert GPEW EGP Grüne/EFA Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich
Philippe Lamberts Ecolo EGP Grüne/EFA Belgien Belgien
Alexander Graf Lambsdorff FDP ALDE ALDE Deutschland Deutschland ausgeschieden am 23. Oktober 2017, Mitglied des Deutschen Bundestages
Danilo Oscar Lancini Lega MENL ENF Italien Italien nachgerückt am 17. April 2018 für Lorenzo Fontana oder Matteo Salvini
Gabrielius Landsbergis TS-LKD EVP EVP Litauen Litauen ausgeschieden am 12. Mai 2016
Bernd Lange SPD SPE S&D Deutschland Deutschland
Esther de Lange CDA EVP EVP Niederlande Niederlande
Werner Langen CDU EVP EVP Deutschland Deutschland
Marju Lauristin SDE SPE S&D Estland Estland ausgeschieden am 5. November 2017
Giovanni La Via NCD EVP EVP Italien Italien
Jérôme Lavrilleux UMP EVP EVP Frankreich Frankreich
Gilles Lebreton FN MENL NI Frankreich Frankreich bis 14. Juni 2015 fraktionslos
FN/RN ENF Fraktionsmitglied ab dem 15. Juni 2015
Christelle Lechevalier RN ENF Frankreich Frankreich nachgerückt am 19. Juni 2017
William Legge (William Dartmouth) UKIP/parteilos ADDE EFDD Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich 16. bis 19. Oktober 2014 fraktionslos; bis 2017 ADDE, bis 27. November 2018 UKIP
Constance Le Grip UMP EVP EVP Frankreich Frankreich bis 30. November 2017, Nachrücker Geoffroy Didier
Ryszard Legutko PiS AKRE EKR Polen Polen
Patrick Le Hyaric FDG EL GUE/NGL Frankreich Frankreich
Jörg Leichtfried SPÖ SPE S&D Osterreich Österreich ausgeschieden am 23. Juni 2015; Nachrückerin wurde Karoline Graswander-Hainz
Jo Leinen SPD SPE S&D Deutschland Deutschland
Jeroen Lenaers CDA EVP EVP Niederlande Niederlande
Innocenzo Leontini FI EVP EVP Italien Italien nachgerückt am 20. August 2018 für Gianfranco Micciché
Jean-Marie Le Pen FN/parteilos APF NI Frankreich Frankreich am 20. August 2015 aus dem FN ausgeschlossen, ab März 2018 APF
Marine Le Pen FN MENL NI Frankreich Frankreich bis 14. Juni 2015 fraktionslos
ENF Fraktionsmitglied ab dem 15. Juni 2015; ausgeschieden am 18. Juni 2017
Janusz Lewandowski PO EVP EVP Polen Polen
Andrew Lewer Conservatives AECR EKR Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich ausgeschieden am 8. Juni 2017
Bogusław Liberadzki SLD SPE S&D Polen Polen
Hans-Peter Liese CDU EVP EVP Deutschland Deutschland
Arne Lietz SPD SPE S&D Deutschland Deutschland
Norbert Lins CDU EVP EVP Deutschland Deutschland
Barbara Lochbihler GRÜNE EGP Grüne/EFA Deutschland Deutschland
Philippe Loiseau FN MENL NI Frankreich Frankreich bis 14. Juni 2015 fraktionslos; nachgerückt am 1. Juli 2014 (Beginn der 8. Wahlperiode) für Jeanne Pothain, die noch vor Beginn der Wahlperiode auf ihr Mandat verzichtete;[3]
FN/RN ENF Fraktionsmitglied ab dem 15. Juni 2015
Morten Løkkegaard V ALDE Danemark Dänemark nachgerückt am 3. März 2016
Sander Loones N-VA EFA EKR Belgien Belgien nachgerückt am 14. Oktober 2014 für Johan Van Overtveldt, ausgeschieden am 11. November 2018, für ihn rückte am 22. November 2018 Ralph Packet nach
Verónica Lope Fontagne PP EVP EVP Spanien Spanien
Juan Fernando López Aguilar PSOE SPE S&D Spanien Spanien 15. April bis 21. Juli 2015 fraktionslos
Paloma López Bermejo IU-CC.OO. EL GUE/NGL Spanien Spanien
Javier López Fernández PSC SPE S&D Spanien Spanien
Antonio López-Istúriz White PP EVP EVP Spanien Spanien
Sabine Lösing Die Linke EL GUE/NGL Deutschland Deutschland
Aleksejs Loskutovs V EVP EVP Lettland Lettland nachgerückt am 24. Januar 2019 für Krišjānis Kariņš
Isabella Lövin MP EGP Grüne/EFA Schweden Schweden ausgeschieden am 2. Oktober 2014, für sie rückte Linnéa Engström nach
Bernd Lucke AfD / ALFA / LKR AKRE EKR Deutschland Deutschland AfD-Austritt am 9. Juli 2015, bis Anfang 2017 ACRE
Olle Ludvigsson S SPE S&D Schweden Schweden
Elżbieta Łukacijewska PO EVP EVP Polen Polen
Ulrike Lunacek Grüne EGP Grüne/EFA Osterreich Österreich ausgeschieden am 8. November 2017, Nachfolger Thomas Waitz
Peter Lundgren SD ADDE EFDD Schweden Schweden 16. bis 19. Oktober 2014 fraktionslos; bis 2017 ADDE, bis zum 2. Juli 2018 Fraktionsmitglied
EKR Fraktionsmitglied ab dem 3. Juli 2018
Krystyna Łybacka SLD SPE S&D Polen Polen
Petr Mach Svobodní EFDD Tschechien Tschechien ausgeschieden am 31. August 2017
Monica Macovei PDL/M10 EVP EVP Rumänien Rumänien Fraktionsmitglied bis zum 26. Oktober 2015; am 23. März 2015 Parteiwechsel
M10 EKR Fraktionsmitglied ab dem 27. Oktober 2015
Vicky Maeijer PVV NI Niederlande Niederlande bis 14. Juni 2015 fraktionslos
ENF Fraktionsmitglied ab dem 15. Juni 2015, ausgeschieden am 15. März 2017
Ivana Maletić HDZ EVP EVP Kroatien Kroatien
Swetoslaw Malinow DSB EVP EVP Bulgarien Bulgarien
Curzio Maltese GUE/NGL Italien Italien
Andrejs Mamikins SDP SPE S&D Lettland Lettland
Lukas Mandl ÖVP EVP EVP Osterreich Österreich nachgerückt am 30. November 2017 für Elisabeth Köstinger
Ramona Nicole Mănescu PNL EVP EVP Rumänien Rumänien
Vladimír Maňka SMER-SD SPE S&D Slowakei Slowakei
Thomas Mann CDU EVP EVP Deutschland Deutschland
Louis-Joseph Manscour PS SPE S&D Frankreich Frankreich
Ernest Maragall i Mira EDD-NECat EFA Grüne/EFA Spanien Spanien ausgeschieden am 30. Dezember 2016
Florent Marcellesi EQUO Grüne/EFA Spanien Spanien nachgerückt am 11. Oktober 2016
Notis Marias ANEL EKR Griechenland Griechenland
Marian-Jean Marinescu PNL EVP EVP Rumänien Rumänien
António Marinho e Pinto MPT ALDE Portugal Portugal
David Martin Labour SPE S&D Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich
Dominique Martin FN MENL NI Frankreich Frankreich bis 14. Juni 2015 fraktionslos
FN/RN ENF Fraktionsmitglied ab dem 15. Juni 2015,
Edouard Martin PS SPE S&D Frankreich Frankreich
Fulvio Martusciello FI EVP EVP Italien Italien
Michał Marusik KNP EAF NI Polen Polen bis 14. Juni 2015 fraktionslos
ENF Fraktionsmitglied ab dem 15. Juni 2015,
Jiří Maštálka KSČM GUE/NGL Tschechien Tschechien
Barbara Matera FI EVP EVP Italien Italien
Marisa Matias BE EL GUE/NGL Portugal Portugal
Gabriel Mato Adrover PP EVP EVP Spanien Spanien
Rupert Matthews Cons. EKR Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich nachgerückt am 29. Juni 2017
Stefano Maullu FI EVP EVP Italien Italien nachgerückt am 13. Juli 2015 für Giovanni Toti
Fernando Maura UPyD ALDE Spanien Spanien ausgeschieden am 24. November 2015
Emmanuel Maurel PS SPE S&D Frankreich Frankreich
Kostas Mavridis DIKO S&D Zypern Republik Zypern
Alex Mayer Lab. S&D Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich nachgerückt am 15. November 2016
Georg Mayer FPÖ EAF NI Osterreich Österreich bis 14. Juni 2015 fraktionslos
ENF Fraktionsmitglied ab dem 15. Juni 2015,
Valentinas Mazuronis TT EFDD Litauen Litauen zwischen dem 16. und 19. Oktober 2014 fraktionslos, Fraktionsmitglied bis zum 18. Mai 2015
TTDP/parteilos ALDE ALDE am 19. Mai 2015 Fraktionswechsel, am 1. Juli 2015 Parteiwechsel, ab dem 7. November 2017 parteilos
David McAllister CDU EVP EVP Deutschland Deutschland
Linda McAvan Labour SPE S&D Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich ausgeschieden am 18. April 2019
Emma McClarkin Conservatives AKRE EKR Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich
Mairead McGuinness FG EVP EVP Irland Irland
Anthea McIntyre Conservatives AKRE EKR Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich
Gesine Meißner FDP ALDE ALDE Deutschland Deutschland
Jean-Luc Mélenchon FDG EL GUE/NGL Frankreich Frankreich ausgeschieden am 18. Juni 2017
Joëlle Mélin FN MENL NI Frankreich Frankreich bis 14. Juni 2015 fraktionslos
FN/RN ENF Fraktionsmitglied ab dem 15. Juni 2015,
Susanne Melior SPD SPE S&D Deutschland Deutschland
Nuno Melo CDS-PP EVP EVP Portugal Portugal
Morten Messerschmidt DF EKR Danemark Dänemark
Tamás Meszerics LMP EGP Grüne/EFA Ungarn Ungarn
Roberta Metsola PN EVP EVP Malta Malta
Tilly Metz Déi Gréng EGP Grüne/EFA Luxemburg Luxemburg nachgerückt am 20. Juni 2018 für Claude Turmes
Jörg Meuthen AfD EFDD Deutschland Deutschland nachgerückt am 8. November 2017 für Beatrix von Storch
Willy Meyer Pleite IU EL GUE/NGL Spanien Spanien ausgeschieden am 9. Juli 2014; für ihn rückte Javier Couso Permuy nach
Gianfranco Micciché FI EVP EVP Italien Italien ausgeschieden am 19. August 2018, für ihn rückte Innocenzo Leontini am 20. August 2018 nach; nachgerückt am 19. Juli 2018 für Salvatore Domenico Pogliese
Iskra Michailowa DPS ALDE ALDE Bulgarien Bulgarien
Louis Michel MR ALDE ALDE Belgien Belgien
Martina Michels Die Linke EL GUE/NGL Deutschland Deutschland
Miroslav Mikolášik KDH EVP EVP Slowakei Slowakei
Francisco Millán Mon PP EVP EVP Spanien Spanien
Matthijs van Miltenburg D66 ALDE ALDE Niederlande Niederlande
Anne-Marie Mineur SP GUE/NGL Niederlande Niederlande
Ana Miranda Paz BNG EFA GUE/NGL Spanien Spanien nachgerückt am 28. Februar 2018 für Josu Juaristi
Miroslavs Mitrofanovs LKS EFA Grüne/EFA Lettland Lettland nachgerückt am 5. März 2018 für Tatjana Ždanoka
Marlene Mizzi PL SPE S&D Malta Malta
Angelika Mlinar NEOS ALDE ALDE Osterreich Österreich
Nosheena Mobarik, Baroness Mobarik Cons. EKR Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich nachgerückt am 8. September 2017
Giulia Moi M5S EFDD Italien Italien 16. bis 19. Oktober 2014 fraktionslos
Ionel-Sorin Moisă PSD/parteilos S&D Rumänien Rumänien am 17. November 2017 Parteiaustritt, am 21. November 2017 Fraktionsaustritt
parteilos NI bis zum 28. November 2017 fraktionslos
EVP ab dem 29. November Fraktionsmitglied
Csaba Molnár DK S&D Ungarn Ungarn
Bernard Monot FN MENL NI Frankreich Frankreich bis 14. Juni 2015 fraktionslos
ENF Fraktionsmitglied ab dem 15. Juni 2015 bis zum 28. Mai 2018
FN DLF EFDD Fraktionsmitglied ab dem 29. Mai 2018, Parteiwechsel am 6. Juni 2018
Sophie Montel FN MENL NI Frankreich Frankreich bis 14. Juni 2015 fraktionslos
ENF Fraktionsmitglied ab dem 15. Juni 2015 bis zum 2. Oktober 2017
Les Patriotes EFDD nach einem Tag Fraktionslosigkeit Fraktionsmitglied vom 4. Oktober 2017 bis zum 12. September 2018, Parteiwechsel am 4. Oktober 2017
Les Patriotes/parteilos NI ab dem 13. September 2018 fraktionslos, am 22. Juli 2018 Parteiaustritt
Clare Miranda Moody Labour SPE S&D Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich
Claude Moraes Labour SPE S&D Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich
Nadine Morano UMP EVP EVP Frankreich Frankreich
Alessandra Moretti PD SPE S&D Italien Italien ausgeschieden am 1. Februar 2015
Luigi Morgano PD SPE S&D Italien Italien
Elisabeth Morin-Chartier UMP EVP EVP Frankreich Frankreich
Krisztina Morvai Jobbik Ungarn Ungarn bis Februar 2016 AEMN
Alessia Mosca PD SPE S&D Italien Italien
Ulrike Müller Freie Wähler EDP ALDE Deutschland Deutschland
Siegfried Mureșan PMP EVP EVP Rumänien Rumänien
Renaud Muselier UMP EVP EVP Frankreich Frankreich
Alessandra Mussolini FI EVP EVP Italien Italien
Caroline Nagtegaal VVD ALDE ALDE Niederlande Niederlande nachgerückt am 14. November 2017 für Cora van Nieuwenhuizen
József Nagy M-H EVP EVP Slowakei Slowakei
Javier Nart C's ALDE Spanien Spanien
Victor Negrescu PSD SPE S&D Rumänien Rumänien nachgerückt am 1. Juli 2014 für Ecaterina Andronescu, die ihr Mandat nicht annahm; ausgeschieden am 29. Juni 2017
Momtschil Nekow BSP SPE S&D Bulgarien Bulgarien
Norbert Neuser SPD SPE S&D Deutschland Deutschland
Annemie Neyts-Uyttebroeck Open VLD ALDE ALDE Belgien Belgien ausgeschieden am 31. Dezember 2014
Dan Nica PSD SPE S&D Rumänien Rumänien
Jim Nicholson UUP AKRE EKR Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich
Norica Nicolai ALDE Rumänien Rumänien
Angelika Niebler CSU EVP EVP Deutschland Deutschland
Luděk Niedermayer TOP 09 EVP EVP Tschechien Tschechien
Péter Niedermüller DK S&D Ungarn Ungarn
Cora van Nieuwenhuizen VVD ALDE ALDE Niederlande Niederlande ausgeschieden am 25. Oktober 2017
Jens Nilsson S SPE S&D Schweden Schweden verstorben am 12. März 2018, für ihn rückte Aleksander Gabelic nach
Liadh Ní Riada Sinn Féin GUE/NGL Irland Irland
Lambert van Nistelrooij CDA EVP EVP Niederlande Niederlande
Maria Noichl SPD SPE S&D Deutschland Deutschland
Andrej Nowakow GERB EVP Bulgarien Bulgarien nachgerückt am 24. November 2014
Paul Nuttall UKIP/parteilos/Brexit EFDD Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich 16. bis 19. Oktober 2014 fraktionslos; bis 8. Dezember 2018 UKIP, bis 14. Februar 2019 parteilos
Franz Obermayr FPÖ EAF NI Osterreich Österreich bis 14. Juni 2015 fraktionslos
ENF Fraktionsmitglied ab dem 15. Juni 2015,
Patrick O’Flynn UKIP/Social Democratic Party ADDE EFDD Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich 16. bis 19. Oktober 2014 fraktionslos; bis 2017 ADDE, bis 26. November 2018 UKIP
Jan Olbrycht PO EVP EVP Polen Polen
Younous Omarjee FDG EL GUE/NGL Frankreich Frankreich
Mireille d’Ornano FN MENL NI Frankreich Frankreich bis 14. Juni 2015 fraktionslos
ENF Fraktionsmitglied ab dem 15. Juni 2015 bis zum 2. Oktober 2017
Les Patriotes EFDD nach einem Tag Fraktionslosigkeit Fraktionsmitglied ab dem 4. Oktober 2017; Parteiwechsel am 4. Oktober 2017
Stanisław Ożóg PiS AKRE EKR Polen Polen
Artis Pabriks V EVP EVP Lettland Lettland ausgeschieden am 5. November 2018, für ihn rückte am 28. November 2018 Kārlis Šadurskis nach
Ralph Packet N-VA EFA EKR Belgien Belgien nachgerückt am 22. November 2018 für Sander Loones
Ivari Padar SDE SPE S&D Estland Estland nachgerückt am 6. November 2017 für Marju Lauristin, bis 3. April 2019, Nachrücker Hannes Hanso
Urmas Paet RE ALDE ALDE Estland Estland nachgerückt am 3. November 2014 für Andrus Ansip
Maite Pagazaurtundua UPyD ALDE Spanien Spanien
Rolandas Paksas Šaukiu aš tautą EFDD Litauen Litauen 16. bis 19. Oktober 2014 fraktionslos; gewählt für TT, bis 2017 ADDE
Rory Palmer Labour SPE S&D Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich nachgerückt am 3. Oktober 2017 für Glenis Willmott
Pier Antonio Panzeri PD SPE S&D Italien Italien
Massimo Paolucci PD SPE S&D Italien Italien
Dimitris Papadakis EDEK SPE S&D Zypern Republik Zypern
Konstantinos Papadakis KKE INITIATIVE Griechenland Griechenland
Dimitrios Papadimoulis SYRIZA-EKM EL GUE/NGL Griechenland Griechenland
Gilles Pargneaux PS SPE S&D Frankreich Frankreich
Margot Parker UKIP EFDD Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich 16. bis 19. Oktober 2014 fraktionslos; bis 2017 ADDE
Ioan Mircea Pașcu PSD SPE S&D Rumänien Rumänien
Aldo Patriciello FI EVP EVP Italien Italien
Marit Paulsen L Schweden Schweden ausgeschieden am 29. September 2015
Ewa Paunowa GERB EVP EVP Bulgarien Bulgarien
Emilian Pavel PSD S&D Rumänien Rumänien nachgerückt am 1. November 2014
Jiří Payne Svobodní EFDD Tschechien Tschechien nachgerückt am 5. September 2017
Piernicola Pedicini M5S EFDD Italien Italien 16. bis 19. Oktober 2014 fraktionslos
Vincent Peillon PS SPE S&D Frankreich Frankreich
Lojze Peterle N.Si EVP EVP Slowenien Slowenien
Morten Helveg Petersen RV ALDE ALDE Danemark Dänemark
Marijana Petir HSS EVP EVP Kroatien Kroatien
Florian Philippot FN MENL NI Frankreich Frankreich bis 14. Juni 2015 fraktionslos
ENF Fraktionsmitglied ab dem 15. Juni 2015 bis zum 2. Oktober 2017
Les Patriotes EFDD nach einem Tag Fraktionslosigkeit Fraktionsmitglied ab dem 4. Oktober 2017; Parteiwechsel am 4. Oktober 2017
Pina Picierno PD SPE S&D Italien Italien
Tonino Picula SDP SPE S&D Kroatien Kroatien
Bolesław Piecha PiS AKRE EKR Polen Polen
Markus Pieper CDU EVP EVP Deutschland Deutschland
Sirpa Pietikäinen Kok. EVP EVP Finnland Finnland
João Pimenta Lopes PCP GUE/NGL Portugal Portugal nachgerückt am 31. Januar 2016
Mirosław Piotrowski PiS AKRE EKR Polen Polen
Kati Piri PvdA SPE S&D Niederlande Niederlande
Georgi Pirinski BSP SPE S&D Bulgarien Bulgarien
Julia Pitera PO EVP EVP Polen Polen
Gianni Pittella PD SPE S&D Italien Italien ausgeschieden am 22. März 2018, für ihn rückte Giuseppe Ferrandino nach
Andrej Plenković HDZ EVP EVP Kroatien Kroatien ausgeschieden am 13. Oktober 2016
Marek Plura PO EVP EVP Polen Polen
Pavel Poc ČSSD SPE S&D Tschechien Tschechien
Miroslav Poche ČSSD SPE S&D Tschechien Tschechien
Salvatore Domenico Pogliese FI EVP EVP Italien Italien ausgeschieden am 14. Juli 2018, für ihn rückte Gianfranco Micciché nach
Stanislav Polčák STAN EVP Tschechien Tschechien
Maurice Ponga UMP EVP EVP Frankreich Frankreich
Răzvan Popa PSD S&D Rumänien Rumänien nachgerückt am 13. September 2017
Tomasz Poręba PiS AKRE EKR Polen Polen
Jiří Pospíšil TOP 09 EVP EVP Tschechien Tschechien
Soraya Post Fi S&D Schweden Schweden
Cristian Dan Preda EVP Rumänien Rumänien
Marcus Pretzell AfD EKR Deutschland Deutschland nachgerückt am 17. November 2016
NI vom 12. bis zum 30. April 2016 fraktionslos
AfD/Blaue ENF Fraktionsmitglied ab dem 1. Mai 2016, Parteiwechsel am 14. November 2017
Gabriele Preuß SPD SPE S&D Deutschland Deutschland
John Procter Cons. EKR Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich nachgerückt am 17. November 2016
Franck Proust UMP EVP EVP Frankreich Frankreich
Carolina Punset Independiente ALDE Spanien Spanien nachgerückt am 3. Februar 2016
Godelieve Quisthoudt-Rowohl CDU EVP EVP Deutschland Deutschland
Emil Radew GERB EVP EVP Bulgarien Bulgarien
Jozo Radoš HNS ALDE ALDE Kroatien Kroatien
Dennis Radtke CDU EVP Deutschland Deutschland nachgerückt am 24. Juli 2017
Paulo Rangel PSD EVP EVP Portugal Portugal
Miloslav Ransdorf KSČM GUE/NGL Tschechien Tschechien ausgeschieden am 22. Januar 2016
Constantin Laurențiu Rebega PC S&D Rumänien Rumänien Fraktionsmitglied bis zum 14. Juli 2015
PC/parteilos ENF Fraktionsmitglied vom 15. Juli 2015 bis zum 1. März 2018, Parteiaustritt am 25. August 2015
parteilos NI fraktionslos vom 2. März bis zum 2. April 2018
parteilos/PRO R EKR Fraktionsmitglied ab dem 3. April 2018, Parteieintritt am 18. September 2018
Julia Reda PIRATEN PPEU Grüne/EFA Deutschland Deutschland
Viviane Reding CSV EVP EVP Luxemburg Luxemburg ausgeschieden am 1. September 2018, für sie rückte Christophe Hansen am 2. September 2018 nach
Evelyn Regner SPÖ SPE S&D Osterreich Österreich
Olli Rehn Suomen Keskusta Finnland Finnland ausgeschieden am 26. April 2015
Julia Reid UKIP/parteilos/Brexit ADDE EFDD Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich 16. bis 19. Oktober 2014 fraktionslos; bis 2017 ADDE; bis 7. Dezember 2018 UKIP, ab dem 12. Februar 2019 Brexit-Mitglied
Michel Reimon Grüne EGP Grüne/EFA Osterreich Österreich
Terry Reintke GRÜNE EGP Grüne/EFA Deutschland Deutschland
Herbert Reul CDU EVP EVP Deutschland Deutschland ausgeschieden am 6. Juli 2017, dann Innenminister des Landes Nordrhein-Westfalens
Christine Revault d’Allonnes Bonnefoy PS SPE S&D Frankreich Frankreich
Sofia Ribeiro PSD EVP EVP Portugal Portugal
Frédérique Ries MR ALDE ALDE Belgien Belgien
Dominique Riquet UDI-Rad EDP ALDE Frankreich Frankreich
Michèle Rivasi EELV EGP Grüne/EFA Frankreich Frankreich
Robert Rochefort MoDem EDP ALDE Frankreich Frankreich
Maria João Rodrigues PS SPE S&D Portugal Portugal
Liliana Rodrigues PS SPE S&D Portugal Portugal
Teresa Rodríguez Podemos GUE/NGL Spanien Spanien ausgeschieden am 4. März 2015
Inmaculada Rodríguez-Piñero PSOE SPE S&D Spanien Spanien
Ulrike Rodust SPD SPE S&D Deutschland Deutschland
Jens Rohde V ALDE ALDE Danemark Dänemark
Claude Rolin cdH EVP EVP Belgien Belgien
Bronis Ropė LVŽS Grüne/EFA Litauen Litauen
Dariusz Rosati PO EVP EVP Polen Polen
Virginie Rozière PRG S&D Frankreich Frankreich
Fernando de Carvalho Ruas PSD EVP EVP Portugal Portugal
Paul Rübig ÖVP EVP EVP Osterreich Österreich
Pirkko Ruohonen-Lerner PERUS AEKR EKR Finnland Finnland
Kārlis Šadurskis V EVP EVP Lettland Lettland nachgerückt am 28. November 2018 für Artis Pabriks
Tokia Saïfi UMP EVP EVP Frankreich Frankreich
Sofia Sakorafa SYRIZA-EKM EL GUE/NGL Griechenland Griechenland
José Ignacio Salafranca Sánchez-Neyra PP EVP Spanien Spanien nachgerückt am 3. Januar 2017
Massimiliano Salini NCD EVP EVP Italien Italien
Matteo Salvini LN MENL NI Italien Italien bis zum 14. Juni 2015 fraktionslos
ENF Fraktionsmitglied ab dem 15. Juni 2015; ausgeschieden am 22. März 2018, für ihn rückte Danilo Oscar Lancini oder Giancarlo Scottà nach
Lola Sánchez Podemos GUE/NGL Spanien Spanien
Anne Sander UMP EVP EVP Frankreich Frankreich
Alfred Sant PL SPE S&D Malta Malta
Manuel António dos Santos PS S&D Portugal Portugal nachgerückt am 28. Juni 2016
Daciana Octavia Sârbu PSD SPE S&D Rumänien Rumänien
Judith Sargentini GL EGP Grüne/EFA Niederlande Niederlande
Marielle de Sarnez MoDem EDP ALDE Frankreich Frankreich ausgeschieden am 17. Mai 2017
Petri Sarvamaa Kok. EVP EVP Finnland Finnland
Jacek Saryusz-Wolski PO EVP EVP Polen Polen nach Parteiausschluss[4] am 22. März 2017 Fraktionsaustritt[5]
parteilos NI vom 23. März 2017 bis zum 26. März 2019 fraktionslos
EKR ab dem 27. März 2019 Fraktionsmitglied
David Sassoli PD SPE S&D Italien Italien
Algirdas Saudargas TS-LKD EVP EVP Litauen Litauen
Marietje Schaake D66 ALDE ALDE Niederlande Niederlande
Jean-Luc Schaffhauser RBM MENL NI Frankreich Frankreich bis zum 14. Juni 2015 fraktionslos
ENF Fraktionsmitglied ab dem 15. Juni 2015
Christel Schaldemose S SPE S&D Danemark Dänemark
Martin Schirdewan Die Linke EL GUE/NGL Deutschland Deutschland nachgerückt am 8. November 2017 für Fabio De Masi
Elly Schlein PD SPE S&D Italien Italien
Claudia Schmidt ÖVP EVP EVP Osterreich Österreich
Helmut Scholz Die Linke EL GUE/NGL Deutschland Deutschland
György Schöpflin Fidesz EVP EVP Ungarn Ungarn
Annie Schreijer-Pierik CDA EVP EVP Niederlande Niederlande
Martin Schulz SPD SPE S&D Deutschland Deutschland ausgeschieden am 10. Februar 2017
Sven Schulze CDU EVP EVP Deutschland Deutschland
Joachim Schuster SPD SPE S&D Deutschland Deutschland
Andreas Schwab CDU EVP EVP Deutschland Deutschland
Molly Scott Cato GPEW EGP Grüne/EFA Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich
Giancarlo Scottà Lega MENL ENF Italien Italien nachgerückt am 17. April 2018 für Lorenzo Fontana oder Matteo Salvini
Jordi Sebastià i Talavera Coalició Compromís EFA Grüne/EFA Spanien Spanien ausgeschieden am 9. Oktober 2016
Olga Sehnalová ČSSD SPE S&D Tschechien Tschechien
Jasenko Selimović L ALDE ALDE Schweden Schweden nachgerückt am 30. September 2015 für Marit Paulsen
  Anders Sellström KD EVP EVP Schweden Schweden nachgerückt am 3. Oktober 2018 für Lars Adaktusson
Lidia Senra Anova EL GUE/NGL Spanien Spanien
Remo Sernagiotto Conservatori e Riformisti EKR Italien Italien
Ricardo Serrão Santos PS SPE S&D Portugal Portugal
Jill Seymour UKIP/Brexit EFDD Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich 16. bis 19. Oktober 2014 fraktionslos; bis 2017 ADDE, am 15. April Parteiwechsel
Czesław Siekierski PSL EVP EVP Polen Polen
Neoklis Silikiotis AKEL GUE/NGL Zypern Republik Zypern
Pedro Silva Pereira PS SPE S&D Portugal Portugal
Peter Simon SPD SPE S&D Deutschland Deutschland
Sion Llewelyn Simon Labour SPE S&D Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich
Birgit Sippel SPD SPE S&D Deutschland Deutschland
Branislav Škripek OĽaNO ECPM EKR Slowakei Slowakei
Davor Škrlec OraH Grüne/EFA Kroatien Kroatien nachgerückt am 1. Juli 2014 für Mirela Holy, die ihr Mandat nicht annahm
Alyn Smith SNP EFA Grüne/EFA Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich
Monika Smolková SMER-SD SPE S&D Slowakei Slowakei
Csaba Sógor UDMR EVP EVP Rumänien Rumänien
Michaela Šojdrová KDU-ČSL EVP EVP Tschechien Tschechien
Jordi Solé i Ferrando ERC Grüne/EFA Spanien Spanien nachgerückt am 3. Januar 2017
Igor Šoltes Verjamem! Grüne/EFA Slowenien Slowenien
Renate Sommer CDU EVP EVP Deutschland Deutschland
Bogusław Sonik PO EVP EVP Polen Polen nachgerückt am 20. November 2018 für Bogdan Wenta
Martin Sonneborn PARTEI Deutschland Deutschland
Renato Soru PD SPE S&D Italien Italien 10. Mai 2016 bis einschließlich 15. Mai 2017 fraktionslos
Francisco Sosa Wagner UPyD ALDE Spanien Spanien ausgeschieden am 19. Oktober 2014
Dobromir Sośnierz Wolność NI Polen Polen nachgerückt am 22. März 2018
Barbara Spinelli Lista Tsipras-L’Altra Europa/parteilos GUE/NGL Italien Italien ab dem 18. Mai 2015 parteilos
Maria Spyraki ND EVP EVP Griechenland Griechenland
Bart Staes Groen! EGP Grüne/EFA Belgien Belgien
Sergei Stanischew BSP SPE S&D Bulgarien Bulgarien
Joachim Starbatty AfD/FdI/ALFA/LKR/parteilos AKRE EKR Deutschland Deutschland am 16. Juli 2015 AfD-Austritt, ab 1. September 2015 ALFA und Nachfolger LKR, ab dem 1. Oktober 2018 parteilos
Ivan Štefanec SDKU-DS EVP EVP Slowakei Slowakei
Jutta Steinruck SPD SPE S&D Deutschland Deutschland bis 31. Dezember 2017, Nachrücker Michael Detjen
Jaromír Štětina TOP 09 EVP EVP Tschechien Tschechien
Helga Stevens N-VA EFA EKR Belgien Belgien
Davor Stier HDZ EVP EVP Kroatien Kroatien ausgeschieden am 13. Oktober 2016
Catherine Stihler Labour SPE S&D Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich
Theodor Stolojan PNL EVP EVP Rumänien Rumänien
Beatrix von Storch AfD ECPM EKR Deutschland Deutschland Ausschluss aus der ECPM am 24. März 2016.[6] bis 7. April 2016 Fraktionsmitglied
EFDD ab dem 8. April 2016 Fraktionsmitglied; ausgeschieden am 23. Oktober 2017, Mitglied des Deutschen Bundestages
Olaf Stuger PVV NI Niederlande Niederlande bis zum 14. Juni 2015 fraktionslos
ENF Fraktionsmitglied ab dem 15. Juni 2015
Christos Stylianides DISY EVP EVP Zypern Republik Zypern ausgeschieden am 31. Oktober 2014
Dubravka Šuica HDZ EVP EVP Kroatien Kroatien
Richard Sulík SaS ALDE ALDE Slowakei Slowakei
Patricija Šulin SDS EVP EVP Slowenien Slowenien
Pavel Svoboda KDU-ČSL EVP EVP Tschechien Tschechien
Kay Swinburne Conservatives AKRE EKR Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich
Eleftherios Synadinos XA AEMN Griechenland Griechenland bis 2017 APF
József Szájer Fidesz EVP EVP Ungarn Ungarn
Tibor Szanyi MSZP SPE S&D Ungarn Ungarn
Adam Szejnfeld PO EVP EVP Polen Polen
Antonio Tajani FI EVP EVP Italien Italien
Hannu Takkula Kesk. ALDE ALDE Finnland Finnland ausgeschieden am 28. Februar 2018, für ihn rückte Elsi Katainen nach
Dario Tamburrano M5S EFDD Italien Italien 16. bis 19. Oktober 2014 fraktionslos
Claudiu Ciprian Tănăsescu PSD SPE S&D Rumänien Rumänien
Paul Tang PvdA SPE S&D Niederlande Niederlande
Charles Tannock Conservatives AKRE EKR Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich
Claudia Țapardel PSD SPE S&D Rumänien Rumänien
Marc Tarabella PS SPE S&D Belgien Belgien
Indrek Tarand Grüne/EFA Estland Estland
Keith Taylor GPEW EGP Grüne/EFA Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich
Pavel Telička ANO 2011 ALDE Tschechien Tschechien
Sampo Terho PERUS Finnland Finnland ausgeschieden am 26. April 2015
Josep Maria Terricabras EDD-ERC EFA Grüne/EFA Spanien Spanien
Eleni Theocharous DISY/parteilos EVP EVP Zypern Republik Zypern am 25. November 2015 Parteiaustritt, bis zum 7. März 2016 Fraktionsmitglied
parteilos EKR ab dem 8. März 2016 Fraktionsmitglied
Michael Theurer FDP ALDE ALDE Deutschland Deutschland ausgeschieden am 23. Oktober 2017, Mitglied des Deutschen Bundestages
Isabelle Thomas PS SPE S&D Frankreich Frankreich
Róża Thun PO EVP EVP Polen Polen
Marianne Thyssen CD&V EVP EVP Belgien Belgien ausgeschieden am 31. Oktober 2014
Patrizia Toia PD SPE S&D Italien Italien
László Tőkés Fidesz EVP EVP Ungarn Ungarn
Ivica Tolić HDZ EVP Kroatien Kroatien nachgerückt am 24. Oktober 2016
Valdemar Tomaševski LLRA AKRE EKR Litauen Litauen
Ruža Tomašić HSP-AS EKR Kroatien Kroatien
Romana Tomc SDS EVP EVP Slowenien Slowenien
Yana Toom EK ALDE ALDE Estland Estland
Ulla Tørnæs V ALDE ALDE Danemark Dänemark ausgeschieden am 29. Februar 2016
Estefanía Torres Martínez PODEMOS GUE/NGL Spanien Spanien nachgerückt am 25. März 2015
Nils Torvalds sfp ALDE ALDE Finnland Finnland
Evžen Tošenovský ODS AKRE EKR Tschechien Tschechien
Flavio Tosi LN MENL Italien Italien ausgeschieden am 8. Juli 2014, für ihn rückte Lorenzo Fontana nach
Giovanni Toti FI EVP EVP Italien Italien ausgeschieden am 9. Juli 2015, für ihn rückte Stefano Maullu nach
Ulrike Trebesius AfD/ ALFA/LKR/parteilos AKRE EKR Deutschland Deutschland am 16. Juli 2015 AfD-Austritt, bis 30. September 2018 Mitglied von ALFA und Nachfolger LKR, danach parteilos
Ramon Tremosa i Balcells CDC ALDE Spanien Spanien
Mylène Troszczynski FN MENL NI Frankreich Frankreich bis zum 14. Juni 2015 fraktionslos
FN/RN ENF Fraktionsmitglied ab dem 15. Juni 2015
Helga Trüpel GRÜNE EGP Grüne/EFA Deutschland Deutschland
Mihai Țurcanu PNL EVP Rumänien Rumänien nachgerückt am 2. März 2015
Claude Turmes Déi Gréng EGP Grüne/EFA Luxemburg Luxemburg ausgeschieden am 19. Juni 2018, für ihn rückte Tilly Metz nach
Kazimierz Michał Ujazdowski PiS/parteilos EKR Polen Polen am 30. Mai 2017 Parteiaustritt, bis 12. April 2018 Fraktionsmitglied
parteilos NI ab dem 13. April 2018 fraktionslos
István Ujhelyi MSZP SPE S&D Ungarn Ungarn
Marita Ulvskog S SPE S&D Schweden Schweden
Traian Ungureanu PNL EVP EVP Rumänien Rumänien
Miguel Urbán Crespo PODEMOS GUE/NGL Spanien Spanien nachgerückt am 5. März 2015
Ernest Urtasun ICV EGP Grüne/EFA Spanien Spanien
Wladimir Urutschew GERB EVP EVP Bulgarien Bulgarien
Viktor Uspaskich DP ALDE ALDE Litauen