Liste der Museen in Solingen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Liste der Museen in Solingen beschreibt die Museen in Solingen, die unter anderem Kunst, Industriegeschichte und Heimatgeschichte zum Gegenstand haben.

Liste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Museum Ortsteil Beschreibung Bild
Bergisches Museum Schloß Burg an der Wupper Burg an der Wupper Auf Schloss Burg werden unter anderem Räumlichkeiten, Rüstungen und Waffen gezeigt.
Schloss Burg 19.JPG
Deutsches Klingenmuseum Gräfrath Im ehemaligen Kloster Gräfrath. Bestecke, blanke Waffen und Schneidwaren. Eine der größten Bestecksammlungen der Welt.
Deutsches-klingenmuseum-20010502.jpg
Gräfrath-Museum Gräfrath Im Untergeschoss des ehemaligen Klosters Gräfrath. Heimatmuseum, Ausstellung des örtlichen Heimatvereins zur Ortsgeschichte.[1]
LVR-Industriemuseum – Gesenkschmiede Hendrichs Merscheid Ehemalige Gesenkschmiede, in der bis 1986 Scherenrohlinge produziert wurden. Original erhaltene Betriebsanlagen in der denkmalgeschützten Fabrik nebst angrenzender Fabrikantenvilla. Das LVR-Industriemuseum betreibt bzw. unterstützt im Stadtgebiet fünf Industriekulturstationen zur Verdeutlichung der dezentral strukturierten Schneidwarenindustrie in Solingen.
Solingen - Gesenkschmiede Hendrichs 03 ies.jpg
Laurel & Hardy Museum Wald Das Museum fokussiert sich auf das amerikanische Komiker-Duo Laurel und Hardy. Das Museum befindet sich seit 2003 im denkmalgeschützten Walder Kotten und ist einmal im Monat geöffnet.[2]
Schleiferei Wipperkotten Höhscheid Schleifermuseum, letzter erhaltener Doppelkotten an der Wupper mit integriertem Schleifermuseum.[3]
Solingen - Wipperkotten + Stauwehr (Nesselrath) 02 ies.jpg
Loos’n Maschinn Widdert Loosen Maschinn war eine der größten Solinger Dampfschleifereien. Im Gebäude von 1888 befindet sich ein Original erhaltener Schleiferarbeitsplatz. Dieser und weitere Ausstellungsstücke werden durch das Industriemuseum betrieben.
Solingen, Börsenstraße 87, ehemalige Dampfschleiferei "Loos'n Maschinn", Nr. 885.jpg
Schleifermuseum Balkhauser Kotten Höhscheid Der ehemalige Schleifkotten dient heute als Industrie- und Schleifermuseum.[4]
Balkhauser-kotten-20040803-06160.jpg
Kunstmuseum Solingen Gräfrath Ehemals Museum Baden. Im ehemaligen Rathaus Gräfrath.
Museum-baden.jpg
Museum Plagiarius Mitte Eröffnet 2007 im Kopfbau der alten Güterhallen im Südpark. Gegenstand ist die Produktpiraterie.
Museum-plagiarius.jpg
Waschhaus Weegerhof Höhscheid Denkmalgeschütztes Waschhaus der SBV-Großwohnsiedlung Weegerhof aus den 1920er Jahren mit Original-Innenausstattung.[5]
Solingen-Höhscheid, Waschhaus Weegerhof, Hermann-Meyer-Straße, Denkmalnummer 1031.jpg
Obus-Museum Solingen Der Verein Obus-Museum Solingen e.V. widmet sich der Erhaltung historischer Obusse und Gerätschaften, vorzugsweise des Solinger Obus-Betriebes. Das fahrende Museum setzt historische Obusse auf der sogenannten "Rittertour" im größten Obus-System Deutschlands ein, wobei in Burg an der Wupper auf der weltweit einzigen verbliebenen Obus-Drehscheibe gewendet wird.
Fahrschule (SWS).jpg
Hofschaftsmuseum „Am Busch“ Gräfrath Privat betriebenes Hofschaftsmuseum in einem denkmalgeschützten bergischen Fachwerkhaus; Bergische Geschichte, historisches Lernen, Familienlebensläufe, Beschäftigung, Handwerk, Fachwerk.[6]
Puppen-, Bären- und Spielzeugmuseum Solingen Widdert Puppen, Puppenstuben, Puppenwagen und mehr.[7]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Gräfrath-Museum
  2. Das Hemd von „Dick“ und die Hose von „Doof“, Solinger Tageblatt, 24. September 2014
  3. Schleiferei Wipperkotten
  4. Balkhauser Kotten
  5. Waschhaus Weegerhof
  6. Hofschaftsmuseum „Am Busch“
  7. Puppen-, Bären-, und Spielzeugmuseum Solingen