Liste der Naturdenkmale in Pirmasens

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Liste der Naturdenkmale in Pirmasens nennt die im Gemeindegebiet von Pirmasens ausgewiesenen Naturdenkmale (Stand 7. Juni 2013).[1][2]

Nr. Bezeichnung Lage Beschreibung Bild
ND-7317-173 Teufelsfelsen südlich von Obersimten, auf der Ostseite des Gehrsbachtals
(Lage)
ND-7317-174 Geißenfelsen nordöstlich von Ruhbank, Gewann Am steinigen Bühl
(Lage)
ND-7317-175 Gebetbuch östlich von Pirmasens, Gewann Haferstoppel
(Lage)
Felsengruppe
ND-7317-176 Kanzelfelsen östlich von Ruhbank, auf der Ostseite des Sengelsbergs
(Lage)
Kanzelfels Pirmasens.jpg
ND-7317-177 Philippsruhe nördlich von Ruhbank, am Hang oberhalb des Mordlochs
(Lage)
Fels mit Aushöhlung
ND-7317-178 Hamsterfelsen östlich der Siedlung am Sommerwald, im Fumbachtal
(Lage)
ND-7317-179 Hummelsfelsen nördlich der Schelermühle, am Ausgang der Hummelsklamm
(Lage)
ND-7317-180 Fels mit Wasserfall nordöstlich von Gersbach, im Atzbachtal
(Lage)
ND-7317-181 Spartakusfelsen östlich der Siedlung am Sommerwald, oberhalb des Fumbachtals
(Lage)
ND-7317-182 Ambossfelsen nördlich von Ruhbank
(Lage)
ND-7317-183 Hubertuswand östlich von Pirmasens, am Kleinen Arius
(Lage)
Felsengruppe
ND-7317-184 Gebrochener Felsen östlich von Pirmasens, auf der Ostseite des Glasbergs
(Lage)
Felsengruppe
ND-7317-185 Schillerwand östlich von Pirmasens, auf der Nordseite des Glasbergs
(Lage)
Felsengruppe
ND-7317-186 Butterfelsen östlich von Pirmasens, Haseneckstraße (im Waldfriedhof)
(Lage)
Felsengruppe
ND-7317-187 Zigeunerfels östlich von Pirmasens, oberhalb des Waldfriedhofs
(Lage)
Felsengruppe
ND-7317-188 Kugelfelsen östlich von Pirmasens, Gewann Kugelfelsen
(Lage)
Felsengruppe
ND-7317-189 Felsentor östlich von Pirmasens, Gewann Kleiner Arius
(Lage)
Felsentor bei Pirmasens.JPG
ND-7317-190 Feierabendfelsen nordwestlich von Pirmasens, oberhalb der Apfeldell
(Lage)
Feierabendfelsen.JPG
ND-7317-191 Luitpoldfelsen östlich von Pirmasens, auf der Ostseite des Glasbergs
(Lage)
ND-7317-192 Heufelsen östlich von Fehrbach, Gewann An der Steinbach
(Lage)
ND-7317-193 Felsenhöhle Wallerstein nordwestlich von Gersbach, Gewann Unten an der Serrgasse
(Lage)
ND-7317-194 Rauschenbrunnen Pirmasens, Am Rauschenbrunnen
(Lage)
Felsengrotte mit Quelle und Teich
ND-7317-195 Klosterbrunnen östlich von Pirmasens, im Einshalber Tal
(Lage)
Quelle
ND-7317-196 Glastalbrunnen östlich von Pirmasens, im Glastal
(Lage)
Quelle
ND-7317-197 Quelle am Hammelsweiher nordöstlich von Ruhbank, südlich des Beckenhofs
(Lage)
Quelle
ND-7317-198 Quelle bei Hengsberg südlich von Hengsberg, Gemarkung Böswiesen
(Lage)
auch Bösbrunnen; ungefasste Quelle
Bösbrunnen Gemeindegebiet Pirmasens.jpg
ND-7317-199 Fumbachquell östlich der Siedlung am Sommerberg, am Nordende des Fumbachtals
(Lage)
ungefasste Quelle
ND-7317-200 Großer Horbachbrunnen östlich von Erlenbrunn, Gewann Wippelscheer, I. Gewanne
(Lage)
gefasste Quelle
ND-7317-201 Gutenbachbrunnen südlich von Ruhbank, unterhalb von Lemberger Straße 320
(Lage)
Quelle
ND-7317-202 Kuhtrog südlich von Erlenbrunn, auf der Südseite der Haselhalde
(Lage)
gefasste Quelle
ND-7317-203 Brunnenstube westlich von Erlenbrunn, Gewann Brunnenstube
(Lage)
ungefasste Quelle
ND-7317-204 Schäferbrunnen östlich von Erlenbrunn, Gewann Wippelscheer, X. Gewanne
(Lage)
Quelle
ND-7317-205 Starkenbrunnen östlich von Ruhbank, Gewann Starkenbrunnen
(Lage)
Quelle
ND-7317-206 Erkelsquelle westlich von Ruhbank, Gewann An der Erkelsbach
(Lage)
ungefasste Quelle
ND-7317-207 Quelle am Wallerstein nordwestlich Gersbach, im Gehrsbachtal
(Lage)
gefasste Quelle
ND-7317-208 Wasgaubrünnchen östlich von Pirmasens, auf der Ostseite des Glasbergs
(Lage)
gefasste Quelle
ND-7317-209 120-jährige Buche im Fahrschen Wald östlich von Pirmasens, im Ruppertsweilertal
(Lage)
Fagus sylvatica; um 1870 gekeimt
ND-7317-210 150-jährige Hainbuche südlich von Gersbach, Gewann In der Riegelwiese
(Lage)
Hainbuche; um 1840 gekeimt
ND-7317-211 250-jährige Eiche südöstlich von Erlenbrunn, am Waldenburger Eck
(Lage)
Quercus sp.; um 1740 gekeimt
ND-7317-212 Kastanie Pirmasens, Höhstraße 4
(Lage)
ND-7317-213 Trauerbuche und Blutbuche Pirmasens, Hohenzollernstraße 56a
(Lage)
Fagus sylvatica f. pendula und Fagus sylvatica f. purpurea
ND-7317-214 Hexenklamm südwestlich von Gersbach
(Lage)
Flächenhaftes Naturdenkmal
Hexenklamm bei Pirmasens.jpg
Mordloch nördlich von Ruhbank
(Lage)
Buche im Rheinbergergelände Pirmasens, bei Schachenstraße 5
(Lage)
Fagus sylvatica
Linde im Schulhof der Matzenbergschule Pirmasens, bei Winzler Straße 40
(Lage)
Tilia sp.
Zwei Kastanien in der Tunnelstraße Pirmasens, Tunnelstraße
(Lage)
zwei Bäume
100-jährige Buche an der Husterhöhschule Pirmasens, bei Husterhöhstraße 25
(Lage)
Fagus sylvatica; um 1910 gepflanzt
Vier Kastanienbäume in der Landgrafenstraße Pirmasens, bei Landgrafenstraße 29
(Lage)
vier Bäume

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Naturschutzverwaltung Rheinland-Pfalz: Landschaftsinformationssystem der Naturschutzverwaltung Rheinland-Pfalz; abgerufen am 7. Juni 2013
  2. Rechtsverordnung über die Naturdenkmäler der Stadt Pirmasens (PDF; 36 kB), abgerufen am 11. Juni 2013

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Naturdenkmale in Pirmasens – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien