Liste der Naturdenkmäler in München

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Liste der Naturdenkmäler in München listet die Naturdenkmäler in der kreisfreien Stadt München in Bayern auf. Laut der im September 2011 erlassenen Verordnung[1] gibt es in München diese 99[2] nach § 28 BNatSchG geschützten Naturdenkmäler.[2]

Schild Naturdenkmal

Liste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bezeichnung Stadtbezirk
lfd. Nr.[1]
Lage Eigentum von
Gemarkung
Flur-Nr.
Schutzgrund Bild
Hainbuche
Carpinus betulus
Altstadt-Lehel
1
Herrnstraße 21, Grünfläche nordwestlich der Herrnschule
(48° 8′ 12″ N, 11° 34′ 52″ O)
Stadt München
München I
2095/1
Stadtbildwirksam, in dieser Größe selten im Stadtgebiet. Hainbuche an der Herrnschule
weitere Bilder
2 Rotbuchen
Fagus sylvatica
Altstadt-Lehel
2
Grünanlage zwischen Marionettentheater und Altkatholischer Kirche, begrenzt durch die Blumenstraße
(48° 7′ 56″ N, 11° 34′ 11″ O)
Stadt München
München I
874
Besondere Bedeutung für den ansonsten schlecht begrünten Innenstadtbereich, im Zusammenhang mit der Kirche stadtbildwirksam. Rotbuche 2-1 im Zentrum von München
6 Platanen
Platanus x hispanica
Altstadt-Lehel
3
An der Hauptfeuerwache 15, Baumreihe östlich und südöstlich der Blumenschule
(48° 7′ 59″ N, 11° 34′ 7″ O)
Stadt München
München I
877
Als Reihe sämtlich stadtbildwirksam und im Hinblick auf den Standort einzigartig. 6 Platanen
weitere Bilder
2 Flatterulmen
Ulmus laevis
Altstadt-Lehel
4
Englischer Garten (Südteil), in der Weggabelung etwa 200 m nordwestlich des Monopteros und etwa 200 m westlich der Wirtschaftsgebäude
(48° 9′ 4″ N, 11° 35′ 24″ O)
Freistaat Bayern
München II
3115
Im Stadtgebiet keine älteren Ulmen bekannt, landschaftsbildprägend. 2 Flatterulmen
weitere Bilder
Rosskastanie
Aesculus hippocastanum,
Winterlinde
Tilia cordata,
Hainbuche
Carpinus betulus
Altstadt-Lehel
5
Hackenstraße 7, Baumbestand des Radspielergartens
(48° 8′ 9″ N, 11° 34′ 11″ O)
privat
München I
649, 650
Dominanter Baumbestand mit historischer Bedeutung im Stadtgebietskern, sehr selten. Baumbestand des Radspielergartens
Rotbuche
Fagus sylvatica
Altstadt-Lehel
6
Grünanlage südlich des Wilhelmsgymnasiums, Süd-Ost-Ecke
(48° 8′ 15″ N, 11° 35′ 21″ O)
Stadt München
München II
2536
Mächtiger, dominanter Baum, im Straßenbild wirksam. Rotbuche südlich des Wilhelmsgymnasiums
weitere Bilder
3 Rosskastanien
Aesculus hippocastanum
Altstadt-Lehel
7
St.-Anna-Pfarrkirche, nördlich und südlich
(48° 8′ 25″ N, 11° 35′ 14″ O)
privat
München II
2850
Im Zusammenhang mit dem Kirchenbau und dem Platz prägend, mächtige und gesunde Bäume.
Rosskastanie
Aesculus hippocastanum
Altstadt-Lehel
8
in der städtischen Grünanlage St.-Anna-Platz und -Straße (Südwestecke)
(48° 8′ 24″ N, 11° 35′ 13″ O)
Stadt München
München II
2851
Platzbildprägend, mächtiger und gesunder Baum.
Farnblättrige Buche
Fagus sylvatica ‘asplenifolia’
Altstadt-Lehel
9
Englischer Garten, westlich des Wirtschaftshofes und etwa 150 m nordöstlich vom Monopteros am Entenbach
(48° 9′ 4″ N, 11° 35′ 29″ O)
Freistaat Bayern
München II
3115
Im Stadtgebiet Münchens sehr seltener Baum, auffällig durch seine filigrane Belaubung. Farnblaettrige Buche im Englischen Garten
weitere Bilder
2 Bergahorne
Acer pseudoplatanus
Ludwigsvorstadt-Isarvorstadt
1
Grünanlage zwischen Lindwurm-, Nussbaum-, Ziemssenstraße, südlich vom Bezoldbrunnen
(48° 7′ 58″ N, 11° 33′ 49″ O)
Stadt München
München V
9921
Bäume bilden eine Gruppe, in dieser Mächtigkeit sehr seltene Exemplare. Zwei Bergahorne im Nußbaumpark
weitere Bilder
Blutbuche
Fagus sylvatica f. purpurea
Ludwigsvorstadt-Isarvorstadt
2
Bavariaring 20, Vorgarten, an der Grenze zum Anwesen Nr. 21
(48° 7′ 59″ N, 11° 33′ 13″ O)
privat
München V
9784/4
Sehr schöner, gleichmäßig gewachsener Baum. Blutbuche Bavariaring 20
weitere Bilder
Platane
Platanus x hispanica
Ludwigsvorstadt-Isarvorstadt
3
Klenzestraße 48, Schulhof und Grünanlage an der Fraunhofer-/Klenzestraße
(48° 7′ 47″ N, 11° 34′ 19″ O)
Stadt München
München VI
11606
Mächtiger Baum mit sehr schöner, geschlossener Krone, besondere Bedeutung für Innenstadtbereich.
Bergulme
Ulmus glabra
Ludwigsvorstadt-Isarvorstadt
4
Müllerstraße 7, im Vorgarten
(48° 7′ 55″ N, 11° 34′ 22″ O)
privat
München VI
11630/3
Im Innenstadtbereich in dieser Größe kaum noch vorhandene Baumart.
3 Rotbuchen
Fagus sylvatica
Maxvorstadt
1
Ludwigskirche, rückwärtiger Teil des Gartens in der Nordost-Ecke
(48° 8′ 56″ N, 11° 34′ 55″ O)
privat
München II
3548
Historische Buchen als Bündelbaum, stark efeubewachsen.
8 Zürgelbäume
Celtis australis
Maxvorstadt
2
Oskar-von-Miller-Ring, Grünfläche westlich der Siemens Konzernzentrale
(48° 8′ 39″ N, 11° 34′ 27″ O)
Stadt München
München III
3691/12
Äußerst seltene Baumart im Stadtgebiet, sehr schöne und dominant gewachsene Gruppe 8 Zürgelbäume
weitere Bilder
Spitzahorn
Acer platanoides
Maxvorstadt
3
Karolinenplatz 3, Grünfläche des Amerikahauses (ehem. Lotzbeckgarten)
(48° 8′ 40″ N, 11° 34′ 7″ O)
Freistaat Bayern
München III
5620
Herausragend und dominant und dadurch im Straßenbild wirksam.
Japanischer Schnurbaum
Sophora japonica
Maxvorstadt
4
Karolinenplatz 2a, im rückwärtigen Garten
(48° 8′ 39″ N, 11° 34′ 6″ O)
Freistaat Bayern
München III
5620/2
In dieser Größe im Stadtbild selten vorkommend, dominant mit hohem gestalterischen Wert.
Bergahorn
Acer pseudoplatanus
Maxvorstadt
5
Theresienstraße 90, erreichbar über Heßstraße, Höhe Haus Nr. 28
(48° 9′ 4″ N, 11° 34′ 6″ O)
Stadt München
München III
4755
Sehr schöner, dominant gewachsener Baum, für das Straßenbild wirksam. Bergahorn Theresienstraße/Heßstraße
weitere Bilder
Blutbuche
Fagus sylvatica f. purpurea
Maxvorstadt
6
Kaulbachstraße 15, zentral im rückwärtigen Garten
(48° 8′ 52″ N, 11° 34′ 55″ O)
Freistaat Bayern
München II
3521
Dominanter Baum in einem historischen Garten.
2 Platanen
Platanus x hispanica
Maxvorstadt
7
Akademiestraße 2, Garten der Kunstakademie im östlichen Gartenteil an der Zufahrtsstraße
(48° 9′ 12″ N, 11° 34′ 53″ O)
Stadt München
München III
4370
Dominante, ortsbildprägende Bäume, in dieser Größe selten im Stadtgebiet.
Rosskastanie
Aesculus hippocastanum
Au-Haidhausen
1
Am Gasteig, am Weg zur Nikolai-Kirche
(48° 7′ 57″ N, 11° 35′ 25″ O)
Stadt München
München IX
17060
Markanter, weit ausladender Baum, besonders für das Straßenbild wirksam. Rosskastanie am Gasteig
weitere Bilder
Rosskastanie
Aesculus hippocastanum
Au-Haidhausen
2
Kirchenstraße 11, Schulhof
(48° 8′ 5″ N, 11° 35′ 58″ O)
Stadt München
München IX
17790
Solitär, dominanter, großer Baum.
Spitzahorn
Acer platanoides
Au-Haidhausen
3
Wolfgangstraße 20, im Innenhof
(48° 8′ 0″ N, 11° 36′ 6″ O)
privat
München IX
18115
Mächtiger, weit ausladender, gerade gewachsener Baum, hofraumprägend, sehr guter Standort.
Bergahorn
Acer platanus
Au-Haidhausen
4
Wörth-/Comeniusstraße, im Schulhof
(48° 7′ 53″ N, 11° 35′ 53″ O)
Stadt München
München IX
16681
Dominanter, für Straßenbild wirksamer Baum.
Platane
Platanus x hispanica
Au-Haidhausen
5
Sckellstraße 1, im Garten
(48° 8′ 5″ N, 11° 35′ 46″ O)
privat
München IX
17017
Solitärbaum, das Platzbild prägender, dominanter, im östlichen Stadtbereich seltener Baum. Platane Sckellstraße 1
weitere Bilder
Rosskastanie
Aesculus hippocastanum
Au-Haidhausen
6
St.-Wolfgangs-Platz 8a, vor der St.-Wolfgangs-Kirche
(48° 7′ 34″ N, 11° 35′ 42″ O)
Stadt München
München VIII
15616/6
Guter Standort und den Platz beherrschender Wuchs.
Flügelnuss
Pterocarya fraxinifolia
Au-Haidhausen
7
Mariahilfplatz 17, im Hof des Landratsamtes München
(48° 7′ 25″ N, 11° 34′ 59″ O)
Landratsamt München
München VIII
14210
Solitärbaum, vom Boden aus dreistämmig, mit starken Bodenaustrieben, in der Größe im Stadtgebiet selten. Kaukasische Flügelnuss
weitere Bilder
Spitzahorn
Acer platanoides
Au-Haidhausen
8
Mariahilfplatz 15, im Hof
(48° 7′ 27″ N, 11° 35′ 2″ O)
Stadt München
München VIII
14215
Mächtiger, solitär gewachsener Baum, stadtbildgestaltend und dominant.
Rosskastanie
Aesculus hippocastanum
Au-Haidhausen
9
Eduard-Schmid-Straße 1 (an der Zeppelinstraße), im Schulhof des Pestalozzi-Gymnasiums
(48° 7′ 38″ N, 11° 34′ 58″ O)
privat
München VIII
14546
Sehr mächtiger, dominanter Solitärbaum mit gleichmäßiger, weit ausladender Krone.
Rosskastanie
Aesculus hippocastanum
Au-Haidhausen
10
Kolumbus-, Humboldt-, Pilgersheimer Straße, Schulgrundstück
(48° 7′ 11″ N, 11° 34′ 32″ O)
Stadt München
München VII
12579
Solitärbaum, dominanter und mächtiger Baum, Standort für Innenstadtbereich sehr gut.
Rosskastanie
Aesculus hippocastanum
Au-Haidhausen
11
Sommer-, Edlingerstraße, Verkehrsinsel
(48° 7′ 20″ N, 11° 34′ 25″ O)
Stadt München
München VII
12303
Solitär, schöner und gleichmäßig gewachsener Baum; sehr dominant im Straßenbild. Rosskastanie
weitere Bilder
Rotbuche
Fagus sylvatica
Sendling
1
Flaucheranlagen, zwischen Flauchergaststätte und Brudermühlbrücke am Hauptweg
(48° 6′ 37″ N, 11° 33′ 33″ O)
Stadt München
München VI
11000
Mächtiger, dominanter Solitärbaum mit weit ausladender Krone, Beastung fast bis zum Boden, mit die mächtigste Buche im Stadtgebiet. Rotbuche, Flaucher
weitere Bilder
Stieleiche
Quercus robur
Sendling
2
etwa 100 m nördlich der Brudermühlbrücke, westlich der Isar
(48° 6′ 49″ N, 11° 33′ 31″ O)
Stadt München
München VI
11000/4
Naturdenkmal wegen historischer Bedeutung, „Reichs- und Friedenseiche gepflanzt von der Jugend der Stadt München am 1. Juli 1871“. Reichs- und Friedenseiche
weitere Bilder
Moorbirke
Betula pubescens
Sendling
3
Flaucher, östlich des Gehweges an der Isar
(48° 6′ 21″ N, 11° 33′ 24″ O)
Stadt München
München VII
12076
Mächtiger Solitärbaum, in dieser Größe im Stadtgebiet selten. Moorbirke, Flaucher
weitere Bilder
Stieleiche
Quercus robur
Sendling-Westpark
1
Krüner Platz, Ehrwalder Straße 30
(48° 7′ 6″ N, 11° 30′ 47″ O)
Stadt München
München V
8782/19
Hohes Alter, im dortigen Bereich in dieser Größe selten.
2 Rosskastanien
Aesculus hippocastanum
Schwanthalerhöhe
1
Tulbeckstraße 34/36, Vorgarten
(48° 8′ 14″ N, 11° 32′ 16″ O)
Stadt München
München V
8433/6
Straßenbildprägende, vitale Bäume mit weit ausladender Krone.
Rosskastanie
Aesculus hippocastanum
Schwanthalerhöhe
1
Gollierplatz, Grünanlage
(48° 8′ 11″ N, 11° 32′ 10″ O)
Stadt München
München V
8427/2
Weit ausladender Baum, der über die weiteren Bäumen deutlich und dominierend herausragt.
6 Eiben
Taxus baccata
Neuhausen-Nymphenburg
1
Schlosspark Nymphenburg, Ostseite, südöstlich der Amalienburg, am Gehweg
(48° 9′ 20″ N, 11° 30′ 4″ O)
Freistaat Bayern
Nymphenburg
24/8
Sehr schöne markante und mächtige Gehölzgruppe; im Stadtgebiet selten.
Blutbuche
Fagus sylvatica f. purpurea
Neuhausen-Nymphenburg
2
Schlosspark Nymphenburg, etwa 25 m südlich der Badenburg
(48° 9′ 15″ N, 11° 29′ 39″ O)
Freistaat Bayern
Nymphenburg
19
Solitärbaum, wichtiger Zusammenhang mit der Badenburg. Blutbuche Badenburg
8 Eiben
Taxus baccata
Neuhausen-Nymphenburg
3
Schlosspark Nymphenburg, zwischen der Nordseite der Amalienburg und dem Kanal
(48° 9′ 24″ N, 11° 30′ 1″ O)
Freistaat Bayern
Nymphenburg
24/8
Sehr schöne markante Baumgruppe, in dieser Größenordnung wahrscheinlich einmalig im Stadtgebiet.
Sommerlinde
Tilia platyphyllos
Neuhausen-Nymphenburg
4
Schlosspark Nymphenburg, etwa 50 m nordwestlich der Badenburg am Seeufer
(48° 9′ 16″ N, 11° 29′ 36″ O)
Freistaat Bayern
Nymphenburg
16/2
Bizarrer und knorriger Wuchs, auffälliges Erscheinungsbild. Sommerlinde am Badenburger See
weitere Bilder
Blutbuche
Fagus sylvatica f. purpurea
Neuhausen-Nymphenburg
5
Gerner Straße 1, Vorgarten
(48° 9′ 34″ N, 11° 31′ 30″ O)
privat
Nymphenburg
322/2
Mächtige, dominante Blutbuche, sehr ortsbildprägend, in dieser Größe im Stadtgebiet selten.
Rotbuche
Fagus sylvatica
Neuhausen-Nymphenburg
6
Kuglmüllerstraße 22, Vorgarten
(48° 9′ 42″ N, 11° 30′ 52″ O)
privat
Nymphenburg
262/5
Herausragendes Exemplar von besonderer Schönheit, außerordentlich ortsbildprägend
Farnblättrige Buche
Fagus sylvatica f. ‚asplenifolia’
Neuhausen-Nymphenburg
7
Schlosspark Nymphenburg, an der Weggabelung 50 m südlich der Amalienburg
(48° 9′ 19″ N, 11° 30′ 2″ O)
Freistaat Bayern
Nymphenburg
24/8
Mächtiges, sehr schönes und seltenes Solitärexemplar, guter Standort an markanter Stelle. Farnblättrige Buche südlich Amalienburg
Walnussbaum
Juglans regia
Neuhausen-Nymphenburg
8
Groff-/Taschnerstraße, am Eingang zum Bürgerheim
(48° 9′ 48″ N, 11° 30′ 46″ O)
privat
Nymphenburg
330/7
In dieser Größe im Stadtgebiet selten.
Stieleiche
Quercus robur
Neuhausen-Nymphenburg
9
Schlosspark Nymphenburg, im Dörfchen, zentral mittig beim Brunnhaus
(48° 9′ 20″ N, 11° 29′ 55″ O)
Freistaat Bayern
Nymphenburg
21
Historischer Baum, in seiner Größe im Stadtgebiet einzigartig.
Hängebuche
Fagus sylvatica f. ‚pendula’
Neuhausen-Nymphenburg
10
Schlosspark Nymphenburg, südlich der Schwanenbrücke
(48° 9′ 27″ N, 11° 29′ 59″ O)
Freistaat Bayern
Nymphenburg
24/4
Dominanter Baum in einem historischen Garten, besondere Bedeutung für Münchner Bürger. Hängebuche
weitere Bilder
Winterlinde
Tilia cordata
Neuhausen-Nymphenburg
11
Nördliches Schlossrondell 8, rechts im hinteren Gartenteil
(48° 9′ 37″ N, 11° 30′ 29″ O)
Freistaat Bayern
Nymphenburg
243
Dominante, ortsbildprägender Baum mit historischer Bedeutung.
3 Blutbuchen
Fagus sylvatica f. purpurea
Neuhausen-Nymphenburg
12
Romanstraße 15, im südwestlichen Vorgartenbereich
(48° 9′ 23″ N, 11° 31′ 27″ O)
privat
Nymphenburg
570/47
Ortsbildprägende Blutbuchen-Gruppe.
Winterlinde
Tilia cordata
Moosach
1
Nederlinger Straße, Einfahrt zur Kleingartenanlage NW 12
(48° 10′ 5″ N, 11° 30′ 55″ O)
Stadt München
Moosach
1995/1
Dominanter und einer der ältesten Bäume in München, historische Bedeutung: Röth-Linde. Röth-Linde
weitere Bilder
23 Stieleichen
Quercus robur
Moosach
2
Allee südlich der Ludwigsfelder Straße
(48° 11′ 36″ N, 11° 29′ 29″ O)
Stadt München, privat
Untermenzing
443/4, 443/5
Eichenreihe, in diesem Bereich stark auffallend und Landschaftsbild prägend, zwischen 200 und 250 Jahre alt.
Rosskastanie
Aesculus hippocastanum
Moosach
3
Quedlinburger Straße 46, Ecke Franz-Fiehl-Straße
(48° 10′ 48″ N, 11° 30′ 53″ O)
privat
Moosach
8
Dominanter Baum, ortsbildprägend.
Amerikanische Roteiche
Quercus rubra
Moosach
4
Hartmannshofer Park, am Hartmannshofer Bach, hinter der Tennisanlage
(48° 10′ 26″ N, 11° 29′ 37″ O)
Freistaat Bayern
Moosach
1983/73
Sehr große Roteiche, im Stadtgebiet selten.
Gemeine Esche
Fraxinus excelsior
Schwabing-Freimann
1
Freisinger Landstraße/ Ecke Ligusterstraße
(48° 11′ 26″ N, 11° 37′ 6″ O)
Stadt München
Freimann
88/99
Naturdenkmal wegen historischer Bedeutung, sog. „Heldenesche“
Gemeine Esche
Fraxinus excelsior
Schwabing-Freimann
2
Leinthaler-/Ecke Sondermeierstraße, nördlich des Parkplatzes
(48° 11′ 19″ N, 11° 37′ 14″ O)
Stadt München
Freimann
558
Extrem ausladende Krone.
Österreichische Schwarzkiefer
Pinus nigra ssp.
Schwabing-Freimann
3
Biedersteiner Straße 29, Klinikum rechts der Isar
(48° 9′ 53″ N, 11° 35′ 31″ O)
Freistaat Bayern
Schwabing
289
Wohl die größte, älteste und mächtigste Schwarzkiefer im Stadtgebiet.
Sommerlinde
Tilia platyphyllos
Schwabing-Freimann
4
Englischer Garten, Friedrich-Ludwig-von-Sckell-Weg (beim Amphitheater)
(48° 10′ 24″ N, 11° 36′ 45″ O)
Freistaat Bayern
Schwabing
1083
Mächtiger, auch im Bestand dominanter Baum, selbst im Englischen Garten selten in seinen Ausmaßen.
Rotbuche
Fagus sylvatica
Schwabing-Freimann
5
Englischer Garten, zwischen Forstweg und Friedrich-Ludwig-von-Sckell-Weg, am zweiten Reitweg
(48° 10′ 23″ N, 11° 36′ 51″ O)
Freistaat Bayern
Schwabing
1087
Herausragendster Baum in diesem Gebiet; Alter über 300 Jahre
Silberweide
Salix alba
Schwabing-Freimann
6
am linken Isarufer nördlich des Einflusszulaufes der Kläranlage Großlappen
(48° 12′ 26″ N, 11° 38′ 35″ O)
Freistaat Bayern
Freimann
596
Mächtiger, solitär gewachsener und auffallender Baum, im Stadtgebiet in diesem Ausmaß selten. Silberweide beim Einflusszulauf Großlappen
Winterlinde
Tilia cordata
Schwabing-Freimann
7
Englischer Garten, Eingang Tucherpark (von der Hirschauer Straße)
(48° 9′ 13″ N, 11° 35′ 43″ O)
Freistaat Bayern
München II
3115/0
Markanter Solitärbaum, der aufgrund seiner Stammausbildung und seines Stammumfangs im Stadtgebiet Seltenheitswert besitzt. Winterlinde im Englischen Garten
weitere Bilder
Rosskastanie
Aesculus hippocastanum
Schwabing-Freimann
8
Floriansmühlstraße 60, in der Verkehrsinsel vor dem Haupttor des Geländes des Bayerischen Rundfunks
(48° 11′ 25″ N, 11° 37′ 38″ O)
privat
Freimann
589/19
Dominanter Baum, prägt das Straßenbild.
Sommerlinde
Tilia platyphyllos
Schwabing-Freimann
9
Englischer Garten, etwa 150 m nördlich der Gyßlingstraße, zwischen östlichem Reitweg und Fahrweg
(48° 10′ 6″ N, 11° 36′ 44″ O)
Freistaat Bayern
Schwabing
1083
Mächtiger, dominanter Baum, hohes Alter, selten im Stadtgebiet. Sommerlinde im Englischen Garten
Hängebuche
Fagus sylvatica ‚pendula’
Schwabing-Freimann
10
Situlistraße 73–75, zwischen den Gebäuden
(48° 11′ 37″ N, 11° 37′ 6″ O)
Stadt München
Freimann
39
Dominanter Baum, derzeit größte im Stadtgebiet stehende Hängebuche.
Blutbuche
Fagus sylvatica f. purpurea
Schwabing-Freimann
11
Situlistraße 73–75, mittig im Garten
(48° 11′ 39″ N, 11° 37′ 7″ O)
Stadt München
Freimann
39/18
Dominanter, Ortsbild prägender Baum, einzigartig in der Gegend.
Sommerlinde
Tilia platyphyllos
Schwabing-Freimann
12
Englischer Garten, Friedrich-Ludwig-von-Sckell-Weg, etwa 250 m südlich vom Amphitheater, westlich vom Weg
(48° 10′ 23″ N, 11° 36′ 44″ O)
Freistaat Bayern
Schwabing
1083
Historische Linde, ist in Plänen aus dem Jahr 1807 schon vorhanden.
Rotbuche
Fagus sylvatica
Bogenhausen
1
Wehrlestraße 8, an der Dreieinigkeitskirche
(48° 8′ 52″ N, 11° 36′ 23″ O)
privat
Bogenhausen
229/4
Selten schön gewachsener Einzelbaum mit mächtiger, gleichmäßiger Krone.
Rosskastanie
Aesculus hippocastanum
Bogenhausen
2
Rauchstraße 9, Ecke Friedrich-Herschel-Straße, im Vorgarten
(48° 8′ 41″ N, 11° 36′ 14″ O)
privat
Bogenhausen
241/148
Dominanter, straßen- und ortsbildprägender Baum.
Rosskastanie
Aesculus hippocastanum
Trudering-Riem
1
Kirchtruderinger Straße 13, Nordost-Ecke Sportplatzgelände
(48° 7′ 33″ N, 11° 40′ 21″ O)
Stadt München
Trudering
71
Mächtiger freistehender Baum, in dieser Größe im Stadtgebiet selten.
Winterlinde
Tilia cordata
Trudering-Riem
2
Truderinger Straße 302, im Garten „Cafe zur Linde“
(48° 7′ 20″ N, 11° 40′ 8″ O)
privat
Trudering
291
Mächtiger Baum, mit einem sehr großen Stammumfang, Ortsbild prägend.
Gemeine Esche
Fraxinus excelsior
Ramersdorf-Perlach
1
Putzbrunner Straße zwischen Haus-Nr. 5 und 9, Nordostecke des Brachgrundstückes, im Norden angrenzender Kindergarten
(48° 6′ 0″ N, 11° 37′ 58″ O)
privat
Perlach
81/3
Im Stadtgebiet einmalige Altesche, teilweise bis zum Boden reichende Krone, ortsbildprägend.
Rotbuche
Fagus sylvatica
Ramersdorf-Perlach
2
Kagerstraße 9, städtischer Verkehrszeichenbetrieb, östlicher Grundstücksbereich
(48° 6′ 35″ N, 11° 36′ 24″ O)
Stadt München
München VIII
16257/2
Großer Solitärbaum mit bis zum Boden reichender, gleichmäßiger Krone.
Spitzahorn
Acer platanoides
Untergiesing-Harlaching
1
Mondstraße, Verkehrsinsel gegenüber Hausnummer 22
(48° 7′ 2″ N, 11° 34′ 31″ O)
Stadt München
München VII
13356
Sehr mächtiger, einzigartiger und Platz bestimmender Solitärbaum.
Rotbuche
Fagus sylvatica
Untergiesing-Harlaching
2
Rotbuchenstraße 55
(48° 6′ 2″ N, 11° 34′ 40″ O)
privat
München VII

12900/104

Mächtiger, solitär gewachsener Baum mit geschlossener Krone, dominant und das Straßenbild prägend.
Stieleiche
Quercus robur
Untergiesing-Harlaching
3
Tegelbergstraße 33, Ecke Säbener Platz
(48° 5′ 26″ N, 11° 34′ 25″ O)
privat
München VII
12878/204
Dominanter, für den Platz, ortsbildprägender Baum.
Rotbuche
Fagus sylvatica
Untergiesing-Harlaching
4
Harthauser Straße 135, Vorgarten an der Holzkirchner Straße
(48° 4′ 32″ N, 11° 32′ 39″ O)
privat
München VII
12853/47
Sehr großer, herausragender Baum mit geschlossener Krone.
Rotbuche
Fagus sylvatica
Thalkirchen-Obersendling-Forstenried-Fürstenried-Solln
1
Großhesseloher Straße 11, Ecke Friedastraße
(48° 4′ 50″ N, 11° 31′ 57″ O)
privat
Thalkirchen
579/22
Extrem ausladende Krone, dominantester Baum in diesem Areal.
2 Sommerlinden
Tilia platyphyllos
Thalkirchen-Obersendling-Forstenried-Fürstenried-Solln
2
Thalkirchner Brücke, am Grünstreifen zwischen Werkkanal und Isar
(48° 6′ 4″ N, 11° 32′ 57″ O)
Stadt München
München VII
12090
Alte und dominante Exemplare von hervorragender Schönheit. Sommerlinden an der Thalkirchner Brücke
weitere Bilder
Hainbuche
Carpinus betulus
Thalkirchen-Obersendling-Forstenried-Fürstenried-Solln
3
Warnbergstraße, nördlich vom Weiher
(48° 4′ 7″ N, 11° 30′ 34″ O)
privat
Solln
773
Dominanter, im Stadtgebiet in dieser Größe seltener Baum.
Gemeine Esche
Fraxinus excelsior
Thalkirchen-Obersendling-Forstenried-Fürstenried-Solln
4
Bleibtreuplatz, Gehweg Buchhierlstraße
(48° 4′ 42″ N, 11° 30′ 54″ O)
Stadt München
Solln
580/5
Mächtiger Baum mit weit ausladender Trichterkrone.
Sommerlinde
Tilia platyphyllos
Thalkirchen-Obersendling-Forstenried-Fürstenried-Solln
5
Weiher an der Muttenthalerstraße, östliches Ufer
(48° 4′ 24″ N, 11° 30′ 44″ O)
Stadt München
Solln
35/2
Sehr landschaftsbildprägend im Zusammenhang mit dem Teich, ausgeprägter, breit auslaufender, kelchartiger Stammfuß.
2 Sommerlinden
Tilia platyphyllos
Thalkirchen-Obersendling-Forstenried-Fürstenried-Solln
6
Sollner Waldfriedhof, nördlich auf der Wiese in deren südlichem Bereich
(48° 4′ 12″ N, 11° 30′ 42″ O)
Stadt München
Solln
272/1
Freistehende Bäume, sehr landschaftsbildprägend, mit Unterpflanzungen.
Waldkiefer
Pinus sylvestris
Thalkirchen-Obersendling-Forstenried-Fürstenried-Solln
7
Sollner Waldfriedhof, etwa 150 m südlich des Alkorwerkes, frei auf der Wiese
(48° 4′ 9″ N, 11° 30′ 35″ O)
Stadt München
Solln
773
Sehr landschaftsbildprägend, Brutbaum.
Stieleiche
Quercus robur
Thalkirchen-Obersendling-Forstenried-Fürstenried-Solln
8
150 m südlich des Alkorwerkes, 80 m nordwestlich vom Weiher
(48° 4′ 9″ N, 11° 30′ 31″ O)
privat
Solln
773
Sehr landschaftsbildprägender Flurbaum, als solcher im Stadtgebiet selten.
3 Hainbuchen
Carpinus betulus
Thalkirchen-Obersendling-Forstenried-Fürstenried-Solln
9
westlich des Waldfriedhofes Solln an der Warnbergstraße
(48° 4′ 8″ N, 11° 30′ 43″ O)
Stadt München
Solln
272
Als Gruppe besonders landschaftsbildprägend, Mikrofaunaansiedlung.
Stieleiche
Quercus robur
Thalkirchen-Obersendling-Forstenried-Fürstenried-Solln
10
an der Umzäunung des Klosters Warnberg, südöstlich der Einfahrtsstraße
(48° 4′ 1″ N, 11° 30′ 42″ O)
privat
Solln
768
Dominante, landschaftsbildprägende Eiche.
6 Stieleichen
Quercus robur
Thalkirchen-Obersendling-Forstenried-Fürstenried-Solln
11
im Klostergarten an der Warnbergstraße bis zum Weiher
(48° 4′ 5″ N, 11° 30′ 40″ O)
privat
Solln
768
Als Gesamtheit sehr landschaftsbildprägend, Überreste ursprünglicher Vegetation.
Stieleiche
Quercus robur
Thalkirchen-Obersendling-Forstenried-Fürstenried-Solln
12
Warnbergstraße am Weiher
(48° 4′ 6″ N, 11° 30′ 33″ O)
privat
Solln
768
Landschaftsbildprägende, dominante Eiche am Weiher.
Gemeine Esche
Fraxinus excelsior
Pasing-Obermenzing
1
Pasinger Stadtpark in der Wiese vor der Kreuzung Planegger/Blumenauer Straße
(48° 8′ 27″ N, 11° 27′ 22″ O)
Stadt München
Pasing
2004
Sehr landschaftsbildprägend, mit tief angesetzter, mächtiger Krone.
Sommerlinde
Tilia platyphyllos
Pasing-Obermenzing
2
Landsberger Straße 486, Grünfläche vor dem Pasinger Rathaus
(48° 8′ 49″ N, 11° 27′ 44″ O)
Stadt München
Pasing
125/2
Dominanter, straßen- und ortsbildprägender Baum.
Stieleiche
Quercus robur
Pasing-Obermenzing
3
Maria-Eich-Straße 119, Kleingartenanlage NW 70, Teil 1, in Parzelle 79, Weg 7
(48° 8′ 4″ N, 11° 26′ 42″ O)
Stadt München
Pasing
2028
Dominanter Baum, ortsbildprägend.
Rosskastanie
Aesculus hippocastanum
Pasing-Obermenzing
4
Pippinger Straße 51, an der Straße direkt neben der Kirche
(48° 9′ 24″ N, 11° 27′ 27″ O)
privat
Obermenzing
984
Dominanter Baum, sehr schöner Habitus, ortsbildprägend.
Silberweide
Salix alba
Aubing-Lochhausen-Langwied
1
Krähenweg 110 (Aktivhof Eiblhof, Reitstall) am Feldsaum
(48° 10′ 45″ N, 11° 23′ 19″ O)
privat
Langwied
3432
Eine der wenigen natürlich gewachsenen und unberührten Weiden in dieser Größe im Stadtgebiet.
Mehlbeere
Sorbus aria ‘magnifica’
Aubing-Lochhausen-Langwied
2
Papinstraße, öffentliche Grünfläche am Bahnübergang
(48° 8′ 30″ N, 11° 25′ 26″ O)
privat
Aubing
3501/11
Dominanter, auffallender Baum, in dieser Größe im Stadtgebiet selten. Mehlbeere
weitere Bilder
Hängebuche
Fagus sylvatica ‚pendula’
Aubing-Lochhausen-Langwied
3
Eichenauerstraße 1, Ecke Gotzmannstraße
(48° 9′ 40″ N, 11° 24′ 42″ O)
privat
Aubing
652/2
In diesem Stadtgebiet seltene Wuchsform, straßen- und ortsbildprägend.
14 Stieleichen
Quercus robur
Allach-Untermenzing
1
Ludwigsfelder Straße (südlich) und Unteren Angerlohe (östlich), in der Wiese
(48° 11′ 27″ N, 11° 29′ 24″ O)
Stadt München
Untermenzing
442/1
Seltener, vitaler und mächtiger Bestand, in diesem Bereich sehr landschaftsbildprägend.
Stieleiche
Quercus robur
Allach-Untermenzing
2
Eversbuschstraße 40/40b, an der Straße zu Nr. 34
(48° 10′ 52″ N, 11° 27′ 41″ O)
privat
49/2
Untermenzing
Ortsbildprägender, dominanter Baum.
2 Rotbuchen
Fagus sylvatica
Feldmoching-Hasenbergl
1
Feldmochinger Straße 226/228, gegenüber in der Grünanlage
(48° 11′ 54″ N, 11° 31′ 26″ O)
Stadt München
Feldmoching
507
Dominante, ortsbildprägende Buchen mit sehr schönem Habitus.
2 Eiben
Taxus baccata
Laim
1
Agnes-Bernauer-Straße 86, Vorgarten
(48° 8′ 24″ N, 11° 30′ 8″ O)
privat
Laim
4/3
Alte und in der Krone sehr gut gestaltete Exemplare bilden eine hervorragende Einheit mit dem denkmalgeschützten Gebäude, so im Stadtgebiet selten. Eiben
weitere Bilder
Eibe
Taxus baccata
Laim
2
Laimer Kirchweg, zwischen Agnes-Bernauer-Straße 89 und 97
(48° 8′ 21″ N, 11° 29′ 58″ O)
Stadt München
Laim
60
Dominanter, ortsbildprägender Baum. Eibe
weitere Bilder

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Naturdenkmäler in München – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Stadtrecht Landeshauptstadt München: Verordnung der Landeshauptstadt München zum Schutz der Naturdenkmäler (Naturdenkmalverordnung) vom 8. September 2011 (PDF, 418 kB), abgerufen am 22. September 2018
  2. a b www.muenchen.de: Naturdenkmäler, abgerufen am 22. September 2018