Liste der Mitglieder des Sächsischen Landtags 1883/84

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Diese Liste gibt einen Überblick über die Mitglieder des 20. ordentlichen Sächsischen Landtags, der vom 14. November 1883 bis zum 27. März 1884 tagte.

Zusammensetzung der I. Kammer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Präsidium[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vertreter des Königshauses und der Standesherrschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Besitz oder Institution Abgeordneter Bemerkungen
Sächsisches Königshaus Prinz Georg
Besitzer der Standesherrschaft Königsbrück August Graf Wilding von Königsbrück
Besitzer der Standesherrschaft Reibersdorf Johann Georg Graf von Einsiedel
Besitzer der Herrschaft Wildenfels Friedrich Magnus Graf zu Solms-Wildenfels
Vertreter der vier Schönburgischen Lehnsherrschaften Karl Graf von Schönburg
Bevollmächtigter der fünf Schönburgischen Rezessherrschaften Feodor von Schönberg
Vertreter der Universität Leipzig Karl Victor Fricker

Vertreter der Geistlichkeit[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Amt Abgeordneter Bemerkungen
Evangelischer Oberhofprediger Ernst Volkmar Kohlschütter
Dekan des Domstifts zu Bautzen Franz Bernert
Superintendent zu Leipzig vakant
Vertreter des Kollegiatstifts Wurzen Hennig Albert von Stammer
Vertreter des Hochstifts Meißen Gustav von Watzdorf

Auf Lebenszeit gewählte Abgeordnete der Rittergutsbesitzer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wahlbezirk Abgeordneter Bemerkungen
Meißner Kreis Rudolf Karl Freiherr von Finck
Meißner Kreis Victor Wilhelm Freiherr von Ferber
Meißner Kreis Karl Christian Arthur Freiherr Dathe von Burgk
Erzgebirgischer Kreis Wilhelm von Herder
Erzgebirgischer Kreis Wilhelm Feodor Demiani
Oberlausitz Franz Guido Hempel
Oberlausitz Karl Boremäus August Andreas Michael Herrmann Clemens Graf von Schall-Riaucour
Oberlausitz Friedrich Theodor von Zezschwitz
Leipziger Kreis Otto von Böhlau
Leipziger Kreis Alexis Peltz
Vogtländischer Kreis Rudolph Woldemar von Bodenhausen
Vogtländischer Kreis Wilhelm Otto Seiler

Rittergutsbesitzer durch Königliche Ernennung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Magistratspersonen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wahlbezirk Abgeordneter Bemerkungen
Dresden Paul Alfred Stübel, Oberbürgermeister
Leipzig Otto Robert Georgi, Oberbürgermeister
Glauchau Arwed August Maximilian Martini, Bürgermeister
Freiberg August Friedrich Clauß, Bürgermeister
Borna Karl Heinrich, Bürgermeister
Meißen Karl Richard Hirschberg, Bürgermeister
Bautzen Conrad Eduard Löhr, Bürgermeister
Chemnitz Heinrich Friedrich Wilhelm André, Oberbürgermeister

Vom König nach freier Wahl ernannte Mitglieder[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zusammensetzung der II. Kammer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Präsidium[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Städtische Wahlbezirke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wahlbezirk Abgeordneter Partei / politische Ausrichtung Bemerkungen
Dresden 1 Georg Ludwig August Walter DFP
Dresden 2 Moritz Heger Konservativer Landesverein
Dresden 3 Karl Friedrich Emil Bönisch DFP
Dresden 4 Hugo Käuffer Konservativer Landesverein
Dresden 5 Robert Friedrich Alexander Schmidt Konservativer Landesverein
Leipzig 1 Alfred Döhlinger NLP
Leipzig 2 Otto Schill NLP
Leipzig 3 Ernst Karl Erdmann Heine DFP
Chemnitz 1 Karl Wilhelm Ruppert NLP
Chemnitz 2 Georg Karl Joseph Heinrich von Vollmar SPD
Zwickau Lothar Ottokar Wilhelm Streit DFP
1 Daniel Ferdinand Ludwig Haberkorn Konservativer Landesverein
2 Heinrich Hildebrand Konservativer Landesverein
3 Karl Alfred Herrmann Konservativer Landesverein
4 Hermann Friedrich Theodor Schreck DFP
5 Karl Gustav Ackermann Konservativer Landesverein
6 Wilhelm Franz Müller Liberal
7 Hans Alexander von Bosse Konservativer Landesverein
8 Ernst Robert Härtwig Konservativer Landesverein
9 Ludwig Albert Julius Niethammer NLP
10 Kurt Starke DFP
11 Johannes Müller Konservativer Landesverein
12 Oswald Ahnert NLP
13 Wilhelm Kreßner Konservativer Landesverein
14 Konrad Anton Clauß Konservativer Landesverein Nachwahl nach dem Tod von Richard Müller
15 Karl Friedrich Ferdinand Uhle Liberal
16 Otto Ullrich NLP
17 Karl Uhlmann DFP
18 August Müller Konservativer Landesverein verstorben am 22. Februar 1884
19 Gustav Hermann Köselitz DFP
20 Franz Adolph Lange Konservativer Landesverein
21 Arthur Georgi NLP
22 Hugo Gottfried Opitz Konservativer Landesverein
23 Franz Moritz Kirbach NLP
24 Robert Richard Grahl DFP

Ländliche Wahlbezirke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wahlbezirk Abgeordneter Partei /politische Ausrichtung Bemerkungen
1 Ernst Wilhelm Böhns DFP
2 Karl Gustav Fährmann DFP
3 Julius Pfeiffer NLP
4 Karl August Heinze DFP
5 Andreas Strauch Konservativer Landesverein
6 Karl Friedrich Matthes Konservativer Landesverein
7 Karl Bernhard Päßler Konservativer Landesverein
8 Friedrich Wilhelm Beeg Konservativer Landesverein
9 Gustav Philipp DFP
10 Theodor Käferstein Konservativer Landesverein
11 Friedrich Wilhelm May DFP
12 Friedrich Gustav Frenzel DFP
13 Ernst Kleber Konservativer Landesverein
14 Richard von Oehlschlägel Konservativer Landesverein
15 Heinrich Steyer Konservativer Landesverein
16 Rudolf von Seydewitz Konservativer Landesverein
17 Friedrich Wilhelm Oehmichen DFP
18 Karl Dietrich von Carlowitz Konservativer Landesverein Nachwahl nach dem Tod von Karl Ernst Klopfer
19 Karl Heinrich Richter Konservativer Landesverein
20 Erdmann Theodor Günther Konservativer Landesverein
21 Ernst Däberitz Konservativer Landesverein Nachwahl nach Mandatsniederlegung infolge Beförderung von Otto Starke
22 Johann Nepomuk Köckert Konservativer Landesverein
23 August Bebel SPD
24 Wilhelm Liebknecht SPD
25 Eduard Rößner Konservativer Landesverein Nachwahl nach Tod von Friedrich Wilhelm Schade
26 Magnus Guido Uhlemann Konservativer Landesverein
27 Gustav Richter Konservativer Landesverein
28 Karl Ernst Seydel Konservativer Landesverein
29 Wilhelm Julius Knechtel Konservativer Landesverein
30 Reinhold Möbius Konservativer Landesverein
31 Adolph Moritz Jungnickel DFP
32 Max Hauschild Konservativer Landesverein
33 Karl Gottlob Heymann Konservativer Landesverein
34 Hans Karl Hugo von Kirchbach Konservativer Landesverein
35 Karl Mehnert Konservativer Landesverein
36 Friedrich Straumer Konservativer Landesverein
37 Carl Friedrich Werner Konservativer Landesverein
38 Ernst Ludwig Gelbke Konservativer Landesverein
39 Hermann Julius von Römer Konservativer Landesverein
40 Ludwig Emil Puttrich SPD
41 Carl Bernhard Speck Konservativer Landesverein
42 Guido Breitfeld Konservativer Landesverein
43 Adolf Maximilian von Polenz Konservativer Landesverein
44 Karl Friedrich Adler Konservativer Landesverein verstarb am 8. November 1883
44 Wilhelm Zeidler Konservativer Landesverein Nachwahl nach dem Tod von Karl Friedrich Adler
45 Ernst Jahn Konservativer Landesverein

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Josef Matzerath: Aspekte sächsischer Landtagsgeschichte. Präsidenten und Abgeordnete von 1833 bis 1952. Sächsischer Landtag, Dresden 2001.
  • Elvira Döscher, Wolfgang Schröder: Sächsische Parlamentarier 1869–1918. Die Abgeordneten der II. Kammer des Königreichs Sachsen im Spiegel historischer Photographien. Ein biographisches Handbuch (= Photodokumente zur Geschichte des Parlamentarismus und der politischen Parteien. Band 5). Droste, Düsseldorf 2001, ISBN 3-7700-5236-6.
  • Königliches Gesamtministerium (Hrsg.): Staatshandbuch für das Königreich Sachsen auf die Jahre 1884 und 1885. Heinrich, Dresden, ZDB-ID 204740-8, S. 141–146.